Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.11.2002
Beiträge: 26
dimi: Offline


dimi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2003
Uhrzeit: 17:14
ID: 1608



Mit VectorWorks 3D bauen...

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

es heißt immer wieder, es sei für später Sinnvoll mit mehr als nur einem CAD Programm schon gearbeitet zu haben.
Ich überlege zurzeit mir auch mal VectorWorks anzugucken, da scheinbar immer mehr Büros auch damit arbeiten - ob das am Preis liegt?
Ich hatte bisher nur die Chance, einen kurzen Blick auf das Programm zu werfen, hatte dabei aber gesehen, dass es dort doch scheinbar 3D Tools gibt. Kann man mit diesen Werkzeugen richtig 3D Bauen, oder sind die nur für einfache Formen, z.B. für städtebauliche Situationen gedacht?
Wenn man damit arbeitet, ist das mehr so wie in Modellingprogrammen, wo man mit Durchdringen und Schneiden sich die Form zurecht baut, oder mehr wie z.B. bei ArchiCAD?
Kann man über die Steuerung per Tastatur viele Befehle ersetzten, und zu den Eingabefeldern (xy-Achse, Länge Winkel etc.) schneller gelangen?

gut, erstmal genug gefragt...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2003
Uhrzeit: 17:31
ID: 1609



Re: Mit VectorWorks 3D bauen...

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by dimi

es heißt immer wieder, es sei für später Sinnvoll mit mehr als nur einem CAD Programm schon gearbeitet zu haben.
Ich überlege zurzeit mir auch mal VectorWorks anzugucken, da scheinbar immer mehr Büros auch damit arbeiten - ob das am Preis liegt?
Ganz bestimmt. VW kostet nur einen Bruchteil anderer CAD Programme und kann dabei nicht weniger.

Zitat:
Ich hatte bisher nur die Chance, einen kurzen Blick auf das Programm zu werfen, hatte dabei aber gesehen, dass es dort doch scheinbar 3D Tools gibt. Kann man mit diesen Werkzeugen richtig 3D Bauen, oder sind die nur für einfache Formen, z.B. für städtebauliche Situationen gedacht?
Wenn man damit arbeitet, ist das mehr so wie in Modellingprogrammen, wo man mit Durchdringen und Schneiden sich die Form zurecht baut, oder mehr wie z.B. bei ArchiCAD?
VW kann im 3D Bereich auf jeden Fall mehr als ArchiCAD (wenn man nicht unbedingt mit GDL rumfrickeln will).
Man kann auch so wie in ArchiCAD 3D Häuser bauen aber auch Problemlos z.B. mit Boolschen Operatoren arbeiten.

Die Studentenversion kostet 100€.

Gruss Florian

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2003
Beiträge: 27
stefwilde: Offline

Ort: Münster
Hochschule/AG: Bauaufsicht und Städtebauangelegenheiten

stefwilde is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.04.2003
Uhrzeit: 21:30
ID: 1615



leicht lernbar und sehr layoutorientiert #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

also ich geb seit nem Semester an meiner FH Kurse für VectorWorks und kann vielleicht auch ein bissel dazu sagen:
wie Florian schon gesagt hat,
Zitat:
Man kann auch so wie in ArchiCAD 3D Häuser bauen aber auch Problemlos z.B. mit Boolschen Operatoren arbeiten.
Das gilt für vieles in diesem Programm - unheimlich viele Wege führen nach Rom bzw. zum gewünschten Ziel Zeichnung oder Rendermodell. So kann man sich seine bevorzugte Arbeitsweise heraussuchen.
In den letzten Jahren hat VW im 3D-Bereich unheimlich aufgeholt, dafür aber z.T. in seinem ursprünglichen Spitzenbereich, dem 2D nachgelassen.(Mit der seit Februar erhältlichen Version 10 soll sich das allerdings wieder gebessert haben, z.B. sind jetzt auch Farbverlaufsfüllungen möglich)
Nach wie vor aber handelt es sich um ein Layout-, d.H. aufs 2D-Blatt konzentriertes Programm (im 2D-Bereich vergleichbar Corel Draw).
Unser Fachbereich hat vor einem Semester VW als neues Schulungsprogramm gewählt, da populärer als das vorher geschulte, sehr modellbildnerisch orientierte Arc+ (kennt das einer? ) , und weil VW einen Mittelweg bildet zwischen den starren Archi- und AutoCad und eben Arc+.

Was lobend erwähnt werden sollte, sind die komfortablen Schnittstellen zu AutoCad (obwohl leider kleine Probleme mit den verschiedenen Arten des Layer- bzw. Klassen- und Ebenenmanagements) und zum schlanken Renderer Art*lantis, sowie seit Version 10 eine dynamische Schnittstelle zu Cinema4D.

Auch mit Tastenkürzeln kann man sehr gut arbeiten - z.B. kann man mit der TAB-Taste in der Eingabeleiste umherspringen - wenn man die alle kann... Zumeist stehen die ja hinter den betreffenden Befehlen in der Menüleiste. Und, ein Plus des Programmes, man kann mit einem recht ordentlichen Maskenmanager auch seine eigenen Kürzel für Befehle erstellen und sich seine Tools in der Maske zusammenstellen.

Auch wenn uns Tutoren immer mal wieder einige bugs und umständliche Denkweisen des Programmes im 3D-Bereich auffallen, möchten wir VW nicht missen.
Angeblich soll man damit auf dem Arbeitsmarkt gar nicht mal so schlechte Chancen haben...

Gruß, das Stef

Geändert von stefwilde (30.04.2003 um 21:36 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.03.2003
Beiträge: 10
Birte: Offline

Ort: Detmold
Hochschule/AG: CAD

Birte is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.05.2003
Uhrzeit: 18:23
ID: 1801



Social Bookmarks:

Hallo,

stimme Steffi voll und ganz zu,
VW ist ein wirklich gutes und vor allem leicht zu lernendes CAD Programm!
VW lohnt sich besonders für's "schöne" Zeichnen, wie Wettbewerbe etc.
nicht ganz soooooo für bautechnische Darstellungen...?!?
Aber darüber kann man endlos diskutieren...
Es macht jedenfalls Spaß und auch Änderungen in 3D sind schnell gemacht
(besonders Ähnlichkeiten zu Corel fallen auf...).
Es lohnt sich bestimmt...
Liebe Grüße,
__________________
Birte

Mit Zitat antworten
candARCH.de
 
Registriert seit: 05.06.2002
Beiträge: 196
Daniel: Offline

Ort: Karlsruhe
Hochschule/AG: Architekturfotograf, Fachautor

Daniel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.05.2003
Uhrzeit: 21:07
ID: 1863



Social Bookmarks:

Zitat:
VW lohnt sich besonders für's "schöne" Zeichnen, wie Wettbewerbe etc.
nicht ganz soooooo für bautechnische Darstellungen...?!?
dieser Satz könnte von mir stammen - sehe ich ganz genau so. Der Unterschied ist für mich schnell erklärt: Mit VW arbeitet es sich fast wie mit einem Grafikprogramm, eben grafikorientiert, während man z.B. in AutoCAD quasi nur Strichzeichnungen machen kann, d.h. Füllungen sind nicht Teil des Objektes, sondern werden dem Objekt zugewiesen - und das ist nicht immer fehlerlos. In VW lassen sie sich sogar über die Klasse (in andereren Programmen "Layer" genannt) definieren.
Allerdings ist der Objektfang in VW längst nicht so transparent und komfortabel wie bei AutoCAD. In VW fällt es mir aber leichter, mal drauflos zu zeichnen, ohne jedes Objekt numerisch zu dimensionieren. Daß z.B. AutoCAD mal für Maschinenbau gemacht wurde, merkt man irgendwie.

Mit dem 3D-Modul von VW komme ich irgendwie wenig klar, da ist mir AutoCAD näher, was einfache Darstellungen angeht.

Geändert von Daniel (24.06.2003 um 19:56 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 40
Weasel: Offline

Ort: Konstanz

Weasel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.06.2003
Uhrzeit: 22:26
ID: 2006



Verbreitung VectorWorks #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wie der Name schon sagt ist VW der VW unter den CAD Programmen, das Programm ist im Vergleich zu anderen extrem günstig (das geht bis Faktor 10 zu Nemetschek) und sehr schnell zu erlernen, auch ein wichtiger Faktor für Büros, man muss den Mitarbeiter nicht nach seinen erlernten CAD-Programmen aussuchen, VW hat man nach einem Tag so drauf, das man damit gut zeichnen kann.. Bei uns im Büro haben selbst die Schnupperstifte ohne jegliche Vorkenntnisse nach einem Tag einen Grundriss hingebracht. Dabei kann es ganausoviel wie andere Programme.

Das Programm ist ursprünglich als kleines 2D-Programm MiniCad entstanden für den Apple. Deshalb ist es in Büros und Ländern, die viel mit Apple arbeiten beliebt. z.B. Schweiz, hier ist es sehr verbreitet. In Deutschland und Österreich weniger. Eine Liste mit Referenzen kann man bei VW runterladen.

In den letzten Jahren hat sich das Programm zum vollwertigen und nun auch tauglichen 3D-Programm gemausert. Dies vor allem da es nun zu Nemetschek gehört, zu denen auch Maxon mit Cinema 4D gehört. deshalb auch der problemlose Austausch. Auf Messen sind die Stände noch recht klein, legen aber zu. Das Programm ist im kommen.

Gruss Flo

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2003
Beiträge: 2
Ondrej: Offline

Ort: Hamburg

Ondrej is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.06.2003
Uhrzeit: 08:03
ID: 2009



3D Bauen mit VW #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Ihr,

nur noch ein kurzer Nachtrag zum Thema VW 3D Bauen - ich
benutze VW in Kombination mit Cinema 4D jetzt seit ca 1,5 Jahren.
Ich habe vorher in AutoCad, ArchiCad und 3DS Max gearbeitet und ich muss sagen, daß der Umgang mit VW und auch mit C4D sehr viel Bedienerfreunlicher ist als alles, was ich vorher probiert habe.

Zum Thema ob man auch komplexe Modelle bauen kann ?

Ja ! Auf jeden Fall. Alle Bilder auf meiner Seite sind ausschließlich mit den beiden Programmen entstanden.

www.ondrej.de


Gruß aus Hamburg

Mit Zitat antworten
hs
 
Benutzerbild von hs
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 330
hs: Offline

Ort: Stuttgart

hs has a spectacular aura about hs has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 24.06.2003
Uhrzeit: 18:31
ID: 2081



Cinema4D-Schnittstelle #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo - die Cinema4D-Schnittstelle, die im VW-Handbuch als selbstverständlicher Bestandteil des Programms aufgeführt ist, muss man für 99,- Euro dazukaufen, auch als Student. Auf Anfrage bei Computerworks in Lörrach heisst es, dass das entsprechende PlugIn (RWeiterung mit 240KB) von Maxon stammt und die Preisidee auch.

Grüsse
__________________
Beste Grüße
Horst Sondermann

MacOSX 10.6.8, ArchiCad 15, Cinema 4D R13, Vectorworks 2011, Adobe CS 5

ArchiCad-Videos auf Rendertalk.de

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Bauen für den Strafvollzug Tobias Entwurf & Theorie 4 01.12.2005 22:52
Bauen im Bestand keen Entwurf & Theorie 30 30.11.2005 14:29
Bauen mit Schilf zahama Konstruktion & Technik 2 28.02.2005 09:19
kindergerechtes bauen rosine Entwurf & Theorie 2 01.11.2004 13:39
bauen im bestand bella Entwurf & Theorie 6 01.03.2004 14:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®