Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 1
petersen: Offline


petersen is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.02.2012
Uhrzeit: 11:59
ID: 46025



darstellung glasflächen in der ansicht

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi zusammen,

ich versuche mich gerade im zeichnen einer Gebäudeansicht für eine Präsentation. Bin aber mit dem Ergebnis vor allem der Glasflächen noch nicht zufrieden und würde gerne wissen welches Programm und welche Vorehensweise ihr empfehlt um ein ähnliches Ergebnis wie bei der Anhangansicht zu erreichen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-832_2_org.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 05.02.2012
Uhrzeit: 12:20
ID: 46027



AW: darstellung glasflächen in der ansicht

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,
du könntest
- einen verlauf von dunkel oben nach hell unten (blau/grau oder auch knallig) machen entweder je fenster oder über die alle fenster einen verlauf. knallige farben sollten aber dann zum rest passen.
- einen himmel ganz tansparante darüberlegen 10-20%
-verlauf und himmel kombinieren
- anthrazit/flächig so dass man den schatten noch erkennt
- weiß lassen und paar schräge striche in die mitte (natürlich nicht für den rechten teil)

_tim
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 05.02.2012
Uhrzeit: 23:49
ID: 46033



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von petersen Beitrag anzeigen
welches Programm und welche Vorehensweise ihr empfehlt
Adobe Photoshop - und sonst nix.
Masken, Verläufe, Effekte, Transparenzen, Ebeneneffekte... all das und noch viel mehr ist hilfreich um zum gewünschten Ergebnis zu kommen...
Und natürlich eine gute Bibliothek mit Texturen, Staffageobjekten und diversen Himmeln.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.01.2010
Beiträge: 79
MelJee: Offline


MelJee is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.02.2012
Uhrzeit: 00:53
ID: 46034



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mit welchem Programm arbeitest du denn bzw. welche hast du zur Verfügung?
Für mich sieht die von dir gezeigte Ansicht stark nach VectorWorks oder eben wie Florian sagte, nach Weiterbearbeitung mit Photoshop aus. Aber wie gesagt, es kommt darauf an, welche Programme in Frage kommen...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 06.02.2012
Uhrzeit: 16:10
ID: 46041



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Bei den Fensterbändern fehlt auf der rechten Seite noch der Schlagschatten
der Laibung. Deshalb sehen sie etwas flach aus.

Alternativ zur "nur-Himmel-Reflektion" kannst du auch den gegenüberliegenden
Straßenzug wiederspiegeln und nur im oberen Bereich Wolken ziegen. Insgesamt
den Kontrast zwischen Glas-Schwarz und dem Weiß der Wolken weniger Start
ausbilden.

Als Programme würde ich Photoshop und/ oder Illustrator nutzen.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 71
Jens: Offline

Ort: Dresden
Hochschule/AG: Graphisoft Center Dresden

Jens is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2012
Uhrzeit: 10:30
ID: 46063



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

gut geeignet für solche Aufgaben ist auch Piranesi (maconcept. - Piranesi für Win und mac). Der Vorteil gegenüber Photoshop ist, dass Dreidimensionalität, Licht und Schatten bei den Werkzeugen berücksichtigt wird. Spiegelung erfolgt auch 3d-korrekt.

vg jens

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.02.2012
Beiträge: 2
krebs0207: Offline


krebs0207 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.02.2012
Uhrzeit: 22:26
ID: 46089



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

wenn so etwas ansteht, stelle ich die Gebäude sofort 3D her und mit Archi-CAd sind ganz tolle Möglichkeiten, Winter, Sommer, Sonnenstand, Nebel, usw... möglich. Hier, auf die Schnelle, hilft wohl nur ein Malprogramm. Schade, bei diesem schönem Projekt.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 09.02.2012
Uhrzeit: 18:36
ID: 46098



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von krebs0207 Beitrag anzeigen
wenn so etwas ansteht, stelle ich die Gebäude sofort 3D her und mit Archi-CAd sind ganz tolle Möglichkeiten, Winter, Sommer, Sonnenstand, Nebel, usw... möglich. Hier, auf die Schnelle, hilft wohl nur ein Malprogramm. Schade, bei diesem schönem Projekt.
Ich mach das von Hand und bin damit vermutlich 10x schneller als Du und erhalte ein 3x besseres Ergebniss!

Mal ernsthaft, vergesst das mit 3D Funktionen der CAD Programme und Sonnenstand. Es geht um eine gutes Bild, da darf die Sonne auch aus Norden kommen.
Manchmal lohnt es sich natürlich, einfach ein Bild zu rendern, wenn man das Modell sowieso ganzheitlich 3d gebaut hat. Aber dann sollte man trotzdem noch ein paar Linier drüber legen.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 09.02.2012
Uhrzeit: 22:13
ID: 46100



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

...das wäre doch mal was für den Showroom, 2D CAD Ansichten grafisch
aufmotzen; bei uns ist der Trend wieder ganz klar rückläufig (3d zu 2d),
würd´gern mal sehen wie Ihr das so macht, einschließlich der hier ange-
rissenen Spiegelungsherausforderung.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2011
Beiträge: 63
wacase: Offline

Ort: Quedlinburg

wacase is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.02.2012
Uhrzeit: 11:05
ID: 46107



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also ich glaube auch das es viel effektiver ist 2d zu arbeiten als unbedingt alles in 3d zu bauen und zu rendern also rein von der Zeit gesehen. Die Verbindung CAD und PSD/Illustrator ist perfekt und bietet jede Möglichkeit der verschiedenen Darstellungsformen. Wenn ich das hier im Studium so mitbekomme das viele nur noch in 3d entwerfen und zu einer Korrektur nur noch mit Laptop erscheinen finde ich das schon gruselig. Wozu gibt's denn noch die Möglichkeit Modelle zu bauen??? Aus guter alter Pappe etc....!? Das man in die Hand nehmen kann und drehen und wenden kann wie man lustig ist...das was man an einem Modell sieht ersetzt kein 3d Modell im Lapp...zumindest meine Meinung Und fragt man dann mal nach Grundrissen und wie die Volumen der jeweiligen Nutzungen unterteilt sind erhält man meist nur die Antwort: "Das mach ich ganz zum Schluss". Dann weiss man meist schon was aus dem Entwurf wird....nämlich nichts ! Von Aussen vielleicht schön aber innen einen Katastrophe. Und mal ganz ehrlich in einem kleineren Büro wird 3d auch nur ganz selten wirklich gebraucht. Und da wird es meist an Profis outgesourct. Was wie ich finde grösstenteils auch sinnvoller ist.Es sei denn man sitzt in der Entwurfsabteilung in einem der führenden Büros, da ist es wahrscheinlich schon sehr sinnvoll 3d perfekt zu beherrschen aber wieviele wollen das/kommen dahin?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.02.2012
Beiträge: 2
krebs0207: Offline


krebs0207 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2012
Uhrzeit: 22:19
ID: 46138



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das ist sicher, die gesamten 3D- Animationen sind meist nur für Entwürfe gut, später, besonders in der Ausführung, wird sowieso 2D gearbeitet.

Mir selbst gefallen alle händisch erstellten Zeichnungen, mit Blei und Farbstifte, wesentlich besser und hoffentlich wird es wieder ein Trend. Ich zeichne gerne von Hand und es sieht auch optisch ansprechender aus, jeder vom Fach erkennt sofort die Liebe zur Arbeit und dies soll wieder zu sehen sein.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.04.2008
Beiträge: 276
jarrid: Offline


jarrid is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.02.2012
Uhrzeit: 10:45
ID: 46234



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

kann hier der Mehrheit nur zustimmen.
Ansichten, Grundrisse und Schnitte sehen 2D gezeichnet wesentlich besser aus,
als aus dem 3D eine 2D Zeichnung zu machen.
Bei den Studenten ist doch max. 1% so gut in Rendern und Nachbearbeiten, dass das auch wirklich gut aussieht.

Wie Florian schon sagt, schneller ist man damit auch nicht. Erschwerend hinzu kommt meiner Meinung nach noch, dass es verdammt schwer ist ein einheitliches optisches Erscheinungsbild zu erzeugen.
Bei Renderings wird die Nordfassade immer einen anderen Farbton haben als im Süden. Dies ist zwar richtig, nimmt der Betrachter der 2D Zeichnung aber nicht als richtig war. Folge: Den Präsentationsplänen fehlt eine einheitliche grafische Sprache.
Ich halte es dennoch für richtig das Gebäude 3D zu konstruieren, jedoch sollte man für die Präsentation die Linien exportieren und diese dann 2D bearbeiten um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Ich fände es mal interessant ein paar Ansichten zusammen zu tragen und von jedem zu erfahren, wie er an eine solche Aufgabe heran geht.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.02.2012
Uhrzeit: 12:39
ID: 46235



AW: darstellung glasflächen in der ansicht #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Dann mach doch mal ein neues Thema auf!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Sketchup - VRAY - Ansicht - Orthogonal ThomasW Präsentation & Darstellung 0 12.01.2011 16:25
Freie Ansicht erstellen Allplan 2009 webmaster84 Präsentation & Darstellung 3 02.01.2011 13:55
Vray: orthographische Ansicht rendern Jochen Vollmer Präsentation & Darstellung 2 23.06.2010 16:05
darstellung von entwürfen quandum Präsentation & Darstellung 8 26.01.2009 09:21
Darstellung einer Ansicht Häuslebauer Präsentation & Darstellung 5 25.10.2006 12:20
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®