Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.02.2004
Beiträge: 66
danna: Offline

Ort: saarbrücken

danna is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.01.2005
Uhrzeit: 22:48
ID: 6549



Verwebung von Architektur und Landschaft?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich suche Beispiele für das ineinander über gehen von Landschaft und Architektur. Weiß jemand gute Beispiele?? DRINGEND!!


Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




candARCH.de
 
Registriert seit: 05.06.2002
Beiträge: 196
Daniel: Offline

Ort: Karlsruhe
Hochschule/AG: Architekturfotograf, Fachautor

Daniel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.01.2005
Uhrzeit: 01:33
ID: 6552



Social Bookmarks:

aus meiner Erinnerung:
- die Feuerwache für Vitra in Weil am Rhein von Zaha Hadid
- ein Mitarbeiterwohngebäude für einen dt. Forschungsstandort (Sternwarte o.ä.) irgendwo in einer Wüste in Südamerika von Auer+Weber
- ein Projekt aus rotem Backstein von Mario Botta, ca. 3 Jahre alt, in Italien oder der Schweiz, langgezogen am Hang parallel zu Wasserlinien (mehr weiß ich nicht)
- Haus Kalmann (im Tessin?) von Luigi Snozzi
- Wohnhaus(entwürfe) von Heinrich Tessenow (ich darf an dieser Stelle auf mein Referat über eben jenen hinweisen :rolleyes: )
- Haus Fallingwater von Frank Lloyd Wright (hier gab's schon ein Thema dazu)
- versch. von Egon Eiermann (Dt. Botschaft Washington, Haus Hardenberg, ...)
- im Bau: Zentrum Paul Klee in Bern von RPBW (Baumeister, Ausgabe 1.05)

Geändert von Daniel (28.01.2005 um 16:18 Uhr).

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 32
Oliver: Offline

Ort: Hamburg
Hochschule/AG: Architekturkritiker

Oliver is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.01.2005
Uhrzeit: 23:25
ID: 6586



Social Bookmarks:

So auf Anhieb fällt mir ein:

- UNESCO Weltkulturerbe Gartenreich Dessau-Wörlitz
- UNESCO Weltkulturerbe Schlösser und Parks Potsdam-Sanssouci

Schöne Architektur mit einer Naturlandschaft zu einem Kunstwerk zu
verweben, wäre das nonplusultra.
Leider gibt es heute meist weder schöne Architektur, noch eine
Verwebung derselben mit der Natur.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.10.2003
Beiträge: 42
grizzly: Offline


grizzly is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.01.2005
Uhrzeit: 01:11
ID: 6606



Social Bookmarks:

Tja und da wäre noch das ungelöste Problem mit der Naturlandschaft. Wo doch der Großteil der Landschaften von menschlicher Nutzung geprägt bzw. abhängig ist. Und dort wo wir noch Naturlandschaften haben wären sicher keine mehr, wenn wir diese mit "schöner Architektur" verweben würden.

Und ist die Natur allein nicht schon Kunstwerk genug?

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 32
Oliver: Offline

Ort: Hamburg
Hochschule/AG: Architekturkritiker

Oliver is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.01.2005
Uhrzeit: 14:16
ID: 6614



Social Bookmarks:

Hallo grizzly,
natürlich gibt es Naturlandschaften die für sich schon ein Kunstwerk
darstellen und um alles in der Welt so belassen werden sollten.
Aber wäre es nicht schön, wenn man "künstliche" Naturlandschaften
wieder vermehrt in unsere Städte zurückbringt ?

Hier ein Beispiel mitten in Berlin. Der Alexanderplatz:

http://www.bildindex.de/bilder/MI03491g07b.jpg

Solche Anlagen sind Lebensqualität. Leider ist alles durch
Bauklötze und Zupflasterung verlorengegangen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.02.2004
Beiträge: 66
danna: Offline

Ort: saarbrücken

danna is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.01.2005
Uhrzeit: 21:13
ID: 6623



Social Bookmarks:

danke für eure tips


wir versuchen gerade, ein solches "gesamtkunstwerk" zu schaffen, allerdings ist der maßstab ziemlich groß und auch die baumassen, die wir unterbringen wollen, sind wersentlich größer als die des wörtlitzer park.

vier versuchen die gratwanderung zwischen menschengemachter natur und städtischer atmosphäre.....oje...:eek:

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 32
Oliver: Offline

Ort: Hamburg
Hochschule/AG: Architekturkritiker

Oliver is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.02.2005
Uhrzeit: 21:16
ID: 6651



Social Bookmarks:

Na wenn Du Dich an den Werken des größten Landschaftsarchitekten
aller Zeiten, Joseph Peter Lenné, orientierst, dürfte nichts schief gehen !

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 02.02.2005
Uhrzeit: 01:21
ID: 6659



Social Bookmarks:

Zitat:
Na wenn Du Dich an den Werken des größten Landschaftsarchitekten
aller Zeiten, Joseph Peter Lenné, orientierst, dürfte nichts schief gehen !
Aber nur wenn sich's bei dem großmaßstäblichen Projekt um die Aussenraumplanung für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses handelt

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2005
Beiträge: 18
Sepp der depp: Offline

Ort: Bern, Schweiz

Sepp der depp is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.03.2005
Uhrzeit: 11:09
ID: 7454



Social Bookmarks:

das paul klee museum in bern ist dazu sicher ein sehr gutes beispiel. aber auch hundertwasser, hat in dieser richtung viele studien gemacht. vielleicht findet sich bei ihm auch noch ein bisschen inspiration.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.03.2005
Uhrzeit: 18:17
ID: 7462



Social Bookmarks:

Das Zusammenspeil Architektur und Landschaft ist
beim Bundesarbeitsgericht von Gesine Weinmiller
spannend gestalltet.
Das Gebäude steht als Solitär in einem Park und
ist über die Eingangssituation die das Thema "Hof"
aufgreift mit dem Park verwoben.
Der Park selber ist wiederum mit der Stadt Erfurt
verwoben, indem die Parkgestaltung Teile der
Stadtgeschichte aufgreift und abstrakt umsetzt.
Der Name des Landschaftarchitekten fällt mir
leider gerade nicht ein.


Gruß
Jochen

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.03.2005
Uhrzeit: 19:55
ID: 7465



Bundesarbeitsgericht #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Landschaftsarchitekt war Dieter Kienast

mehr: http://deu.archinform.net/projekte/5507.htm

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Zeitschrift Garten und Landschaft 2006 chgerhold Biete 0 13.12.2006 09:46
Architektur ist gefrorene Musik vs. Architektur ist zu Stein gewordene Musik Florian Entwurf & Theorie 3 23.11.2005 16:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®