Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:03
ID: 8500



Social Bookmarks:

Derjenige, der 20-50 Euro, oder sogar 50 Euro verdient, kann sich ja mal melden...

Das ist doch echt total unrealistisch, solche Stundensätze wären wünschenswert, aber das verdient doch keiner!

Und falls, doch, möchte ich echt gerne mal wissen, was das für Leute sind...


Derjenige kann ja dann mal ein paar Tipps posten, wie man solche Stundensätze dem zukünftigen Chef schonend beibringt, ohne das dieser sich halb tot lacht.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:18
ID: 8502



Social Bookmarks:

@noone: Ich bitte Dich jetzt zum wiederholten Mal präzise Angaben zu machen und nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Die 8€ Stundenlohn die Du bei mir fortwährend nennst, sind das was ich bei einem relativ geregelten 8 Stundentag im Monat (netto, also nach allen Abzügen) pro Stunde rausbekomme. Brutto sind das 11,50 €/Stunde (1850€/brutto/Monat) bei Festanstellung. Mit allen anderen Leistungen bzw. Lohnnebenkosten kostet das den AG ca. 15 € - 20 € die Stunde. Das heißt ich habe u.a. 30 Tage bezahlten Urlaub im Jahr, Anspruch auf ein geregltes Arbeitslosengeld bei Arbeitslosigkeit usw.....

Im Übrigen habe ich meinen Lohn selber gewählt, da ich zwar als Angestellter arbeite, aber im Büro Mitspracherecht habe....das werde ich aber hier nicht weiter erörtern. Das heißt, wenn ich 2500 €/Monat wollte, hätte ich die bekommen. Das schien mir aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Situation und kurz nach Abschluss meines Studiums aber nicht gerechtfertigt.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:20
ID: 8503



Social Bookmarks:

@francis: Dabei handelt es sich natürlich nicht um frischgebackene Absolventen, sondern um Leute mit Berufserfahrung, die selbständig sind (als Architekten) und für andere Architekten Dienstleistungen erbringen.

Haben wir hier im Büro schon öfters genacht. Stundenlohn ca. 60€/brutto!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:30
ID: 8504



Social Bookmarks:

Womit sich das Thema dann ja wohl erledigt hat.

Hier posten nämlich überwiegend Studenten und Absolventen und deswegen sollte man die Bedingungen für solche Stundenlöhne auch ruhig mal dazu erwähnen. Die die hier diskutieren, fallen nämlich bestimmt nicht unter die Kategorie "Fertiger Architekt mit Berufserfahrung!...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:35
ID: 8505



Social Bookmarks:

@marcotica

Also langsam verstehe ich die Diskussion echt nicht mehr. Du bekommst doch auch nur 1850 Euro, also ich finde das echt nicht viel. Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich unter 2200 oder 2300 nicht anfangen würde.

Und gleichzeitig erwähnst du hier horrende Stundensätze...

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:43
ID: 8506



Social Bookmarks:

Also francis, hier gehts um Studium und Beruf. In diesem Thread ausserdem um Gehälter für Architekten&Ingenieure nach Tarifvertrag.

Wie Du wissen müßtest, kann man sich als Architekt erst nach Eintrag in die Kammer bezeichnen, also mit Berufserfahrung, daher denke ich dürfen die Zahlen hier auch erwähnt werden.

Man muß halt nur immer den richtigen Zusammenhang in Verbindung mit den Zahlen nennen, sonst bleibt die Sache hier ziemlich konfus.

Kleine Korrektur: Wir verlangen ca. 60€/netto/Stunde für Architektenleistungen. Die HOAI schreibt eine Spanne von (netto) 38 - 82 € vor.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:49
ID: 8507



Social Bookmarks:

1800 euro brutto ist und bleibt verdammt wenig. Lage am Markt hin oder her......... soviel verdient fast jeder unstudierte jobbende.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 09:53
ID: 8508



Social Bookmarks:

@noone: Das habe ich nie bestritten und ist mir durchaus bekannt.

Wie gesagt, Gehaltserhöhung ist nicht ausgeschlossen, aber momentan halte ich das für mich und für unser Büro angemessen. Außerdem habe ich ja nicht ausgeschlossen, daß ich noch weitere Einkünfte durch Arbeit für andere AG habe.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2003
Beiträge: 19
cyan: Offline


cyan is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 20:35
ID: 8520



@ francis #69 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich verdiene in der oberen Liga die Du ansprichst.

Vor und während des Studiums war ich viel im Ausland. Habe in großen Projektteams an großen Projekten planerisch gearbeitet und WB gemacht.

Jetzt arbeite ich in einem Team das das Gebäudeportfolio eines Konzerns betreut. Bei Neuplanung und Umbau im In- und Ausland bringen wir architektonische Ideen ein, machen erste eigene Entwürfe und vergeben dann die Werkplanung an regionale Büros mit genauen Vorgaben oder machen eine beschränkte Ausschreibung. Wir begleiten dann das Projekt bis zur Übergabe und treten praktisch als Bauherren für unseren Arbeitgeber auf.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 20:39
ID: 8521



Social Bookmarks:

@cyan

bist du schon fertiger Architekt?

Da hast du echt Glück, dass du so viel verdienst, echt beneidenswert! :-)

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2003
Beiträge: 19
cyan: Offline


cyan is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 20:43
ID: 8522



Social Bookmarks:

Nein.
Meine Arbeit vor und während des Studiums wird ja leider nicht angerechnet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 20:46
ID: 8523



Social Bookmarks:

Wie hast du es denn dann so schnell so weit gebracht?

Gute Referenzen alleine bringen ja leider auch nicht viel...

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2003
Beiträge: 19
cyan: Offline


cyan is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.04.2005
Uhrzeit: 20:50
ID: 8524



Zufall #73 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hatte zufällig davon gehört - mich ganz formal beworben - und den job auch ohne Vitamin b bekommen - hatte eben Glück - sonst wäre ich bestimmt nicht in Deutschland geblieben - denn was man hier im Forum liest ist wohl eher die realität.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.04.2005
Uhrzeit: 12:02
ID: 8529



Social Bookmarks:

Wollte noch eins anmerken:

Ich glaube wir reden hier in den Beiträgen sehr oft aneinander vorbei, weil wir von verschiedenen Annahmen und Grundlagen ausgehen.

Ich denke wir müssen präzise schreiben was wir meinen (Brutto, Netto, Reinverdienst, mit oder ohne Sozialangaben, für welchen Beruf, wieviel Berufserfahrung, Student, Festangestellt, selbständig oder freier Mitarbeiter, Kosten des Arbeitgebers, usw.).
Nur so kommen wir hier auf einen Nenner und verstehen überhaupt wo welche Zahlen in den verschiedenen Beiträgen herkommen.

Sonst gibts nur weitere Mißverständnisse.


Besonders zwischen dem was der Einzelne letztendlich verdient und was für einen solchen Mitarbeiter dem Kunden in Rechnung gestellt werden muß, klaffen riesige Differenzen.



Hinzukommen jede Menge Details und Einflussfaktoren, die die Berechnung bei jedem anders aussehen lassen:

- regionale Faktoren (in München verdient man normalerweise mehr, als in Rostock, die Lebenshaltungskosten sind allerdings auch deutlich höher)

- firmeneigene Faktoren (jedes Unternehmen - jedes Büro bezahlt anders, manche nach Tarif, andere darunter, einige darüber..einige nach Stunden, andere ein festes Monatsgehalt...es kommt aber auch auf die Arbeitszeit an und welche Zusatzleistungen inbegriffen sind:
Muß man 38 oder 50 Stunden die Woche arbeiten? Werden Überstunden bezahlt, können sie abgefeiert werden oder gibts gar nix dafür? Bekommt man Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder ein 13. Monatsgehalt? Wieviel Tage Urlaub stehen einem zu? Bekommt man später z.B. eine Betriebsrente? usw., usw.

- persönliche Faktoren (Welche Qualifikation hat man? Welche Spezialisierung hat man? Wieviel Erfahrung hat man? Welche EDV beherrscht man? In welcher Steuerklasse ist man? Verheiratet oder ledig? Ist man privat krankenversichert oder gesetzlich? Private Rente oder gesetzliche Rente? Versicherungen? usw., usw.)



Von daher gehts hier oft "drunter und drüber" mit den Zahlen.....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.04.2005
Uhrzeit: 19:13
ID: 8533



Social Bookmarks:

Hi marcotica,

vielen Dank, dass du uns unwissende Studenten mal aufgeklärt hast, welche Faktoren wir in unseren Diskussionen ums Architektengehalt berücksichtigen müssen. Letztendlich hast du auch einen sehr schönen versöhnenden Beitrag geschrieben bei dem dir niemand etwas Vorsätzliches vorwerfen könnte, da er einfach nur die wichtigen Details nennt.
Eigentlich würde ich mir eine ähnliche Vorlage für die anderen Foren und Themen wünschen. Am besten mit Feldern zum Ankreuzen. Dann könnte man sämtliche Antorten postwendend analysieren und eine Statistik aufstellen.
Ich denke allein die Statistiken würden dann eine Grundlage bilden, bei der alle auf gleicher Augenhöhe diskutieren könnten.
Eigentlich frage ich mich, warum die Admins und Moderatoren noch nicht auf die Idee gekommen sind. Mit deinem Beitrag hast du dich wohl - vielleicht ungewollt - unverzichtbar für dieses Board gemacht.
Deswegen verneige ich mich hochachtungsvoll vor dir und wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß

max

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/beruf-karriere/1265-gehaelter-fuer-architekten-ingenieure-tarifvertrag.html
Erstellt von Für Typ Datum
architektur | hot now | Mister Wong dieses Thema Refback 10.03.2009 22:55
gehalt | hot now | Mister Wong dieses Thema Refback 23.02.2009 17:54
gehalt | Mister Wong dieses Thema Refback 18.11.2008 21:18
Floezen | My Bookmarks | Mister Wong dieses Thema Refback 18.09.2008 01:06
gehalt | most popular | Mister Wong dieses Thema Refback 11.08.2008 16:07

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Tarifvertrag aa4 Beruf & Karriere 5 11.04.2008 16:44
SketchUp nach 3ds max: Sortieren nach Materialien? Jochen Vollmer Präsentation & Darstellung 0 03.02.2008 18:57
Gehälter Tidals Beruf & Karriere 7 17.08.2005 20:50
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:18 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®