Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2006
Beiträge: 15
formliquide: Offline


formliquide is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.03.2008
Uhrzeit: 00:16
ID: 27572



Ca.-Honorar und Haftung bei kleiner Planung

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo;

da ich bisher nur als angestellter Architekt tätig war und das hauptsächlich im Ausland, habe ich leider keine genaue Ahnung von realistischen Honorarsätzen bzw. Hafttungsrisiken. Hier meine Frage:

Ich soll für ein Fitness-Studio eine (Vor-)Planung für den Innenausbau übernehmen, Leistungsbild ca. wie LPH 1-3 HOAI und ein paar Renderings hoher Qualität. Dazu soll ich denen kurzfristig ein Angebot machen.

Wie viel kann man für so etwas über den Daumen gepeilt verlangen, bzw. wie sieht ein Angebot dafür am Besten aus? Einen Stundensatz werden die nicht vereinbaren wollen, sondern ein Pauschalhonorar...
Ich bin als Architekt in NL registriert; habe aber, da in D angestellt, keine Berufshaftpflichtversicherung. Habe ich bei der o.g. Planung ein Haftungsrisiko, daß über die Rückzahlung meines Honorars hinausgeht? Ich werde definitiv weder in die Genehmigung (Fluchtwege, Brandschutz etc.) einbezogen sein noch in die Ausführung; keine Ahnung wie die das machen, ich denke selbst. Bin quasi nur der Ideengeber...

vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe die Fragen sind nicht zu blöd - jeder fängt halt mal klein an

+ viele Grüße
Form

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.03.2008
Uhrzeit: 09:55
ID: 27581



AW: Ca.-Honorar und Haftung bei kleiner Planung

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also, Haftung würde ich (nach meinem Verständnis) erstmal ausschliessen.
Um ganz sicher zu gehen, könntest du das ja auch vertraglich festhalten.

Zum Honorar, allein die Renderings sind ja schon ein Auftrag für sich, dafür kann man je nach Komplexität auch schon 500-1000 Euro verlangen, auch mehr (kommt auf den Auftraggeber an, obs ein Bekannter ist oder eine grosse Fitnesstudiokette).

Ansonsten, für die Architektenleistung, könntest du ja auch die HOAI zugrunde legen, wenn du mal grob die Bausumme überschlägst. Zweite Möglichkeit: Sich überlegen, wielange du wohl an dem Entwurf einschliesslich Ausarbeitung (ist ja noch nicht detailliert) sitzt (hab übrigens im Büro letzte Woche ein Fitnesstudio geplant, allerdings in einen Neubau, der schon vorgegeben war, also auch nur Innenausbau, hat mich ca. 1-2 Tage gekostet, allerdings auch nur Grundriss, keine Schnitte oder Renderings) und dann die Stunden/Tage mit einem von dir akzeptierten Stundenlohn berechnen. Wenn ich elbständig nebenher arbeite, versuche ich immer auf einen Stundenlohn zwischen 20 und 40 Euro zu kommen, das schwankt halt, je nachdem wie lannge ich dann doch letztendlich gebraucht hab.

Aber ich würds echt trennen, die Renderings und die LP 1-3, allein schon zur besseren Berechnungsübersicht.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Honorar für Innenarchitektur sart Planung & Baurecht 1 19.06.2008 20:25
Planung Bungalow tomtom Suche 15 25.02.2007 12:48
Ausschreibung Planung Mira23 Planung & Baurecht 3 08.01.2007 14:35
Haftung goga Planung & Baurecht 7 05.05.2006 17:59
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®