Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.09.2009
Uhrzeit: 10:43
ID: 35153



Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

ich interessiere mich für die Weiterbildung zum Sachverständigen in den Bereichen "Wertermittlung von Gebäuden" und "Bauschäden".

Ich habe dazu bereits Angebote vorliegen. Unter anderem von einer S B W GmbH aus Nettetal.
Es geht um Lehrgänge mit Prüfungen über 3 Tage. Ist natürlich nicht ganz billig.

Wer bereits eine solche Weiterbildung gemacht hat, kann doch mit Sicherheit etwas dazu sagen:

Wer kennt die oben genannte Weiterbildungseinrichtung oder hat Erfahrungen mit denen gesammelt?

Welche Institute sind bekannt bzw. empfehlenswert?

Welche Standards müssen die Lehrgänge und Prüfungen erfüllen, damit man später tatsächlich zertifiziert und offiziell anerkannt ist?

Wie sind die Erfahrungen in der Tätigkeit als Sachverständiger in den genannten Bereichen?


Danke.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 04.09.2009
Uhrzeit: 16:00
ID: 35159



AW: Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Soll das später mal in Richtung ö.b.u.v.S. gehen? Dann würde ich mal bei der
Kammer anklingeln.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.09.2009
Uhrzeit: 16:05
ID: 35160



AW: Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
Soll das später mal in Richtung ö.b.u.v.S. gehen? Dann würde ich mal bei der
Kammer anklingeln.
Das wäre natürlich ideal, wenn man den ö.b.u.v.S. darauf aufbauen könnte.
Das wäre für Bauschäden sicher interessant.
Für Wertgutachten geht es, denke ich, auch ohne ö.b.u.v.S..

Ich weiß halt nicht was ich von den Lehrgängen von SBW zu halten habe, denn die Seminare der A-Kammer sind noch wesentlich umfangreicher und teurer.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.09.2009
Uhrzeit: 20:59
ID: 35170



AW: Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi,

ich habe bereits ein paar Seminar zum Thema "Wertermittlung" mitgemacht. Wenn du berufbegleitend Wertermittlungen für Wohngebäude machen möchtest und keine öffentliche Bestellung anstrebst, reichen in der Regel ein paar Seminare bei seriösen anbietern. Ich selbst habe im letzten halben Jahr 3 Wertermittlungen durchgeführt und habe den Sachwert immer bis auf 5.000 € Ungenauigkeit exakt ermittelt.

Wenn du später als Wertermittler einen Großteil deines Geldes verdienen möchtest, solltest du eine fundierte Weiterbildung angehen. Am Besten ist hier auf jedenfall Sprengnetter. Der ist deutschlandweit angesehen. TÜV und IHK bieten auch gute Studien an, wobei man beim TÜV in Sachen öffentliche Bestellung natürlich später einen Vorteil hat.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 08.09.2009
Uhrzeit: 09:21
ID: 35177



AW: Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke.
Hast Du auch Seminare der Kammer besucht oder immer von anderen Institutionen?

Wer hat Dir die Differenz beim Sachwert mitgeteilt?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 10.03.2010
Uhrzeit: 15:40
ID: 38192



AW: Weiterbildung zum Bausachverständigen. Was ist zu beachten? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Gibt's hierzu neue Infos?

Ich habe mir Sprengnetter angeschaut. Die sind bei Immobilienbewertung/Wertermittlung stark, weil sie auch die entsprechende Branchensoftware anbieten.
Aber gibt's auch andere nennenswerte Anbieter für eine Sachverständigenausbildung?
Hier meine ich nicht nur für Wertermittlung, sondern auch für Bauschäden, Honorarrecht etc.

Ein paar Dinge habe ich in Erfahrung gebracht:

Wichtig ist die Möglichkeit der späteren Zertifizierung nach ISO 17024. Diese ist EU-weit anerkannt, während ö.b.u.v.S. ein rein deutsches Modell ist, welches es irgendwann so nicht mehr geben wird.

Wichtig ist ebenfalls eine Anerkennung durch den Deutschen Akkreditierungsrat (DAR).

Dann ist eine mögliche TÜV-Zertifizierung eine gute "Werbung" für einen Sachverständigen.

Grundsätzlich bin ich noch auf der Suche nach seriösen und empfehlenswerten Weiterbildungsangeboten im Raum Rhld.-Pfalz.
Hessen, Saarland oder NRW könnten ebenfalls noch in Betracht kommen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Freelancer : Was ist zu beachten ? Pförtner Beruf & Karriere 5 18.10.2009 18:48
Weiterbildung Schimmel, Wärmebrücken Blumenschein Beruf & Karriere 1 16.03.2009 13:53
Weiterbildung 3D gollum Beruf & Karriere 6 06.06.2005 01:26
Weiterbildung: div. Möglichkeiten? sbeerli Beruf & Karriere 6 27.09.2004 18:15
Abschlüsse & Weiterbildung holger Beruf & Karriere 4 08.07.2003 13:20
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®