Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 26.11.2003
Uhrzeit: 17:58
ID: 2764



Architekt, Ingenieur...????

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo, wer kennt sich mit den Berufsbezeichnungen aus, Wann darf ich mcih Architekt nennen, wan Ingenieur etc.... Und welche Bedingungen (auch finazielle) sind an den jeweiligen Titel geknüpft??
Vielen Dank für Hilfe

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.11.2003
Uhrzeit: 20:30
ID: 2765



Social Bookmarks:

Dipl.-Ingenieur kann sich nennen, wer ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule vorweisen kann.

Nach einem abgeschlossenen Architekturstudium ist man also Dipl. Ing.

Architekt darf sich der nennen, der in der Architektenliste in einer Architektenkammer eingetragen ist. Hauptvoraussetzung hierfür sind vor allem eine 2-jährige praktische Tätigkeit in allen Leistungsphasen als Dipl. Ing. (o.ä.).

Näheres im ArchitektenGesetz (ArchG) unter www.architektenkammer.de


Wenn man Bauingenieurwesen studiert hat ist man ebenfalls Dipl.-Ing., man darf sich aber auch Bauingenieur nennen, wenn man in der Liste der beratenden Ingenieure eingetragen ist. In diese Liste kann man sich direkt nach Abschluß des BI-Studiums eintragen.


Bzgl. der Finanzen kann ich nur sagen, dass die Eintragung in die Listen jeweils einen Jahresbeitrag kosten, der sich nach Umsatz der eigenen Aufträge berechnet. Als ein einmaligen Preis muss nicht gezahlt werden!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 26.11.2003
Uhrzeit: 21:44
ID: 2766



Social Bookmarks:

Zitat:
Bzgl. der Finanzen kann ich nur sagen, dass die Eintragung in die Listen jeweils einen Jahresbeitrag kosten, der sich nach Umsatz der eigenen Aufträge berechnet. Als ein einmaligen Preis muss nicht gezahlt werden! [/B]
Bis du Dir da sicher? Oder kann das Landesabhängig sein? Ich kenne viele, die sich nicht als Architekten eintragen lassen, da es ihnen zu teuer ist und es soundso keinen unterschied macht, wenn man für ein Büro arbeitet.

Grüsse
Flo
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.11.2003
Uhrzeit: 23:02
ID: 2767



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian
Bis du Dir da sicher? Oder kann das Landesabhängig sein? Ich kenne viele, die sich nicht als Architekten eintragen lassen, da es ihnen zu teuer ist und es soundso keinen unterschied macht, wenn man für ein Büro arbeitet.

Da bin ich mit ziemlich sicher.
Es gibt aber trotzdem Unterschiede:

- Einige Kammern berechnen die Beiträge aufgrund der Auftragslage der Architekten. D.h. wenn jmd sehr viele Aufträge bzw. hohe Honorare hatte, muss er mehr zahlen als jmd, der leer ausgegangen ist.

- Die AK NRW ist eine von den AKs, die einen Pauschalbetrag verlangen, in diesem Fall sind das 240 EUR im Jahr für Selbständige und 160 EUR für Angestellt Architekten.


Auch 240 EUR finde ich nicht teuer, wenn man überlegt, dass man den Titel "Architekt" tragen darf, in den Listen steht (indirekte Werbung) und weitere Vorteile durch eine Mitgliedschaft hat.

Was eine Mitgliedschaft in einer AK natürlich nach sich zieht, ist die Verpflichtung, dem AK-eigenen Versorgungswerk beizutreten. Gesetzliche Rentenversicherung etc. ist hier glaube ich dann hinfällig.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 26.11.2003
Uhrzeit: 23:57
ID: 2768



Social Bookmarks:

Zitat:
Was eine Mitgliedschaft in einer AK natürlich nach sich zieht, ist die Verpflichtung, dem AK-eigenen Versorgungswerk beizutreten. Gesetzliche Rentenversicherung etc. ist hier glaube ich dann hinfällig.
Dadurch kann man sich aber von der Zahlung an die BFA befreien lassen. So gesehen kommt man beim Versorgungswerk besser weg, als bei der BFA

Grüsse
Flo
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.11.2003
Uhrzeit: 00:19
ID: 2769



Social Bookmarks:

da hast du auch wieder Recht Ich habe allerding davon gelesen, dass das Kammerwesen aufgelöst werden soll und die Versorgungswerke geschlossen werden, damit mehr Personen in die Gesetzliche zahlen können.

Naja, wird sich einiges tun in den nächsten 5 Jahren ... mal abwarten.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.11.2003
Beiträge: 41
wolfgang_ch: Offline


wolfgang_ch is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.11.2003
Uhrzeit: 08:03
ID: 2770



Social Bookmarks:

Nochmal zum Thema wann darf ich mich Architekt wann Dipl. Ing. nennen.

Soweit ich informiert bin ist der Begriff Architekt nur in Deutschland "geschützt". Ich arbeite in der Schweiz und dort darf sich jeder Architekt nennen, deshalb ist es hier besonders wichtig einen Titel wie z.B. Dipl. Ing. oder in der Schweiz Dipl. Arch. ETH vorweisen zu können.

Viele Grüsse

Wolfgang

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.11.2003
Uhrzeit: 20:39
ID: 2776



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by wolfgang_ch
Nochmal zum Thema wann darf ich mich Architekt wann Dipl. Ing. nennen.

Soweit ich informiert bin ist der Begriff Architekt nur in Deutschland "geschützt". Ich arbeite in der Schweiz und dort darf sich jeder Architekt nennen, deshalb ist es hier besonders wichtig einen Titel wie z.B. Dipl. Ing. oder in der Schweiz Dipl. Arch. ETH vorweisen zu können.

Viele Grüsse

Wolfgang
Interessat, das wußte ich noch gar nicht. Ich dachte, dass das europaweit geschützt ist.

Der Schutz wird ja wegfallen, wenn das Kammerwesen in Deutschland nach den aktuellen Regierumngsplänen aufgehoben wird.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.11.2003
Beiträge: 41
wolfgang_ch: Offline


wolfgang_ch is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.11.2003
Uhrzeit: 08:01
ID: 2783



Social Bookmarks:

Hallo Tobi.

Wie es in den anderen Ländern aussieht weiss ich nicht so ganau. Ich kann es definitiv nur von der Schweiz sagen, dass dort der Titel Architekt nicht geschützt ist. Jeder Frisör darf sich Architekt nennen deshalb wird der Titel Architekt nicht hoch angesehen und wird immer mit dem akademischen Titel Dipl. Arch. ETH oder Dipl. Ing. Arch. genannt.

Viele Grüsse

Wolfgang

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 28.11.2003
Uhrzeit: 13:51
ID: 2788



Social Bookmarks:

Zitat:
Nochmal zum Thema wann darf ich mich Architekt wann Dipl. Ing. nennen.
Ganz einfach: Ing. darfst Du Dich nach erfolgreich abgeschlossenenm Ingenieursstudium nennen. Architekt - in Deutschland - wenn Du als dieser in der deutschen Architektenkammer eingetragen bist (was übrigens auch ohne Studium geht...)
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architekt <-> Bauingenieur noos Studium & Ausbildung 2 20.12.2007 21:20
Ingenieur für Raumakustik mika Konstruktion & Technik 11 12.01.2007 09:45
vom BauIng zum Architekt Weyoun Studium & Ausbildung 1 09.11.2006 15:30
architekt -was dann Anonym Beruf & Karriere 29 24.08.2005 20:28
Architekt vs. Architekt janox Beruf & Karriere 3 28.09.2004 12:09
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®