Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von SoNici
 
Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 160
SoNici: Offline

Ort: BaWü

SoNici is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.07.2010
Uhrzeit: 08:47
ID: 39768



Gehaltsanpassung im AV geregelt?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi miteinander,

stehe kurz vor Abschluss eines neuen AV (Bürowechsel), und ein Bekannter hat mir geraten, in den AV aufnehmen zu lassen, dass ich nach zB. Ende meiner AiP-Zeit (in nem halben Jahr) mehr Gehalt bekomme.
Momentan steht drin "Eine Überprüfung der Vergütung sollte einmal jährlich stattfinden". Ok, mit "sollte" kann sich am Ende jeder AV wieder rausreden, stimmt schon...

Im I-Net hab ich folgenden Vorschlag gefunden: "Die Vergütung wird jeweils zu Beginn eines neuen Geschäftsjahres unter Berücksichtigung der persönlichen Leistung, der allgemeinen Entwicklung der Lebenshaltungskosten und der Entwicklung der einschlägigen Branchentarife angepasst"
Dann wäre zumindest auch die Inflation mit erfasst.

Noch zur Info: ich würde jetzt genausoviel Gehalt bekommen wie in meiner jetzigen Stelle, also auch schon wie Beginn meiner AiP-Zeit. Also hätte ich erst mal noch ne ganze Weile das gleiche Geld wie gleich nach dem Studium, was ja eigentlich auch nicht ganz passt....

Wie sieht's denn bei euch aus? Habt ihr was konkreteres bei euch drinstehen oder könnt ne Empfehlung abgeben?


Ach ja, noch zur Info: der Vertrag wäre auf zwei Jahr befristet. Hab jetzt gelesen, dass man dann bei einer Verlängerung keine Gehaltserhöhung reinschreiben darf, weil der Vertrag sonst nicht mehr "sachgrundlos" als befristet ausgestellt werden kann.
Aber eigentlich wär das ja zu meinem Vorteil, oder?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von SoNici
 
Registriert seit: 08.12.2003
Beiträge: 160
SoNici: Offline

Ort: BaWü

SoNici is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.07.2010
Uhrzeit: 23:44
ID: 40052



AW: Gehaltsanpassung im AV geregelt?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Niemand hier hat so was wie nen Arbeitsvertrag? Niemand hier bekommt Gehalt? Aha. Und niemand traut sich, sich dazu zu äußern...

Naja, interessiert hier scheinbar eh keinen, hab übrigens inzwischen nen neuen Job.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.336
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 20.07.2010
Uhrzeit: 10:10
ID: 40057



AW: Gehaltsanpassung im AV geregelt? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Glückwunsch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.351
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 21.07.2010
Uhrzeit: 13:40
ID: 40089



AW: Gehaltsanpassung im AV geregelt? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von SoNici Beitrag anzeigen
Hi miteinander,

stehe kurz vor Abschluss eines neuen AV (Bürowechsel), und ein Bekannter hat mir geraten, in den AV aufnehmen zu lassen, dass ich nach zB. Ende meiner AiP-Zeit (in nem halben Jahr) mehr Gehalt bekomme.
Das kann man durchaus aufnehmen. Ist eine übliche Formulierung z.B. auch bei vereinbarter Probezeit. Während der Probezeit z.B. 2.000 € und nach der Probezeit von 6 Monaten 2.500 €.

Zitat:
Zitat von SoNici Beitrag anzeigen
Momentan steht drin "Eine Überprüfung der Vergütung sollte einmal jährlich stattfinden". Ok, mit "sollte" kann sich am Ende jeder AV wieder rausreden, stimmt schon...
Das ist Standard und ist, so finde ich, auch OK.


Zitat:
Zitat von SoNici Beitrag anzeigen
Im I-Net hab ich folgenden Vorschlag gefunden: "Die Vergütung wird jeweils zu Beginn eines neuen Geschäftsjahres unter Berücksichtigung der persönlichen Leistung, der allgemeinen Entwicklung der Lebenshaltungskosten und der Entwicklung der einschlägigen Branchentarife angepasst"
Dann wäre zumindest auch die Inflation mit erfasst.
Die Formulierung bringt auch nur bedingt etwas. Denn die Berücksichtigung der persönlichen Leistung könnte theoretisch auch bedeuten, daß das Gehalt sinken kann.

Automatismen, bei welchen sich der Lohn generell erhöht, finde ich nicht gut, denn es sollte individuell leistungs- und konjunkturbezogen angepaßt werden. Das bedeutet, daß es auch mal nach unten gehen könnte.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®