archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 23.08.2004
Uhrzeit: 15:18
ID: 4543



Verknüpfung/Kooperation mit archINFORM

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo tektorum-Nutzer und Moderatoren,

dem Konzept von tektorum folgend, sehe auch ich es als sinnvoller an, sich auf wenige Foren im Netz zu beschränken und nicht auf der eigenen Site das hundertste Forum für Architekten einzurichten.
Frage jetzt nur: Welches?
Neben tektorum gibt's ja auch noch ein paar andere, die gerne diese Rolle übernehmen würden ;-) (Ich denke da vor allem an's Baunetz und Arcguide). Da die Konkurrenz aber mehr oder weniger zu einem Gebrauchtmarkt für (veraltete) Software und sonstigem Kram abgerutscht ist und ausserdem bei tektorum die Moderatoren und Experten sehr vielversprechend sind (hoffentlich sind die aufgelisteten Personen auch wirklich aktiv hier dabei), ist aus meiner Sicht tektorum wirklich der ausichtsreichste Kandidat für "das" Architekturforum im deutschsprachigen Raum. Diese Rolle würde ich gerne mithelfen zu stärken, durch Verlinkung/Einbindung des Forums in das eigene Projekt archINFORM.
Zahlreiche Anfragen zu Gebäuden und Architekten (vorwiegend von Studenten) landen bei mir im archINFORM-Postfach, die Zeit auf die Fragen einzugehen habe ich (und die wenigen Helfer) leider nicht. Eine interaktive Kommentarmöglichkeit ist inzwischen zwar bei den archINFORM-Gebäudeseiten vorgesehen, jedoch sind die Möglichkeiten eines richtigen Forums auf der Website nicht vorhanden.

Deshalb meine Frage: Gibt's die Möglichkeit ein eigenes Unterforum für das Thema: Informationen zu einzelnen Bauten, Architekten, Stilen, etc. / Baugeschichte zu eröffnen und wichtiger noch: Hat jemand Interesse dieses Unterforum als Moderator und/oder Experte regelmäßig zu betreuen (mir fehlt wie gesagt leider die Zeit).

Viele Grüsse
Sascha Hendel (www.archINFORM.net)

Geändert von Daniel (28.10.2004 um 10:00 Uhr).

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.08.2004
Uhrzeit: 18:33
ID: 4551



Social Bookmarks:

Hi,
ich denke schon, dass sich ein Moderator finden wird, wenn es dieses Unterforum gibt.
Mal abwarten, was Die Admins sagen!

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.08.2004
Uhrzeit: 19:31
ID: 4554



Social Bookmarks:

Daß so ein Vorschlag erst Jahre nach der Einrichtung dieses Forums kommt und dazu noch aus dieser Ecke zeigt ja eindeutig den Stellenwert der Historie in der heutigen Architektur und -ausbildung, sofern man von einem solchen überhaupt sprechen kann.
Nach meinem Dafürhalten wäre so ein Unterforum naturgemäß zunächst eine feine Sache.

tanti saluti,

Geändert von jcr (23.08.2004 um 20:05 Uhr).

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.08.2004
Uhrzeit: 21:40
ID: 4557



Social Bookmarks:

Hi Sascha,

danke erst mal für die netten Aussagen . Dein Projekt kennen und schätzen wir auch schon einige Jahre und wissen um die Seriosität und Qualität Eurer/ Deiner Arbeit.

Ich habe noch nicht mit den beiden anderen Begründern gesprochen, aber denke, dass sich in Bezug auf Deinen Vorschlag bestimmt ein sinnvoller Ansatz finden läßt. Unterforen können wir grundsätzlich einrichten und haben dies auch schon für weitaus kleinere Projekte und Seminare an Unis gemacht. Überhaupt sind diese Kategorien bisher etwas zu kurz gekommen und ich denke, dass es ohnehin sinnvoll wäre, sie aus der Randgruppenexistenz zu befreien .

Wir werden das die Woche untereinander diskutieren. Weitere User-Feedbacks oder gar konkrete Vorschläge sind natürlich weiterhin herzlich willkommen. Potenzielle Moderatoren und Experten können sich über unser Formular bewerben: Moderator/ Experte werden

Wir bleiben dran!
Schönen Abend noch.

Samy

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.08.2004
Uhrzeit: 10:21
ID: 4562



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by jcr
Daß so ein Vorschlag erst Jahre nach der Einrichtung dieses Forums kommt und dazu noch aus dieser Ecke zeigt ja eindeutig den Stellenwert der Historie in der heutigen Architektur und -ausbildung, sofern man von einem solchen überhaupt sprechen kann....
Hallo jcr,

Was mit "dieser Ecke" gemeint ist, sei mal dahingestellt; daß das Interesse für Baugeschichte (und wahrscheinlich auch Geschichte allgemein) bei den meisten Architekten/Architekturstudenten recht gering ist, stimmt wohl. Für das 20. Jhd. finden sich noch Neugierige, bei älteren Epochen nimmt das Interesse dann rapide ab. Schade, da sich dort so vieles entdecken lässt, das der aktuellen Architektur frische Impulse geben könnte. Stattdessen stürzen sich hauptsächlich begeisterte Retro-Laien auf die "gute alte Zeit" und versuchen hilflos Altes wieder unverändert aufzuwärmen.
Mit dem Projekt archINFORM möchte ich mithelfen die unverständliche Kluft zwischen moderner Architektur und alter Baukunst zu schliessen. So wird beispielsweise ein Renaissance-Palazzo in Florenz und ein zeitgenössisches Einfamilienhaus in Ortsrandlage über den gleichen Schlagwortkatalog definiert (zugegebenermaßen nicht ganz ohne Probleme ), unter Sakralbauten finden sich der Tempel von Paestum neben der Kapelle von Ronchamp, ...
Im Nebeneinander der Epochen wird wesentlich leichter ersichtlich, daß die architektonischen Fragestellungen und Konzepte sich über die Jahrhunderte gar nicht so verändert haben und oft erstaunlich "frische" Lösungen von räumlichen, funktionalen und gestalterischen Problemstellungen in alten Gemäuern zu finden sind.

Ein neues Unterforum hier, sehe ich als weiteren Schritt sich auf architektonisch anspruchvollem Niveau mit Bauten, Architekten und Baustilen aus allen Jahrhunderten auseinanderzusetzen.

Gruss
Sascha

Geändert von archinform (24.08.2004 um 10:38 Uhr).

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.08.2004
Uhrzeit: 10:36
ID: 4563



Social Bookmarks:

Hallo Samsarah,

danke auch für das Lob
Über regen Zuspruch hier würde ich mich natürlich sehr freuen. Klasse wäre es, wenn sich auch ein Student/Uni-Mitarbeiter mit Zugang zu den grossen Architekturliteraturdatenbanken auf CDROM (RSWB/Iconda und Avery) als Moderator finden würde, da bei vielen Anfragen die Suche nach Quellen ein Thema ist. Kleinere Hochschulen und Nichtstudenten haben ja oft keinen Zugang zu diesen äußerst hilfreichen Rechercheinstrumenten und sind sehr dankbar über Quellenhinweise.

Gruss
Sascha

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®