Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 2
Room_112: Offline

Ort: Dortmund

Room_112 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.08.2006
Uhrzeit: 19:13
ID: 17391



Was ist Entwerfen?schonmal nachgedacht?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo allerseits!!?

letzens habe ich einen Artikel in einer Architekturzeitschrift bezüglich eines Gebäudes gelesen...anschließend kam bei mir die Frage auf,

...was ist eigentlich Entwerfen??

so habe ich mir gedacht, werfe ich mal meine Frage in den Raum,um auch mal eure Meinung zu der Frage zu lesen...


Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 06.08.2006
Uhrzeit: 19:35
ID: 17392



Social Bookmarks:

Meinst Du die Frage tatsächlich so global, wie Du sie gestellt hast, oder richtet sie sich auf verschiedene Entwurfsmethoden und Herangehensweisen, d.h. "Was sind die gängigen Entwurfsmethoden, mit denen Ihr arbeitet? Wie geht Ihr an einen Entwurf ran?"

Wir hatten hier schon Endlos-Threads à la "Was ist Architektur", die sehr darunter gelitten haben, dass die Ausgangsfrage so extrem weit gefasst war. Man kann das bewusst tun, um eine maximale philosophische Tiefe zu provozieren - die Antworten haben dann aber einen minimalen praktischen Wert ...

Wikipedia: Entwerfen

Zitat:
Entwerfen ist ein innovativer, kreativer und in der Regel heuristischer Gestaltungs- bzw. Suchvorgang, bei dem unter vorgegebenen Zielsetzungen, Randbedingungen und Kriterien eine bislang noch nicht bekannte Organisation von Objekten, Sachverhalten o. ä. hergestellt wird.

In der Architektur ist das Entwerfen ein komplexer Prozess, bei dem verschiedenste Randbedingungen (Lage, Grundstück, Raumprogramm, Kosten, ...) beachtet werden müssen, um ein Bauwerk oder Gebäude zu entwickeln. Das Ergebnis (der Entwurf) wird in der Regel in Zeichnungen und Modellen, manchmal zusätzlich in Textform dokumentiert (seltener ausschließlich in Textform), die sowohl Mittel zur Kommunikation als auch Grundlage weitererführender Planungen sind.

Neben dem eher unscharfen Begriff des Entwerfens existiert in Deutschland, im Rahmen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure als Leistungsphase 3, der genauer fixierte Ausdruck Entwurfsplanung.


Siehe auch: Gestalten, Konstruieren

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Entwerfen“

Geändert von Tom (06.08.2006 um 21:39 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.08.2006
Beiträge: 2
Room_112: Offline

Ort: Dortmund

Room_112 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.08.2006
Uhrzeit: 21:51
ID: 17396



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tom
Meinst Du die Frage tatsächlich so global, wie Du sie gestellt hast, oder richtet sie sich auf verschiedene Entwurfsmethoden und Herangehensweisen, d.h. "Was sind die gängigen Entwurfsmethoden, mit denen Ihr arbeitet? Wie geht Ihr an einen Entwurf ran?"

Ich meine die Frage tatsächlich so global, wie ich sie gestellt habe...
schliesslich geht jeder anders ans Entwerfen, weil jeder ja eine andere Entwurshaltung hat...
und aus dem Grunde habe ich die gefrage gestellt, was das Entwerfen
bedeutet...

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 06.08.2006
Uhrzeit: 22:38
ID: 17400



Social Bookmarks:

Also demnach: "Wie entwerft Ihr?" Ohne hier den Haarspalter zu geben: "Was ist Entwerfen" fragt nach einer objektiven Definition.

In "Was ist Architektur?" war noch nicht mal klar, ob damit "gute Architektur" gemeint ist, oder Architektur überhaupt. Und nicht, ob "für Euch subjektiv" oder "allgemeingültig". Oder "früher" oder "heute" oder "morgen". Oder "theoretisch" oder "praktisch". Oder "Wie sollte Architektur sein?" oder "Wie ist Architektur faktisch?".

Nur mal als allgemeinen Aufruf zur Differenzierung. Sonst starte ich morgen einen Thread "Was ist Mörtel?" ...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.08.2006
Uhrzeit: 00:14
ID: 17403



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tom
"Was ist Mörtel?" ...
Oh, da könnte ich Romane zu schreiben *OFFTPOICENDE*

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 07.08.2006
Uhrzeit: 00:29
ID: 17405



Social Bookmarks:

Nur zu, ich will auch mal wieder lachen . Aber bitte im ontologisch-metaphysischen Global-Sinne - keine Rezepturen oder banalen Definitionen. Zeitl., räuml. in keinster Weise festgelegt, also nicht nur für die Erde und für die Zeit nach Christus ...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 07.08.2006
Uhrzeit: 10:21
ID: 17406



Social Bookmarks:

also wenn du nach entwerfen global fragst, dann ist jeder kreativer Prozess möglich, also auch der schneider, der ein Kleidungsstück entwirft.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.08.2006
Uhrzeit: 19:42
ID: 17431



Social Bookmarks:

Die Frage ist mir zu speziell...
ich hätts gern etwas allgemeiner !

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 08.08.2006
Uhrzeit: 21:26
ID: 17434



Social Bookmarks:

"Wahr ist, was der Fall ist."
[Ludwig Wittgenstein]

"Doch das Sein - was ist das Sein? Es ist Es selbst. Dies zu erfahren und zu sagen, muss das künftige Denken lernen."
[Martin Heidegger]

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.08.2006
Uhrzeit: 03:10
ID: 17441



Social Bookmarks:

ähm ja, schon besser.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 09.08.2006
Uhrzeit: 15:52
ID: 17453



Social Bookmarks:

Warum ist eigentlich Architektur?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Beiträge: 12
Archicat: Offline

Ort: Schwerin

Archicat is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.08.2006
Uhrzeit: 17:41
ID: 17877



Was ist Entwerfen! Schon mal nachgedacht? #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Room 112!

Find ich toll, dass Du Dir diese Frage stellst!
Ich glaube das sich jeder Architekt, Künstler, Designer usw. irgendwann einmal diese Frage stellen sollte.
Seitdem ich begonnen habe Architektur zu studieren, habe ich über das Entwerfen nachgedacht. Es war für mich immer irgendwie ein Rätsel.
Ich war selbst mit meiner eigenen Art zu Entwerfen unzufrieden und hatte auch dabei nie das Gefühl, mehr über das Entwerfen zu erfahren.
Aber letztes Semester habe ich für mich etwas übers Entwerfen gelernt.
Wir hatten einen Semesterentwurf in Städtebau. Es war ein Gruppenprojekt.
Anfangs hat immer jeder seine eigenen Ideen zur Korrektur mitgebracht.
Dann haben wir uns irgendwann zusammengesetzt und ein ganzes Wochenende nur Entworfen. Wir haben eine Leitidee gesucht, umgebene Bebauung analysiert.... Am Ende wurde in dem Wochenende die Basis für unser jetzt fertigen Entwurf gelegt. Und da habe ich auch das erste Mal das Gefühl gehabt, wirklich etwas über das Entwerfen gelernt zu haben.

Ich glaube man kann den Entwurfsprozess vergleichen mit Schwangerschaft und Geburt eines Kindes. (Falls die Frage kommt, ja ich bin eine Frau. Aber auch mein Komolitone, der am Projekt beteiligt war, hat diesem Vergleich zugestimmt). Ich weiß das hört sich jetzt sehr dramatisch oder theatralisch
an. Aber ich glaube der Vergleich passt sehr gut. Auch beim Entwurf wird etwas geboren.

Viele Grüsse Archicat!

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Beiträge: 16
reimert: Offline


reimert is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.08.2006
Uhrzeit: 12:56
ID: 17892



Social Bookmarks:

Entwerfen ist Verwerfen

[ein Kumpel von mir, der einem Prof. zitiert hat, der wiederum jemand anders zitierte, also Volksweißheit]

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.08.2006
Uhrzeit: 18:58
ID: 17902



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by reimert
Entwerfen ist Verwerfen

[ein Kumpel von mir, der einem Prof. zitiert hat, der wiederum jemand anders zitierte, also Volksweißheit]
Verwerfen? Vielleicht das Verwerfen von alten Zielen da man beim Entwerfen ja neue sucht...

Wenn man ein Ziel hat und man versucht es nicht zu verwerfen sondern zu "verwirklichen" dann ist das Konstruieren. So machen das die meisten Architekten zumindest.
Allerdings in diesem Falle nicht ein Konstruieren um ein Ergebniss folgen zu lassen sondern um ein in der Vergangenheit gestelltes Ziel herbeizukonstruieren. So nach dem Motto: Ich überleg mir zuerst die Wirkung und erstelle dann Ursache. Kein Wunder das so viele Architekten in der Klappsmühle landen.. :eek:

Vielleicht wäre wirklich mal ein Thema alla "wie entwirft ihr persönlich?" interessant. Weil ja wohl jeder irgendwas macht was er "Entwurf" nennt und wenn man das beschreibt erübrigt sich vielleicht so eine Begriffsdefinition.
Obwohl das eigene tun auch schwer zu beschreiben ist da man es ja nicht als außenstehender Betrachten kann.........

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2006
Beiträge: 15
formliquide: Offline


formliquide is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.11.2006
Uhrzeit: 18:35
ID: 19579



Social Bookmarks:

ein alter Thread, aber sicher einer, der eine ernsthafte Beschäftigung rechtfertigt.

Ein Prof von mir hat eine Definition von H.Rittel vorgeschlagen, die, obwohl sie sich etwas trocken anhört, m.E. an Schärfe nicht zu überbieten ist (evtl. nicht ganz wortgetreue Wiedergabe, da ich die Aufzeichnungen nicht finde):

"Entwerfen ist eine Tätigkeit, bei der Pläne geschaffen werden, die, werden sie umgesetzt, erwünschte Situationen herbeiführen, ohne daß dabei unerwünschte Nebenwirkungen entstehen"

Wie gesagt, etwas trocken, aber die Stringenz ebnet den Weg zu einer ganzen Systemtheorie des Entwerfens. Für Interessierte:

http://www.uni-kassel.de/~dehlwww/de.../Varietaet.pdf


viele Grüße

Marcus

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
geschlängelten Bau entwerfen Nightfly Entwurf & Theorie 4 14.11.2006 02:49
HILFE! Objekt aus Stäben entwerfen! cbv2812 Entwurf & Theorie 17 30.10.2006 17:58
Umsonst entwerfen für Bekannte und Verwandte? Frollein Beruf & Karriere 14 27.02.2005 18:00
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®