Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.03.2007
Uhrzeit: 10:44
ID: 22360



Glas-Schiebetüren

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

guten morgen zusammen.

für den Innenausbau eines Wohnhauses brauche ich informationen zu Glasschiebetüren.
es geht hier um die wohnungseingangstür zwischen windfang und küche/esszimmer.
das heisst, dass sie keinerlei( oder nur geringe) wetterschutzfunktion haben muss.
ich habe nun aber probleme hersteller solcher türen zu finden.
vielleicht kann mir einer von euch helfen?..dorma kenne ich....

dat wär`spitze!

vielen dank im voraus

mfg
tenorvision

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 06.03.2007
Uhrzeit: 13:46
ID: 22366



Social Bookmarks:

http://www.va4you.de/

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 06.03.2007
Uhrzeit: 14:28
ID: 22367



Social Bookmarks:

Für den Außenbereich scheinen mir SCHÜCO die besten Wände zu haben.

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 09:28
ID: 22410



Social Bookmarks:

vielen dank erstmal...
schüco kommt nicht in frage weil es sich um eine innentür handelt und das beispiel von noone gibt mir zuviel von seinem laufmechanismus preis...
trotzdem danke für die tips

mfg
tenorvision

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 10:13
ID: 22412



Social Bookmarks:

Sorry, habs mit der Innentür übersehen.
Du kannst mal über unsere HP weiterlinken.

Auf der BAumesse waren "hunderte" von Anbietern von Innenglasschiebetüren zu sehen.
Eines der bekanntesten Systeme wird sicher von DORMA vertrieben.
Wir haben solche Schiebetüren auch im Program ( Fa. günther bzw. MWK )

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 11:06
ID: 22413



Social Bookmarks:

das kommt der sache schon näher.
was ich suche ist eine einfache glasscheibe, die rahmenlos oben und unten in einer schiene läuft...grins...und diese schiene muss natürlich möglichst gering dimensioniert sein.

gruss

tenorvision

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 11:24
ID: 22414



tenorvision #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

klar, am besten eine "unsichtbar" gestrichene Schiene

Ne, im Ernst - du brauchst für dein Vorhaben eine leichtgängige Schiene.
Diese kann sicher auch Deckenbündig eingebaut sein. Erschwert zwar die Revision, ist aber machbar.
Auf eine Bodenschiene kannst du in der Regel verzichten, da diese Schiebetüren meißtens über einen Führungsschuh gehalten sind.
Die Schiebetüren haben eine Bodenfreiheit von etwa 10mm.

Welches Format brauchst du denn bei deinem Vorhaben - kannst du ne kleine Skizze einstellen?

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 11:29
ID: 22415



Social Bookmarks:

Hast Du mal im HÄFELE geguckt?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 11:48
ID: 22416



Social Bookmarks:

voila
Angehängte Grafiken
Dateityp: bmp untitled 1.bmp (201,5 KB, 2654x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 12:18
ID: 22417



Social Bookmarks:

wenn ich das Bild richtig interpretiere, dann hast du eine lichte Öffnung des Durchgangsvon etwa 1,60 - 1,70 m?

Das ist für eine Glasschiebetür recht schmal, da du etwa folgende Rechnung aufmachts:
Randabstand Glas für Lochung etwa 70mm, dann Breite Stoßgriff, dann Fingerfreiheit etwa nochmal min. 50mm, so dass du ca. 150mm Überstand des Schiebeteils hast.
Wenn du eine symetrische Aufteilung der Elemente - Schiebeteil / Festteil -wählst, erhälst du also bei 1,60m lichtem Öffnungsmaß einen freien Durchgang von 0,65 m.
Teilst du asymetrisch auf, dann kannst du bei 1,60 lichtem ÖM etwa 0,70 m lichtes Durchgangsmaß erzielen.

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 13:21
ID: 22419



Social Bookmarks:

die tür wird asymetrisch aufgeteilt.
ich habe für das gesamte glaselement eine breite von ca. 2.00 m zur verfügung stehen, so dass ich was die klassische beschlagtechnik angeht wenig probleme sehe.
mich interessiert ( und hier habe ich probleme den richtigen hersteller zu finden) die laufschienentechnik in kombination mit der vorgabe, dass das schiebeelement ausschliesslich im bereich der führungsschienen gefasst sein soll.
wer stellt solche schienen her?

beim häfele habe ich sie schonmal nicht gefunden..

mfg tenorvision

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 13:50
ID: 22420



Social Bookmarks:

Du meinst sowas:


findest du - wie vorhin schon geschrieben - z.B ; bei MWK oder Dorma

www.MWK-GmbH.de

Gruß

Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-mwk-90-7small.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 14:14
ID: 22421



Social Bookmarks:

ok...gewonnen...lach....
so, nun muss das ganze noch so aussehen dass ich die 20 cm ( laufschiene+ abstand+ klemmhalter) minimieren kann.....
es geht also mal wieder um : wer hat den schlankesten?
ich habe leider nicht coviel platz im deckenaufbau dass ich die gesamte mimik in der decke versenken kann.

laufschienen bewegen sich immer so um 70- 75 mm...wenn ich mich nicht irre..

mfg
tenorvision

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 07.03.2007
Uhrzeit: 14:23
ID: 22422



Social Bookmarks:

stimmt - relach

Die Schienenhöhen liegen so in der Regel. Ich würde dir empfehlen, diese unter die Decke zu setzen - ist besser wg. Revision und so.

Der Überstand ist weniger von den Systemen abhängig sondern vom Glas - besorg dir mal von der Fa. Interpane deren Glashandbuch - das sind zu allen Glassachen die Vorschriften und so drinne. Gut ausgearbeitetes Handbuch.
Demnach hast du Randabstände für Bohrungen in ESG oder VSG. Die Stoßgriffe sind alle etwa in der Halterstärke von +- 20mm. Dazu noch der Sicherheitsabstand für die Fingerle (Klemm- und Quetschgefahr)
Da streitest du dich als Architekt nicht mit dem Hersteller, wenn du ansonsten die Gewährleistung übernehmen müßtest :rolleyes:

Ich denke, du kannst so mit 130mm auskommen.

Wie das mit dem Fußpunkt funktioniert ist klar?

Gruß
Martin

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2007
Beiträge: 1
calgon89: Offline


calgon89 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.03.2007
Uhrzeit: 15:24
ID: 22654



Social Bookmarks:

Schauen Sie doch mal hier vorbei:

http://www.tischlertipp.de/e/index.p...chwergewichte/
http://service.escapenet.ch/publishe..._Junior_GP.pdf
http://www.glasmarte.at/system/gm_sc...prollsmart.htm

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Grundsätzliches zu automatischen Schiebetüren Eulogy Konstruktion & Technik 8 09.07.2008 13:22
Glas-Innenwände Fegriya Nokta Konstruktion & Technik 4 04.07.2006 16:22
konstruktion glas-aufzüge Fegriya Nokta Konstruktion & Technik 1 02.07.2006 23:03
zweiseitig gehaltenes Glas mika Konstruktion & Technik 12 15.06.2006 14:23
Materialproben Glas Ina Innenarchitektur & Design 4 14.02.2006 11:58
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®