Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 901
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 09.03.2008
Uhrzeit: 22:56
ID: 27461



Veralgung von WDVS Fassaden

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen;
wie kann ich planerische eine Veralgung von WDVS Fassaden verhindern. Durch welche Zusammenhänge entstehen diese Algen? Stimmt es, dass sie besonders gerne an der Nordseite zu finden sind, da dort ein vorhandener Wasserfilm - woher der auch immer kommen mag- nicht so schnell verdunsten kann.
Welche rechtlichen Folgen können für einen Architekten/ Planer auftreten, wenn seine entworfene Fassade nach ca. 10 Jahren veralgt.
Laut VOB/B hafte ich doch nur für max. 4 Jahre.
Sicherlich könnte man die Themen separiert diskutieren,
dennoch vielen Dank für Antworten
--
Gruß
Blume

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 10.03.2008
Uhrzeit: 21:44
ID: 27473



AW: Veralgung von WDVS Fassaden

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ein heikles Thema, die Kehrseite des Umweltschutzes: Mikrobieller Befall.
Früher als die Luft noch schön verschmutzt war (SO2-Schwefeldioxid, saurer
Regen) kam das Problem viel seltener vor, denn Schwefeldioxid ist biozid. Es
sind nicht nur Algen, sondern Pilze, Bakterien, Flechten und sogar Mose und
Farne.
Dieser erhöhte Biobefall ist der erste Grund ein anderer die zunehmende
Dämmung. Die Temperatur an der Oberfläche ist nahezu gleich der
Außentemperatur, die üblichen dünnen Kunstharzputze können keine Wärme
speichern und kühlen sofort aus, gerade auf der Nordseite ist der Putz
dauerfeucht, das hast Du ja schon richtig vermutet.

Biozide sind abgesehen von der Zweifelhaftigkeit von Giften keine Dauerlösung,
sie sind aufgrund der restriktiven Vorschriften wasserlöslich und waschen mit
der Zeit aus, abgesehen davon sind die Mikroorganismen natürlich schlauer als
wir und passen sich an, die Giftmischer müssen den Organismen immer eine
Nasenlänge voraus sein.

Eine andere Lösung sind mineralische Produkte, diese sind sehr alkalisch, leider
aber auch nur ein Jahr oder zwei, dann hat sich der pH Wert angepasst und
vorbei ist´s mit der Herrlichkeit.

Zur Zeit tüddelt man mit PCM Putzen (Latentwärmespeicher) rum, man will
sich die hohe Wärmespeicherfähigkeit zunutze machen, um die Verdunstung zu
erhöhen, es ist noch nicht abschließend geklärt, ob das die Lösung ist.

Die Rechtsprechung geht regelmäßig davon aus, dass kein Mangel sondern
eine optische Beeinträchtigung vorliegt, es ist aber auf jeden Fall angeraten
den Bauherrn vorher dahingehend zu beraten, dass ihm die Gefahr des Befalls
klar ist. Hier gilt wie immer: wer schreibt der bleibt!

Wenn man mit offenen Augen durch die Gegend geht sieht man, dass nicht nur
WDVS mit Putz, sondern auch mit Flachklinkern und Riemchen befallen werden,
sogar Verblendmauerwerk und Dächer, wenn das Haus schon unter Bäumen
steht sind sowieso alle Versuche fruchtlos, der Biobefall ist einfach zu hoch.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 901
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 11.03.2008
Uhrzeit: 16:56
ID: 27490



AW: Veralgung von WDVS Fassaden #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielen Dank,
sehr informative Antwort! Vielleicht hast du weiterführende Lekture...
Könnte ich nicht z.B. eine Holzfaserplatte als Dämmstoff wählen! Diese speichert die Wäre doch recht ordentlich! Gleichzeitig hätte ich auch einen guten sommerlichen Wärmeschutz! Ist halt nun mal ein wenig teurer....
Gruß
--
Blume

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 11.03.2008
Uhrzeit: 17:41
ID: 27496



AW: Veralgung von WDVS Fassaden #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es gibt ein sehr erschöpfendeses Buch zum Thema, habe ich mich gerade
durchgewühlt, daher war es auch noch so präsent
Buchtipp

Hier noch ein vielleicht interessanter Link für Dich.

Das Fraunhofer Institut hat übrigens mal eine Untersuchung zur
Wärmespeicherfähigkeit von Dämmstoffen gemacht, es ging um das
Barackenklima in Dachgeschossen, die größte Abweichung (also zwischen dem
besten und schlechtesten Speicher) der Raumtemperatur lag nicht einmal
einem Grad, das Thema Wärmespeicherung mit Dämmstoffen ist also eine
Schimäre. (GIYF)

Natürlich kannst Du Naturbaustoffe einsetzen, das sollst Du sogar und rechnet
man das Rezyklieren hinzu, dann werden die Kosten wieder relativ...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 901
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 11.03.2008
Uhrzeit: 17:45
ID: 27497



AW: Veralgung von WDVS Fassaden #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Cool, vielen Dank
Gruß
--
Blume

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Alternativen zu WDVS, bzw. Recycling macsan Konstruktion & Technik 5 30.10.2011 16:03
"interessante" Fassaden ala Kunsthausgraz Nightfly Entwurf & Theorie 3 10.05.2007 19:25
Dunkle Stein-Fassaden mit Holzlammelen Florian Bauten & Planer 3 30.01.2006 22:28
Hinterlüftetes WDVS Tobias Konstruktion & Technik 6 26.01.2006 02:13
Details zu Kupfer-Fassaden gollum Konstruktion & Technik 1 16.05.2003 13:40
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®