Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 30.12.2011
Uhrzeit: 04:49
ID: 45729



Windkraft und Architektur

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach Artikeln die sich mit den Problemen von Windkraftanlagen an Wolkenkratzern beschäftigt.
bspw. bwtc

ich meine mich zu erinnern dass es da problem gibt was die effizienz und die statik angeht. Erhöhter Wartungswaufwand und Stillstand bei zu starkem Wind.

Ich meine auch das an der Skybridge der Petronastower mal was montiert wurde.

Ich kann aber nix kritisches finden, nur lobeshymnen auf den Fortschritt :/

Vielleicht hat der ein oder andere ja nen Tipp wo ich was finden kann.

Besten Dank.


mfg
tim
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 02.01.2012
Uhrzeit: 23:14
ID: 45736



AW: Windkraft und Architektur

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

In irgendeinem der Emirate gibt es ein Doppelturm, zwischen denen ein Windrad montiert wurde. Ich weiß aber nicht mehr ob das Dubai oder ein anderes war...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 02.01.2012
Uhrzeit: 23:26
ID: 45737



AW: Windkraft und Architektur #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo florian,

danke für deine antwort.
ja das ist das bahrain word trade center.
dazu hab ich aber auch nur lobeshymnen gefunden :/
seltsam. dabei gibts doch sonst bei fast jedem thema kritische stimmen.

ach ja, frohes neues.

vg
tim
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 02.01.2012
Uhrzeit: 23:57
ID: 45738



AW: Windkraft und Architektur #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Möglicherweise findest Du dazu etwas von Schleich Bergemann. Die machen zumindest auch in regenerativ - allerdings hauptsachlich Aufwind...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 03.01.2012
Uhrzeit: 00:41
ID: 45739



AW: Windkraft und Architektur #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

ah cool. danke. kannt ich noch nicht. die idee überzeugt... ist halt nicht schön. Kanns zwar für meine aktuelle Sache nicht gebrauchen, aber wieder was neues gelernt.

ich hatte eher an etwas gedacht wo aspekte der effizienz betrachtet werden.
starres windrad am haus. muss bei zu starkem wind ggfs. sogar abgeschaltet werden.
oder solche anlagen dienem "nur" dem image.
oder die aufenthaltsqualitäten der räume, wenn da ein rotor vorbeifliegt kann das ja für ein wc egal sein, aber für aufenthaltsräume kann das ja sehr störend sein.
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.01.2012
Uhrzeit: 09:21
ID: 45740



AW: Windkraft und Architektur #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nach der privaten Photovoltaikinstallation auf zahllosen deutschen Hausdächern sollen nun verstärkt subventionierte Kleinwindkraftanlagen an Wohnhäusern etc. angebracht werden. Die entsprechenden Förderinstrumente und Produkte gibt es schon. z.B. Saubere Energie fr Heute und Morgen: Wind-win-fit - Produkte

Aus verschiedenen Diskussionen wegen der beabsichtigten Installation von großen Windkraftanlagen in meiner Nähe, mußte ich mich etwas mit dem Thema beschäftigen. Die betroffene Bevölkerung in meiner Region war in der Vergangenheit oftmals gegen die Installation.

Probleme und Befürchtungen sind:
- Infraschall, der sich auch in mehreren hundert Metern Entfernung auswirken kann und evtl. durch Schwingungen zu Bauschäden oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt
- störende Reflektionen und Schattenwurf, die die Lebensqualität beeinträchtigen oder durch permanentes "Flimmern" sogar zu psychischen Problemen führen
- Verspargelung der Landschaft bei vielen einzelnen Windkraftanlagen
- Sinkende Immobilienpreise bei Windrädern in Sichtweite
- gefährlicher Eiswurf bei Frost auf den Rotorblättern
- erhöhte Brandgefahr an der Nabe > dafür gibt es tatsächlich einige Beispiele
- Störung von Vogelfluglinien, Beeinträchtigung der Tierwelt

Diese Punkte sind sicherlich in die Planung mit einzubeziehen. Allerdings wird hier von Windkraftgegner oftmals eine übertriebene Panik verbreitet.

Persönlich finde ich, dass die Subventionierung von Windstrom geprüft werden müßte, denn ich glaube, dass die Windräder sich täglich nur solange drehen, bis die Höchstmenge an subventioniertem Strom eingespeist wurde, danach werden sie von den Betreibern vom Netz genommen bzw. geschont.
In meiner Umgebung gibt es recht viele Windräder, wo man das beobachten kann. An bestimmten Punkten stehen 15 große Windkraftanlagen, von denen gleichzeitig nur 8 oder 10 in Betrieb sind, obwohl für alle identische Windbedingungen herrschen.

Ich glaube, dass geht allerdings jetzt zu weit vom Thema weg.

Die Windkraftanlagen die bisher in hohe Gebäude integriert wurden, halte ich allerdings für Prestigeobjekte um eine hohe umweltfreundlichkeit zu suggerieren. Am Effektivsten sind wohl Offshore-Windparks mit der Kopplung an entsprechende Speichermedien z.B. Pump-/Generatorstationen mit hochgelegenen Stauseen.
Bei Gestaltung von Gebäuden würde ich eher Photovoltaik integrieren, weil die Emissionen geringer als bei Windkraft sind.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 04.01.2012
Uhrzeit: 14:31
ID: 45754



AW: Windkraft und Architektur #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Probleme und Befürchtungen sind:
- Infraschall, der sich auch in mehreren hundert Metern Entfernung auswirken kann und evtl. durch Schwingungen zu Bauschäden oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt
- störende Reflektionen und Schattenwurf, die die Lebensqualität beeinträchtigen oder durch permanentes "Flimmern" sogar zu psychischen Problemen führen
- Verspargelung der Landschaft bei vielen einzelnen Windkraftanlagen
- Sinkende Immobilienpreise bei Windrädern in Sichtweite
- gefährlicher Eiswurf bei Frost auf den Rotorblättern
- erhöhte Brandgefahr an der Nabe > dafür gibt es tatsächlich einige Beispiele
- Störung von Vogelfluglinien, Beeinträchtigung der Tierwelt


Die Windkraftanlagen die bisher in hohe Gebäude integriert wurden, halte ich allerdings für Prestigeobjekte um eine hohe umweltfreundlichkeit zu suggerieren.

ja seh ich genauso. Ich konnte diese Bedenken aber in keinem Artikel finden, nur lobeshymnen....

danke für deine antwort.

tim
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architektur ist gefrorene Musik vs. Architektur ist zu Stein gewordene Musik Florian Entwurf & Theorie 3 23.11.2005 15:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®