Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.11.2002
Beiträge: 26
dimi: Offline


dimi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.10.2017
Uhrzeit: 18:41
ID: 56658



Ausschreiben von Werk- und Montageplanung

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit der Frage, wann ich die Leistung einer Werk- und Montageplanung im Leistungsverzeichnis mit aufnehmen darf.

In der gelebten Praxis habe ich in vielen (aber nicht allen Projekten) folgende Gewerke gehabt, die eine Werk- und Montageplanung liefern mussten:

- Dachdeckungsarbeiten
- Fassadenbauer
- Metallbau
- Rohbauer (Beton, Mauerwerk, Stahlbauarbeiten)
- Schlosser
- Möbeltischler
- Türen (Holz / Metall)
- Estrich (Fugenplan)


Im Konkreten stellen sich hierbei folgende Fragen:

1. Übernimmt der Auftragnehmer, wenn er eine Werk- und Montageplanung abzuliefern hat, eine Planungsleistung, die ich als Architekt in der LP5 hätte anfertigen müssen und honoriert bekommen habe?

2. Wenn die Anfertigung von W+M Plänen z.B. nicht in der VOB geregelt ist, besteht die Gefahr, dass die Angebote der Ausführenden Firmen um die Werkplanungsleistung höher werden. Für die o.g. Gewerke kann ich der VOB/C nicht entnehmen, dass eine W+M Planung anzufertigen wären, anders als bei den meisten TGA Gewerken.
Insofern ist die Frage, ob der Bauherr bereit ist diese zusätzlichen Kosten zu tragen, wenn es ihm mehr ums Geld, als um die Qualität geht.

3. Bei einer öffentlichen Ausschreibung darf ich eigentlich nur allgemeine gestalterische und konstruktive Aussagen treffen. Ich kann also eigentlich garkeine Planung vornehmen, die direkt umgesetzt werden kann, da dies nur dann ginge, wenn ich das Produkt exakt vorgeben darf.

Wer weiß zu diesem Thema mehr?


Dimi

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.162
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 06.10.2017
Uhrzeit: 20:54
ID: 56659



AW: Ausschreiben von Werk- und Montageplanung

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Schau doch noch mal genauer, VOB C für Metallbauarbeiten (das ist auch Schlosser) zB:

3.1.1.3 Für Bauteile nach den Abschnitten 3.2 bis 3.6 hat der Auftragnehmer vor Fertigungsbeginn Zeichnungen und/oder Beschreibungen zu liefern. Sie bedürfen der Freigabe durch den Auftraggeber. Aus den Darstellungen müssen Konstruktion, Maße, Einbau, Befestigung und Bauanschlüsse der Bauteile sowie die Einbaufolge erkennbar sein.

Manchmal sinds auch Neben- oder besondere Leistungen (Fugenpläne Naturstein fällt mir da ein)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
BMW Werk Leipzig Zaha Hadid weeeny Reisen & Exkursionen 4 30.04.2007 21:04
DIN-gerechte Erstellung von Werk- und Eingabeplänen martindre Konstruktion & Technik 6 04.08.2005 19:13
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®