Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 14:32
ID: 13840



ADT & AutoCAD

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo allesamt,

kennt jemand von euch eine gute Übersicht (www) über die verschiedenen ADT-Versioenen und auf welchem AutoCAD sie basieren?

Ich finde das ein wenig verwirrend und durchschaue das System nicht so ganz.

Und wenn sich schon mal jemand erbarmt - mit was arbeitet ihr? A-CAD oder ADT? (Ich nutze bisher nur die groben Funktionen von A-CAD und bin mir nicht sicher ob mir ADT wirklich so viel mehr bieten kann?)

Über sachdienliche Hinweise freue ich ich,
Mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 5
SG13: Offline


SG13 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 15:20
ID: 13843



Social Bookmarks:

http://www.autodesk.de/adsk/servlet/...&siteID=403786

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 15:28
ID: 13845



Social Bookmarks:

danke schön, aber so weit war ich ja auch schon
Leider habe ich da nur Inofs über die neueste Version entdecken können.

Ich suche aber eher Hinweise zu alten Versionen (ADT 2.2 entspricht AutoCAD xxxx, ADT y.y=ACAD yyyy etc)

Danke schön aber,
Mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 16:29
ID: 13849



Social Bookmarks:

Hi Mattai,

bitte auf die folgende Übersicht nicht festnageln, aber die Reihenfolge sollte stimmen.

AutoCAD 2004, 2005, 2006 -> Architectural Desktop 2004, 2005, 2006
(Das sollte klar sein, aber wohl nicht ganz deine Frage )

AutoCAD 2002 -> Architectural Desktop 3.3
Architectural Desktop 3.0
AutoCAD 2000i -> Architectural Desktop 2.0i
AutoCAD 2000 -> Architectural Desktop 2.0
AutoCAD 14 -> Architectural Desktop 1.0


So sollte es gewesen sein.

Gruß

Max

editiert!
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 16:35
ID: 13850



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Maks
Hi Mattai,

bitte auf die folgende Übersicht nicht festnageln, aber die Reihenfolge sollte stimmen.

//schnipp-schnipp//

So sollte es gewesen sein.

Sir Max,

vielen Dank, genau sowas hatte ich gesucht und bisher nicht gefunden gehabt. Gibt ein bienchen

Mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.02.2006
Uhrzeit: 16:39
ID: 13851



Social Bookmarks:

Hi Mattai,

ich habe die Liste nochmal editiert.
Siehe oben!

Gruß

Max
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Beiträge: 33
Jan Hoffmann: Offline

Ort: Langen
Hochschule/AG: Student/Bauzeichner

Jan Hoffmann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 17:33
ID: 13919



ADT #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi,

Ich arbeite seit ca 3 Jahren mit ADT. Is für Architekten halt von Vorteil weil du Wände, Treppen, Frenster, UZ´s usw als Elemente hast. Bei der Rohversion zeichnest du dich ja tot ohne den ganzen Kram.
Und 2D- geht sowieso nix über ADT. Is halt sau einfach und schnell zu bedienen.
Ich zeichne mit ADT auch teilweise Pläne für Ingenieure.
Das 3D is sch... bei AutoCad.
Zu deiner Frage:
Wenn du nur 2D-Architekturzeichnungen machen willst is ADT perfekt.

Jan Hoffmann, Frankfurt am Main

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 17:45
ID: 13920



Re: ADT #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Jan Hoffmann
Hi,

Ich arbeite seit ca 3 Jahren mit ADT. Is für Architekten halt von Vorteil weil du Wände, Treppen, Frenster, UZ´s usw als Elemente hast. Bei der Rohversion zeichnest du dich ja tot ohne den ganzen Kram.
Und 2D- geht sowieso nix über ADT. Is halt sau einfach und schnell zu bedienen.
Danke schön für die Aussagekräftige information. Daß CAD für 3D nicht wirklich was taugt das weiß ich schon

Aber mich würde interessieren wie groß die Zeitersparnis mit ADT wirklich ist? Ich bin ja noch Student - und da habe ich das gefühl NUR "Asunahmeecken" zu haben, die ich mit fertigen Elementen gar nciht lösen könnte. Machen denn die fertigen Wände und Treppen nicht nur bei größeren Bauvorhaben Sinn, die viel Wandfläche etc haben?

Ich hab mein zeug eben bisher wie mit einem Digitalem Zeichenbrett gezeichnet...da "male" ich ncoh die Tür rein...da einen angedeuteten Heizkörper. Und wenn es dann doch ernster wird (Details) wird halt ein Herstellerdetail reinkopiert.

Mich würde eben interessieren ob da so ein enormer unterschied zwischen UNI und Büropraxis herrscht, oder ob ich einfach nur allgemein einen verkehrten Weg gehe...

(bisher mußte ich z.B. ja auch noch nie Mengenermittlung für meine Hauptentwürfe erstellen...das wird ja später dann anders).
Und wenne s sinnvoll ist (bzw von der Mehrheit als Sinnvoll erachtet wird - denn es gitb bestimmt merhere "Wahrheiten") dann würde ich mich doch mal ans Umsteigen und einarbeiten machen.

Danek schön soweit...und vielleicht noch für einen weiteren Kommentar?

Schönen Gruß,
mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 18:10
ID: 13922



Social Bookmarks:

Sagt mal Leute, kann es sein, dass fast alle Leute so wie Mattai mit AutoCAD arbeiten ? Oder nutzt ihr andere kleinere Ausätze für Wand-, Tür-, etc. Werkzeuge so wie CAD-Tools für Illustartor ?
Viele Studenten argumentieren ja immer für AutoCAD, aber ich habe immer den Eindruck die haben entweder noch nie ADT benutzt, und wissen garnicht, dass es solche Elemente bzw. Werkzeuge gibt, die einem das Gefrickel in den meisten Fällen ersparen, oder sie könnten auch mit anderen CAD Programmen wie IntelliCAd oder z.B. CAD-Tools in Illustrator arbeiten, aber die kennen Sie auch nicht.
Kann das sein - natürlich nicht bei allen - ?

Ich könnte mir, obwohl ich auch ständig Sonderlemente habe, nicht mehr vorstellen, nur mit dem auszukommen, was AutoCAD bietet.

Grüße Michael

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 20:25
ID: 13928



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by mika
Sagt mal Leute, kann es sein, dass fast alle Leute so wie Mattai mit AutoCAD arbeiten ? Oder nutzt ihr andere kleinere Ausätze für Wand-, Tür-, etc. Werkzeuge so wie CAD-Tools für Illustartor ?
Hmmm...also die CADler die ich kene machen auch alles "von hand".
CAD-Tools für Illu hab ich zwar schon gehabt, aber in Illu Pläne zeichnen ist mir schon ein wenig suspekt

Und was das "gefrickel" angeht...ich weiß ja nciht. Aber in den Maßstäben in denen ich mich bisher bewegen mußte (1:200/1:100) mußte ich keine Fensterlaibungen/Türzargen darstellen...und auch keinen Wandaufbau.
Da ist die Wand schnell mit zwei Linien gemacht, mit Querstrichen gibts Türen und Fenster rein und was Wand ist wird schraffiert.

Ich finde das nicht kompliziert und Zeitaufwändig, aber ich bin ja bereit dazuzulernen - daher habe ich ja auch gefragt

Daher werde ich mich mal nach der Rechnerplattmachung die dieses WE ansteht mal mit ADT befassen und schaun wie das so funktioniert (und ich kann ja in ADT immer noch "nur linien" zeichnen...brauch ja niemandem zu verraten, daß ich nicht so cool bin und Elemente benutze )

Danke soweit,
mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 20:56
ID: 13931



Social Bookmarks:

Hi Mattai,

die Diskussion geht interessante Wege .
Ich habe bei deiner ersten Frage glatt den zweiten Teil überlesen, muß ich zugeben.
Zum ADT. Der ADT hat eine Vielzahl von vorgegebenen Elementen. Die scheinen mir schon fast für deinen Zweck auszureichen. Diese Elemente lassen sich zudem fast beliebig anpassen. Sollte etwas dann doch nicht so einfach funktionieren, gibt es immernoch die Massenelemente und Volumenkörper. Wenn du dein 3D Modell zusammengeschustert hast, besteht die Möglichkeit 2D Schnitte zu generieren.
Zitat:
..und auch keinen Wandaufbau. Da ist die Wand schnell mit zwei Linien gemacht,
Mindestens genauso schnell hast du auch im ADT eine einschalige Wand gezeichnet. Ja, ja, sogar einschalige Wände sind möglich. Den Fenstern und Türen klaust du die Rahmenstärken und schon sieht es wie immer aus .
Und keiner merkt, dass du doch cool bist .
Probiere es einfach mal aus und wenn was nicht geht einfach fragen. Das ein oder andere ADT soll hier schon gesichtet worden sein.

Gruß

Max
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Beiträge: 33
Jan Hoffmann: Offline

Ort: Langen
Hochschule/AG: Student/Bauzeichner

Jan Hoffmann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 21:06
ID: 13932



Türen und Fensterleibungen #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zum Thema "Maßstab 1:100 udn 1:200"
Ich muß mir in größeren Maßsräben auch die Leigungen mit Strichen zeichnen. Bei Detail zum Beispiel oder Fassadenschnitten. Man kann aber Herstellerdetail runterladen und wolhl auch bearteiten. (hab ich gehört) Leider hab ich das selbst noch nich geschaft.
Wäre ganz nett wenn mir dazu jemand was sagen könnte.

Und zu den Fertigteilen bei ADT.
Ich benutze die Bauteile nicht nur bei großen Objekten. Ich zeichne beispielsweise jede Treppe (egal wie hoch oder niedrig) mit den Bauteilen. Es sind leider auch die einzigen Elemente die sich zusammenhängend verändern. Bei Spirtit z.B. kann man Elemente (einfacher) neu erstellen. Bei AutoCad muß man halt total viel makieren.

Jan FfM

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 21:31
ID: 13933



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Maks

die Diskussion geht interessante Wege .
Ich habe bei deiner ersten Frage glatt den zweiten Teil überlesen, muß ich zugeben.
interessantes forum - interessante diskussionen - unaufmerksame leser

Zitat:
Wenn du dein 3D Modell zusammengeschustert hast, besteht die Möglichkeit 2D Schnitte zu generieren.
Heißt das Du konstruierst in ADT im 3D?
Ich habe mich bisher von konstruktiven 3D Basteleien gedrückt, weil ich der Meinung war, daß man sich da ein wenig Tot macht und die Hütte gänzlichin 3D konstruiert...und dann aber auf dem Schnitt eh nicht alles das drauf ist was man will, bzw nicht unweigerlich Richtig (Schichten, Folien etc).

Aber ich merke grade daß ich mir da selber den Wind aus den Segeln nehme..denn ich sprach ja auch von 100steln bzw 200steln.

Ich habe bisher halt 2D und 3D strikt voneinander getrennt: 2D im CAD gezeichnet (quasi die Abstraktion des Gebäudes) und dann mit Sketchup 3D gebaut und über 3dsMax Bildchen gebastelt.

Und bei dem ein oder anderen Projekt habe ich selbst beim recht gut zu bedienden Sketchup darüber geflucht das in 3D zu machen und mich gefreut wie einfach man die Grundrisse im 2D zeichnen kann.



Zitat:
Ja, ja, sogar einschalige Wände sind möglich. Den Fenstern und Türen klaust du die Rahmenstärken und schon sieht es wie immer aus
Und keiner merkt, dass du doch cool bist .
Probiere es einfach mal aus und wenn was nicht geht einfach fragen. Das ein oder andere ADT soll hier schon gesichtet worden sein.
Ich werde mich mal dran wagen (und dank meinem Erasmus in einem Netzwerkmäßig sehr gut ausgebautem Studentenwohnheim habe ich glaube ich so gut wie jedes ArchiProgramm schon mal "gesichtet" )

aber sei gewarnt, daß ich DICH zuerst fragen werde, wenn was unklar ist

Danke soweit und auf ein schönes Forum,
Mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 23:23
ID: 13935



Social Bookmarks:

Hi Mattai,
Zitat:
Heißt das Du konstruierst in ADT im 3D?
Jep, das heißt es.
Aber der Version 2005 (evt. auch 2004) gibt es einen Projektmanager. Mit ein wenig gutem Willen könnte man ihn als Geschossmanager bezeichnen.
Darin gibst du die Geschosszahl und die Höhen an. Für jedes Geschoss wird anschließend (automatisch) eine Zeichnung angelegt. In diesen einzelnen Geschossen zeichnest du in der Grundrissansicht deine Pläne (3D) auf der Z=0 + Bauteilhöhen. Wenn das ganze fertig ist, drückst du im Projektmanager auf 3D Ansicht und schon werden die einelnen Geschoss als Xref eingeladen und in einem Plan übereinandergestapelt. Anfangs noch auf Kriegsfuß habe ich mich ganz schnell daran gewöhnt.

Vor 1½ Jahren habe ich mit dem ADT mal eine Feldsteinkirche mit Kreuzgewölben, Spitzbogenfenstern, schiefen Wänden etc. in 3D gezeichnet. D.h. auch für solche Sachen eignet sich das Programm noch. Allerdings mußte ich da schon virtuell nachtreten :rolleyes:.

Gruß

Max
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Beiträge: 33
Jan Hoffmann: Offline

Ort: Langen
Hochschule/AG: Student/Bauzeichner

Jan Hoffmann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.02.2006
Uhrzeit: 23:56
ID: 13936



Kuppel #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich wollte mit Nemetschek die Kuppel zeichnen. Aber wenn das mit AutoCad auch geht...
Wie?!

Jan

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®