Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 02.08.2010
Uhrzeit: 19:42
ID: 40255



AW: Treppe zeichnen #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Mein Lehrmeister im Meisterkurs (Holztreppen) ließ uns nach folgender Weise vorgehen:
( Bei 1 : 1 aufgerissenen Treppen )
1) Ermittlung der Lauflinie.
2) Einteilung der Lauflinie in die einzelnen Stufen
3) Verziehen der Stufen durch Leisten,
alleine nach optischen Gesichtspunkten.
4) Kontrolle, ob alle konstruktiven Gesichtspunkte berücksichtig wurden
(z.B. Ansatz der Setzstufen usw.)
5) "Kontrollgang" eines Dritten über den 1:1 Grundriss.
Hierbei konnte man sehr gut sehen, ob derjenige "zwangsgeführt" sauber der Lauflinie folgte oder mehr nach außen oder innen geleitet wurde.

Ich glaub, das "richtige" Verziehen von gewendelten Treppen ist mindestens genauso mysteriös wie das Ermitteln des pefekten Salzgehaltes einer Rinderbouillon.
Irgendwie doch alles Geschmacksache

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 13:34
ID: 40285



AW: Treppe zeichnen #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

kurzer Bericht vom Büroalltag: habe im Projekt gerade eine Holztreppe eingebaut bekommen.

Vorschlag vom Schreiner in der Ausführungsplanung: nach Handwerksregeln

Unsere "Verbesserung": Ausgehen von den Ecken, Verziehen der Stufen dann nach Laufbarkeit und Anwendung der Handwerksregeln

Natürlich hat der Schreiner direkt mit dem Argument der Regeln widersprochen. Stellte sich aber heraus, dass er ein Treppenkonstruktionsprogramm benutzt, welches wiederum die CNC-Fräse bedient. Weiterhin wendet das Programm auch nicht die Regeln an (welche wahrscheinlich sehr schwierig zu programmieren sind), sondern verzieht nur die Stufen nach Gleichmässigkeit, die Schnittpunkte an der Wange sind Zufallsprodukte.

Am Ende hat der Schreiner die Stufen für die Fräse handgezeichnet, die Treppe ist jetzt optisch wunderbar (trotz Holztreppe mit Trittkanten in Wangenecke lol), und auch komfortabel begehbar.

Man kann also durchaus Abstand von den CAD-Treppen (glaube kaum, dass irgendjemand noch Treppen per Hand verzieht) nehmen und nach optischen Gesichtspunkten optimieren.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 04.08.2010
Uhrzeit: 14:25
ID: 40291



AW: Treppe zeichnen #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

klar werden Treppen noch "per Hand" verzogen (wie bei FoVe) , das machen alle die, die keine CNC haben, und das sind einige.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Bester song zum Zeichnen... =) alfie andere Themen 29 02.01.2011 19:29
Zeichnen waterlilly Stadtplanung & Landschaftsarchitektur 1 26.08.2009 13:58
Treppe zeichnen Miriam Konstruktion & Technik 2 17.11.2008 23:46
Zeichnen von Hand Nightfly Präsentation & Darstellung 6 30.08.2007 12:25
ArchiCAD: Schnitte zeichnen mika Präsentation & Darstellung 13 02.11.2006 22:56
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®