ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 20:46
ID: 12429



moderne - langlebige - Fassade für EFH

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo ihr!

Ich bin als Privatmensch (Bauingenieur Student) , der nächstes Jahr bauen will und möglichst viel Planung an Eigenheim selber machen momentan am Ende

(Für Architekten, die sich Angegriffen fühlen: Die Planung beschränkt sich NICHT auf Details oder das fertige Objekt. Ich möchte dem Architekten bloß möglichst viele Vorgaben geben und nicht auf SEINE Ideen angewiesen sein)

Ich bin auf der Suche nach einer "modernen" und langlebigen Fassade für ein EFH, deren Kosten in etwa der einer Außenschale aus Klinker.

Ich bin Momentan bei Tecu classic oder Oxid, jedoch habe ich mich noch nicht über die Kosten dieser Fassade Informiert.

Da ich selbst kein Architekt bin, fehlen mir leider die Informationen des derzeit Möglichen.

Ganz wichtig ist jedenfalls die Langlebigkeit. Ob die Fassade nun Wäremedämmtechnische Eigenschaften hat spielt keine Rolle, da das Haus wohl ein Kerngedämmter KS* Bau wird.

Gruß

Geändert von Taurusx (17.12.2005 um 21:51 Uhr).

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 21:23
ID: 12430



Social Bookmarks:

Hallo,

und wie sollen wir uns das jetzt vorstellen? Wir geben Tipps - natürlich kostenlos - Sie führen ihr Haus in „Eigenplanung“ aus und wenn eine unserer Ideen schief geht, waren es die blöden Architekten? Es ist vielleicht etwas überspitzt, aber wenn Sie jemanden zur Fachplanung benötigen, dann nehmen Sie sich einen Architekten. Dann haben Sie auf jeden Fall jemanden, der ggf. für Ihre Planungsfehler geradestehen muß.
Ich kann es nicht verstehen warum Menschen nicht bereit sind, für eine notwendige Leistung etwas zu bezahlen.
Entschuldigung, dass ich hier Dampf ablasse, aber letztendlich sägen wir uns doch selbst den Ast ab, auf dem wir sitzen.

Da ich aber nicht nur meckern möchte hier einen Tip. Zum einen rufen sie doch bei Tecu an und erkundigen Sie sich über die geplante Kupferfassade. Dort nennt man Ihnen bestimmt auch einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe.
Und der zweite Tip - kostenlos - auch die Tecu Oxid-Fassade wird nach ca. 10-15 Jahren grün, egal ob sie voroxidiert ist oder nicht.

Und noch eine Hoffnung. Ich hoffe Sie kennen sich mit der Energieeinsparverordnung aus, bezüglich Ihres kerngedämmten KS-Bau.
Und ich hoffe, dass Sie mit bauphysikalischen Kenntnissen ausgestattet sind. Und ich hoffe, dass Sie wissen, wie man Verträge mit Baufirmen schließt. Und ich hoffe, dass Sie das alles nicht von uns wissen wollen.

Nichts für ungut und einen schönen 4. Advent.

Gruß
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 21:28
ID: 12431



Social Bookmarks:

Hierzu möchte ich gerne Stellung nehmen:

Ich bin der Überzeugung, daß Bauherren sich voll und ganz einem Architekten anvertrauen sollten, und möglichst in der Planung dem Architekt vertrauen sollen. Letztendlich ist der Eigenentwurf des Bauherren nie von der Qualität des Entwurfs eines Architekten. Hier liegt ein Mißstand in der deutschen Gesellschaft vor. Architekten werden zunehmends als überflüssig und kostentreibend angesehen, was schlicht und einfach als unmoralisch einzustufen ist. Wenn man eine Blinddarmentzündung hat, versucht man ja auch nicht in Eigenleistung diesen zu entfernen. Dieser Trend wird zunehmend durch Fertighausfirmen und Schlüsselfertige Bauweise vorangetrieben, wo suggeriert wird, die angebotenen Objekte hätten bei niedrigerem Preis dieselbe Qualität.

Fassadengestaltung ist ein sehr schwieriges Thema, was eine gewisse Erfahrung und Ausbildung erfordert. Hier via Forum Tips zu geben kann meiner Meinung nach zu keinem ERfolg führen.

Ich empfehle Ihnen, auf der Homepage der entsprechenden Architektenkammer vorbeizusehen, dort gibt es Infos für Bauherren, unter anderem gibt es auf Anfrage auch eine Info Broschüre.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 21:40
ID: 12432



Social Bookmarks:

Ich möchte hier erstmal loswerden das ich es erstaunlich finde Was es hier doch für eine Antwort gab. NATÜRLICH! wird die Ausführungsplanung einem Architekten übergeben, aber ich möchte dem Architekten sagen können WAS ich will und nicht auf seine Ideen Angewiesen sein.

"Und noch eine Hoffnung. Ich hoffe Sie kennen sich mit der Energieeinsparverordnung aus, bezüglich Ihres kerngedämmten KS-Bau.
Und ich hoffe, dass Sie mit bauphysikalischen Kenntnissen ausgestattet sind. Und ich hoffe, dass Sie wissen, wie man Verträge mit Baufirmen schließt. Und ich hoffe, dass Sie das alles nicht von uns wissen wollen."

Diese Hoffnung geht für sie in Erfüllung, denn ich bin angehender Bauingenieur im 7 Fachsemester.

Von daher möchte ich von ihnen auch keine genauen Ratschläge, sondern eher Informationen über Fassadensysteme die aufgrund ihrer Optik auch an Kleinere Objekte, wie EFH passen.

Gruß

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 21:51
ID: 12434



Social Bookmarks:

warum nicht gleich beim Hersteller anrufen oder vorbeisurfen? dort gibts sicherlich bessere infos als hier........

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 21:53
ID: 12435



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
warum nicht gleich beim Hersteller anrufen oder vorbeisurfen? dort gibts sicherlich bessere infos als hier........
Ich war Gestern sogar bei der KME in Osnabrück ( Tecu Hersteller) , allerdings suche ich noch nach Alternativen, da mir die Beratung dort nicht besonders gefallen hat, da sie sehr einseitig war.

Mein Problem ist aber auch nicht die Planung des ganzen, die im Endeffekt vom Srchitekten übernommen wird - sondern ich kenne nicht die Möglichkeiten, die man derzeit hat. Vielleicht gibt es ja neue entwicklungen am Markt oder Neuigkeiten? Sowas würde mich interessieren, denn als Bau. Ing Student befasst man sich nur sehr wenigs (eher gar nicht) mit Gestaltung

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:03
ID: 12436



Social Bookmarks:

Hallo,
Zitat:
Ich bin als Privatmensch......
Zitat:
Ob die Fassade nun Wäremedämmtechnische Eigenschaften hat spielt keine Rolle, da das Haus wohl ein Kerngedämmter KS* Bau wird.
Daraus ist nicht unbedingt abzuleiten, dass Sie
Zitat:
angehender Bauingenieur im 7 Fachsemester
sind. Und genau deshalb, um nochmal in dem Ton fortzufahren, sollten Sie wissen, wie man an Infos rankommt, oder den Architekten damit beauftragen.
Baukonstruktiv richtig gestaltet, kann auch eine Holzfassade langlebig sein.
Andererseits kann es sein, dass eine Kupferfassede ziemlich schnell „alt“ aussieht. Es kommt immer auf die Konstruktion an.
Zitat:
Von daher möchte ich von ihnen auch keine genauen Ratschläge, sondern eher Informationen über Fassadensysteme die aufgrund ihrer Optik auch an Kleinere Objekte, wie EFH passen.
Wie nonne schon geschrieben hat, ist das als Ferndiagnose schwer zu entscheiden, da es keine Angaben zur äußeren Form des Gebäudes gibt.

Gruß

edit: Warum soll es eine KS-Wand mit Kerndämmung werden und dann noch eine Fassade davor?
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:09
ID: 12437



Social Bookmarks:

Okay, Ich formuliere es jetzt einfach anders. Ich suche optisch Ansprechende Fassaden, deren Materialien nicht gerade aus Pappmaschee bestehen.

Ich brauche weder genaue Planungsdetails noch sonstiges. Es geht lediglich um das äußere. Man könnte fast sagen, das mir Fotos reichen würden.

Vielleicht ist das hier bloß das Falsche Forum dafür?!


"edit: Warum soll es eine KS-Wand mit Kerndämmung werden und dann noch eine Fassade davor?"

KS* Steine deshalb, da ich gerne eine Stabiles Mauerwerk hätte, in das ich auch mal einen Dübel reinknallen kann. z.B. Porenbeton ist mir als Mauerwerk persönlich zu "weich" obwohl die Wärmedämmeigenschaften natürlich um Klassen besser wären. KS* eigent sich darüber hinaus noch weil seine Schalltechnischen Eigenschaften aufgrund der Grundstückslage doch angebracht wären.

Eine Fassade davor finde ich einfach optisch Ansprechender als wenn ich das Gebäude Verputzen würde.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:14
ID: 12438



Social Bookmarks:

die Frage ist Salz in die Wunde des Architekten

Trotzdem: Immer gern genommen:
Rezyklierte Bildschirmröhren

Übrigens Hinterlüftete Vorhangfassade mit Kerndämmung ist ja wohl ein
Scherz :nixpeil:

vorschlägt
Matthias

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:20
ID: 12439



Social Bookmarks:

Hallo,

vielleicht wäre es trotzdem nochmal zu überdenken, ob es zwei Schalen Mauerwerk sein müssen. Aber egal, einfach nochmal den Baukoprof. ansprechen.
Zitat:
Vielleicht ist das hier bloß das Falsche Forum dafür?!
Nein, nur der falsche Anfang .
Als Materialien fallen mir spontan Aluminium, vorpatiniertes Zink oder Beton ein. Nicht einfach Beton sondern Betonplatten.

Gruß
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:23
ID: 12440



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Maks
...vielleicht wäre es trotzdem nochmal zu überdenken, ob es zwei Schalen Mauerwerk sein müssen...
nöö Max, ich glaube, das Wort
Zitat:
Kerndämmung
hat uns auf die falsche Fährte gebracht...
vermutet
Matthias

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:25
ID: 12441



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Maks

Nein, nur der falsche Anfang .
Als Materialien fallen mir spontan Aluminium, vorpatiniertes Zink oder Beton ein. Nicht einfach Beton sondern Betonplatten.

Da haben wir es ja schon. Über Aluminium hatte ich noch gar nicht Nachgedacht, danke. Kennen sie zuzällig eine Herstellerfirma, die auch Bilder Online hat?

Und Betonplatten waren mir auch fremd bislang, allerdings bin ich auch nicht der Sichtbeton Fan

Allerdings kann ich mir vorpatiniertes Zink auch nicht vorstellen, meinten sie vielleicht vorpatiniertes Kupfer?

Zum Thema Bauko. - Bauko hatten wir nur 2 Semester lang. 1+2 ....

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:35
ID: 12442



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Taurusx
Da haben wir es ja schon. Über Aluminium hatte ich noch gar nicht
Nachgedacht, danke. Kennen sie zuzällig eine Herstellerfirma, die auch Bilder
Online hat?....
Universalklick

Für den Link hätte ich aber gern eine Auskunft: Wie soll man das verstehen,
ohne an der Welt zu verzweifeln:

Zitat:
Originally posted by Taurusx
...Sowas würde mich interessieren, denn als Bau. Ing Student befasst man sich nur sehr wenigs (eher gar nicht) mit Gestaltung...
Zitat:
Originally posted by Taurusx
...., aber ich möchte dem
Architekten sagen können WAS ich will und nicht auf seine Ideen Angewiesen
sein....
sagt und fragt
Matthias

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 328
Maks: Offline

Ort: Berlin

Maks is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:40
ID: 12443



Social Bookmarks:

Hi,

einfach mal unter dem Stichwort Aluminiumfassade bei Google suchen. Das ist nicht böse gemeint, sondern ich habe auf Anhieb auch keinen Hersteller.

Moment Raico könnte evt. etwas sein.

Ansonsten würde mir als Fassadenmaterial noch transluzentes Glas einfallen, wobei das eher nicht zu Stein auf Stein passt.

@Matthias



Gruß

PS.:
Zitat:
Zum Thema Bauko. - Bauko hatten wir nur 2 Semester lang. 1+2 ....
Solltest Du / Sollten Sie dringend auffrischen. Das ist auch als angehender Bauing. ziemlich wichtig!

edit: Vergiss Raico die haben nur Glas/Alufassaden.
__________________
"Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten."
Wilhelm Busch

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 25
Taurusx: Offline


Taurusx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.12.2005
Uhrzeit: 22:40
ID: 12444



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by planmatsch

Für den Link hätte ich aber gern eine Auskunft: Wie soll man das verstehen,
ohne an der Welt zu verzweifeln:

Wie man das Verstehen soll? ich bin halt Privat an Gestaltung interessiert - zumindest was mein eigenes zukünftiges Haus betrifft. Ich möchte sagen können "die Fassade war deine Idee"

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/bauherren-auftraggeber/2216-moderne-langlebige-fassade-fuer-efh.html
Erstellt von Für Typ Datum
Untitled document dieses Thema Refback 28.05.2010 21:53
Untitled document dieses Thema Refback 05.11.2009 09:55
Doppelschalenmauer oder Ytong? -Seite 11 - dieses Thema Refback 02.03.2009 10:59
Untitled document Beitrag #21 Pingback 03.01.2009 01:34

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Moderne architektur Steff andere Themen 8 24.09.2007 14:41
Fassade aus Rost LilaZitrone Entwurf & Theorie 16 23.05.2007 18:24
Stahlhochhaus und Fassade serta wenecker Konstruktion & Technik 3 08.07.2006 17:06
site über moderne noone Entwurf & Theorie 0 30.03.2006 23:34
Fassade elkica Konstruktion & Technik 15 05.12.2004 15:06
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:08 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®