Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von flash
 
Registriert seit: 26.06.2006
Beiträge: 338
flash: Offline

Ort: Leipzig

flash will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 23.07.2009
Uhrzeit: 17:59
ID: 34604



Eco Ferienhausprojekt Ostsee

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Frau Preusche,

ihr Projekt klingt auf den ersten Blick interessant und sehr ambitioniert, wie es scheint haben sie ebenfalls konkrete Ideen zur Umsetzung. Meine Frage wäre wie sie sich solch eine Zusammenarbeit vorstellen und warum sie nicht mit den klaren Vorstellungen z.B. einen studentischen Architekturwettbewerb ausschreiben?

MfG
Gordon
__________________
[...selbst das Vertraute ist nur wohl bekannt, solange man darauf verzichtet, genau hinzusehen.] [Daniel Kehlmann]

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Beiträge: 4
malah: Offline


malah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.07.2009
Uhrzeit: 18:45
ID: 34605



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Gordon,

erst einmal vielen Dank für deine Antwort.
Deine Anregung mit dem studentischen Wettbewerb greife ich gerne auf. Ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht, bei der TU Darmstadt anzufragen, diese Uni ist mir im Internet schon einmal mit einem Projekt in Bezug auf besonders moderne und ökologische Bauweise über den Weg gelaufen. Ich wußte aber nicht, wie man ein privates Projekt dort unterbringen kann.

Wie läuft das denn mit dem Studentenwettbewerb? Wo könnte ich das Projekt am Besten vorstellen?

Wie ich sehe, bist du an der TU Dresden. Kann man da auch entsprechende Wettbewerbe initiieren?

Würde mich über eine Antwort von Dir sehr freuen.

herzliche Grüße aus Freiburg von

Regina

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 23.07.2009
Uhrzeit: 21:55
ID: 34611



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ökologisches Bauen wird an fast allen Architektur-Fakultäten ausgiebig gelehrt. Um da Kontakte zu finden, würde ich auf den Hochschul-Webseiten nach den jeweiligen Instituten schauen und ein paar freundliche Mails verschicken. Ich glaube allerdings nicht, dass ein Studentenwettbewerb in diesem Falle der direkte Weg zum Ziel ist - Sie wollen doch die Anlage so schnell wie möglich realisieren, oder?

Bei Competitionline z.B. (evtl. auch an anderen Stellen im Netz) können Bauherren ihre geplanten Projekte ausschreiben und aus den Antworten interessierter Architekten ein passendes Büro auswählen: Auftraggeber/Bauherren | competitionline - Wettbewerbe und Architektur. Noch erfolgversprechender wäre es m.E., sich in der Fachpresse und -literatur schlau zu machen, welche Architekten vom Anspruch & Stil meinen Wunschvorstellungen am nächsten kommen und diese direkt anzusprechen. Man kann sich auch von mehreren Büros alternative Vorentwürfe bzw. Gutachten anfertigen lassen (natürlich gegen Honorar). In solchen bezahlten Gutachten kann man auch ein fundiertes, von Fachingenieuren erstelltes Energiekonzept erwarten ...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 2
lets Cradle: Offline

Hochschule/AG: Bauinginieur

lets Cradle is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.08.2009
Uhrzeit: 11:22
ID: 34689



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Sehr geehrte Frau Preusch,

zufällig bin ich auf Ihre Internetseite, Ferienhausprojekt auf der Insel Rügen, gestoßen. Da dort das Thema Cradle to Cradle erwähnt war und ich dem Konzept sehr nahe stehe, habe ich etwas genauer hingeschaut. Ich finde es sehr lobenswert, dass sie Elemente von Cradle to Cradle mit einfließen lassen möchten. Wäre es nicht sinnvoll das gesamte Projekt nach dem Cradle to Cradle Konzept zu gestalten!?
Damit würden Sie erwähnte Nachhaltigkeit übertreffen. Denn das konventionelle Verständnis von Nachhaltigkeit ist doch eher langweilig. Es geht immer nur um reduzieren, minimieren und sparen. Das heißt, Sie würden alles wie bisher machen, nur eben weniger schlecht. Doch weniger schlecht bedeutet noch lange nicht gut. Der Weg nach Cradle to Cradle setzt auf intelligente Verschwendung. Statt weniger schädlich zu sein könnten Sie nützlich sein.
Dennoch bin ich überzeugt von Ihren guten Ansätzen. Ich bin gespannt wie es sich entwickeln wird.
Mich würde auch noch interessieren in welchem Zeitraum Sie beabsichtigen dieses Projekt zu verwirklichen?

Beste Grüße

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Beiträge: 4
malah: Offline


malah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.08.2009
Uhrzeit: 12:59
ID: 34690



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo lets Cradle,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Mein Wunschtraum wäre es in jedem Fall, das gesamte Projekt auf
cradle to cradle - Konzeptbasis zu stellen.

Auf der website versuche ich ja darzustellen, welche Richtung ich
gehen möchte.

Mir sind dabei gleichermaßen wichtig:

DESIGN, URLAUBSFLAIR, ÖKOLOGIE

Erst die perfekte Symbiose aus allen drei Kriterien würde für mich
das Projekt richtig rund machen;
und: je kompromißloser und engagierter das Projekt angegangen wird,
desto besser.

Ich bin nun aber auf der einen Seite davon abhängig, wem ich auf
meinem Weg begegne, d.h. wer auf das Projekt anspringt und mitmachen
möchte. Auf der anderen Seite muß es jemand sein, der in der Lage
ist, eine geniale und überzeugende Architektur (innen und außen +
Landschaft gleichermaßen) zu entwerfen und dazu noch cradle to
cradle Fachwissen einfließen lassen kann.
Aus meinen letzten Gesprächen mit Architekten kann ich nur sagen,
dass bis auf einen einzigen keiner bisher von cradle to cradle
gehört hat! Ist das nicht unfaßbar?

Das Projekt soll jetzt zeitnah angegangen werden.
Ich werde vermutlich nächste Woche auf Rügen sein, wo ich mich mit
zwei Architekten treffen werde.

Beide sind sehr fit im Bereich Urlaubsarchitektur (haben schon
schöne Sache umgesetzt).

Inwieweit allerdings cradle to cradle mit ihnen möglich ist, kann
ich noch nicht sagen. Allerdings könnte man ja eine entsprechende
Baufirma auswählen, die nach c2c baut.

Das Ganze ist ein sehr spannendes Thema.

Wir haben hier die Möglichkeit, ein unkonventionelles und ambitioniertes Projekt zu realisieren, das sowohl ästhetische als auch inhaltliche Maßstäbe setzen kann.

Wir sind gespannt, ob uns das gelingt.


Gerne werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

bis dahin viele Grüße aus Freiburg von

Regina Preusche

Mit Zitat antworten
archINFORM
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 162
archinform: Offline

Ort: Berlin

archinform will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 05.08.2009
Uhrzeit: 14:36
ID: 34691



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Ferienhausprojektwebsite ist ja der reinste Schlagwort-Öko-Wohlfühlzauber! Die eigene Privat-Deluxe-Kiste in unverbaute Natur klotzen und sich trotzdem dabei gut fühlen (und gar noch meinen der Umwelt etwas gutes zu tun ). Dazu gehört schon eine Menge Marketing...

Als wirklich ökologisch verantwortliche Person (leider nicht unbedingt gleichzusetzen mit Architekt) sollte der Grundansatz Ihres Projekts erst mal in Frage gestellt werden. So hat in Rügen mit seinem begrenzten Flächenangebot die Nachverdichtung/Umnutzung bestehender baulicher Strukturen sicher Vorrang vor Einzelneubauten. Auf der Insel gibt es z.B. noch zahlreiche leerstehende Landwirtschaftsgebäude (Scheunen, Ställe) und zum Verkauf stehende Altbauten innerhalb der kleinen Ortschaften. Sich diesen Bauten zu widmen und dies am besten mit etwas weniger "noch nie dagewesenenes, neuartiges, richtungsweisendes, ..." Werbergedöns: Das wäre schon mal ein ökolgisch richtiger erster Schritt!

Mit freundlichen Grüssen,
Sascha Hendel

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Beiträge: 4
malah: Offline


malah is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.08.2009
Uhrzeit: 10:28
ID: 34719



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Herr Hendel,

vielen Dank für Ihren Einwand.

In der Tat lässt sich alles immer aus mehreren Perspektiven beurteilen, weshalb es ja auch keine ultimative Wahrheit gibt.

Sie haben auf jeden Fall Recht, zuerst sollte man versuchen zu sanieren, bevor neu gebaut und damit dem Zersiedelungsprozess der Landschaft Vorschub geleistet wird.

Was ich zu meiner Entlastung sagen kann ist, dass wir im weitesten Sinne eine Sanierung vornehmen, da dieses Gebiet schon seit Beginn des 19. Jahrhunderts mit Wohn - und Stallgebäuden bebaut war. Wir rekonstruieren die bestandene, alte Struktur, verwenden dazu jedoch neue Gebäude mit einer modernen Formensprache.

Außerdem möchten wir versuchen, das Projekt mit neuen Denkansätzen des 21. Jahrhunderts zu verwirklichen.

Bisher sah sich der Mensch (insbesondere der Umweltschützer) als Widersacher und Schädling der Natur, und das Natürliche war all das, was vom Menschen unberührt blieb.

Dieses Denken separiert uns aus meiner Sicht zu sehr von der Natur und bringt uns auch nicht weiter. Stattdessen müssen wir beginnen, die Systeme, in die wir eingebettet sind zu verstehen und aktiv nach besseren Modellen suchen um die alten Denkstrukturen damit zu ersetzen.

Ich empfehle Ihnen als Lektüre die nachfolgenden beiden Bücher:

"einfach intelligent produzieren" von Michael Braungart und William McDonough

"worldchanging" von Alex Steffen

mit freundlichen Grüßen

R. Preusche

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.168
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 07.08.2009
Uhrzeit: 12:51
ID: 34726



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich empfehle als "Weder Hütten noch Paläste" von Günther Moewes,

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 2
lets Cradle: Offline

Hochschule/AG: Bauinginieur

lets Cradle is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.08.2009
Uhrzeit: 11:09
ID: 34858



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Frau Preusche!

Wie verlief Ihr Treffen mit dem Archictekten? Kann er Ihre Vorstellungen auch bezüglich Cradle to Cradle umsetzen?

Gruß

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 16.11.2009
Uhrzeit: 23:49
ID: 36388



AW: Eco Ferienhausprojekt Ostsee #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Anbei ein Link zu einem inhaltlich ähnlichen Studienprojekt:

fenster zum schilf - Technische Universität Darmstadt
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®