Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 03.08.2004
Beiträge: 80
realist: Offline


realist is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.07.2005
Uhrzeit: 15:02
ID: 10265



Social Bookmarks:

hallo archimedes,
da ich mich ja kurz vorher als schnellstudierter outete muss ich jetzt wohl doch eine lanze für mich (und event. andere schnellstudierer) brechen:

nach einem erfolgreichen studium habe ich mittlerweile im berufsleben jeden tag mit kunden zu tun, muss präsentationen und schulungen halten.

deine regel hat als auch ausnahmen.

was ich damit sagen und zeigen will:
wenn einem sein studium RICHTIG SPAß macht, fällt es leichter sich fachwissen anzueignen und zu behalten. und dann sind auch abschlüsse nahe der regelstudienzeit drin.

"Eins finde ich bei Architekten jedenfalls ganz wichtig: Eine menschliche Seite. Die muß/sollte man nämlich haben, wenn man aus dem stillen Kämmerlein mit Entwürfen und Animationen ans Tageslicht kommt und sie mit Kunden oder Kollegen bespricht oder wenn man auf der Baustelle den genervten Maurern (bei einer Flasche Bier ;-)) seine Ausführungsplane erklärt." <- dem kann ich nur zustimmen!!

"Ich weiß, der Gedanke, sich mit 2 (oder mehr) Dingen *gut* auszukennen, ist für einen Architekten sehr fremd." <- uih uih!

in diesem sinne.

gruß
realist
__________________
auf eine gute zusammenarbeit von architekten und landschaftsarchitekten!

Geändert von realist (01.08.2005 um 09:47 Uhr).

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 29.07.2005
Uhrzeit: 15:13
ID: 10267



Social Bookmarks:

Hallo realist,

meine Aüßerungen war doch nicht auf Dich gemünzt . Keine Regel ohne Ausnahme.

Habe mich beim Thema Studiendauer nur unwillkürlich an einige Kurzzeit-Kommolitonen erinnert gefühlt.

Wahrscheinlich leiten die aber mittlerweile die Planungsabteilungen bei namhaften Büros im In- und Ausland



So, denn.....Wochenend.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.01.2004
Beiträge: 104
Roman20: Offline

Ort: Wien

Roman20 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.07.2005
Uhrzeit: 17:57
ID: 10273



Social Bookmarks:

Nochmal die Sache mit der Studienzeit: Ist natürlich schon klar, das es viele unterschiedliche Typen gibt und von denen, die deshalb lange brauchen, weil sie nicht so richtig wollen oder sich die Welt anschauen (was wie schon gesagt wurde sicher keine schlechte Sache ist- aber halt fürs Studium großteils nicht so toll) hab ich ja eh nicht gesprochen.
Und sicher gibt es Leute die fleißiger sind und sich Dinge schneller merken und damit umgehen können als andere - war halt eine verallgemeinerte Darstellung bei der es sicher auch Ausnahmen gibt. Aber in den meisten Fällen ist die Mindestdauer wie ich finde zu kurz.
Und ich möchte (bzw. mache das auch) mich halt mit verschiedenen Sachen beschäftigen die im Studium zu kurz oder gar nicht vorkommen und wenn es mich interessiert halt auch in vielen Bereichen noch vertiefen - und das braucht halt Zeit.
z.B. bin ich momentan neben meinem Ferialjob mit einigen Computerprogrammen beschäftigt (was sich schon über mehrere Semester hinzieht) dann habe ich vor kurzem meine alte Liebe die Physik wiederentdeckt und bilde mich in der Bauphysik weiter, weil die wenigen Sachen die man an der Uni lernt, ja bei weitem nicht ausreichen um auch nur die einfachsten Bauaufgaben bauphysikalisch sinnvoll durchzuführen. Dann hab ich noch ein Buch über Konstruktionen und Materialien das mich sehr interessiert, zu dem mir aber schon großteils die Zeit fehlt weiterzulesen.
Aber ich hoffe, dass es dann irgenwann zum "Multi-Spezialist" oder wie ihr es nennen mögt reichen wird. Und es wird dann wie ich hoffe mehr aufs Können ankommen als wie lange ich fürs Studium gebraucht habe.

Schönes Wochenende

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.07.2005
Uhrzeit: 19:25
ID: 10275



Social Bookmarks:

Also wenn man schon so lange studiert, wäre es vielleicht auch nicht schlecht, mal über den Tellerrand zu schauen und dann ein Auslandssemester zu machen, das macht sich auch immer gut, und man lernt dabei eine ganze Menge.

Ansonsten bin ich eher der Befürworter von kurzen Studierzeiten, habs ja auch so gehalten, das meiste lernt man eh im Job (also ausser Entwerfen, und die ganze Theorie die dahinter steht) aber um alle Bauaufgaben gut bewältigen zu können, reichen auch 15 Semster nicht aus. Man muss sich sowieso im Architektenalltag wieder mit seinen Büchern und Unterlagen beschäftigen, immer mal nachschlagen (besonders in der Ausführungsplanung) und ausserdem ändert sich ja auch ständig was, ich hab im Studium z.b. die Wschv95 gelernt, da hätte ich mich auch 3 Semester vertiefen können, hätte mir ja nichts gebracht, heute gelten andere Normen...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 13:10
ID: 10282



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Francis
Also wenn man schon so lange studiert, wäre es vielleicht auch nicht schlecht, mal über den Tellerrand zu schauen und dann ein Auslandssemester zu machen, das macht sich auch immer gut, und man lernt dabei eine ganze Menge.
.....
Finde ich auch schön und sicher interessant, aber ob es den "normalen" deutschen Architekten als Arbeitgeber interessiert, ist dann doch die Frage....



Darf Dich in diesem Zusammenhang nochmal auf Andi's Beiträge:" Der liebe Job Teil 4" hinweisen: Da warst Du doch selbst erstaunt:

"Hallo Andi,

ich hoffe, deine Geschichten dienen wirklich nur der Unterhaltung und basieren nicht auf wirklichen Erlebnissen von dir...

Ich fände es nämlich echt erstaunlich, wenn du keinen Job findest, mit deinen Qualifikationen. Wenn ich das richtig im Forum gelesen habe, hast du doch in England studiert und in Italien gearbeitet! Das sind doch schon mal Voraussetzungen, die vermutlich wenige aufweisen können...

Ich glaube, der Grossteil der Absolventen war nicht im Ausland und kann auch nicht besonders viele Praktika nachweisen. Da stehst du doch schon besser da als die meisten. ....."


Die 5 Semester Studium mehr oder weniger machen keine bessere Architekten aus. Die Zeit zwischen den Studienarbeiten gilt es zu nutzen für Praktikas und erste Berufserfahrungen, ob die im Ausland mehr für den eigentlichen Beruf bringen, glaube ich nicht.
Andere Länder und Leute zu erleben ist für die persönliche Entwicklung aber mit Sicherheit nicht abträglich.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 13:26
ID: 10284



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Archimedes
ob die im Ausland mehr für den eigentlichen Beruf bringen, glaube ich nicht.
Du irrst.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 14:14
ID: 10285



Social Bookmarks:

Hallo Florian,

erklär's mir/uns bitte. Wo liegen die Vorteile?


Also, ich spreche nicht davon, daß der Lebenslauf dadurch bunter und interessanter wird, sondern von Dingen, die man in Deutschland nicht lernen oder erfahren kann....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 14:27
ID: 10286



Social Bookmarks:

Naja, eine Sache die man in Deutschland vielleicht nicht lernen kann, ist der Umgang mit Riesenprojekten, also ich hab schon ganze Städte für 2 Mio Menschen mitgeplant...

Im Ausland an der Uni fand ich es interessant, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die völlig anders an Entwurfaufgaben herangehen, als man es in Deutschland lernt...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 14:32
ID: 10287



Social Bookmarks:

OK, daß sehe ich ein. In Deutschland entsteht keine 2 Millionen-Einwohner-Stadt mehr auf dem Reißbrett.

Wo war das denn? China, Indien oder Brasilien vielleicht?

Die Entwurfslehre ist aber doch auch in Deutschland an verschiedenen Hochschulen unterschiedlich..... Sie orientiert sich aber i.d.R. an dem was auch später in Deutschland gefordert ist.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 14:42
ID: 10288



Social Bookmarks:

Die Riesenstadt war in China, da hatten wir auch noch Projekte für neue Universitäten (auch in Malaysia) und Forschungszentren (Biotechnology).
Klar, auch in Deutschland lernt man an verschiedenen Unis verschiedene Entwurfsansätze, aber es ist schon was anderes, wenn du dann mit anderen Europäern, Amis, und Asiaten was zusammen entwickeln musst.
War sowohl in Europa an einer Uni (Austauschsemsester) als auch in Asien (Forschungsprojekt) und da kommt dann nicht nur der Input von anderen Studenten dazu, sondern auch eine ganz andere Lehre.
Ich hab z.b. in Deutschland wenig Holzbau gehabt (mag an meiner Uni gelegen haben) das hab ich im Ausland vertieft (richtig im Holzlabor gearbeitet, praktisch mit Holz, Vorlesungen über den Baustoff und die Physik etc.) dass hätte ich in Deutschland an meiner Uni nie lernen können...

Bisher hat mir das im Job soweit geholfen, dass ich mich schneller auf neue Situationen einstellen kann, Dinge von mehr als 2 Seiten betrachte, und weiss, dass auch die "Grossen" nur mit Wasser kochen...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 14:48
ID: 10289



Social Bookmarks:

Und dadurch, dass auch deutsche Büros immer mehr im Ausland bauen (gerade auch in China) kann ich mir vorstellen, dass in diesen Büros (also die mit den internationalen Projekten) vielleicht eher Leute eingestellt werden, die auch Auslandserfahrung haben...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 15:26
ID: 10290



Social Bookmarks:

Zitat:
Und dadurch, dass auch deutsche Büros immer mehr im Ausland bauen (gerade auch in China) kann ich mir vorstellen, dass in diesen Büros (also die mit den internationalen Projekten) vielleicht eher Leute eingestellt werden, die auch Auslandserfahrung haben...


Das möchte ich auf keinen Fall bestreiten.....Ich möchte allerdings die Zahl der deutschen Büros die international tätig und erfolgreich sind, aber mal auf ein gutes Dutzend beziffern. Das sind dann "die Großen" von denen hier im Forum gerne gesprochen wird und zu denen hier die meisten Teilnehmer wohl gerne auf dem einen oder anderen Weg gelangen möchten.


Man sollte sich allerdings vor Augen führen, daß z.B. nur etwa 4% aller selbstständigen Architekten in Deutschland mehr als 5 freie Mitarbeiter in Ihrem Büro beschäftigen und auch nur etwa 4% aller Büros ihre Chancen im Engagement im Ausland sehen (Zahlen aus bundesweiter Inmit-Studie 2004 - www.inmit.de). Bleibt ein Rest von 96%. Das sind die kleinen bzw. mittleren Büros die auch kaum internationale Projekte bearbeiten werden oder gesteigerten Wert auf Auslandserfahrung legen.
Sind nur trockene Zahlen. Sollte man aber kennen, bevor man eventl. aufs falsche Pferd setzt.


Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 15:29
ID: 10291



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Archimedes
Hallo Florian,

erklär's mir/uns bitte. Wo liegen die Vorteile?


Also, ich spreche nicht davon, daß der Lebenslauf dadurch bunter und interessanter wird, sondern von Dingen, die man in Deutschland nicht lernen oder erfahren kann....
Ich habe es als Student leider nicht mehr geschafft für längere Zeit woanders hin zu gehen. Momentan weiß ich auch nicht so recht was mich reizen würde...
Die Vorteile liegen zum einen darin, dass Du eine Sprache mehr kannst, diese dann vielleicht sogar in der perfekten Fachsprache. -> Ein Grund in DE eingestellt zu werden.
Man lernt möglicherweise eine ganz andere Arte der Architektur -> Möglicherweise interessant für eine Einstellung.
Man wird weltoffener. -> Heute in unserer Branche sehr wichtig.
Man wird selbststädiger und bekommt in vielen dingen mehr selbstvertrauen. -> Für Führungspositionnen geeignet.

etc. pp
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.07.2005
Uhrzeit: 15:36
ID: 10292



Social Bookmarks:

@ Archimedes

Du hast natürlich Recht, dass eine Auslandserfahrung nicht zwingend erforderlich ist, für eine Arbeit im "normalen" Arichtekturbüro. Ich hab selber bis vor kurzem noch in so einem ganz normalen Büro gearbeitet, da konnte ich meine erworbenen Kentnisse nicht einbringen, auch nicht meine Sprachkenntnisse, nur, ich denke, dass ich durch meine Erfahrungen einfach viel selbstbewusster auftrete, vielleicht interessanter wirke, weltgewandter bin und insgesamt einfach viel sicherer und überzeugter von dem was ich tue.

Allen denjenigen, die mal bei dem richtig Grossen arbeiten wollen (und ich denke mal das sind nicht wenige) rate ich weiterhin dringend zum Auslandaufenthalt, denn damit kann man sich von der Masse der Bewerber abheben und je nachdem, welche internationalen Aufträge das Büro hat, kann man dann auch seine Fähigkeiten und Sprachkenntnisse anwenden.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®