Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.06.2009
Beiträge: 2
dean_moriarty: Offline


dean_moriarty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.08.2009
Uhrzeit: 20:49
ID: 34847



erste bewerbungen nach dem diplom

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo.

habe zu dem thema durchaus einige beträge finden können, habe aber trotzdem noch die ein oder andere frage.

z.b. ... diplom geschafft, jetzt hab ich meinen dipl. ing.
wie oft sollte ich den jetzt in der bewerbung oder überhaupt raushängen lassen ?
in meiner email signatur, in der adresszeile des anschreibens, im lebenslauf, sonst wo ?
ich meine, einbilden kann man sich noch nicht allzu viel darauf.
wie damit umgehen ???

oder eine zweite frage ...
stellenangebote gibts ja für so einiges ... architekt, absolvent, aip ( in manchen bundesländern )
bin etwas unsicher, was es denn nun in der betreffzeile des anschreibens oder email trifft.
bin ja eigentlich derzeit absolvent.
bewerbe ich mich da jetzt immer als architekt absolvent oder als das was in der stellenanzeige steht, z.b. einfach architekt, wenn ichs auch mal dort probieren möchte, wo wenige jahre berufserfahrung gefordert werden ?

habt ihr da erfahrungen gemacht oder meinungen aus büros gehört ?

freue mich auf eure antworten.

gruß.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.08.2009
Uhrzeit: 08:30
ID: 34851



AW: erste bewerbungen nach dem diplom

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Dean,

den Dipl.-Ing. würde ich nicht allzusehr heraushängen lassen. Er ist zudem auch nur ein Akad.-Grad und nicht ein Titel, der Bestandteil des Namens ist (wie ein Dr. oder Prof. habil.). Wenn du bei deinen Unterlagen eine einheitlichen Briefkopf hast, kannst du unter deinem Namen z.B. "Dipl.-Ing. der Architektur" oder "Dipl.-Ing. Fachrichtung Architektur" schreiben. Im Lebenslauf solltest du den Dipl.-Ing. zudem in der Kategorie Studienabschluss mit Datum erwähnen. Mehr würde ich nicht machen. Wenn du im Briefkopf ihn bereits erwähnt hast, würde ich im Fließtext ihn nicht mehr benennen und eher schreiben: "... habe ich mein Studium der Architektur im Mai 2009 erfolgreich abgeschossen und ..."

Zum "Architekt" in der Stellenanzeige. Du solltest nicht den Eindruck erwecken, dass du bereits Architekt bis. im Betreff kann schon z.B. stehen: "Ihre Stellenausschreibung 'Architekt für Detailplanung Betonbau'". Du solltest dich nur nicht "als Architekt bewerben", aber einen guten Grund liefern, wieso du auch ohne Bauvorlageberechtigung ein Mehrgewinn für den zukünftigen Arbeitgeber bist.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.436
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 13.08.2009
Uhrzeit: 18:05
ID: 34865



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
Hallo Dean,

den Dipl.-Ing. würde ich nicht allzusehr heraushängen lassen. Er ist zudem auch nur ein Akad.-Grad und nicht ein Titel, der Bestandteil des Namens ist (wie ein Dr. oder Prof. habil.).
Erster Teil ist richtig, zweiter falsch!
Wikipedia dazu (http://de.wikipedia.org/wiki/Professor):
Zitat:
Professor oder Professorin ist die Amtsbezeichnung eines Menschen, der Inhaber einer Professur ist, und kein akademischer Grad wie zum Beispiel der Doktor.
Der Dr. wird dann z.B. im Ausweis vermerkt, der Prof. nicht!
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.08.2009
Uhrzeit: 08:57
ID: 34870



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ups ... dazugelernt Ich kenne Professoren, die Prof. habil. sind und Prof., die keine Habilitation geschrieben haben, die einfach nur berufen wurde. Ich bin davon ausgegangen das die habl. Prof. dann auch Namesbestandteil wird.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.436
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 14.08.2009
Uhrzeit: 14:10
ID: 34873



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Habilitation ist ganz unabhängig von der Professur.
Erst mit der Habilitation erhälst Du die Lehrberechtigung an einer Universität. D.h. Vorlesungen dürfen nur Habilitierte oder Professoren halten!

In den meisten Fachgebieten ist natürlich der übliche Werdergang die Dissertation der dann die Promotion (Dr.) folgt (das ist sozusagen ein Vorgang), dann die Habilitation (habil.) und dann vielleicht irgendwann die Berufung zum Professor.

Meine Wortwahl ist hier schon ausschlaggebend: Berufung! Den Professor kann man nicht mehr machen, dazu wird man nunrnoch berufen, wenn man besonders qualifiziert zu seien scheint - eigentlich

Prof. wird man also i.d.R. nur auf Grund besonderer Leistungen.

In weniger wissenschaftlicheren Fachbereichen wie Architektur und Design ist es aber unüblich zu promovieren oder zu habilitieren, deshalb sind dort die meisten Professoren weder promoviert noch habilitiert und werden nur auf Grund Ihrer außeruniversitären Arbeit berufen.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 11:00
ID: 34932



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zum "Architekt" in der Stellenanzeige. Du solltest nicht den Eindruck erwecken, dass du bereits Architekt bis. im Betreff kann schon z.B. stehen: "Ihre Stellenausschreibung 'Architekt für Detailplanung Betonbau'". Du solltest dich nur nicht "als Architekt bewerben", aber einen guten Grund liefern, wieso du auch ohne Bauvorlageberechtigung ein Mehrgewinn für den zukünftigen Arbeitgeber bist.

In den Stellenanzeigen wird mit "Architekt" tatsächlich ein Dipl.-Ing. Architektur bezeichnet. Wenn eine Bauvorlageberechtigung erwartet wird, wird das explizit erwähnt.

Du solltest Dich also als Architekt bewerben, in der Bewerbung und dem Lebenslauf sollte der Grad der Erfahrung aber auch herauslesbar sein.

Bei der Selbstdarstellung würde ich raten, Fähigkeiten und Erfahrungen realistisch darzustellen. Übertriebene Aussagen helfen zwar zum schnellen Vorstellungsgespräch, spätestens aber nach Einstellung wird es schnell ersichtlich, wo Deine Stärken und Schwächen liegen.... Da ist eine ehrliche Einschätzung auf Dauer besser für Dich.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 13:13
ID: 34934



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
In den Stellenanzeigen wird mit "Architekt" tatsächlich ein Dipl.-Ing. Architektur bezeichnet. Wenn eine Bauvorlageberechtigung erwartet wird, wird das explizit erwähnt.
Stimmt nicht!
Wenn in einer Anzeige ein Architekt gesucht wird, dann heißt das eigentlich immer, daß er eingetragen sein soll. Sonst wird ein AIP oder Absolvent gesucht!

Versuche nun schon ein halbes Jahr einen neuen Job zu bekommen. Nur Absagen, obwohl ich kurz vor der Eintragung stehe. Mir fehlen nur 3 1/2 Monate.
Aber die Auftragslage ist wohl zu mies und ich zu teuer. Wenn ich schreibe, ich arbeite auch für wenig Geld, denken die wohl, ich sitze nur rum und habe keine Ahnung. Wenn ich schreibe, ich möchte ein standesmäßiges Gehalt, bin ich für sie auch nicht interessant.

Versuche mich jetzt als Bauzeichner oder techn. Zeichner zu bewerben. Die verdienen mit Tarifvertrag auch fast soviel wie Architekten. Wie findet ihr diese Idee? Hat schon mal jemand damit Erfahrungen gemacht? Ist man als Architekt automatisch auch Bauzeichner? Könnte ich als Architekt dann auch den Tarifvertrag der Bauzeichner erhalten, ich meine rechtlich?

Gruß Archiologe

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 14:54
ID: 34935



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wenn AIP oder Absolvent dabei steht, dann geht es darum, dass Berufseinsteiger gesucht werden. Wenn die Stelle mit "Architekt" ausgeschrieben ist, dann ist eine Kammermitgliedschaft nicht unbedingt erforderlich.

Die Bauvorlageberechtigung wird von den Büroinhabern erbracht, die in ihrem Namen die Projekte einreichen.

Eine Bauvorlageberechtigung wird meist bei Stellen in Baufirmen oder anderen Fachfremden Firmen gefordert, damit das Unternehmen mit dem angestellten Kammermitglied Projekte einreichen kann.


BSP:

Jobs im BauNetz: twoo architekten, Köln - Architekt/-in <br /> Ausführungs- und Detailplanung mit <br /> ca. 3 Jahre Berufserfahrung - Stellenmarkt für Architektur und Bauwesen | BauNetz.de

Jobs im BauNetz: Architekturbüro Klaus Müller, Köln - Architekt/in), 3 Jahre Berufserfahrung,<br /> Detailkenntnisse Innenausbau - Stellenmarkt für Architektur und Bauwesen | BauNetz.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 14:57
ID: 34936



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ Archiologe:

Das Gehalt kann schon ein KO Kriterium sein, ich hatte auch schon schlechte Erfahrungen diesbezüglich gesammelt. Prinzipiell ist aber mit Internetrecherche schon ein branchenübliches Gehaltsniveau gemäss Erfahrung recherchierbar.

Als Bauzeichner würde ich mich nicht bewerben, denn

a) sind Bauzeichner fast komplett durch die "billigen" Architekten ersetzt worden und finden noch schwieriger eine Stelle,

b) hast Du keinen Abschluss als Bauzeichner und zeigst durch diese Bewerbung, dass du als Architekt keine Stelle bekommst,

c) kannst du keinen Tarifvertrag bekommen, da du die Ausbildung zum Bauzeichner nicht hast.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 15:20
ID: 34937



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

@noone

Die oft von Büros gesuchten 3 Jahre Berufserfahrung stehen ja für einen Kammereintrag. Damit braucht man nicht schreiben, daß man jemanden mit
Vorlagenberechtigung sucht. (sieht für ein Büro irgendwie doof aus!) Man geht dann einfach davon aus, daß sich ein Dipl.-Ing. Architektur nach zwei Jahren in die AK einschreibt, schon wegen des Status und des Versorgungswerks.

Ich habe schon über 100 Bewerbungen abgeschickt und nur Absagen erhalten. Jetzt habe ich Angst, daß meine bislang erarbeitete AIP Zeit verfallen konnte. Manche AKs nehmen z.B. kammerlos gewordene (durch Umzug etc.) Mitglieder nur noch bis zu einer Frist von 12 Monaten wieder auf.
Wenn meine AIP Zeit ungültig wird, kann ich das mit der Architektur ganz abschreiben. Deshalb versuche ich jetzt alles, um eine Anstellung zu bekommen, egal mit welchen Mitteln. Außerdem möchte ich in meinem Beruf arbeiten und nicht Hartz IV beziehen. Da es auf die normale Weise nicht geklappt hat, muß man halt andere Wege beschreiten. Vielleicht hast du ja einen anderen Vorschlag für mich.

Gruß Archiologe

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 63
Funky: Offline


Funky is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 17:01
ID: 34938



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archiologe Beitrag anzeigen
@noone

Die oft von Büros gesuchten 3 Jahre Berufserfahrung stehen ja für einen Kammereintrag. Damit braucht man nicht schreiben, daß man jemanden mit
Vorlagenberechtigung sucht. (sieht für ein Büro irgendwie doof aus!) Man geht dann einfach davon aus, daß sich ein Dipl.-Ing. Architektur nach zwei Jahren in die AK einschreibt, schon wegen des Status und des Versorgungswerks.

Ich habe schon über 100 Bewerbungen abgeschickt und nur Absagen erhalten. Jetzt habe ich Angst, daß meine bislang erarbeitete AIP Zeit verfallen konnte. Manche AKs nehmen z.B. kammerlos gewordene (durch Umzug etc.) Mitglieder nur noch bis zu einer Frist von 12 Monaten wieder auf.
Wenn meine AIP Zeit ungültig wird, kann ich das mit der Architektur ganz abschreiben. Deshalb versuche ich jetzt alles, um eine Anstellung zu bekommen, egal mit welchen Mitteln. Außerdem möchte ich in meinem Beruf arbeiten und nicht Hartz IV beziehen. Da es auf die normale Weise nicht geklappt hat, muß man halt andere Wege beschreiten. Vielleicht hast du ja einen anderen Vorschlag für mich.

Gruß Archiologe
In welchem Bereich bewirbst du dich denn? Kleine, große Büros? Schwerpunkt?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 615
Archiologe: Offline


Archiologe will become famous soon enough Archiologe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 19:20
ID: 34939



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Funky Beitrag anzeigen
In welchem Bereich bewirbst du dich denn? Kleine, große Büros? Schwerpunkt?

Quer durch die Bank! Groß was auswählen kann man nicht mehr. Würde am liebsten entwerfen, habe auch Werk- und Detailplanung gemacht. Ich nehme was kommt und was im Internet angeboten wird. Nicht das ich keine Präferenzen hätte und Lieblingsbüros, aber die haben schon alle abgesagt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 63
Funky: Offline


Funky is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 19.08.2009
Uhrzeit: 20:05
ID: 34940



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archiologe Beitrag anzeigen
Quer durch die Bank! Groß was auswählen kann man nicht mehr. Würde am liebsten entwerfen, habe auch Werk- und Detailplanung gemacht. Ich nehme was kommt und was im Internet angeboten wird. Nicht das ich keine Präferenzen hätte und Lieblingsbüros, aber die haben schon alle abgesagt.
Hast du auch Auslandserfahrung während oder nach dem Studium gemacht?

Im Ausland sind Deutsche Architekten übrigens sehr gerne gesehen.

Waren das alles Bewerungen auf Stellenanzeigen oder auch initiativ?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 36
timtonnendach: Offline


timtonnendach is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.08.2009
Uhrzeit: 18:35
ID: 34969



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archiologe Beitrag anzeigen
Quer durch die Bank! Groß was auswählen kann man nicht mehr. Würde am liebsten entwerfen, habe auch Werk- und Detailplanung gemacht. Ich nehme was kommt und was im Internet angeboten wird. Nicht das ich keine Präferenzen hätte und Lieblingsbüros, aber die haben schon alle abgesagt.
Wahnsinn - ich habe mich gerade extra angemeldet, weil mich der Beitrag so schockiert hat. Vor allem die 100 erwähnten Bewerbungen...

Da ich gerade eigentlich plante, mich aus meiner Stelle wegzubewerben, hat mich das etwas verunsichert. Meiner Meinung nach sieht es doch gerade immer noch ganz gut aus - nicht ganz so doll, wie in 2007/2008, aber dennoch ganz gut, auch was die gehälter betrifft.

Oder macht Ihr da gerade andere Erfahrungen? Habe zwar im Bekanntenkreis festgestellt, dass das eine oder andere Projekt verschoben wurde und man munkelt ja auch, dass es eine Rückkehr-Welle von Architekten aus UK gibt, aber eigentlich hatte ich bisher das Gefühl (und kann das auch von meinem Büro bestätigen), dass die Gesamtsituation noch ganz ordentlich ist.

Was hast du denn für einen Abschluß? Ein später Dipl-Ing. oder schon ein Bachelor? Gerade wenn du deutschlandweit flexibel bist, die auch auf die späteren LP einläßt UND!!! dann schon fast zwei Jahre berufserfahrung nach dem Diplom hast, sollte das doch klappen?

Ich bin da wirklich mal geschockt, so Berichte kennt man ja eher aus 2004/2005 (oder noch etwas davor, als es ganz schlimm war!!) Hab hier noch diesen Link und da sind natürlich auch die Bauingenieure dabei,aber das klingt doch erstmal nicht unvielversprechend...

Berufsstart Aktuell - Karrieretipps

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute bei der Suche! Vielleicht kann ja noch der eine oder andere Forumsbesucher mal seine Meinung zur aktuellen Arbeitsmarktlage kundtun, das würde mich jetzt doch mal interessieren, wie so der Gesamteindruck ist...

Mit freundlichen Grüßen
Timtonnendach

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.08.2009
Uhrzeit: 01:13
ID: 34971



AW: erste bewerbungen nach dem diplom #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archiologe Beitrag anzeigen
@noone

Die oft von Büros gesuchten 3 Jahre Berufserfahrung stehen ja für einen Kammereintrag. Damit braucht man nicht schreiben, daß man jemanden mit
Vorlagenberechtigung sucht. (sieht für ein Büro irgendwie doof aus!) Man geht dann einfach davon aus, daß sich ein Dipl.-Ing. Architektur nach zwei Jahren in die AK einschreibt, schon wegen des Status und des Versorgungswerks.

aha..... habe bisher nie von der Bedingung einer Kammermitgliedschaft gehört, bin auch nie darauf angesprochen worden. Die 3 Jahre stehen meiner Meinung nach für den Grad der Erfahrung. Nach 2-3 Jahren sind Architekten eben soweit, dass sie ziemlich alle Situationen des Büroalltags durchlaufen haben und daher als qualifizierte, produktive Arbeitskräfte zählen.

Die 2-3 Jahre sind die Schallmauer, vorher sind Bewerbungen schwierig, danach kommt man viel leichter an Stellen.

Eine gute Auswahl an Stellengesuche, vor allem Abgleichen der Profile (Büro-sich selbst) und Philosophien hilft oft, die Gewinnquote bei der Bewerberei zu erhöhen. Die hundert Bewerbungen sind für Absolventen durchaus möglich, jedoch sollten bei erfahrenen Bewerber früher Zusagen kommen. Es hängt aber immer von den Bewerbungsunterlagen und den darin gezeigten Referenzen ab.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Homepage für Bewerbungen affenpfleger andere Themen 33 14.10.2010 19:19
SketchUp nach 3ds max: Sortieren nach Materialien? Jochen Vollmer Präsentation & Darstellung 0 03.02.2008 18:57
Bewerbungen krusi Beruf & Karriere 11 05.05.2007 15:50
erste Berufserfahrung chr Beruf & Karriere 88 30.07.2005 15:36
Bewerbungen ! holger Beruf & Karriere 27 08.12.2004 20:08
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®