Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.11.2012
Beiträge: 33
Gerraldinho: Offline


Gerraldinho is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.09.2016
Uhrzeit: 11:19
ID: 55923



Merkwürdige Glasfassade in Dublin gesehen

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Moin Leute,

ich habe eine Frage:
Ich war am Wochenende in Dublin und habe eine Zwischenbebauung gesehen, ca. 3m breit und 7m hoch.

Das merkwürdige war, die Glasplatten ca. 2-3cm dick, waren übereinander gestapelt und die Anschlüsse waren in einer Nut in den Betonwänden, von oben bis unten.

Die einzelnen Fensterplatten waren ca. 3x1,5m hoch und wie gesagt übereinander gestapelt und mit Silikon verklebt...
Es gab keine Pfosten, oder sonst was. Einfach stumpf übereinander gelegt, was aber auch super aussah, ohne störende Konstruktion.

Meine Fragen:

1. Ist so etwas hier in Deutschland zulässig?
2. Und wie nennt sich diese Art von Festverglasung? Bzw. wie nennt sich dieses Konstruktionsart.
3. Wieso sieht man diese so selten.

Danke schonmal

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.09.2016
Uhrzeit: 14:46
ID: 55924



AW: Merkwürdige Glasfassade in Dublin gesehen

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Foto?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 12.12.2016
Beiträge: 7
edelweiss: Offline


edelweiss is an unknown quantity at this point

Beitrag
Datum: 13.12.2016
Uhrzeit: 14:48
ID: 56109



AW: Merkwürdige Glasfassade in Dublin gesehen #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Gerraldinho Beitrag anzeigen
Moin Leute,

ich habe eine Frage:
Ich war am Wochenende in Dublin und habe eine Zwischenbebauung gesehen, ca. 3m breit und 7m hoch.

Das merkwürdige war, die Glasplatten ca. 2-3cm dick, waren übereinander gestapelt und die Anschlüsse waren in einer Nut in den Betonwänden, von oben bis unten.

Die einzelnen Fensterplatten waren ca. 3x1,5m hoch und wie gesagt übereinander gestapelt und mit Silikon verklebt...
Es gab keine Pfosten, oder sonst was. Einfach stumpf übereinander gelegt, was aber auch super aussah, ohne störende Konstruktion.

Meine Fragen:

1. Ist so etwas hier in Deutschland zulässig?
2. Und wie nennt sich diese Art von Festverglasung? Bzw. wie nennt sich dieses Konstruktionsart.
3. Wieso sieht man diese so selten.

Danke schonmal
Hallo Gerraldinho,

Zu Punkt 1. Es kommt darauf an, ob dort wo du es haben möchtest auch vom Bauamt etc. genehmigt und gebilligt wird.
2. Weiß ich leider selber nicht
3. Eben weil es vermutlich des öfteren unerwünscht ist (Seitens Gemeinde, Bauamt). Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es sehr teuer ist!

Viele Grüße

edelweiss

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Tragende Glasfassade turkish29 Konstruktion & Technik 4 04.08.2013 23:51
schiebetür in glasfassade noman Konstruktion & Technik 2 02.06.2008 21:39
Dublin Pläne toast Beruf & Karriere 1 14.05.2008 17:14
Glasfassade Rayray Konstruktion & Technik 20 20.10.2007 00:26
Architektur in Dublin Beata Bauten & Planer 3 18.01.2003 00:14
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®