Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.04.2007
Beiträge: 21
jeza: Offline


jeza is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.07.2007
Uhrzeit: 19:17
ID: 24788



bemessung bodenplatte halle ???

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo!

ich müsste die bodenplatte einer halle (lkw wartung) bemessen, habe das bisher jedoch noch nicht gemacht (zumindest keine bodenplatten).

kennt sich jemand etwas damit aus und hätte tipps oder formeln auf lager?

wäre sehr nett, danke

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.07.2007
Uhrzeit: 18:39
ID: 24851



Social Bookmarks:

Ei ei ei, wo sind denn die ganzen Arch. und Ing. hier geblieben?


Ich bin ja eigentlich der letzte im Glied hier, der über Statik und Bemessung reden sollte.

Nun, IMHO hast du Verkehrslasten durch die LKWs sowie Eigenlasten der Stahlbetonplatte.
Nimmst du nun mal an, du würdest eine tragende Platte berechnen, dann denke ich, du bemaßt die Platte wie ein Einfeldträger, wobei der Gegendruck des Erdreichs gewissermaßen entlastend angesetzt würde.

Alternativ könnte ich mir vorstellen, das du Streifenfundamente hast und die Bodenplatte als Mehrfeldträger über diese Streifenfundamente berechnest.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.341
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 19.07.2007
Uhrzeit: 23:02
ID: 24921



Re: bemessung bodenplatte halle ??? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by jeza

kennt sich jemand etwas damit aus und hätte tipps oder formeln auf lager?

Hängt doch sehr stark mit den vorliegenden Bodenverhältnissen und auch die Topographie des Grundstücks zusammen.

Bei normal tragfähigen Böden und flachem Terrain kannst Du schätzungsweise mit einer 30 cm starken bewehrten Betonplatte als tragende Bodenplatte arbeiten. Die Lasten der Hallenkonstruktion (Stützen) leitest Du separat in Punktfundamente, Stützen- oder Köcherfundamente ein. Diese können beispielsweise (je nach Last) b/l/h 1,00x1,00x0,80 m sein.
Ist eine Situation die man häufig bei Hallen sieht.

Für exakte Werte mußt einen Statiker oder das Statikscript bemühen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Nachträgl. Abdichtung Bodenplatte / Baujahr 1960 martindre Konstruktion & Technik 1 19.07.2007 22:50
schwebende halle wuschelfoerster Konstruktion & Technik 6 09.07.2007 23:58
Fachwerkträger: Bemessung und Ausbildung Auflager jonas976 Konstruktion & Technik 8 03.07.2007 14:46
Bemessung Brettschichtholz Iris Konstruktion & Technik 6 24.07.2006 21:56
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®