Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2009
Beiträge: 2
sabdaba: Offline


sabdaba is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.01.2009
Uhrzeit: 10:53
ID: 32290



Einschichtige Sichtbetonfassade möglich?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo freunde der detailverliebtheit!

in wien steht die abgabe kurz bevor und die professoren wollen ein nettes fassadendetail sehen.

bei meinem gebäude handelt es sich um eine stützenkonstruktion - die fassade ist aufgrund von recht großflächigen glasflächen nicht tragend.
hab mir hierfür eine sichtbetonfassade gedacht - klar, was sonst
da die aussenwand nichts trägt, sondern alles über stützen bzw. scheiben im inneren abgetragen wird, wollte ich auf die sonst übliche zweite betonschicht verzichten; der sichtbeton müsste im prinzip nur sich selber tragen. bin mir aber mittlerweile gar nicht mehr so sicher, ob dies möglich ist; v.a. wegen feuchtigkeitseinwirkungen; weil es dann bei der attika ev. probleme geben könnte; usw.

habe im anhang einen groben entwurf des details angehängt (jegliche dampfsperren, folien, etc sind noch nicht vorhanden) und würde mich über jegliche tipps freuen.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf fass.pdf (9,3 KB, 495x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.01.2009
Uhrzeit: 11:02
ID: 32291



AW: Einschichtige Sichtbetonfassade möglich?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Aus energetischer sicht sollte die Dämmebene
außen liegen. Die Fenster sollten IN der
Dämmebene liegen.

Bei einer innenliegenden Dämmung kommt es
schnell zu Tauwasserausfall und Schimmelbildung,
da das Dampfdruckgefälle ungünstig ist. Der
konstruktive Aufwand um diese Probleme aus
dem Weg zu schaffen ist sehr hoch (Dampfsperre
innenseitig, Andichtung der Fenster an die
Wand, etc.)

Besser du entscheidest dich für eine Variante
mit Kerndämmung oder für eine vorgehängte
hinterlüftete Fassade aus Glasfaserarmierten
Betonplatten (Dicke ca. 3 cm, größenabhänig
auch etwas mehr)
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.01.2009
Uhrzeit: 11:05
ID: 32292



AW: Einschichtige Sichtbetonfassade möglich? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Beton.org: Glasfaserbeton

^^ Beispiel für Glasfaserarmierten Beton.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.01.2009
Beiträge: 2
sabdaba: Offline


sabdaba is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.01.2009
Uhrzeit: 11:17
ID: 32293



AW: Einschichtige Sichtbetonfassade möglich? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

erstmal schönen dank für die schnelle antwort - meine befürchtungen haben sich also bestätigt; wäre ja auch zu schön gewesen, wenns so einfach wäre

die glasfaserbeton teile haben mein interesse geweckt - ein paar fragen dazu:

1. eine vorgehängte fassade braucht ja logischerweise etwas an dem sie hängen kann; was für eine stärke bräuchte dieser untergrund? von den infos, die ich in der kurzen zeit über die glasfaserteile gesammelt habe, scheinen diese ja nicht besonders schwer zu sein...

2. das problem mit den fenster in der dämmebene...klingt ja alles logisch und schön - nur hätte ich gerne, dass die glasflächen bündig mit der fassade abschließen - also eine fläche bilden...das muß doch auch irgendwie möglich sein...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.01.2009
Uhrzeit: 12:04
ID: 32296



AW: Einschichtige Sichtbetonfassade möglich? #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Betonplatten mit Faserarmierung werden
wie Natursteinplatten vor eine Fassade
gehängt. Du kannst nach Unterkonstruktionen
aus Metall für Natursteinfassadem suchen.

als konstruktiven Wandaufbau könnte man
dann Leichtbau wählen (Holz oder Metal)
Die Dämmung läge dann im Ständerzwischenraum
und/oder vor der Konstruktion.

Du kannst die fenster natürlich Fassadenbündig
setzten. Dazu bildest du eine umlaufende Leibung
z.B. aus Holz (entwurfsabhängig) aus die dann die
"Auskragung" übernimmt.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Ausskragende Sichtbetonfassade binesunshine Konstruktion & Technik 1 11.01.2009 10:36
Alternative zu Distiller möglich ? dk0815 Präsentation & Darstellung 2 09.01.2008 23:31
fensterflügel grösser 250 möglich? 3dgeplagt Konstruktion & Technik 5 20.09.2007 17:47
Sichtbetonfassade Attika emü Konstruktion & Technik 17 14.01.2007 16:26
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®