Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 15
Lanidann: Offline


Lanidann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2009
Uhrzeit: 11:18
ID: 34888



Aussteifung Glasfläche

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
ich habe mal wieder oder immer noch ein Problem mit meiner Fassade.
und zwar liegt mein Problem darin, dass ich Glasflächen (blau) von ca. 5x2,5m Größe habe.
Diese sind bzw. sollen auf einem Fachwerk(grau) befestigt werden bei dem Fachwerk handelt es sich um HEM 500, die Diagonalen sind 2 Rohrprofile.

Jetzt habe ich mir überlegt, die Scheibe oben und unten zu befestigen und seitlich an einem Träger.
Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich die andere Seite der Scheibe befestigen kann.

oder reicht es wenn ich die beiden Scheiben verfuge/-klebe?
dann glaube ich jedoch, dass die Angriffsfläche für horizontale Lasten (Wind) zu groß ist.

Vielen Dank schon mal im vorraus.
MfG
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-fassade-1.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 15.08.2009
Uhrzeit: 13:14
ID: 34890



AW: Aussteifung Glasfläche

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich kann grad nicht zwischen deinem tragsystem und der fassade unterscheiden, aber vielleicht hilft dir ja das:

eine fassade kann auch zweiseitig oben und unten gehalten werden.
ich plane im moment was mit scheiben b*h 1,2m*3,2m.
auf grund der windlast muss diese (iso) scheibe min. ca. 12 ESG / 12 ESG sein, deine müsste aber dicker werden. (ESG wäre bei Scheiben ohne weitere Anforderungen wie Absturzsicherung, Bedruckung wohl nicht nötig.)
Die Halteprofile oben und unten werden alle 2m an das Dachtragwerk bzw Bodenplatte rückverankert.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 15
Lanidann: Offline


Lanidann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2009
Uhrzeit: 14:49
ID: 34894



AW: Aussteifung Glasfläche #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

danke schon mal für die schnelle antwort.
in der Abbildung sind die Scheiben blau umrandet. Ich hänge nochmal ein Bild mit in den Anhang. Hier habe ich die Fläche gelb markiert, an denen ich mir einen Halterung mit dem Boden-,Decken und dem senkrechten Träger vorstelle.

Das mit der Rückverankerung kann ich mir noch nicht richtig vorstellen.
Ich habe keinen Stahlbetonboden oder -Decke, sondern ich habe ebenfalls einen Stahlträger, bzw ein Gitterrost geplant.

aber versteh ich das richtig, dass ich eine weiter Halterung im Bereich der roten Markierung nicht mehr brauche?
Wäre die Scheibe dann über eine Höhe von 5m ausreichend gesichert?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 15
Lanidann: Offline


Lanidann is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2009
Uhrzeit: 14:58
ID: 34895



AW: Aussteifung Glasfläche #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

hier der anhang
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 11.pdf (1,82 MB, 450x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 15.08.2009
Uhrzeit: 22:46
ID: 34897



AW: Aussteifung Glasfläche #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

hm 5m ohne halterung könnte eng werden, eher nein.

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 17.08.2009
Uhrzeit: 01:51
ID: 34901



AW: Aussteifung Glasfläche #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Lanidann Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe mal wieder oder immer noch ein Problem mit meiner Fassade.
und zwar liegt mein Problem darin, dass ich Glasflächen (blau) von ca. 5x2,5m Größe habe.
Diese sind bzw. sollen auf einem Fachwerk(grau) befestigt werden bei dem Fachwerk handelt es sich um HEM 500, die Diagonalen sind 2 Rohrprofile.
........
Wäre es nicht sinnvoll, wenn du mal einen Glasbauer aus deiner Gegend anfragst?

Eine Scheibe in der Größe 5000 x 2500 ist doch Wahnsinn
Wie willst du denn solche Riesenscheiben bewegen?
Mal angenommen, du würdest solche XXXXXL Scheiben bekommen können,
was aufgrund der zu kleinen Brenntische schon mal nur Floatglas sein könnte, dann würdest du noch Schwierigkeiten mit dem Transport der Scheiben bekommen, Angefangen beim Straßentransport, bis hin zum Transport an der Baustelle.
Nehmen wir mal an, du hättest 2 x 24mm Glas, dann würde deine Scheibe irgendwas jenseits der 7,5 to wiegen.
Da versagen dann alle Glashalter, die meißten Lastkrane und überhaupt......
Konzipiere bitte mal dafür entsprechende Glashalter.

Floatglas z.B. geht nicht bei Überkopfverglasung.
ESG kannst in diesen Dimensionen nicht mehr herstellen, soweit ich weiß.

Mal ehrlich, bleibt doch mal mit euren Entwürfen ein ganz klein bisschen auch im Bereich des technisch Machbaren

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®