Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 01.10.2011
Uhrzeit: 17:24
ID: 45012



Bewertung von Luftschichten

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

leider ist mir eine Zuordnung von Luftschichten immer noch nicht ganz klar.

Im abgebildeten Beispiel:

Um was für eine Luftschicht handelt es sich bei Beispiel A und bei Beispiel B?

Weder Beispiel A, noch Beispiel B haben eine Lüftungsöffnung.

Zurzeit arbeite ich mit zwei Energieberatungsprogrammen und beide geben mir unterschiedliche Werte für Luftschichten an, die in beigefügter Tabelle abgebildet sind.
Daraus ergeben sich folgende Fragen:

1.) Welche Luftschicht passt für das Beispiel A?
2.) Welche Luftschicht passt für das Beispiel B?
3.) Warum ist ein Wert in W/m²K und ein Wert in W/mK?
4.) Wie kann dieser Wert entsprechend umgerechnet werden?

Vielen Dank für Antworten,
Gruß
--
Blumenschein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bewertung von Luftschichten-20111001-luftschicht-01.jpg   Bewertung von Luftschichten-20111001-luftschicht-vergleich-software-01-01.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 01.10.2011
Uhrzeit: 23:46
ID: 45014



AW: Bewertung von Luftschichten

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo nachfolgend noch ein weiteres Beispiel
Das Bild zeigt im Drempel eine Holzprofilschalung auf einer 24mm Lattung.
Lüftungsöffnungen etc. gibt es nicht.

1 ist eine Holzprofilschalung 12 mm
2a ist eine Lattung 240 mm
2b ist die Luftschicht 240 mm
3 ist ein Porenbetonstein 140 mm

Wie bewerte ich jetzt die Luftschicht (2b) zwischen den Latten? Welchen Wärmewiderstandswert darf ich dort annehmen?

Handelt es sich um eine ruhende Luftschicht von 24 mm Stärke und damit einem Wert von ca. 0,18 m²K/W?

Vielen Dank für Infos,
Gruß
--
Blumenschein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Bewertung von Luftschichten-20111001-dg-drempel-01.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.09.2011
Beiträge: 84
longhoishong: Offline


longhoishong is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.10.2011
Uhrzeit: 01:26
ID: 45015



AW: Bewertung von Luftschichten #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

W/m²*K bezieht sich auf den Energiedurchlass pro Quadratmeter. Die Dicke des Bauteils ist hier schon inbegriffen!

W/m*K (Wärmeleitfähigkeit) bezieht sich auf den auf den Baustoff, ohne die Angabe der Dicke.
Willst du da W/m²*k herausbekommen, musst du einfach mit der Dicke mal nehmen!

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 02.10.2011
Uhrzeit: 12:17
ID: 45017



AW: Bewertung von Luftschichten #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von longhoishong Beitrag anzeigen
W/m²*K bezieht sich auf den Energiedurchlass pro Quadratmeter. Die Dicke des Bauteils ist hier schon inbegriffen!

W/m*K (Wärmeleitfähigkeit) bezieht sich auf den auf den Baustoff, ohne die Angabe der Dicke.
Willst du da W/m²*k herausbekommen, musst du einfach mit der Dicke mal nehmen!
Nicht malnehmen, sondern teilen. Lambdawert durch Dicke des Bauteils in Metern ...

T.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 02.10.2011
Uhrzeit: 12:30
ID: 45018



AW: Bewertung von Luftschichten #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Blumenschein Beitrag anzeigen
Um was für eine Luftschicht handelt es sich bei Beispiel A und bei Beispiel B?

Weder Beispiel A, noch Beispiel B haben eine Lüftungsöffnung.
Du meinst, ob ruhende Luftschicht oder wirksame Hinterlüftung?

Beispiel A ist keine regulär hinterlüftete Fassade, es gibt keine durchgehende vertikale Belüftungsebene mit Kamineffekt. Also würde ich eine stehende Luftschicht mit der Holzschalung als letzte äußere Bauteilschicht rechnen.

Beispiel B hat zwar eine durchgehende vertikale Luftschicht, auch die Dicke des Spalts mit ca. 40 mm liegt in dem idealen Bereich für eine funktionierende nicht-ruhende Hinterlüftung. Wenn aber keine Zu- oder Abluftöffnungen vorhanden sind, würde ich sie als stehend mit dem kompletten Aufbau davor rechnen. Genau solche mehrschaligen Aufbauten von Anfang der 1970er Jahre sind mir auch bekannt. Man sucht Lüftungsschlitze vergeblich ...

T.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 03.10.2011
Uhrzeit: 12:06
ID: 45025



AW: Bewertung von Luftschichten #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Nicht malnehmen, sondern teilen. Lambdawert durch Dicke des Bauteils in Metern ...

T.

Meiner Meinung nach müsste es Dicke in Metern durch Lambdawert heißen.

Beispiel für Berechnung Wärmewiederstand einer Bauteilschicht:

0,10m Wärmedämmung WLG 035 R=0,10m:0,035W/mK= 2,86 W/m²K
0,20m Wärmedämmung WLG 035 R=0,20m:0,035W/mK= 5,71 W/m²K

Würde ich Lambdaicke rechnen, wäre der Widerstand bei größerer Dämmschichtdicke geringer und damit wären sämtliche Dämmbemühungen zunichte.
Gruß
--
Blumenschein

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 03.10.2011
Uhrzeit: 12:38
ID: 45026



AW: Bewertung von Luftschichten #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

die totale Verwirrung ist jetzt perfekt:

Nochmals als Zusammenfassung:

Den Wärmewiderstand einer Bauteilschicht berechne ich mit Dicke der Schicht in Metern/durch die Wärmedurchgangszahl (Lambda).

Bei einer ruhenden Luftschicht muss ich anders vorgehen. Dort entnehme ich der DIN 6946, TAB 2 den Wärmewiderstandswert für die entsprechende Luftschichtdicke.

Im beigefügten Beispiel muss das ja bedeuten, dass ich den Lambdawert entsprechend zurückrechne, sprich R(W/m²K):d(m)=Lambda.

Beispiel 1: 0,24m/0,18W/m²K:1,33 W/mK

Mir ist jetzt allerdings nicht klar, wie das IWU Institut, bzw. Dr. Jagnow auf die beigefügten Werte in der Baustoffdatenbank kommt. Gleichzeitig ist mir auch nicht klar, warum der Lambda-Wert in der Baustoffdatenbank in W/m²K und nicht in W/mK angegeben wird. Ich denke mal, dass es sich um einen Fehler handelt, werde aber versuchen der Sache auf den Grund zu gehen.

Das entsprechende Tool zum Ausprobieren gibt es übrigens hier
(ganz unten auf der Seite rechts
"Software Komplettpaket mit IWU-Energieberatung, EnEV, Wirtschaftlichkeit, Verbrauchsdaten [4,5 MB]"

Für Korrekturen und Berichtigungen meiner Annahmen bin ich sehr dankbar,
Gruß
--
Blumenschein
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 2.1 IWU Energieberatungstool Beispiel Außenwand 01.pdf (324,5 KB, 392x aufgerufen)
Dateityp: pdf 2.1 IWU Energieberatungstool Beispiel Außenwand 02.pdf (374,4 KB, 363x aufgerufen)
Dateityp: pdf 2.1 IWU Energieberatungstool Stoffdatenbank.pdf (17,1 KB, 876x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 03.10.2011
Uhrzeit: 15:03
ID: 45028



AW: Bewertung von Luftschichten #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Blumenschein Beitrag anzeigen
Im beigefügten Beispiel muss das ja bedeuten, dass ich den Lambdawert entsprechend zurückrechne, sprich R(W/m²K):d(m)=Lambda.

Beispiel 1: 0,24m/0,18W/m²K:1,33 W/mK
U-Wert [W/m²K] = Lamda [W/mK] : Bauteildicke [m]
Wärmewiderstand R [m²K/W] = Bauteildicke [m] : Lambda [W/mK]

Der U-Wert sinkt mit der Bauteildicke, der Widerstand steigt.

T.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Definiton von Luftschichten Mehrwit Konstruktion & Technik 1 23.01.2011 19:20
Din 18599 - Energetische Bewertung von Gebäuden Blumenschein Konstruktion & Technik 18 27.10.2008 10:18
Bewertung von Sichtbetonflächen Archimedes Planung & Baurecht 2 15.10.2006 18:52
Bewertung Wettbewerbserfolg rokdd andere Themen 1 24.08.2004 17:56
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®