Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2014
Beiträge: 9
gogibang: Offline


gogibang is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.02.2014
Uhrzeit: 19:07
ID: 52121



AW: Pfosten Riegel Fassade #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

14m

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.02.2014
Uhrzeit: 19:14
ID: 52122



AW: Pfosten Riegel Fassade #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

dann reicht oben und unten nicht, also Querriegel, Unterspannung oder vor
jeder Stütze ein Pfosten.
Auch solltest Du mal darüber nachdenken, dass Du gerade in 14 m Höhe eine
5m breite und 7m (?) hohe Scheibe montieren willst

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2014
Beiträge: 9
gogibang: Offline


gogibang is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.02.2014
Uhrzeit: 19:20
ID: 52123



AW: Pfosten Riegel Fassade #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich versuche verzweifelt ein Detail zu finden was etwas ähnliches zeigt.. Wenn ihr zufällig was findet wäre ich mehr als dankbar. Die Stützen stehen im Abstand von 5m und vor jeder Stütze steht ein Pfosten zusätzlich zwischen den Stützen sprich alle 2,5m.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 17.02.2014
Uhrzeit: 19:23
ID: 52124



AW: Pfosten Riegel Fassade #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Schreibst Du nur, oder liest Du auch?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 20.02.2014
Uhrzeit: 09:58
ID: 52140



AW: Pfosten Riegel Fassade #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

nur so am rande:

warum schneiden eigentlich immer alle runde löcher in die stahlträger?

noch was zum thema glasgrößen: http://www.glasfandel.de/service/produktionsdaten/

ich weiß nicht, wie wichtig sie dass bei eurer hochschulen nehmen...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 20.02.2014
Uhrzeit: 23:10
ID: 52150



AW: Pfosten Riegel Fassade #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

- Stahl- und auch Stahlbetonträger werden gelocht, um Gewicht zu sparen; (wenns drauf ankommt, nicht in der nähe des auflagers). um auch Stahl zu sparen würde man den träger auftrennen und versetzt verschweissen, wäre statisch gesehen ja das gleiche.

- es macht sehr wohl sinn, die P/R an die Stützen zu koppeln - die Profile würden sonst nicht nur wg. Windlasten riesig werden - wahrscheinlich so groß wie der Haupt-Stahlträger

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 78
lalahmpf: Offline


lalahmpf will become famous soon enough lalahmpf will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 08:52
ID: 52151



AW: Pfosten Riegel Fassade #22 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also Windlasten sind auch mit stranggepressten Aluminium-Profilen in den Griff zu bekommen (die Aluminium-/Stahl oder Holzprofile tragen auch nur die Fassade).
Sicher kann man ein bisschen Aluminium sparen, wenn man sie in Achse mit den Stahlträgern aufstellt.
Aber der Grund für die Größe der Stahlträger hinter der Fassade ist, dass diese auch die Betondecken tragen - und damit ungleich mehr Last.
Ob jetzt eine Lochung von Trägern statisch den entscheidenden Unterschied bringt - oftmals wäre es nicht zur Reduktion von Eigengewicht notwendig ist "nur" architektur.
Geschweißte Bereiche und Urmaterial können sich genau genommen durchaus unterscheiden. Dies ist halt - je nach Schweißart - nur nicht immer von Relevanz

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 10:23
ID: 52152



AW: Pfosten Riegel Fassade #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

- bei solchen Fassadenhöhen trägt ein Aluprofil nicht, vermute ich
- im Hallenbau, wo Träger ja oft gelocht werden, kommt es aufs Gewicht an ... im Bürobau eher weniger. wer Träger "nur aus optischen Gründen" locht, macht was falsch, finde ich. Letztendlich sollte ein gutes Tragwerk dem Kräfteverlauf entsprechend ausgebildet werden.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 10:51
ID: 52153



AW: Pfosten Riegel Fassade #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von k-roy Beitrag anzeigen
- es macht sehr wohl sinn, die P/R an die Stützen zu koppeln - die Profile würden sonst nicht nur wg. Windlasten riesig werden - wahrscheinlich so groß wie der Haupt-Stahlträger
Dem aufmerksamen Leser ist nicht entgangen, dass ja nicht hinter jedem
Pfosten eine Stütze steht

Lochstegträger, den eigentlichen Grund hat k-roy ja schon erklärt (sind
leistungsfähiger), haben noch einen geschätzten Vorteil:
Siehe Bild auf Seite 4 [PDF]
Ich schließe aber nicht aus, dass auch manchmal dekorative Motive dahinter
stecken.
@lalahmpf: 14m Aluminiumpfosten (ohne Stahlkern), da würd ich aber auch gern
mal ein Beispiel sehen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.182
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 11:40
ID: 52154



AW: Pfosten Riegel Fassade #25 (Permalink)
Social Bookmarks:

Aber gab es hier nicht Geschossdecken lt Detailskizze, an denen die Pfosten unterstützt werden können und diese nicht die vollen 14 m überbrücken müssen? Leider hat der TE ja keine Ansicht oder einen Gesamtschnitt mal eingestellt.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 11:54
ID: 52155



AW: Pfosten Riegel Fassade #26 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja eine Decke würde dem Fall natürlich eine ganz neue Wendung geben

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 78
lalahmpf: Offline


lalahmpf will become famous soon enough lalahmpf will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 14:38
ID: 52157



AW: Pfosten Riegel Fassade #27 (Permalink)
Social Bookmarks:

Selbst wenn die Fassade über die 14m spannen würde:
Jeweils nach ~1/3 der 14m Höhe würde die Fassade unterteilt werden und an die zurück stehenden Träger anbinden -
es muss auch nicht hinter jedem Fassadenprofil ein Stahlträger stehen - man kann Kräfte durchaus auch quer ableiten.
In jedem Fall würde hier eine Statik weiterhelfen

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 15:23
ID: 52158



AW: Pfosten Riegel Fassade #28 (Permalink)
Social Bookmarks:

wenn in den Drittelpunkten rückverankert wird, spannt der Pfosten aber nicht
über 14m (Einfeld), sondern ist ein Durchlaufträger über drei Felder.
Was meinst Du mit Querableitung, doch nicht über die Riegel, oder?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 78
lalahmpf: Offline


lalahmpf will become famous soon enough lalahmpf will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 16:17
ID: 52159



AW: Pfosten Riegel Fassade #29 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ein Einfeld mit 14m Höhe ist ja auch komplett unsinnig.
Man kann "Rahmen" an die tragenden Stahlprofile anschließen (welche in der Zeichnung ja nur hinter jedem 2. Fassadenprofil stehen).
Diese Rahmen sind in der Lage Windbeanspruchung, Eigengewicht und sonstige Fassadenlasten aufzunehmen und an den Anschlusspunkten an die tragende UK abzuleiten.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.02.2014
Uhrzeit: 16:42
ID: 52160



AW: Pfosten Riegel Fassade #30 (Permalink)
Social Bookmarks:

...hast Du oben aber gesagt:
Zitat:
[...]Also Windlasten sind auch mit stranggepressten Aluminium-Profilen in den Griff zu bekommen[...]
Dass wir die Pfosten unterstützen müssen, haben wir schon ganz am Anfang geklärt.
Weil nicht hinter jedem Pfosten eine Stütze steht, müssen wir einen Stahl-
Querriegel einbauen oder Plan B (wenn pc Recht hat und es eine Decke gibt) am
Deckenrand befestigen. (Von Unterspannungen o.ä. jetzt mal abgesehen)
Einen Pfosten, der zwischen zwei Stahlstützen steht, unbefestigt über 14 m
durchlaufen zu lassen und zu hoffen, dass Riegel und Glas den irgendwie halten
ist wohl kein gangbarer Weg.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Trockenbau an Pfosten Riegel Fassade -Heisenberg- Konstruktion & Technik 4 14.10.2013 18:01
Pfosten-Riegel-Fassade Detail Ganser Konstruktion & Technik 1 27.02.2012 08:04
Pfosten-Riegel-Fassade Ganser Konstruktion & Technik 1 22.02.2012 08:59
Hinterlüftete Fassade mit Holzschalung und Pfosten-Riegel-Fassade Glas verbinden? alexi85 Konstruktion & Technik 0 23.09.2011 20:46
Fassadenschnitt Pfosten-Riegel Fassade tatlicik Konstruktion & Technik 2 16.01.2011 14:15
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®