Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 26.01.2009
Uhrzeit: 10:56
ID: 32331



EnEV 2007, Bodenplatte

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
laut Anlage 3 Tabelle 1 müssen neu errichtete Decken und Wände gegen unbeheizte Räume bei einer Nutztemperatur >19°C einen Wärmedurchgangskoeffizienten von mind. U= 0,4 W/m²K haben.
Sind damit auch die Bodenplatten gemeint?
Im konkreten Fall habe ich ein EG (nicht unterkellert) und möchte gerne die notwendige Dämmstärke berechnen. Macht es Sinn eine Perimeterdämmung zu nehmen, oder sollte man auf den klassischen Bodenaufbau (Platte, Trennschicht, Dämmung, Estrich, Belag) zurückgreifen?
Vielen Dank für Unterstützung,
Gruß
--
Blumenschein

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 26.01.2009
Uhrzeit: 12:03
ID: 32332



AW: EnEV 2007, Bodenplatte

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Beantwortet nicht ganz Deine Frage aber passt zum Thema:

Seit dem 10. Dezember ist Styrodur C auch mehrschichtig
bis zu 3 Lagen und einer Gesamtstärke von bis zu 300 mm
unter der Bodenplatte zugelassen!
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 090126_Zulassung_Styrodur C.pdf (1,85 MB, 927x aufgerufen)
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.01.2009
Uhrzeit: 13:35
ID: 32333



AW: EnEV 2007, Bodenplatte #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Du sprichst von einem Neubau? Da sind die Werte egal, Hauptsache Du hältst
HT' ein. Die Anlage 3 regelt Neueinbauten von Bauteilen im Bestand
(also Änderungen) daher steht in der Überschrift auch
Zitat:
Zitat von EnEV Anlage 3
Anforderungen bei Änderung von Außenbauteilen...
(Ich geh´ jetzt mal davon aus, dass es sich nicht um ein kleines Gebäude
handelt)

Zu Deinem konkreten Fall: Natürlich ist eine Thermo-Bodenplatte ganz sinnvoll,
weil wärmebrückenfrei. (siehe Axxfloor, Futura und Komplizen)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 900
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 26.01.2009
Uhrzeit: 15:09
ID: 32335



AW: EnEV 2007, Bodenplatte #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Schade,
ich bin zur Zeit nur in der Grobkalkulation und wollte nicht mühselig HT' ausrechnen. Gibt es für Nichtwohngebäude irgendwelche Anhaltswerte? Das Gebäude ist sehr klein, ca 600qm Grundfläche

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.02.2009
Beiträge: 2
Kaltolaz: Offline


Kaltolaz is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.02.2009
Uhrzeit: 10:33
ID: 32423



AW: EnEV 2007, Bodenplatte #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
gem. EN ISO 6946 gehört ist der Rsi 0,17 und Rse 0, ( für Unterer Abschluss eines nicht unterkellerten Aufenthaltsraumes ( an das Erdreich grenzent)
Formel: (klein x= mal) RT=Rsi + Rse + R1 + R2 +.....+Rd (d= Dämmung)
1/U=Summe RT+d(Groß X= unbekannt):Wärmeleitfähigkeitswert(W/m x K)
Stärke d(X)=(1/U-RT)x(W/m x K)
So könntest du deine Dämmung errechnen oder zumindest ermitteln ob dein U den Richtlinien der EnEV entspricht.
Grundsätzlich sollte man Innendämmung vermeiden um den Tauwasserausfall nicht nach innen zu ziehen.Jedoch sehe ich keinen ersichtlichen Grund dies bei einer Bodenplatte nicht zu tun, da die Raumfeuchte über die Ausenwände abgeleitet wird.Weiterhin ist sehe ich es problematisch bei der Bodenplatte die Dämmung nach Ausen ( zum Erdreich) zu legen, da Schichtenwasser bei fehlerhafter Abdichtung diese durchnessen.

Hoffe du kannst damit was anfangen, weiter hin solltest du dir den ,,Wendehorst``( Bautechnische Zahlentafel) zulegen sofern du ihn noch nicht hast.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 02.02.2009
Uhrzeit: 20:40
ID: 32432



AW: EnEV 2007, Bodenplatte #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kaltolaz Beitrag anzeigen
Grundsätzlich sollte man Innendämmung vermeiden um den Tauwasserausfall nicht nach innen zu ziehen.Jedoch sehe ich keinen ersichtlichen Grund dies bei einer Bodenplatte nicht zu tun, da die Raumfeuchte über die Ausenwände abgeleitet wird.Weiterhin ist sehe ich es problematisch bei der Bodenplatte die Dämmung nach Ausen ( zum Erdreich) zu legen, da Schichtenwasser bei fehlerhafter Abdichtung diese durchnessen.
Dämmung der Bodenplatte vernünftigerweise unter der Bodenplatte, dann eben mit Glasschaumschotter oder ähnlichem.
Drückendes Wasser o.ä. muss halt nach DIN abgedichtet werden, nötigenfalls mit Drainage. Dämmung würde ich, wie du auch sagst, nicht innen anordnen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Dämmung der Bodenplatte Jochen Vollmer Konstruktion & Technik 7 28.10.2008 11:18
EnEV Nachweis im Bauantrag Blumenschein Konstruktion & Technik 2 17.10.2008 23:42
EnEV §20 Blumenschein Konstruktion & Technik 0 10.08.2008 19:06
Witterungskorrektur bei der ENEV Blumenschein Konstruktion & Technik 0 17.07.2008 16:35
bemessung bodenplatte halle ??? jeza Konstruktion & Technik 2 19.07.2007 23:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®