Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.05.2010
Uhrzeit: 07:49
ID: 39172



Kombination normaler Toilette - Behindertentoilette?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich möchte bei einem kleinen Gästehausprojekt (10 Gästezimmer), bei welchem keine Anforderungen an Barrierefreiheit gestellt werden, dennoch eine Möglichkeit für Behinderte und Rollstuhlfahrer anbieten um die Toiletten nutzen zu können.
Ich möchte zwei (halböffentliche) Toiletten außerhalb der eigentlichen Zimmer anbieten Ein Herrenklo und ein Damenklo, welches ich etwas größer mache und dann auch als Behindertentoilette, allerdings für Herren und Damen anbieten möchte. Grundsätzlich gehe ich davon aus, daß diese Möglichkeit eher selten in Anspruch genommen wird, aber ich möchte auf jeden Fall Behinderten eine Toilette anbieten. Eine separate Behindertentoilette nimmt zu viel Platz weg und ist in diesem Fall wirtschaftlich nicht zu vertreten.

Kennt jemand einen ähnlichen Fall?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.07.2005
Beiträge: 66
johnnboy: Offline

Ort: Lyon, Frankreich
Hochschule/AG: Architekt

johnnboy is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.05.2010
Uhrzeit: 13:59
ID: 39175



AW: Kombination normaler Toilette - Behindertentoilette?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Damen sind dann also per se behindert? Und die behinderten Herren sollen sich dann auf der Damentoilette einfinden? Und warum nicht umgekehrt?

Bei uns im Büro heisst es immer, dass Behinderte nicht das dritte Geschlecht seien, und aus diesem Grund ist es ganz gut, dass Dir der Platz für solch eine Lösung fehlt. Zwei Lösungen bieten sich an: entweder einen "neutralen" Block erstellen mit Vorraum und einer normalkleinen Kabine und einer behindertengerechten - oder zwei getrennte, aber behindertengerechte WCs.

Ich denke, dass wären die pratikabelsten Lösungen.

Beste Grüsse
Heinz

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 17.05.2010
Uhrzeit: 14:06
ID: 39176



AW: Kombination normaler Toilette - Behindertentoilette? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von johnnboy Beitrag anzeigen
Die Damen sind dann also per se behindert? Und die behinderten Herren sollen sich dann auf der Damentoilette einfinden? Und warum nicht umgekehrt?
So siehts aus. Umgekehrt nicht, weil in der Herrentoilette noch zusätzlich ein Urinal Platz wegnimmt.

Hab jetzt nur einen Raum eingeplant und zwar eine behindertengerechte Toilette mit zusätzlichem Urinal, aber ohne Vorraum. Diese Toilette kann von allen Besuchern benutzt werden. Diese Lösung findet man in hier und da in Krankenhäusern.
Ich hoffe es gibt keine Berührungsängste.

Danke für Deine Antwort.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 17.05.2010
Uhrzeit: 15:35
ID: 39177



AW: Kombination normaler Toilette - Behindertentoilette? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

soweit ich mich erinnere, kann eine (beidgeschlechtliche) Behindertentoilette entweder als Damen- oder als Herrenklo ausgewiesen werden.

Dein Plan ist aus ökonomischer und funktionaler Sicht richtig, da die Toi nicht oft benutzt werden wird. Da die Toilette nicht mal gefordert ist, würde ich dort auch nicht rollstuhlgerecht planen, sondern barrierefrei.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Normaler Stuhl oder Freischwinger xDannyOx Innenarchitektur & Design 6 15.02.2007 00:53
behindertentoilette im restaurant mick andere Themen 1 03.12.2006 14:43
Wie sieht ein normaler Tag eines Architekten aus? joh_Miksch Beruf & Karriere 1 11.03.2006 18:19
Kombination antiker u. moderner Möbel Heiko Innenarchitektur & Design 3 09.08.2005 10:53
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®