lhl
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2005
Beiträge: 2
lhl: Offline


lhl is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.07.2005
Uhrzeit: 15:30
ID: 9853



mac oder PC?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Im Herbst beginnt mein Architekturstudium. Zu diesem Zweck möchte ich mir einen Leistungsstarken Computer kaufen. Nun bin ich mir noch nicht sicher ob ich mich für einen Mac oder PC entscheiden soll. Gibt es irgendwelche Vorteile bei irgendwelchen relevanten Programmen für irgendeine Hardware?

auf was arbeitet ihr? Zufrieden?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.11.2002
Beiträge: 76
Jensation: Offline

Ort: Köln / Nürnberg
Hochschule/AG: Eventdesigner / adidas

Jensation is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.07.2005
Uhrzeit: 17:42
ID: 9857



Social Bookmarks:

hallo,

viel spass bei deinem studium! zu deiner frage schau mal hier, da gab es das thema bereits:

http://www.tektorum.de/showthread.ph...&highlight=mac

gruss

Jens

Mit Zitat antworten
lhl
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2005
Beiträge: 2
lhl: Offline


lhl is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.07.2005
Uhrzeit: 18:25
ID: 9858



Social Bookmarks:

vielen Dank! Ich bin neu hier und habe es nicht gesehen.

schlau werde ich aus dieser diskussion nun doch nicht wirklich... es scheint nicht sonderlich klar zu sein, was nun oberhand behält...schade
trotzdem Danke!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.420
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 10.07.2005
Uhrzeit: 18:58
ID: 9860



Social Bookmarks:

Objektiv gibt es für beide Plattformen genausoviele Pros wie Kontras.

Prozentual gibt es weniger Mac Benutzer, die mit Ihrem System unzufrieden sind als PC Benutzer, die mit Windows unzufrieden sind.
Hilfe findest Du bei beiden Systemen. Beim Mac ist es häufig einfacher, weil übersichtlicher...
Es gibt kein Richtig und Falsch. Wenn Du noch bis nächstes Jahr wartest ist ein Apple-Computer definitiv die bessere Wahl weil:
1. Das Mac System darauf läuft + ein Windowssystem installierbar sein wird.
2. Schelle Intelprozessoren verbaut werden
3. Das Design besser ist - das sollte zumindest für Architekten ein Argument sein. Bei anderen Einrichtungsgegenständen kauft Architekt auch lieber Designprodukte.

Grüsse
Florian (Mac, Windows, Linux User)
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 10.07.2005
Uhrzeit: 20:30
ID: 9861



Social Bookmarks:

Bestimmte Programme wie AutoCAD, Architectural Desktop, 3D Studio Max, ohne die manche nicht leben können / wollen, gibt es nicht für Mac. Ansonsten hängt es ja auch immer davon ab, was in der Uni / Deiner Peer-Group / in Deinem Zeichensaal verwendet wird. Denn dann hast Du Unterstützung bei der Hand. Glücklich kann man mit beidem werden - und den Pritzker Prize gewinnen auch.

Zu Windows kann man evtl. noch sagen, dass mit XP ein stabiles, technisch solides Betriebssystem vorliegt, auf das die Bluescreen-Nörgelei der Vergangenheit nicht mehr zutrifft. Und "schöne" PCs, die sich mit dem Design-Niveau der Macs (fast) messen können, gibt es auch. Für mich hatte das Mac-Fantum immer etwas befremdliches; die Marke meines Computers ist NICHT ein tragender Teil meiner Identität

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2004
Beiträge: 81
timovic: Offline


timovic is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.07.2005
Uhrzeit: 23:24
ID: 9883



Social Bookmarks:

Der MAC läuft stabiler, weil man schwerer an die Sachen rankommt, die ein System zerstören (hat für den engagierten User eher Nachteile).

Nein im Ernst: wenn Geld keine Rolle spielt kannst du sicher zum MAC greifen. Aus technischen oder Leistungsgründen spricht aber weder etwas gegen den PC noch für den MAC.
Ich persönlich bleibe aber beim PC, weil das Preis-Leitungsverhältnis definitiv besser ist, ich zwischenzeitlich das System kostengünstig erweitern und anpassen kann und mein XP allen Unkenrufen zum Trotz seit einem Jahr problemlos läuft - trotz quasi Dauerbetrieb.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.420
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 13.07.2005
Uhrzeit: 01:07
ID: 9888



Social Bookmarks:

Zitat:
Ich persönlich bleibe aber beim PC, weil das Preis-Leitungsverhältnis definitiv besser ist... [/B]
Stimmt nicht!
Bei einem Preis-Leistungsverhältnis muß man die Gesamtkosten der Nutzungszeit betrachten.
Einen Mac kann man nach 2 Jahren häufig noch für 70% des ursprünglichen Preises verkaufen. Beim PC dürfte das bei 10% - 20% liegen...

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.07.2005
Uhrzeit: 09:09
ID: 9889



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian

3. Das Design besser ist - das sollte zumindest für Architekten ein Argument sein. Bei anderen Einrichtungsgegenständen kauft Architekt auch lieber Designprodukte.
Design umfasst aber deutlich mehr als das Aussehen eines Geräts.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.07.2005
Uhrzeit: 09:13
ID: 9890



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by lhl
vielen Dank! Ich bin neu hier und habe es nicht gesehen.

schlau werde ich aus dieser diskussion nun doch nicht wirklich... es scheint nicht sonderlich klar zu sein, was nun oberhand behält...schade
trotzdem Danke!
Ich denke, das beide Systeme auf absehbare Zeit weiter existieren werden. Wofür man sich nun entscheidet hängt einerseits von den verwendeten Programmen, eigenen Vorleiben und auch dem Freundeskreis ab.
Wenn Du unbedingt mit Autocad und 3dsmax arbeiten willst/musst, kommst Du um einen PC nicht herum, da diese Programme auf einem Mac nicht laufen.

Mal eine kleine Übersicht, der für Architekten üblichen Programme:

CAD
Autocad Windows
Archicad Windows und Mac
Vectorworks Windows und Mac
Archicad Windows und Mac
Allplan Windows
Spirit Windows
Microstation Windows
...

3D Programme
3dsmax Windows
Cinema 4D Windows und Mac
Lightwave 3D Windows und Mac
Maya Windows und Mac
XSI Windows
Rhino Windows
Sketch Up Windows und Mac
...

Grafik und DTP
Alles von Adobe Windows und Mac
Corel Draw Windows

(bitte beliebig erweitern...)


Es macht sicherlich Sinn das selbe System wie seine Peer-Group zu kaufen. So kann man sich am besten helfen. Dies gilt auch für die Software.

Florian

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2004
Beiträge: 81
timovic: Offline


timovic is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.07.2005
Uhrzeit: 12:11
ID: 9893



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian
Stimmt nicht!
Bei einem Preis-Leistungsverhältnis muß man die Gesamtkosten der Nutzungszeit betrachten.
Einen Mac kann man nach 2 Jahren häufig noch für 70% des ursprünglichen Preises verkaufen. Beim PC dürfte das bei 10% - 20% liegen...

Grüsse
Florian
Nunja, da kann man jetzt lange und müßig diskutieren, aber normalerweise rüste ich nach ca. 3 Jahren auf eine neue Prozessorgeneration um und behalte Dinge, die noch taugen. Letztenendes habe ich mir letzten August einen 3GHz Rechner gekauft - für 450€ (kein Billigschrott). Allerdings kaufe ich nie Komplettsysteme. Für einen Freund habe ich dann noch einen reinen Arbeitsrechner für unter 300€ (Billigkrempel) zusammengebaut. Natürlich immer ohne Betriebssystem - das kann man ja vom alten Rechner übernehmen, solange es kein Windows 98 mehr ist .
Ein Mac in einer Ausstattung wie ich sie haben wollte (mind. 250GB HD, 1GB RAM, 17" TFT) kostet knapp 1800€ (ohne TFT) - und ob ich davon nach 2 Jahren wirklich noch 70-80% wiedersehe wage ich zu bezweifeln, dafür ist die Entwicklungsgeschwindigkeit auch beim Mac inzwischen viel zu hoch.



/andererseits findet man für einen gebrauchten Mac immer einen trendy Spinner, der einem den Krempel für einen überzogenen Preis abkauft .

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.07.2005
Uhrzeit: 22:01
ID: 9901



Social Bookmarks:

ich hatte mir einen mac zugelegt weil der ja so ungeheuer stabil sein sollte....... ist aber bis jetzt auch genauso oft abgestürtzt wie mein windows rechner. und wenn ein mac hängt, kannst du ihn abschalte und neu staren. ist os x vielleicht wird ja der mac seit 9 mit seinen ganzen weiterentwicklungen auch instabiler...... was auch sch... ist, ist dass alte programme eben nicht unter os x läuft ohne dass man os 9 installiert, und wenn man wie ich die installations disk nicht hat..... pech gehabt.

ich würde mir das gut überlegen, da wirklich ein grossteil der anwendungen auf dem mac nicht existieren. nimm einfach mal ne webcam und versuche sie am mac zum laufen zu bringen, dann weisst du was ich meine.

PS zum design, es gibt flyakite, damit sieht windows aus wie os x

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.420
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 14.07.2005
Uhrzeit: 00:42
ID: 9902



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
[B]ist dass alte programme eben nicht unter os x läuft ohne dass man os 9 installiert
Ein windows 3.11 Programm wird unter XP auch so seine Probleme haben. Ich glaube OS X existiert lange genug, als dass man noch OS 9 bräuchte... Bei mir ist es seit Jahren nicht mehr installiert.


Zitat:
ich würde mir das gut überlegen, da wirklich ein grossteil der anwendungen auf dem mac nicht existieren.
Außer AutoCAD fällt mir wenig ein, was ich echt vermissen könnte, und selbst da teilen sich die Meinungen.


Zitat:
nimm einfach mal ne webcam und versuche sie am mac zum laufen zu bringen, dann weisst du was ich meine.
Ich hab ne Philipps Vest Cam - kein Problem... Abgesehen davon, dass die iCam von Apple wesentlich bessere Bilder produziert, das liegt aber an der PC-Zubehör Hardware

Zitat:
PS zum design, es gibt flyakite, damit sieht windows aus wie os x
Also eigentlich würde es mir ehr um das optische Design des Computers, als das des Systems gehen, denn der steht bei einem Studenten häufig im Wohn-Schlaf-Arbeitszimmer und muß auch im ausgeschalteten Zusand ertragen werden.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.07.2005
Uhrzeit: 16:07
ID: 9907



Social Bookmarks:

Naja, wenns um die Optik im Wohnzimmer geht, würde ich eher zu einem Laptop raten, welches System auch immer :-)

Ich fände es schade, wenn man sich die Chance verbaut, Autocad zuhause lernen zu können, da eigentlich die meisten ausländischen Büros damit arbeiten. Ich persönlich hab ja schon in einigen Büros mit unterschiedl. Cad-Systemen gearbeitet, aber die Büros hatten alle keine Apple, ich denke mal, das ist bei Büros gar nicht so verbreitet, warum sollte man dann also zuhause damit arbeiten???

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.420
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 14.07.2005
Uhrzeit: 18:47
ID: 9909



Social Bookmarks:

Hmm, also ich weiß von Kollhoff und Winking definitiv, dass die mit Apple arbeiten, Bei der Liste von Graphisoft würde ich davon ausgehen, dass dort 50% der ArchiCAD-User mit Apple arbeiten:
http://www.graphisoft.de/produkte/re...hitekturburos/
Und da sind so einige namhafte Büros dabei.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.05.2005
Beiträge: 57
Vakilandor: Offline


Vakilandor is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.07.2005
Uhrzeit: 20:37
ID: 9910



Social Bookmarks:

Also ich lebe in 'ner PC und Mac WG und rein objektiv betrachtet läuft mal mein Composter nicht und mal der Gemüsli meiner Mitbewohnerin...

Zitat:
originally posted by timovic
Der MAC läuft stabiler, weil man schwerer an die Sachen rankommt, die ein System zerstören (hat für den engagierten User eher Nachteile).
...kann ich nur zustimmen wehe, wenn mal was dummes pasiert...

Ich denke also auch dass es eher 'ne Geschmacks- und Finanzfrage ist.
Ich selber würde nicht auf AutoCAD und 3dmax verzichten wollen, mir taugen die meisten anderen Progs einfach nicht...

...unabhängig davon kann der 10 bis 20% Restwert-Faktor auch vorteilhaft sein.

Ich habe jedenfalls bis vor 1 1/2 Jahren alles mit 'nem ollen PII 400 gemacht und den gibt's für deutlich weniger als man für 'nen neuen PC, jeschweige denn für 'nen Mac ausgeben muss.

Hab das übrigens mal zum Spass bei 'nem Rendering ausprobiert.
Mein "Altrechner" hat geschlagene 7 Tage an dem Filmchen gerechnet...
Der "Mehr-Power-Dual-Prozessor-PC" bei uns in der FH hat auch noch 5 Tage gebraucht...

Kein sooo gravierender Unterschied, wie ich finde.
Insbesondere nachdem mir ein Typ neulich an 'ner Servicehotline bestätigt hat, dass ich das Ding auch ins Museum tragen könnte

Na ja, und mal ganz objektiv gesehen macht man sowas eigentlich doch eher in netten Netzwerken in FH oder Uni, oder?

Wenn man dann noch berücksichtigt, dass man im Normalfall so'n "dickes" Gerät gar nicht braucht, kann ich diesen Ich-brauche-den-größten-dicksten-längsten-buntesten-und-neuesten-Rechner-Hype nicht so ganz nachvollziehen.

...es sei denn man ist sonst nicht ausgelastet und muss noch die neuesten 3D-Egoshooter und Simulations-Spielchen spielen...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Fh Potsdam oder Fh Berlin/ Bacchelor, Master oder Dipl.-Ing bene Beruf & Karriere 0 17.08.2003 23:47
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®