Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 15:05
ID: 14852



Das Perfekte 3D Model in Solid oder in Surfaces?!?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Salve


Ich bin gerade auf der Suche nach dem perfekten 3D Modeller Wer ist das nicht!

Jedenfalls habe ich ein Rhino Model gebastelt und es fragt mich "extrude surface to solid". Ich habe es in ACAD04 importiert und siehe da....es sind polysurfaces und keine solids. Auf der MC Neel Rhino helpdeskseite ist die Aufklaerung das ein Rhino solid lediglich ein mit surfaces geschlossener Raum ist und somit ein polysurface und kein ACAD solid.

Nichts desto trotz importiere ich die ganze Sache dan in 3D Studio zwecks Kameras und Render Funktion.

Die Frage ist nun. Was eignet sich am besten um ein gutes 3D Model zu bauen. Surfaces, mehses, 3D Faces, solids, polysurfaces?

Bei surfaces und Polysurfaces findet mir das Rhino und das ACAD keine Endpunkte etc.

Anbei ein kleines Bild mit einem Rhino Model importiert in ACAD (dann schnell gerendert im Viz was allerdings jetzt gerade wurscht ist).

Das blaue Glassurface hab ich schnell im Photoshop als Beispiel eingzeichnet. Jedenfalls findet er im ACAD keine Punkte an den Schnittstellen der surfaces.

Bester Gruss Andi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Das Perfekte 3D Model in Solid oder in Surfaces?!?-beispiel.jpg  

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 15:22
ID: 14854



Re: Das Perfekte 3D Model in Solid oder in Surfaces?!?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Jedenfalls habe ich ein Rhino Model gebastelt und es fragt mich "extrude surface to solid". Ich habe es in ACAD04 importiert und siehe da....es sind polysurfaces und keine solids. Auf der MC Neel Rhino helpdeskseite ist die Aufklaerung das ein Rhino solid lediglich ein mit surfaces geschlossener Raum ist und somit ein polysurface und kein ACAD solid.
Solids sind so eine Acad eigenart die sonst wo nirgends eine Bedeutung haben.

Zitat:
Die Frage ist nun. Was eignet sich am besten um ein gutes 3D Model zu bauen. Surfaces, mehses, 3D Faces, solids, polysurfaces?
Das sind jetzt viele Begriffe, die nicht unbedingt etwas miteinander zu tun haben.
Oft benutzen die verschiedenen 3D Programme auch sehr unterschiedliche Begriffe für ein und dasselbe.
Fast alle Programme arbeiten mit Polygonen. Polygone enthalten Punkte (points oder vertices) und Kanten (edge). Für organische Formen werden häufig Subdivision Surfaces benutzt. Die heißen auch mal Hypernurbs oder Subpatches und die implementierung in verschiedenen Programmen unterscheidet sich. Dann gibt es natürlich noch Nurbs, Bezier- und andere Kurven. Bei vielen Programmen ist das Endprodukt von Nurbs etc aber wieder Polygone. Unter Surfaces verstehe ich die Oberfläche eines Körpers also die Textur. Mit Surface wird aber wohl auch ein Objekt ohne Tiefe (wie ein Blatt Papier) bezeichnet. Ein Mesh sind mehre zusammenhängende Polygone. Ein Face bzw. 3D Face ist ein Polygon.
[/B][/QUOTE]

Ich benutze zum modellieren praktisch ausschliesslich Polygone. Damit kann ich praktisch alles bauen, was ich mir auch vorstellen kann.

Florian

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 15:38
ID: 14856



Social Bookmarks:

Das war schon mal sehr lehrreich.

Polygon? Vieleck?!


Ich habe angefangen mein 3D Model aus Surfaces zu machen und versuche diesen nun eine Dicke zu geben.
Dann bekomme ich ein sogenanntes "Rhino Solid" also ein "polysurface". Bei diesen mesh artigen Dingern faengt mir weder Rhino noch ACAD den richtigen Punkt.

Ich habe auch versucht ein surface auf die Oberflaeche einer anderen surface zu setzen.
Ich versuche lediglich in das dargestellte Arbeitsmodel Glasflaechen einzuziehen und es funktioniert nicht sauber genug

Ich bevorzuge nach wie vor reale Modelle............

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 15:53
ID: 14857



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Andi
[B]

Polygon? Vieleck?!
Ja. Eine Fläche, die durch Punkte bzw. Ecken definiert wird.


Zitat:
Ich bevorzuge nach wie vor reale Modelle............
Na dann ab zum Modellbauladen ;-)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 16:00
ID: 14858



Social Bookmarks:

Tja, echte modelle waer ja auch schoener aber der Chef............

Warum muss man heute halber Informatiker sein um die ganzen Programme zu verstehen?

Du hast allerdings meine frage nicht beantwortet. Wie bekomme ich nun eine surface mit staerke? Softwarewechsel?

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 16:14
ID: 14860



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Andi

Du hast allerdings meine frage nicht beantwortet. Wie bekomme ich nun eine surface mit staerke? Softwarewechsel?
Was ist den in deiner Software ein Surface? Wenn ich einen Körper brauche, mach halt einen Würfel oder ich extrudiere vorhandene Polygone.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 16:27
ID: 14862



Social Bookmarks:

Ein surface ist eine Flaeche mit 3-4 Punkten die ich beliebig in in alle Ecken und Enden "stretchen" kann. Aber eine surface hat eben keine "Dicke". Es ist praktisch 0. Wenn ich den Kack dann extrudiere hab ich eben diese bekloppte Box! Innen Hohl und aussen umspannt mit surfaces. Poly-surface nennt sich das.

Du siehst ja das komplexe Konstrukt. Ich habe es gefaltet aber eben ohne "Dicke". Jetzt verschneiden sich logischerweise auch noch diese komischen polysurfaces an den enden weil ich ihnen ne Dicke gegeben hab. Leider kann ich diese Dinger nicht mehr so trimmen und beschneiden wie ich lustig bin! Und das ist das naechste Problem.
Das kann man auch am Bild erkennen rechts an der Spitze.

Was benutzt du? Software mein ich

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 16:39
ID: 14863



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Andi
Ein surface ist eine Flaeche mit 3-4 Punkten die ich beliebig in in alle Ecken und Enden "stretchen" kann.
Also ein Polygon.

Zitat:
Aber eine surface hat eben keine "Dicke". Es ist praktisch 0. Wenn ich den Kack dann extrudiere hab ich eben diese bekloppte Box! Innen Hohl und aussen umspannt mit surfaces. Poly-surface nennt sich das.
Das wäre dann ein Mesh.

Zitat:
Du siehst ja das komplexe Konstrukt. Ich habe es gefaltet aber eben ohne "Dicke". Jetzt verschneiden sich logischerweise auch noch diese komischen polysurfaces an den enden weil ich ihnen ne Dicke gegeben hab. Leider kann ich diese Dinger nicht mehr so trimmen und beschneiden wie ich lustig bin! Und das ist das naechste Problem.
Das kann man auch am Bild erkennen rechts an der Spitze.
Wenn du das Modell in Viz in ein editierbares Mesh umwandelst, kannst du direkt Polygone, Kanten und Punkte verschieben. Du kannst natürlich auch neue Punkte einfügen und Polygone zerschneiden. Damit solltest du die Geometrieprobleme in den Griff bekommen.

Zitat:
Was benutzt du? Software mein ich
Ich benutze Lightwave 3D.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 16:46
ID: 14864



Social Bookmarks:

Das war hilfreich. Sehr. Danke. Werd mich gleich ransetzen.

Von welcher Firma ist Lightwave und mit welchen CAD Programmen ist es "kompatibel"?

Naja, eigentlich sind sie ja alle irgendwie kompatibel............fragt sich bloss wie gut!

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 17:14
ID: 14869



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Andi
Das war hilfreich. Sehr. Danke. Werd mich gleich ransetzen.

Von welcher Firma ist Lightwave und mit welchen CAD Programmen ist es "kompatibel"?

Naja, eigentlich sind sie ja alle irgendwie kompatibel............fragt sich bloss wie gut!
Deine Probleme werden aber sicherlich nicht durch einen Software wechsel gelöst. Was Du machen willst geht praktisch mit jedem halbwegs aktuellen 3D Programm.

Lightwave ist von NewTek. Einen direkten Austausch mit einem CAD Programm gibt es nicht aber Lightwave can DXF, 3ds, OBJ, Illustrator und PS Dateien importieren.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.03.2006
Uhrzeit: 17:29
ID: 14870



Social Bookmarks:

Das ist mir schon klar das ein Systemwechsel nichts bringt.

Als ich 98 anfing hab ich mich Jahre lang gegen 3D Programme gewehrt da ich ACAD 3D schon immer unprofessionell fand(meine Meinung) und weil mir die Max und Viz Versionen schon immer sehr unsympatisch waren. Ich komm nach wie vor mit den 3DStudios nicht zurecht aber die Kamerafuehrung,materials, render sind schon ganz gut zu benutzen.

An Rhino sitze ich jetzt auch bloss weil es die gleichen shortcuts wie ACAD hat und weil wir es damals bei Himmelblau fuer die Abwicklungen benutzt hatten.

Ich bin sau schlecht im software lernen und wenn ich das RHino einigermassen im GRiff hab dann is auch mal erst genug! Bin eh besser mit dem cutter

Vielen Dank und Bester Gruss Andi

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2003
Beiträge: 57
keithian: Offline


keithian is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.03.2006
Uhrzeit: 22:13
ID: 14894



Social Bookmarks:

Also es gibt 3 wesentliche 'Klassen''

- Netze (Meshes)
- NURBS (Non Uniform Rational B-Splines)*
- Volumenkörper (aka Solids)

Netze oder Meshes sind drei Koordinatenpunkte, welche mit Kanten verbunden sind und so eine Fläche aufspannen. Neben den Tris gibt es noch Quads und Polys, welche im Prinzip nichts anderes sind, als Tris - ausser dass diese anders aussen und von Folgeoperatioenn ggf. anders gehandhabt werden. (Wie z.B. beim Subsurfacing)

NURBS sind funktionelle Geometrien oder auch Flächen (Splines,Surfaces,etc.). Diese sind eben keine geraden Verbindungen zwischen fixen Koordinatenpunkten, sondern durch Funktionen erstellt und somit an jeder Stelle berechenbar.

Volumenkörper sind gefüllt und auch im Innereren an jeden Punkt bestimmt.


Was nun am tollsten ist, kommt darauf an. Wie in etwa, was überhaupt gemacht werden soll (Form, Detailgrad) und wozu das Modell gut ist (visualisierung,planunterlagen,3dprint).

Volumenkörper geben die genauesten Ergebnisse bei bool'schen Operationen ab und Kollisionsberechnungen. Allerdings sind diese sehr rechenaufwändig und zZt. eher schlecht zu handhaben, organische Formen sind schwierig. Häufig im Maschinenbau eingesetzt.
NURBS sind gut für Rundungen und Organische Formen geeignet und werden daher oft im IndDesign/Prototypenbau eingesetzt. Mit NURBS können sehr glatte Flächen wie zB. im Automobilbau erstellt werden. Eine beliebige unabhängige Verfombarkeit ist eher nicht gegeben, sofern es um ein zusammenhängendes Objekt sich handeln soll.
Die Netze haben eigentlich nur den Vorteil, dass diese leicht zu handbaben sind und einfach zu erweitern. Es ist eine gute Mischung sowohl kantige als auch abgerundete Sachen zu erstellen - zumindest optisch. Diese Objekte verwendet man z.B. auch in Computerspielen, weil sie weniger Rechenintensiv sind. Aber perfekt Rund sind die Sachen nie und einige rechenoperation wie Boolen kann Probleme bereiten.

Für die Visualisierung und den Entwurf sind Meshes eine gute Wahl. Programme wie Maya können sowol Meshes als auf NURBS handhaben. Ob Lightwave das Programm der Wahl ist, stelle ich mal in Frage. Wichtig ist was rauskommt.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 31.03.2006
Uhrzeit: 12:24
ID: 14901



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by keithian
Netze oder Meshes sind drei Koordinatenpunkte, welche mit Kanten verbunden sind und so eine Fläche aufspannen. Neben den Tris gibt es noch Quads und Polys, welche im Prinzip nichts anderes sind, als Tris - ausser dass diese anders aussen und von Folgeoperatioenn ggf. anders gehandhabt werden. (Wie z.B. beim Subsurfacing)
Tris und Quads sind alles Polys. Tris haben halt 3 Ecken und Quads 4 Ecken. Es gibt aber auch Polys mit mehr als 4 und weniger als 3 Ecken.

Zitat:
Mit NURBS können sehr glatte Flächen wie zB. im Automobilbau erstellt werden. Eine beliebige unabhängige Verfombarkeit ist eher nicht gegeben, sofern es um ein zusammenhängendes Objekt sich handeln soll.
Nurbs haben vor allem den Vorteil, dass sie automatisch Texturkoordinaten enthalten (durch die mathematische Berechnung).

Zitat:
Die Netze haben eigentlich nur den Vorteil, dass diese leicht zu handbaben sind und einfach zu erweitern. Es ist eine gute Mischung sowohl kantige als auch abgerundete Sachen zu erstellen - zumindest optisch. Diese Objekte verwendet man z.B. auch in Computerspielen, weil sie weniger Rechenintensiv sind. Aber perfekt Rund sind die Sachen nie und einige rechenoperation wie Boolen kann Probleme bereiten.
Perfekt rund im Sinne von mathematisch rund. Aber solange Subdivision Meshes rund aussehen sollte das bei Architekturvisualisierung (und vielen anderen) niemanden stören. Praktisch alles was man so an visualisierten Autos im Netzt sieht, ist mit Polys gemodelt, Nurbs sind ja vor allem da zuhause, wo es auf exakte Konstruktion ankommt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.04.2006
Uhrzeit: 16:24
ID: 15002



Social Bookmarks:

Na gut. Das war ja mal alles sehr informativ aber ganz zufrieden bin ich nicht.

Ich habe unten ein Beispiel und mich wuerde es interessieren wie die das gemacht haben.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 18.02.2005
Beiträge: 114
Andi: Offline

Ort: Portland Oregon
Hochschule/AG: Kommunikation

Andi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.04.2006
Uhrzeit: 16:26
ID: 15003



Social Bookmarks:

Mal sehen ob das Bild jetzt durchgeht

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
endlich perfekte himmel eiermann1952 Präsentation & Darstellung 3 26.08.2006 22:26
[s] 3d model von tokyo A.Libi Beruf & Karriere 2 08.12.2005 12:35
vectorworks schnitte grundrisse aus einem 3d model pasa Präsentation & Darstellung 1 11.07.2004 19:46
Fh Potsdam oder Fh Berlin/ Bacchelor, Master oder Dipl.-Ing bene Beruf & Karriere 0 17.08.2003 22:47
Solid-Element-Befehle in ArchiCad hs Präsentation & Darstellung 1 24.06.2003 18:59
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®