Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 15:35
ID: 22927



Laptopkauf mal wieder (->Vista?)

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Leute!

Ich stehe vor der Entscheidung mir einen Laptop zu kaufen. Dank Windows Vista sind die Rechner mit XP um einiges billiger geworden. Nun komme ich auch schon zu meiner Frage:
Ich denke mal mit XP wird man auch die nächsten Jahre noch up to date sein. Bringt das Vista irgendwelche Vorteile mit sich die man gebrauchen könnte? Hat das schon jemand? Wie ist es mit den alten Programmen die noch für XP sind?
Danke für Eure Antworten!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 16:30
ID: 22928



Re: Laptopkauf mal wieder (->Vista?)

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Nightfly

Ich denke mal mit XP wird man auch die nächsten Jahre noch up to date sein. Bringt das Vista irgendwelche Vorteile mit sich die man gebrauchen könnte? Hat das schon jemand? Wie ist es mit den alten Programmen die noch für XP sind?
Windows XP wird noch einige Jahre von Microsoft unterstützt (6 Jahre sind im Gespräch). Da sollte es also keine Probleme geben.

Vista würde ich weiterhin meiden. Es bringt praktisch keine Vorteile aber jede Menge Nachteile mit sich wie z.B. die fehlende OpenGL Unterstützung, viele fehlende Treiber für Drucker, Soundkarten usw. und die hohen Hardwareanforderungen. Programme, die unter XP laufen sollten allerdings auch unter Vista funktionieren.

Florian

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 17:08
ID: 22929



Social Bookmarks:

Wegen der momentan noch fehlenden Treiber würde ich mit Vista mindestens noch 6 Monate warten. Einzelne Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, etc.) werden ja aus willkürlichen Gründen überhaupt nicht mehr unterstützt, da sollte also der Umstieg am besten auch so getimed werden, dass eine Neuanschaffung sowieso ansteht. Einzelne Programme (Adobe, Autodesk, Nero) werden nur mit kleinen Einschränkungen unter Vista laufen, so dass man also auch vereinzelt neue Software braucht.

Ich glaube, das beste Erlebnis hat man momentan, wenn man sich einen neuen Rechner kauft, nochmal sein WinXP draufpackt und mit Vista noch einige Monate wartet. Neue Hardware mit dem relativ schlanken WinXP, da rennt die Kiste ohne Ende (spreche aus aktueller Erfahrung) ...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 17:50
ID: 22930



Social Bookmarks:

Sehr interessant und aufschlussreich fand ich die Infos zu Vista in diesem CC2 Podcast. Kannst ja mal reinhören. Die Einschätzung von Flo wird absolut bestätigt, und es wird näher erläutert, warum Vista so hohe Leistungsanforderungen stellt. Wirklich aufschlussreich.
Ich denke nicht, dass die visual effects das wirklich wert sind.
(Und wenn sie Dir das wert wären, würdest Du nicht Windows kaufen.)
:rolleyes:


http://www.media01-live.de/CC-Zwei-43.mp3
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Geändert von mika (05.04.2007 um 20:02 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 19:24
ID: 22931



Social Bookmarks:

So sehe ich das im Prinzip auch; wollte mich nur noch mal vergewissern . Bei den vorherigen Windowsversionen wars ja auhc immer so, daß in erster Linie mal die Hardware verlangsamt wurde, damit es wieder einen Grund für teurere und schnellere Rechner gibt.

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 20:37
ID: 22933



Social Bookmarks:

Ich mag garnie nicht daran denken, was es bedeutet, eine Serverarchitektur auf Vista zu upgraden :mad:

Ich hab dass mal so überschlagen für unser Büro: 1 x Server, 4 x Client - brrrr- nur an Software mal eben so an die 10.000,- roundabout.
Wieso gibts nicht endlich jemanden, der ne wirkliche Konkurenz zu den Weichspülern schafft.

Ich hoffe drauf, dass wir mit XP noch lange glücklich sind.


Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 05.04.2007
Uhrzeit: 21:15
ID: 22935



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by FoVe
Ich mag garnie nicht daran denken, was es bedeutet, eine Serverarchitektur auf Vista zu upgraden :mad:

Ich hab dass mal so überschlagen für unser Büro: 1 x Server, 4 x Client - brrrr- nur an Software mal eben so an die 10.000,- roundabout.
Wieso gibts nicht endlich jemanden, der ne wirkliche Konkurenz zu den Weichspülern schafft.

Ich hoffe drauf, dass wir mit XP noch lange glücklich sind.


Gruß

Martin
Was macht denn Dein Server, dass das nicht auch eine Linux Distribution kann ? Für einen Bruchteil der 10.000 Euronen würde ich mir mal einen gelernten Admin holen, der Dir einen kostenlosen Linux-Server mit Windows-Benutzerverwaltung aufsetzt.
Und bei den Clients, die ja wohl beruflich eingesetzt werden, gibt's ja wohl keinen vernünftigen Grund auf Vista um zu steigen?
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.254
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 06.04.2007
Uhrzeit: 02:16
ID: 22937



Social Bookmarks:

Ich würd mal schauen wer die Software anbietet.

10000 für 4x Vista Clients und einen neuen Server 2003 mit 5 CAL's
Was läuft denn da noch um die 10000 voll zu kriegen.

FST

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 06.04.2007
Uhrzeit: 08:53
ID: 22939



Social Bookmarks:

Martin hat wahrscheinlich schon die Kosten für neue Grafikkarten, Ram und Prozessoren mit gerechnet.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 10.04.2007
Uhrzeit: 10:39
ID: 23011



Social Bookmarks:

Unsere momentane Kombination läuft gut.
Ich hab einfach mal durchdacht, was es bedeuten würde, wenn ich neue Software und dazu möglicherweise auch neue Hardware benötige.
Aber 10.000 Euro roundabout ist nicht soooo abwegig.
Uns hat der Windows-Small Businnes Server schlappe 500 Euro gekostet, dazu dreimal Xp Prof. Da hätten wir dann schon mal 1200 Eu gesamt.
Dann die Hardwre dazu, also einmal ServerPC und drei Clients - das geht doch razfatz und 10.000 sind wech.
Klar werd ich micht dann mal mit Linux auseinandersetzen.
Nur - dann brauch ich auch entsprechende CAD Software und Bürosoftware und Buchhaltungssoftware und und und...und das dreimal.
Da ist eben momentan IMHO in der Windowswelt mehr und günstiger zu bekommen. Ich schätze ja, dass es in Zukunft eine Verlagerung hin zu anderen Betriebssystemplattformen geben wird.
Obwohl wir das damals bei OS2 auch schon gehoft hatten.

gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 10.04.2007
Uhrzeit: 11:34
ID: 23013



Social Bookmarks:

Hier ist ein ganz guter Artikel zu dem Vista-Grafik-System: http://arstechnica.com/reviews/os/pretty-vista.ars/1. Dahinter verbirgt sich schon eine größere technische Umwälzung. Arstechnica hat übrigens ein sehr gutes IT-Forum, für PC und Mac. Auch offene Diskussionen PC vs. Mac - nicht so verbohrt wie anderswo: http://episteme.arstechnica.com/eve

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 12.04.2007
Uhrzeit: 21:54
ID: 23061



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by FoVe
Klar werd ich micht dann mal mit Linux auseinandersetzen.
Nur - dann brauch ich auch entsprechende CAD Software und Bürosoftware und Buchhaltungssoftware und und und...und das dreimal.
Da ist eben momentan IMHO in der Windowswelt mehr und günstiger zu bekommen. Ich schätze ja, dass es in Zukunft eine Verlagerung hin zu anderen Betriebssystemplattformen geben wird.
Obwohl wir das damals bei OS2 auch schon gehoft hatten.
???!

Irgendwie ist ein Linux-Server immernoch ein Schreckgespenst.
Du hast doch nicht Deine CAD-Software auf'm Server laufen!? Bei Büro- und Buchhaltungssoftware kann das ja sein, aber hast Du wirklich Dein CAD-Software auf'm Server laufen und betreibst Deine Clients als Terminals ?
Ich vermute, Du benutzt den Server als Datenserver mit Raid und Backupssystem. Vielleicht machst Du noch die Benutzerkontenverwaltung und Mailserver auf'm Server. Und das alles kannst Du auch mit einem Linux-Server machen, ohne Extra-Bezahl-Software. Deine Clienst kannst Du ja weiter unter XP lassen, oder wenn die DRM-Technik die graphische Gestaltungsimitation von GNOME, KDE und OSX wert ist auch unter Vista.

Du hast übrigens mit keinem Wort die Installation und Administration erwähnt, oder murkst ihr da selber rum ? Haftet M$ eigentlich auch, wenn man selber administriert ? Muss wohl, sonst würde man ja die Lizenzen völlig sinnlos zahlen.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 13.04.2007
Uhrzeit: 08:23
ID: 23066



mika #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Du hast übrigens mit keinem Wort die Installation und Administration erwähnt, oder murkst ihr da selber rum ? Haftet M$ eigentlich auch, wenn man selber administriert ? Muss wohl, sonst würde man ja die Lizenzen völlig sinnlos zahlen.
Naja - so schlimm ist das nun auch nicht. Natürlich läuft der Server bei uns als Fileserver und sonst nix. Die Installation und Administration ist auch nicht ganz so schlimm. Da ist der MS Server 2003 ganz ordentlich. IMHO sogar von Vorteil, wenn du eben mit den Office Programmen auskommen "musst".
Nicht jede Firma hat genug Geld für nen EDV Fritzen. Bisher läuft unser System auch ordentlich rund und funzt - hab ich aber auch schonmal erwähnt.
Da ich die ganze Entwicklung von MS mitgemacht habe, von den Anfängen des MS-DOS an - kenn ich auch ein bisschen die Art, wie MS seine Produkte (nicht) weiterentwickelt. Das isses ja gerade, was mich so ärgert. Du hast ein relativ stabilies System und hoffst, mit den entsprechenden Updates kannst du nun mal so ein halbes Jahrzent ruhig leben und zack- Pfeifendeckel - MS entwickelt wieder was Neues. Und wie das bisher dann durch die Beta- und sonstigen Tests gegangen ist weiß man ja. Das ist´s ja eben, was mich "erschaudern" läßt

Warten wirs ab und lernen in der Zwischenzeit Linux

Gruß

Martin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 13.04.2007
Uhrzeit: 10:32
ID: 23069



Re: mika #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by FoVe
[B]
Da ich die ganze Entwicklung von MS mitgemacht habe, von den Anfängen des MS-DOS an - kenn ich auch ein bisschen die Art, wie MS seine Produkte (nicht) weiterentwickelt. Das isses ja gerade, was mich so ärgert. Du hast ein relativ stabilies System und hoffst, mit den entsprechenden Updates kannst du nun mal so ein halbes Jahrzent ruhig leben und zack- Pfeifendeckel - MS entwickelt wieder was Neues. Und wie das bisher dann durch die Beta- und sonstigen Tests gegangen ist weiß man ja. Das ist´s ja eben, was mich "erschaudern" läßt

Warten wirs ab und lernen in der Zwischenzeit Linux

Gruß

Martin
Ich denke, ich weiß, was Du meinst, ich habe über Ostern für meinem Vater der mit einer DOS-Kalkulationssoftware (BauSU) und einem Zeichenprogramm für WIN95 arbeitet, alles auf XP SP2 umgestellt. Das war leider notwendig, da er einen schnelleren Rechner brauchte, und um im Netzwerk mit dem Internetrechner arbeiten zu können. Allerdings war das das absolute Rumgefrickel. Bis alles lief hat es eine Woche gedauert. Nur um mal eine nervige Sache zu erwähnen: ich hatte einige Daten nachträglich per 3,5" Diskette übertragen, die hab ich dann beim Neustart versehentlich im Laufwerk belassen. Der Rechner konnte nicht mehr hochfahren. Bis ich nach einigem Hin und Her entdeckt habe, dass es an der Diskette lag. Der Druckertreiber für XP war nur ein Haufen Dateien, kein Setup.exe. Bis ich herausgefunden habe, dass man das alles manuell auf die .inf Datei als Treiber verweisen muss, waren zwei Tage vergangen. Usw.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.04.2007
Uhrzeit: 10:38
ID: 23070



Re: mika #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by FoVe


Warten wirs ab und lernen in der Zwischenzeit Linux
Das ist viel einfacher als man denkt. Ich habe mal so um 1998 in einem Büro den Server von Novell auf Linux umgestellt inc. Clients mit allem von DOS 5.0 bis Windows NT. Am Anfang wusste ich nur, dass es geht und noch nicht wie. Das einzige, was auf der Stecke blieb, waren die DOS 5.0 Rechner, weil es auf denen noch kein Memmaker gab. Soweit ich weiss, läuft der Server immer noch.

Florian

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Wieder einmal NEMETSCHEK!!! noah.clein Präsentation & Darstellung 5 03.01.2004 21:02
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®