Like Tree1Likes
  • 1 Post By Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.08.2013
Uhrzeit: 14:24
ID: 50705



Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

So.... wenn ich schon dabei bin,... noch eine Frage:

Wie handhaben die Kollegen die Darstellung von Decken- und Bodendurbrüche?
Also: Wo werden sie eingetragen und wie?
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 10:52
ID: 50713



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich will mal etwas die Frage präzisieren:

Ich zeichne im Grundriss immer alle Durchbrüche ein, sowohl die Bodendurchbrüche (in der im Grundriss sichtbaren Decke) als auch die Deckendurchbrüche in der Decke über den jeweiligen Geschoss und zwar als Rechtecke mit Diagonale, die Hälfte schwarz gefüllt.
Früher habe ich letztere gepunktet (nach der Logik, alles was oberhalb der Grundriss-Schnittebene ist wird gepunktet dargestellt), aber irgendwo habe ich gelesen das sei nicht normgerecht. Die Lage wird durch die Bezeichnungen BD und DD verdeutlicht.

Ich sehe aber, das andere Kollegen z. B. in enem Grundriss nur die sichtbaren Durchbrüche auf dem Boden einzeichnen, andere widerum nur die Deckendurbrüche über der Grundrissebene eintragen.
Wie macht ihr das?
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 12:57
ID: 50714



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von L. Pontai Beitrag anzeigen
Ich zeichne im Grundriss immer alle Durchbrüche ein, sowohl die Bodendurchbrüche (in der im Grundriss sichtbaren Decke) als auch die Deckendurchbrüche in der Decke über den jeweiligen Geschoss und zwar als Rechtecke mit Diagonale, die Hälfte schwarz gefüllt.
... letztere gestrichelt (nach der Logik, alles was oberhalb der Grundriss-Schnittebene ist wird gepunktet dargestellt)
So machen wir es auch. Jeder BD oder DD erhält eine Nummer und neben dem Grundirß gibt es eine Tabelle mit Maßen und weiteren Angaben dazu.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 13:18
ID: 50715



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
.................................
Jeder BD oder DD erhält eine Nummer und neben dem Grundirß gibt es eine Tabelle mit Maßen und weiteren Angaben dazu.
Das ist natürlich sehr raffiniert. Da Sie es nicht patentiert haben, werde ich die Methode umgehend abkupfern.

Ich lese Sie stricheln die DDs, ich glaube das werde ich auch wieder einführen.
Bei mit Volllinie gezeichnete Deckendurchbrüche in der Decke über den Grundriss, hatte ich letztens Unverständnis beim Polier geerntet obwohl da deutlich DD stand.

Er argumentierte "eine Decke ist eine Decke, egal ob ich drauf stehe oder sie über mir ist."
Auf meine Frage was den ein BD sei,.... zuckte er nur mit den Achseln.
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 113
TappAr: Offline


TappAr will become famous soon enough TappAr will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 13:25
ID: 50716



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
So machen wir es auch. Jeder BD oder DD erhält eine Nummer und neben dem Grundirß gibt es eine Tabelle mit Maßen und weiteren Angaben dazu.
danke, die idee werde ich auch ausborgen. die gefällt mir. mit textangaben ist es manchmal echt etwas viel an info in der zeichnung.
__________________
da stemmen wir ein loch inne wand, betonieren mit gips ein flacheisen dran und spritzen das am ende mit ortschaum aus ... das hält 100 jahre. da hamse mein wort!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.04.2005
Beiträge: 463
Lang: Offline


Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough Lang is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 14:36
ID: 50717



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

ich lege die durchbrüche bisher immer auf einen extra layer - "SD Planung TGA gelegt."

das mit der liste find ich ne super Idee, aber wie werden die Durchbrüche dann im grundriss markiert? nur der mittelpunkt oder mit dem "bewährten Symbol?"
( rechteck, über diagonale zur hälfte schwarz)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.172
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 20:43
ID: 50719



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hab ich das richtig verstanden, das ihr die Durchbrüche sowohl als Decken- als auch als Bodendurchbrüche einzeichnet? Also gibt es dafür dann mindestens 4 Darstellungen: 2x beim Architekt, 1x Schalplan und einmal Schlitz und Durchbruchspläne der TGA?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von L. Pontai
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 97
L. Pontai: Offline

Ort: Bonn
Hochschule/AG: FH Köln, Sebständig, Forumsmitglied bei 3de3.de

L. Pontai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.08.2013
Uhrzeit: 23:14
ID: 50720



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nicht nur 4x sondern 5x

Mein TGA-Mensch macht das genau so wie ich.
Nur der Statiker guckt ständig nach oben (da wo die Lasten herkommen).

Aber die TGA-Pläne kriegt der Rohbauer nicht zu sehen.
__________________
__________________________________________
Levente Pontai, ARCHITEKT AKNW
L.Pontai@t-online.de
Bonn

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 16.08.2013
Uhrzeit: 06:12
ID: 50721



AW: Deckendurchbrüche / Bodendurchbrüche #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Lang Beitrag anzeigen
das mit der liste find ich ne super Idee, aber wie werden die Durchbrüche dann im grundriss markiert? nur der mittelpunkt oder mit dem "bewährten Symbol?"
Bei eckigen Durchbrüchen wird eine Ecke des Durchbruchs vermaßt. Bei runden die Achse. Dazu gibt's dann eine Nummer. Alles andere steht in der Tabelle. Funktioniert für alle Durchbrüche, Schlitze und Nischen in Boden, Wand und Decke so.

Wir machen das seit ca. 4 Jahren und die Firmen kommen gut klar damit.

Ihr dürft Euch die Idee gerne ausborgen.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:34 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®