Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.09.2006
Uhrzeit: 14:08
ID: 18372



Social Bookmarks:

Hm. Ich hätte da auch so eine Idee.
Wie man die Dürre in der Sahara wegen der heißen Sonne bekämpfen könnte.
Ich hab da mal eine Animation erstellt:

http://home.arcor.de/Lakks/123x.jpg

Also Schlaich Bergermann und Partner kriegen das bestimmt hin...


Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Beiträge: 4
leinado: Offline

Ort: Osnabrück

leinado is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.09.2006
Uhrzeit: 14:59
ID: 18374



Social Bookmarks:

@ Maller
LOL

@ll

Ich habe bisher wirklich mit Architektur nichts zu tun gehabt und ich studiere auch kein Bauingenieurewesen oder Maschinenbau. Vielleicht werde ich das aber mal. Ich bin nur allgemein sehr Technikinteressiert. Aber das ist nicht der Hauptgrund, warum ich mir so ein Ding ausgedacht habe.
Im Frühjahr dieses Jahres war ich im Tropical Islands . Auch das ist ja schon eine beeindruckende Konstruktion. Draußen war es eisigkalt, mit Regen und Wind und als man die Halle betreten hatte, kam es einem vor, als würde man am Urlaubsort aus dem Flugzeug aussteigen. Ein wirklich sehr angenehmes Klima und eine sehr gute Atmosphäre in der Halle, was ja in der Anfangszeit (2004-2005) nicht so gewesen sein soll.
Da habe ich mir gedacht, warum man mit ähnlichen Hallen keine Wohnsiedlungen oder ganze Städte überdacht. Unbezahlbar, dachte ich, bis ich anfing zu rechnen. Der Grundstückspreis innerhalb der Tropical Islands Halle würde etwa 1400 €/m² betragen, wenn man die ursprünglichen Baukosten nimmt. Nimmt man den Kaufpreis in Höhe von 17,5 Mio. €, dann läge der Grundstückspreis sogar nur bei etwa 300 €/m². Und wie Archimedes ja auch schon sagte, liegen die Grundstückspreise im ländlichen Bereich schon heute bei ca. 600-800 €/m² und kosten im Stadtgebiet ca. 800-1100 €/m².
Also wäre es doch nicht nur technisch, sondern auch finanziell machbar, eine Stadt zu überdachen.
Ob es nun auch politisch oder sozial machbar wäre, weiß ich nicht. Im Rückschritt befindlichen Deutschland (wo die Nation gemolken wird, ohne sie zu füttern) wohl eher nicht. Vielleicht eher in Ländern, wo man für die Zukunft investiert, in Ländern, wo man Magnetschwebebahnen und großartige Bauwerke baut...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.09.2006
Uhrzeit: 15:12
ID: 18376



Social Bookmarks:

na wenn man so eine Halle aus der Insolvenzmasse kauft, dann lohnt es sich
wohl wirklich...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 14.09.2006
Uhrzeit: 15:13
ID: 18377



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by leinado
. Und wie Archimedes ja auch schon sagte, liegen die Grundstückspreise im ländlichen Bereich schon heute bei ca. 600-800 €/m² und kosten im Stadtgebiet ca. 800-1100 €/m².
Bitte nicht falsch verstehen.

Diese Werte zahlt man in der Region wo ich arbeite.

Es gibt in Deutschland ländliche Gebiete mit erschlossenem Bauland für 30 €/m2 und Städte in denen es nicht mehr als 100€/m2 kostet.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.09.2006
Uhrzeit: 15:43
ID: 18382



Social Bookmarks:

Wie Tom sagte, in Europa gab es in der Zeit der Technikbegeisterung bereits solche Überlegungen.

Dubai und andere Arabische Staaten träumen diesen Traum zur Zeit auch, z.B. gibts eine Riesengroße Ski arena, und da die im arabischen Raum sehr erfolgreich ist, soll es demnächst einen "Ski Dome" mit "Gebirge" und allem drum und dran geben. Diese (erträumte) Kuppel hat dann wahrscheinlich irgendwo die Ausmaße wie die unserer Diskussion.

Leider gibts auch noch westliche Architekten und Ingenieure, die als "Huren" diese Spinnereien unterstützen. Wenn die Scheichs nicht mehr wissen, was sie mit ihrem Geld machen sollen, sollten sie sich besser mal um die armen im Lande kümmern.........

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 20
Nils01: Offline

Ort: Konstanz
Hochschule/AG: Tutor Lehrstuhl Prof. Schenk 03/04

Nils01 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.09.2006
Uhrzeit: 18:25
ID: 18433



"Staub auf der A 4 Hustenburg Richtung Mast..."... #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Reinigungskosten innerhalb des Zeltes wären wahnsinnig hoch, ja geradezu gigantisch, da man jede künstliche waagerechte oder geneigte Fläche von Staub freihalten müßte - es gibt ja keinen Regen, der ihn wegwischt...

...Und selbst die Bäume würden verstauben, es würden sich sicher ganz neue Tierarten entwickeln, die sich vom Staub oder von den Tieren im Staub ernähren würden...

...überall Zone 30, weil sonst die Menschen in den Staubfahnen der vorbeizischenden Opel Corsa GTI untergehen würden...

...die Orte unter Kuppel hätten Namen wie Staubing, Hatschi, Feudel oder Wolkratshausen und würden wahrscheinlich nicht von Algeriern, äh, Alergikern bewohnt...

...es würden also vor allem Hochhäuser unter der Kuppel stehen, da es dort nicht so viele Staubablagerungsflächen pro Einwohner gibt...

... die Verkehrsmeldung: "Staub auf der A 4 Hustenburg Richtung Mast..."...


Gesundheit,

Nils

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 18.09.2006
Uhrzeit: 01:35
ID: 18440



Social Bookmarks:

LOL, da könnte glatt was dran sein, wenn ich mir überlege, wie eine Wohnung nach wenigen Tagen aussieht...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 23.09.2006
Uhrzeit: 12:54
ID: 18582



Social Bookmarks:

Hallo Leinado,

habe erst gerade Deine Idee gelesen und die Bilder gesehen. (Übrigens
sind das sehr anschauliche Visualisierungen!)

Zwei Dinge will ich dazu los werden:

a) Richard Buckminster Fuller, ein Ingenieur und Architekt hat sich in den
60ger Jahren mit diesem Thema befasst. Beispielhaft hat er eine Kuppel
über Manhatten geplant:



Dieses Projekt sollte als "geodätische Kuppel" konstruiert werden. Weitere
Informationen findest Du auch unter dem Stichwort "Tensegrity"-
Konstruktionen.


b) Das Prinzip wurde in den 90ern beim "Eden Projekt" von Grimshaw
aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit der deutschen Firma "Mero"
weiterentwickelt. Diese Kuppelkonstruktionen sind auch Tatsächlich auf
den Britischen Inseln realisiert worden.

__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2004
Beiträge: 81
timovic: Offline


timovic is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 15:58
ID: 19001



Social Bookmarks:

Gerade heute steht übrigens in der Süddeutschen, dass die Allianzarena trotz sehr guter Auslastung ein Zuschussgeschäft für den FC Bayern ist - die Betriebskosten sind weit höher als erwartet .

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Beiträge: 167
Maller: Offline


Maller is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.10.2006
Uhrzeit: 18:44
ID: 19005



Social Bookmarks:

Ach ja, ich hab da auch noch ein interessantes Projekt gefunden...
http://de.wikipedia.org/wiki/Dyson_Sph%C3%A4re
Aber ich fürchte das wird auch ein Zchuschutzgeschäft.. oder wie hieß das Wort..?
Allein schon die Betriebskosten durch die ständige Reparatur der Hülle durch Meteoriteneinschäge...

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 12.12.2006
Uhrzeit: 19:08
ID: 20374



Social Bookmarks:

Lord Foster baut so ein Ding in Kasachstan: http://www.fosterandpartners.com/News/271/Default.aspx. "Größer als 10 Fußballstadien", 150 m hoch. Damit haben sich zumindest alle techn. Gegenargumente erübrigt ...

Geändert von Tom (13.12.2006 um 17:30 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 03.03.2007
Uhrzeit: 00:24
ID: 22329



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by planmatsch
na wenn man so eine Halle aus der Insolvenzmasse kauft, dann lohnt es sich
wohl wirklich...
Das Ding ist ein Rieseneurograb und kostet allein im unterhalt ein vielfaches dessen, was an Eintrittsgeldern reinkommt. Es liegt am A*** der Welt und darum fährt kaum einer dahin.

@leonardo:
Schön daß Du Dir solche Gedanken machst !
Mein Senf dazu beinhaltet ein großes ABER:
Architektur sollte den Menschen und seine Bedürfnisse als Maßsstab haben. Dazu gehört auch, daß man die berücksichtigt, die nicht unter Deinem Dach wohnen. Auch bzw. gerade deren Umwelt wird zerstört und deren natürliche Ressourcen werden verbraucht. Selbst wenns unter Deinem Dach noch so toll wäre, wäre das global gesehen eine Katastrophe. Genau wie das Tropical Island und zahlreiche Bauten in Dubai. Mit irrwitzigem Aufwand werden Inseln aufgeschüttet, Unterwasserhotels gebaut und Skihallen in der Wüste... Denke auch an die Menschen ausserhalb von Glitter, Glamour und Glasdächern .

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 10.03.2007
Uhrzeit: 15:27
ID: 22500



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tom
Lord Foster baut so ein Ding in Kasachstan: http://www.fosterandpartners.com/News/271/Default.aspx. "Größer als 10 Fußballstadien", 150 m hoch. Damit haben sich zumindest alle techn. Gegenargumente erübrigt ...
Heute in der neuen Bauwelt (11.2007): "Das größte Zelt der Welt"
vier Seiten zu dem Projekt - hab aber noch keine Zeit gehabt, den Artikel zu lesen...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.170
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 10.03.2007
Uhrzeit: 18:43
ID: 22501



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian
Heute in der neuen Bauwelt (11.2007): "Das größte Zelt der Welt"
vier Seiten zu dem Projekt - hab aber noch keine Zeit gehabt, den Artikel zu lesen...
Ja, ganz guter Artikel. Aber viel erschreckender als das "Zelt" ist für mich das städtebauliche Modell von Astana auf Seite 8.
Ich glaube der Absolutismus kommt wieder...

Die Bilder hab ich noch hier gefunden:
http://www.zentralasien.net/astana/index.html




Geändert von personal cheese (10.03.2007 um 19:01 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 353
Nightfly: Offline

Ort: Stuttgart

Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about Nightfly has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 10.03.2007
Uhrzeit: 22:21
ID: 22504



Social Bookmarks:

Es lebe die Monarchie!
Vgl: Karlsruhe <-> Astana




Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
GESUCHT: CAD von der Stadt Essen Cincin Stadtplanung & Landschaftsarchitektur 5 11.10.2007 10:44
stadt tübingen sanne Konstruktion & Technik 2 26.06.2006 16:31
Hamburg - die Stadt der Designer und Architekten? tenorvision Beruf & Karriere 12 21.01.2006 13:08
Differenzierungsvorschläge für den Bereich Stadt- & Landschaftsplanung Florian Café 25 21.02.2005 23:02
Film und stadt sonji Entwurf & Theorie 6 23.06.2004 18:08
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®