Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.04.2004
Uhrzeit: 15:33
ID: 3788



Vorraussetzung für Arcstudium?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo,
ich bin noch schüler und will aber mal architektur studieren. welche noten sind auf dem abizeugnis besonders wichtig und welche kann ich ein bisschen vernachlässigen? Was kann ich tun um auch mit schlechteren noten noch die aufnahme zu schaffen?

Wäre nett wenn ihr vielleicht auch eure eigenen erfahrungen miteinbringen könntet!

Robert

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 26.04.2004
Uhrzeit: 16:05
ID: 3789



Social Bookmarks:

Nach meiner (persönlichen) Erfahrung sind Schulnoten für die späteren Studiumsleistungen wenig aussagekräftig. Früher, als die ZVS noch für uns zuständig war, sah das allerdings, zumindest für die Aufnahme, etwas anders aus (ich musste ein Jahr warten).

Schulnoten können aber etwas über die Einstellung eines Schülers aussagen - wer nur mit Ach und Krach das Abi schafft, ist vielleicht auch etwas faul gewesen. Faulheit verträgt sich mit dem Architekturstudium wenig.

Die Architekten sagen von ihrer Ausbildung immer gerne, es sei ein Studium Generale - also ein allumfassendes Studium. Man könnte aber auch sagen Architekten wissen von allem etwas, aber nichts richtig

Es gibt also wenig, was Du in der Schule ausklammern solltest. Selbst der Sportunterricht könnte später eine Bedeutung haben, wenn Du mal eine Schule baust und Dir dann Gedanken dazu machst, wie eine optimale Sportanlage aussehen sollte...

Auch im Kunstunterricht muß man nicht der Überflieger sein. Was aber sehr wichtig ist, dass man seine Ideen schnell skizzieren kann und sie für jeden verständlich sind. Das hilft beim späteren Entwerfen sehr. (Mit Entwurf ist nicht nur das "Design" eines Gebäudes gemeint, sondern auch die Lösungsansätze für Detaillösungen...)

Die wichtigste Voraussetzung für das Architekturstudium ist das räumliche Denken. Man muß sich vorstellen können, wie etwas im Grundriss gezeichnetes im Schnitt aussieht. Z.B. bei Treppenräumen haben immer wieder viele Studenten Probleme, sich vorstellen zu können, wann man unter einer Treppe durchgehen kann und wann man sich den Kopf stösst...

Aus Fächer wie Mathe, Physik und Chemie wird eigentlich nur Grundwissen verlangt, dass spätestens bis zur 10 Klasse erreicht sein sollte. Ich glaube weit über die vier Grundrechenarten gehen die Anforderungen in Mathe selten hinaus

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Geändert von Florian (27.04.2004 um 09:13 Uhr).

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 26.04.2004
Uhrzeit: 17:21
ID: 3792



Social Bookmarks:

Ich stimme weitestgehend mit Florians Meinung überein.

Das Thema des "Studium Generale" ist gerade unter Betrachtung der aktuellen Architekturentwicklung der richtige Begriff für den Studiengang. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, kann man es bei den naturwissenschaftlichen Fächern aus den Gründen die Florian genannt hat langsam angehen lassen. Bei mir rächt es sich heute all zu oft, dass ich die geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächer während meiner Schulzeit kaum wahrgenommen habe. Gerade diese Fächergruppen sind maßgeblich für den Entwurf


Caio Jochen

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.04.2004
Uhrzeit: 20:26
ID: 3793



Social Bookmarks:

Voraussetzungen: Zeit, unendlich viel Zeit, Masochismus, einen gesunden Selbstverleugnungstrieb oder besser noch Selbstvernichtungstrieb.
Schulnoten sind inzwischen nahezu vollkommen irrelevant, manche Hochschulen haben Aufnahmeprüfungen.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 27
cassiopaia: Offline


cassiopaia is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.01.2005
Uhrzeit: 15:56
ID: 6452



Social Bookmarks:

dachte eigentlich das wichtigste wär, exztrem von sich selber überzegt zu sein, ein angeber zu miemen, gut palabern zu können und sich selbst am besten und tollsten überhaupt zu finden.

so wurde uns das zumindest vreklickert

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.01.2005
Uhrzeit: 17:44
ID: 6455



Social Bookmarks:

Wer hat euch das gesagt? Ein Bauingenieur??

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.12.2002
Beiträge: 54
eiermann1952: Offline

Ort: (A) innsbruck

eiermann1952 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.01.2005
Uhrzeit: 20:04
ID: 6497



Social Bookmarks:

irgendwann weißt du von immer mehr immer weniger, bis du von allem nichts weißt ; )

grüße
__________________
> whymck.com
design | visualization | web

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.08.2004
Beiträge: 64
filo: Offline


filo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.01.2005
Uhrzeit: 14:57
ID: 6567



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by cassiopaia
dachte eigentlich das wichtigste wär, exztrem von sich selber überzegt zu sein, ein angeber zu miemen, gut palabern zu können und sich selbst am besten und tollsten überhaupt zu finden.

so wurde uns das zumindest vreklickert
kann ich nur zustimmen! So ist es wärend meines Studiums gelaufen. Zum Glück, spätestens im Beruf zählen auch andere Qualitäten.

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3
berrak84: Offline


berrak84 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 00:38
ID: 26917



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo, ich habe eine Frage ich habe vor kurzem mein fachabitur gemacht und würde sehr gerne architektur studieren doch da ich probleme mit meinem Mathe Lehrer hatt hat der mir 1 Punkt gegeben wird das ein problem????

Würde mich sehr über eine schnelle antwort freuen, da ich mir die ganzen Tage schon gedanken mache...

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 10:19
ID: 26923



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Eigentlich reicht das Mathewissen eines 8. Klässlers ausreichend, wenn man nicht gerade in spezielle Bereiche eindringen möchte (mit viel Tragkonstruktion, Bauphysik etc.).

1 Punkt in der Schule heißt aber entweder "größtenteils Arbeitsverweigerung" oder "nix kapiert"... wenn Du nun in Physik trotzdem ein Ass bist, würde ich mir wenig sorgen machen. Wenn Dir aber all die Naturwissenschaften nicht liegen, wird zumindest das Grundstudium eine Qual für Dich.
Fächer wie Tragwerkslehre muss man bestehen. In der Uni kann man leider schlechte Noten nicht durch andere gute Ausgleichen um zu bestehen.

Sei Dir bitte im klaren, dass Architektur kein Kunststudium ist. Kreativität und künstlerisches Talent sind zwar Grundvoraussetzung für einen Entwurfsarchitekten, aber nicht ausreichend.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3
berrak84: Offline


berrak84 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 19:20
ID: 26928



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

also die Mathe Note (1 Punkt) hatte wass mit dem Lehrer zutun wir hatten uns überhaupt nicht verstanden ansonsten war ich immer gut in Mathe.
Ist die Mathenote sehr wichtig für die Aufnahmekriterien???

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.02.2004
Beiträge: 91
Sven_W: Offline


Sven_W is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 21:06
ID: 26929



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Einfach mal probieren. Wenn die Leistungen ansonsten durchschnittlich sind rate ich dazu dich einzuschreiben. Prahlen kann man mit 1 Punkt nicht. Ich kenne einige meiner Mitstudenten, die beherrschen nichtmal die vier Grundrechenarten sicher.

Im Bereich Statik kommst du ohne Mathewissen nicht sehr weit. Bei den Bauingenieuren und Maschinenbauingenieuren gibs nen extra Matheeignungstest.

Ich persönlich habe nichtmal Abitur (als Meister ist ein Studium auch möglich) das sagt
überhaupt nix über die Leistung aus. 1er Diplom ist auch ohne Abi möglich

Viel wichtiger ist es, Ideen zu haben, im Team arbeiten zu können, sich mit anderen auszutauschen, harte und härteste Kritik aufrecht zu ertragen ... und statt trotzig zu reagieren, daraus zu lernen und froh zu sein dass sich dein Prof. die Zeit nimmt sich deinen Mist (am Anfang läufts halt noch nicht so gut) trotzdem anzuschauen.

Einfach mal bewerben.
Ich musste eine Aufnahmeprüfung ablegen. Da waren auch ein paar Matheaufgaben zu lösen.
Wenn man dich ablehnt, frag nach ob sie dir die Möglichkeit einräumen, deine Fähigkeiten im Rahmen einer Aufnahmeprüfung zu bestätigen.

Eines sollte dir aber jetzt schon klar sein, Ruhm und Ehre sind dir vielleicht als Architekt sicher, ein Einkommen von dem du leben kannst..oder überhaupt ein Jobangebot...das ist im Moment so eine Sache.
Wenn du mit dem Studium fertig wirst, wird auch ein zukünftiger Arbeitgeber deine Zeugnisse durchsehen. Und für 1 Punkt in Mathe wirds erstmal keine Vorschusslorbeeren geben.
Mach dich darauf gefasst dass du vielleicht lange auf Jobsuche sein wirst.
Wenn du noch andere Interessen hast, würde ich vielleicht da mit weiteren Überlegungen für die berufliche Zukunft ansetzen.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 23:10
ID: 26930



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Sven_W Beitrag anzeigen
Wenn du mit dem Studium fertig wirst, wird auch ein zukünftiger Arbeitgeber deine Zeugnisse durchsehen. Und für 1 Punkt in Mathe wirds erstmal keine Vorschusslorbeeren geben.
Das habe ich bei Architekten noch nie gehört. Da wird häufig nichtmal auf das Diplom geschaut...

Zitat:
Zitat von berrak84
also die Mathe Note (1 Punkt) hatte wass mit dem Lehrer zutun wir hatten uns überhaupt nicht verstanden ansonsten war ich immer gut in Mathe.
Also in Fächern wie Kunst sind die Benotungskriterien vielleicht noch nach Sympathe anwendbar - auch wenn ich nicht glaube, dass Nicht-Sympathie mehr als 1-2 Notenpunkte ausmachen.

Aber 1 Punkt in Mathe kann man nicht auf Probleme mit dem Lehrer schieben...
Wenn die Arbeiten "gut" gewesen wären, hättest Du nicht nur 1 Punkt bekommen und das schöne an der Mathematik ist, dass es dort i.d.R. eindeutiges richtig und falsch gibt
Natürlich können manche Lehrer schlecht erklären, aber dafür gibt es Bücher.

Bitte nicht immer alles auf die Lehrer und Professoren schieben - zum Studium gehört auch sich selber nötiges Wissen anzueignen.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3
berrak84: Offline


berrak84 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.02.2008
Uhrzeit: 23:18
ID: 26931



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

erstmal möchte ich mich für die schnellen antworten bedanken.
Ich habe zwar 1 Punkt in Mathe aber die Noten davor waren nicht so schlecht ich stand immer mindestens auf eine 3.

Der Grund für die schlechte Note in Mathe war der Lehrer und wenn der arbeitgeber später die Noten davor sieht wird er es doch nicht so eng und negativ sehen oder???

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 08.02.2008
Uhrzeit: 10:09
ID: 26932



AW: Vorraussetzung für Architekturstudium? #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von berrak84 Beitrag anzeigen
Der Grund für die schlechte Note in Mathe war der Lehrer und wenn der arbeitgeber später die Noten davor sieht wird er es doch nicht so eng und negativ sehen oder???
Wie gesagt, ich glaube nicht, dass sich ein Arbeitgeber (in der Architekturbranche) dieses Zeugnis noch ansehen wird.
Ich empfehle Dir aber für den Fall, dass Dich jemals jemand darauf anspricht, die Schuld nicht abzuschieben, sondern dies als Ausrutscher hinzustellen.
Ausrutscher gibt es für jeden. Die Schuld bei anderen zu suchen ist aber eine schlechte Charaktereigenschaft und die könnte den AG schon mehr davon abhalten, Dich einzustellen!
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
LinkBacks (?)
LinkBack zu diesem Thema: https://www.tektorum.de/studium-ausbildung/787-vorraussetzung-fuer-architekturstudium.html
Erstellt von Für Typ Datum
UNICUM Foren - Architektur - Ja oder NEIN das ist hier die Frage! dieses Thema Pingback 27.03.2009 23:50

Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Architekturstudium Ella Präsentation & Darstellung 3 02.09.2007 23:24
Voraussetzungen für ein Architekturstudium Jack Studium & Ausbildung 13 24.09.2006 21:03
Architekturstudium HTWK EllyK Studium & Ausbildung 1 28.08.2006 20:17
Architekturstudium? lgnu Studium & Ausbildung 2 04.11.2003 10:57
was brauche ich zum Architekturstudium? archinoah Studium & Ausbildung 4 05.11.2002 10:33
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®