Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 29.01.2016
Beiträge: 2
Bobbydigitalo: Offline


Bobbydigitalo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.02.2016
Uhrzeit: 17:32
ID: 55304



Architektur/Innenarchitektur ein "Kunststudium" ??

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

als ich damals meine Lehre als Küchen und Möbelmonteur abgeschlossen hatte, wollte ich mich im "Möbel/Einrichtungsberater" weiterbilden. Also hang ich eine berufliche Weiterbildung zum Einrichtungsfachberater ab. Zur Zeit bin ich als Küchenplaner tätig. Das planen, einrichten macht mir soviel Spass, dass ich "Blut geleckt" habe und jetzt mehr will. Also kam mir die Idee eines Innenarchitekten oder Architektenstudiums auf. Da ich praktisch in meinen Planungen nur bis vor die Wand planen darf, möchte ich diese Grenze etwas erweitern und diese Wand zB. mit planen dürfen bzw. ich möchte meine Wissen etwas vertiefen. Das planen mit CAD wäre auch interessant!
Bei der Besichtigung einer FH in diesem Studiengang viel mir aber sofort auf, dass die Seite nur mit Kunstwerken geschmückt war. Nichts technisches!
Etwas Kunst macht mir in keinster Weise etwas aus. Ist man als Architekt/Innenarch. sozusagen ein Künstler/Gestalter oder auch Fachmann für die Wandbeschaffenheiten, Stromversorgung etc?
Bauingenieurwesen wäre da natürlich eine perfekte Alternative. Aber ich komme nicht aus dem Bau-sondern dem handwerklichen (Schreiner)-Berreich.
Plant man als Bauingenieur auch mit CAD?
Muss man für ein Architektstudium ein "Künstler" sein?
Ich bin selber Kreativ und mache Musik. Aber ob das reicht.....naja.
Jedenfalls würde es mich freuen, wenn es da etwas zum Thema "Dämmung oder Akustik zusätzlich gibt.
Sorry für das Durcheinander, aber das geht grad in meinem Kopf halt ab...

ps: Welche Möglichen Studienfächer kämen als "Planer" und Fachmann rund ums Thema Einrichtungen, CAD, Wohnung, Holz noch in Frage (alternativ zur Architektur)?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 23
Jul-chen: Offline

Ort: Düsseldorf

Jul-chen will become famous soon enough Jul-chen will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 18.03.2016
Uhrzeit: 19:33
ID: 55425



AW: Architektur/Innenarchitektur ein "Kunststudium" ??

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich habe selbst Architektur und Innenarchitektur studiert und ich kann dir sagen ,dass ein Architekturstudium auf keinen Fall ein "Kunststudium" ist!
Die "Kunstwerke" die du bei deinem Rundgang an der FH gesehen hast, sind die Ergebnisse von zum Teil monate langer Entwurfsplanung und vielen kleinen Arbeitsschritten und nur ein kleiner "Ausschnitt" von dem was man tatsächlich im Studium macht.

Ich denke ein Innenarchitekturstudium wäre das Richtige für dich wenn du dein bisheriges Wissen im Innenbereich erweitern willst. Denn hinter dem ganzen "gestalterischen" Teil steck auch eine enorme technische Herrausforderung.

Ein Cad-Pogramm wirst du wärend des Studiums auch erlernen müssen, egal in welcher Fachrichtung. Das wird ein Pflichtkurs sein. Die Pogramme variieren je nach Hochschule. Darüber solltest du dir am wenigsten Sorgen machen. BEVOR du dich an so ein Pogramm machst, wirst du erst richtig technisch zeichnen lernen müssen. Kein Pogramm der Welt wir dir nützen wenn du nicht weisst wie man Grundrisse, Schnitte und Ansichten anfertigt. Das sind aber alles Inhalte des Studiums.

Ein Künstler muss man auch nicht unbedingt sein, aber eine gestalterische Ader und räumliches Vorstellungsvermögen sollte man schon besitzen. Generell musst du für ein Erststudium eine Eignungsprüfung ablegen wo diese Dinge getestet werden. Die technischen Vorraussetzungen lernst du im Studium.
Es kommt aber auch sehr auf die Uni/FH an bei der du studieren willst. Einige sind von Haus aus eher technisch ausgelegt andere gestalterisch. Sich nur in einer FH umgucken reicht da nicht. Generell ist es so das du nach den ersten Semestern deinen Schwerpunkt selbst wählen kannst...Das Architekturstudium an sich ist sehr umfangreich....

Die Studienfächer sind sehr vielfältig ....Siehe Wikipedia...; "Entwerfen, Darstellungstechnik, Gebäudekunde, Geschichte der Architektur bzw. Bau- und Kunstgeschichte, Architekturinformatik, Architekturtheorie, Baukonstruktion, Baumanagement, Bauchemie oder Baustoffkunde, Bauphysik, Haustechnik, Tragwerkslehre oder Baustatik im Bereich Betonbau, Holzbau, Stahlbau, (ggfls. Grundbau) sowie Städtebau und Bauleitplanung, Baurecht (bzw. Bau- und Planungsrecht), Freiraum- und Landschaftsplanung ggfls. auch Innenraumplanung"

Lange Rede kurzer Sinn... Sowas kann man nicht alles in einem einzigen Post zusammenfassen.
Ich bin bautechnische Assistentin und habe in Düsseldorf an der FH meinen BA gemacht. Die FH ist eher entwurfsorientiert aber falls du noch weitere Fragen zum Studium hast schreib mir einfach ne PN.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.05.2014
Beiträge: 29
Mr.Jenberg: Offline


Mr.Jenberg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.03.2016
Uhrzeit: 15:12
ID: 55441



AW: Architektur/Innenarchitektur ein "Kunststudium" ?? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Also, ich denke in einem Innenarchitektur-Studium bist du gut aufgehoben, Ich würde mir auf jeden Fall verschiedene Hochschulen anschauen, eventuell einfach in eine Vorlesung gehen.

Generell lernst du natürlich sehr viele technische Aspekte und alle Dinge, die du aufgeschrieben hast.Aber auch der gestalterische Aspekt spielt eine Rolle. Die Gewichtung unterscheidet sich sehr stark.Es kommt immer auf die FH an.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
"sehr geehrte..." oder "hallo" im Emailverkehr Kieler andere Themen 18 04.08.2011 14:33
AutoCAD: Zeichnen in "m", "cm" oder "mm" flash Präsentation & Darstellung 11 13.04.2011 16:25
Matura-Arbeit über "Flexible Architektur" hiGhneken Studium & Ausbildung 0 01.09.2009 18:19
LeCourbusiers "Villa Le Lac" ("Une petite maison") silke. Bauten & Planer 2 14.04.2009 17:46
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®