Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.02.2006
Uhrzeit: 15:26
ID: 13741



Keine Idee!!??

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Ihr!
Ich bin noch Schüler, aber ich bin sehr Architektur interessiert! Mich beschäftigt seit einiger Zeit die Frage, wie man, wenn man später ein eigenes architekturbüro eröffnen will einen seinen Einstieg so hinbekommt, dass man Kunden bekommt!! Meine genaue Frage:
Wie schafft man es,im vorraus, als werdendes Architekturbüro bekannt und anerkannt zu werden???

MfG
Paty(15J.)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.02.2006
Uhrzeit: 15:42
ID: 13742



Social Bookmarks:

ist schon seit über 8 Jahren mein Wunsch Architek zu werden. Ich habe auch recht viel Hintergrundwissen. Ich mach mir halt zuzeit Gedanken darüber, wie man es als Architekt zu etwas bringen kann. Ich habe im Fernsehn auch schon oft Beiträge über Architektur im Ausland gesehen und hoffe später mal nach Dubey gehen zu können um dort als Architekt arbeiten zu können. Aber ich denke, dass man dazu eine Art Sprungschanze braucht, um überhaupt bekannt zu werden. Das ist halt die frage dieses Beitrages!!!! Ich hoffe auf Feetbacks!!!!!!!!

MfG

Paty

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.02.2006
Uhrzeit: 21:00
ID: 13752



Social Bookmarks:

Hallo Paty,

ohne dir jetzt zu Nahe treten zu wollen, ist es glaube ich noch etwas zu früh, sich etzt schon darüber Gedanken zu machen . Auch ich wollte seid meinem 6 Lebensjahr Architekt werden, aber mti 15 Jahren hast du vor dem "berühmt werden" noch zu viele Hürden zu meistern. Wenn das Abitur und das Vordiplom (Bachelor) gemeistert ist, kann man sich da schon mehr Gedanken machen.

Um dir trotzdem eine vernpnftige Antwort zu geben: Es gibt keine Antwort. Wie wird man bekannt??? Wi wird man "Germany's next Topmodel"?? Das hat erstmal sehr viel mit Glück, viel Arbeit und tw. mit Vitamin B zu tun. Richtig bekanntwerden unter den Architekten bestimmt nicht einmal 0,1%. Wenn es ein Rezept dafür gäbe, würden alle Architekten berühmt sein

Wenn du tatsächlich Architektur studierst und direkt im Anschluß eine Arbeit finden solltest, sind 10 Jahre vergangen. In Dubai wird dann der Bauboom längst vorbei sein. Auch in Indien und China hat bis dahin gewandelt.

Stell am Besten deine Frage mal hinten an. Es ist doch noch soo viel Zeit

Ich hoffe, dieses Feedback hat dir ein wenig geholfen!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 11:05
ID: 13760



Social Bookmarks:

hallo Tobias!

Danke für deine Antwort!

Mmh... Irgendwie hast du Recht. Ich habe aber bisher noch nie etwas von einem Vordiplom gehört. Ist das mit im Studium enthalten? oder ist das wieder eine komplett andere Sache? MfG Paty

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 11:54
ID: 13763



Social Bookmarks:

Hallo Paty,

bisher ist man beim Architekturstudium zum Diplom-Ingenieur (Fachrichtung Architektur) ausgebildet worden. Dieses Studium gliederte sich bis vor kurzen laut Regelplan in ein 4-semestriges Grundstudium, ein 4-semestriges Hauptstudium und eine Diplomarbeit über ein Semester. Der überwiegende Teil der Studenten benötigt statt der neun Semester allerdings 12-14 Semester bis zum Abschluß. Das Vordiplom hat man nach dem Grundstudium bekommen. es ist aber kein regulärer Abschluß und bringt einem im Prinzip nichts.

Seit kurzem wurde der Studiengang aber auf Bachelor und Master umgestellt. Das heisst, dass du nach 4 Semestern den Abschluß Bachelor hast und danach den Master machen kannst. Hierzu gibt es im Forum aber auch weitere Themen. Musst mal nach suchen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:02
ID: 13767



how to become a famous architect #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

hier mal die (leicht augenzwinkernde) Antwort von denen die es schon sind - FAT , die anarcho-archis aus England.

http://www.fat.co.uk/howto/

Schauen, denken, schmunzeln, etwas lockerer werden!
Denn vielleicht sieht man dann den Fokus etwas anders?!

Ich habe noch selten andere Dienstleister (denn im Grunde sind Architekten sowas) gesehen die als Hauptziel hatten berühmt zu werden. Zumindest hoffe ich, daß mein zahnarzt in erster Linie seinen job gut macht und nciht versucht berühmt zu werden; ebenso meine Putzfrau (Falls ich eine hätte).


also...locker bleiben!

Gruß,
Mattai
(der auch schon immer architekt werden wollte, und berühmt sowieso)
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:20
ID: 13770



Social Bookmarks:

Hallo Matai!!

Tolle seite und interessanter Text!!! ist aber eigentlich eine gute idee so halb:P!!!!


Hallo Tobias!

Klar danach such ich mal!! Danke!!


Was denkt ihr denn, was für mich der beste weg zum Studium wäre, wenn ich meinen Abschluss habe (Mitlererbildungsabschluss)???
es gibt ja 3 möglichkeiten:
1. komplettes Abi.
2. Fachabi (11;12 Klasse)
3. ein Jahr Lehre und ein Jahr Fachabi

Die Qualli zum Abi bekomm ich auf jeden Fall.

MfG Paty

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:30
ID: 13772



Social Bookmarks:

Hallo Paty,

es geht nichts am Bi vorbei. Fachabi ist nur dei halbe Miete, da du dann nur die Möglichkeit hast an einer FH zu studieren. Mit dem Abi hast du die Wahl zwischen Uni und FH. Wenn du zufällig an der Uni Schwierigkeiten hast, kannst du immernoch an der FH weiterstudieren. Mit fachabi ist das nicht möglich.

Unabhängig davon ist eine Lehre vor dem Studium auch nicht verlorene Zeit, sondern teilweise sehr hilfreich. Bauzeichner würdeich jetzt nich machen, da man währrend des Studiums das schon von alleine lernt. Etwas handwerkliches erweitert deinen Horizont schon mehr. Bautischler, Steinmetz etc. Die Frage ist dann nur, ob du dein Studium somit erst 3 Jahre später beginnen möchtest.

Apropos: Sehr viele bekannte und berühmte Architekten kommen in der Tat aus dem Handwerk und waren vorab Maurer, Tischler, Maler o.a.


Ich habe keine Lehre gemacht, werde also auch nicht berühmt Bekannt wird man übrigens auch durch schlechte Presse

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:36
ID: 13775



Social Bookmarks:

Hallo Tobias!

mmh....das Problem beim kompletten Abi ist, dass ich da eine 2. Fremdsprache brauch und die hab ich nicht! das heisst ich müsste zur abendschule ne 2. Femdsprache nehmen...... oder seh ich das falsch und es gibt eine andere lösung??

mffffgg Paty

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:39
ID: 13776



lehre vor dem studium #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Da schließe ich mich meinem Vorredner doch auch noch mal an.

Vor dem Studium ein wenig "anderes" schnuppern schadet auf keinen Fall. ich selbst habe auch eine Bauzeichnerlehre angefangen (aber dann ziemlich schnell nach 3 Monaten abgebrochen, weil es schon recht sumpfsinnig war. Aber insegsamt habe ich fast ein Jahr in einem Archibüro zugebracht [quasi Praktikum] und ich würde diese Zeit niemals missen wollen. Alleine schon solche praktischen Dinge wie Programme lernen, wissen wie ein Büro so organisiert ist und V.A. feststellen, daß Architektur eigentlich ganz anders ist als man sich vorher so denkt!!!!!!).

Und was Zeit angeht...ich glaube da ist Arch. sehr dankbar - zumindest habe ich in deser Studienrichtung noch nie gehört habe daß nur 23 jährige Absolventen mit 5 Jahren Berufserfahrung gesucht werden

Daher würde ich Dir auch mal zum ordentlichen ABI raten...und falls eben nicht, dann halt "nur" FH - wobei die ja auch so schlecht nicht sind (und das sage ich als Uni-mensch)

Schönen Gruß,
Mattai
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 12:48
ID: 13779



Social Bookmarks:

Hallo Matai!

Naja zum Thema erfahrungen im Zeichnen: Meine Eltern sind beide Dipl. Ing. für Technisches Zeichnen und ich mache zurzeit ein Betriebspraktikum in einem Massivholzhäuserfertigungsbetrieb, wo ich die Häuser konstruiere (mit sema; Vi Menager etc.) und naja ich würd sagen im Thema Zeichnen bin ich Recht bedient. auch in der Instalation (heizung) habe ich mehr wissen als die meisten Mitarbeiter im Betrieb hier. Ich weis sehr viel über Architektur und über das Technische Zeichnen in der Praxis. Also für mein Alter würde ich sagen. meine andere Frage bezieht sich aber ausserdem noch auf das Abi:
ich hae keine 2. Fremdsprache und weis nich, ob ich damit ein Abi machen kann, bzw. an einem Gymnasium angenommen werden kann ohne 2. Fremdsprach?????????


MfGGGG Paty

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.01.2004
Beiträge: 64
Mattai: Offline

Ort: Tübingen / Dresden
Hochschule/AG: Schokoholic, Tagträumer, Gernkocher, Musikmöger

Mattai is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 13:07
ID: 13783



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Paty

ich hae keine 2. Fremdsprache und weis nich, ob ich damit ein Abi machen kann, bzw. an einem Gymnasium angenommen werden kann ohne 2. Fremdsprach?????????
hmmm, da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Erstens war ich auf dem Gym., habe daher keine Ahnung wie das mit dem Wechseln überhaupt vonstatten geht, und zweitens ist das Schulwesen ja Ländersache und demnach in den unterschiedlichen Bundesländern sowieso anders geregelt. An einem Besuch/Anruf an einem Gymmi (oder Berufsberatungs des Arbeitsamtes) wirst Du wohl nicht rumkommen.

Gruß,
Mateus

PS: der aber fleißig ermuntert nicht aufzugeben. Bei mir im Büro war ein sehr guter, netter und kompetenter Mitarbeiter (der mittlerweile auch selbständig ist) der sich vom Hauptschulabschluß hochgearbeitet hat. D.h. Real nachgeholt, Fachabi, FH-Studium....und das alles obwohl er sogar noch Farbenblind ist
__________________
Niveau ist keine Handcreme!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Beiträge: 15
Paty: Offline

Ort: siegburg bei köln (neunkirchen-seelscheid)

Paty is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 13:13
ID: 13785



Social Bookmarks:

Hallo Matai!

Ich denke größtenteils waren alle studenten auf nem Gymy...aber ist nicht schlimm, dass du mir dabei nicht mehr weiter helfen kannst... bin schon froh so weit mit hilfen gekommen tz sein!!!ich mach vielleicht ein neues tema auf und frag darüber noch mal neu!!!
Du kommst aus dresden?! da wohnen zeihmlich viele Verwandte von mir, also im osten!!!!!

MfG Paty

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 17:18
ID: 13798



Social Bookmarks:

Hallo Paty,

wenn du nicht auf dem Gymnasium bist, solltest du eher den Fachabi-Abschluss anstreben. Die Uni ist doch schon oft sehr theoretisch und da ist eine Gymnasialausbildung über 8/9 Jahre doch vielleicht eher förderlich. Ich denke, dass die eher "praktisch" veranlagte FH dann geegneter für dich ist, weil man auch gerade hier eher durch das studium geführt wird. An der Uni muss man die ganze Organisation doch eher selber regeln.

Der Vorteil schlecht hin als Universitätsstudent ist, dass du mitunter an der FH das gleiche fach weiterstudieren kannst/darfst, wenn du an der Uni in einem Fach durchgefallen bist und somit die Uni verlassen musst. Eigentlich ungerecht


Welche Fremdsprache hast du denn bisher gelernt??? Englisch sollte man jedenfalls können, zumal auch in der Architektur viele Texte auf Englisch geschrieben sind.

Viel wichtiger als eine 2. Fremdsprache ist aber eine korrekte deutsche Rechtschreibung, von Tippfehlern mal abgesehen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.02.2005
Beiträge: 48
Nane: Offline

Ort: München

Nane is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 14.02.2006
Uhrzeit: 18:36
ID: 13809



Social Bookmarks:

Ich muss mich ja schon echt wundern. Du sprichst hier davon als Architekt berühmt zu werden und hast noch so viele Hürden vor dir bis du DA überhaupt mal hin kommst. Mach erstmal Schritt für Schritt und wenn du dann deinen Abschluss in der Tasche hast, kannst du ja an deiner "Berühmtheit" arbeiten. Soll jetzt nicht überheblich klingen, aber ich finde, du hast da schon sehr hoch gegriffen. Übrigens finde ich es auch nicht falsch als Architekt mehrere Fremdsprachen zu können. Klar ist Englisch erstmal A und O, aber andere Sprachen können dir sämtliche Türen öffnen. Sprachen lernen ist nie verkehrt. Gott sei Dank hab ich die Gelegenheiten, die sich mir da boten alle mitgenommen und kann ein paar Sprachkenntnisse vorweisen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und wenn du dran bleibst, erreichst du auch dein Ziel.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Vectorworks Schraffuren werden nicht angezeigt Francis Präsentation & Darstellung 5 29.08.2007 11:17
vectorworks - ansichtsbereiche können nicht gerendert werden? .vik Präsentation & Darstellung 0 10.02.2007 17:37
architekt -was dann Anonym Beruf & Karriere 29 24.08.2005 20:28
Wenn gestrichelte Linien nicht gestrichelt gezeigt werden (AutoCAD) Florian Präsentation & Darstellung 3 29.01.2005 10:41
Architekt vs. Architekt janox Beruf & Karriere 3 28.09.2004 12:09
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®