Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 55
Madax007: Offline

Ort: Augsburg

Madax007 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.06.2006
Uhrzeit: 23:43
ID: 16538



Diplomarbeit - Betreuer!?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!

Ich hab mal ne Frage zu einer Diplomarbeit.

Ich hätte von einer Firma ein Angebot, ein Diplom zu einem Architekturthema. Allerdings glaube ich nicht, dass ein Professor meiner FH sich für dieses Thema interessiert bzw. mich dabei betreut, weil keiner der Professoren sich dafür interessiert!?

Was gibt es jetzt noch für Möglichkeiten? FH wechseln?

Vielen Dank.

Gruß
//.madax

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 27.06.2006
Uhrzeit: 23:48
ID: 16539



Social Bookmarks:

Also FH wechseln würde ich auf keinen Fall! Das ist auch vermutlich gar nicht so einfach, wenn du nur die Dipl.arbeit an einer anderen FH machen willst. Und die Frage ist ja auch, wenn schon deine eigenen Profs., die dich kennen, nicht nehmen, warum sollte dann jemand von einer anderen FH dich nehmen?

Du glaubst doch bisher nur, dass kein Prof. bei euch das Thema haben will, aber gefragt hast du doch noch gar nicht! Ich würde erst mal fragen, am besten bei einem Prof. zu dem du ein gutes Verhältnis hast. Und warum sollte keiner dein Thema haben wollen, was willst du denn machen???

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 14.09.2004
Beiträge: 75
Wera: Offline


Wera is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.06.2006
Uhrzeit: 23:58
ID: 16581



Social Bookmarks:

Hallo Madax007,

also ich denke auch, dass Du es auf jeden Fall versuchen solltest. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Profs. schon recht interesiert sind und sich gern neue Tehemen zeigen lassen. Schliesslich können sie ja auch nur dazulernen!

Also, nimm' Dir ein Herz und geh' einfach mal in eine Sprechstunde und hör' Dir an, was sie zu sagen haben. Mehr als ablehnen können sie nicht. Warum auch?

Viel Erfolg,
Wera

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 55
Madax007: Offline

Ort: Augsburg

Madax007 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 09:25
ID: 16584



Social Bookmarks:

Stimmt, ihr hattet recht.
zwar gabs erst eine absage, die mich schon ein bisschen frustiert hatte, da das der einzige prof war dem ich das zutraute, aber mittlerweile hat sich ein andere prof dafür ausgesprochen.
jetzt kann ich mich langsam mal mit dem thema befassen, damit das diplom im oktober starten kann...

vielen dank.
gruß

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 09:43
ID: 16585



Social Bookmarks:

ich würde ganz heuchlerisch das Diplom nach Prof machen und nicht umgekehrt. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Entwurfsnoten sehr subjektiv gemacht werden, und was bringts, wenn man ein super Diplom macht und dann eine 3,7 bekommt? Nachher interessiert sich sowieso kein Mensch mehr für dein Studium, beim Bewerben kommt es zwar nochmal kurz auf deine Studienarbeiten an, aber prinzipiell kommen sehr gute Noten besser als der reine Inhalt deiner Arbeit.

Zum Thema Wechsel: Innerhalb Deutschlands würde ich nicht wechseln, da beginnt dann immer die Anerkennerei von Scheinen, aber es gibt eine Möglichkeit, ins Ausland zu gehen und dort dann seine Diplomarbeit zu machen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 55
Madax007: Offline

Ort: Augsburg

Madax007 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 10:06
ID: 16586



Social Bookmarks:

naja, diese erfahrung macht man doch nicht nur im diplom, dass die entwurfsnoten subjektiv sind!?
sobald man seinen eigenen kopf durchsetzen will, gibt es spätestens bei der notenbekanntgabe die quittung....
deshalb immer der meinung des profs folgen!!!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 10:51
ID: 16587



Social Bookmarks:

klar deshalb sollte man auch sein Diplom bei Profs machen, die man von der Benotung einschätzen kann. Profs, die auch im Diplom keinen Skrupel haben, den Studenten eine sehr schlechte letzte Note zu geben, sollte man von vorneherein meiden, gerade weil man im Diplom zumeist nur drei Kolloquien hat, und also die Meinung des Profs nicht richtig ausloten kann.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 11:27
ID: 16588



Social Bookmarks:

Wobei sich dann doch die Frage stellt:
Nehme ich lieber den Prof. bei dem ich eine 1,0 und im schlimmsten Fall eine 1,7 bekomme, der aber weniger bekannt ist oder den Prof. den aber deutschen Architekten kennen, bei dem aber auch eine 2,3 rauskommen kann...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 11:34
ID: 16590



Social Bookmarks:

@Florian

also 1,7 oder 2,3 ist doch sowas von egal.
Gibt ja Unis, vo 1,0 - 2,0 üblich ist, an meiner wars nicht, da sind die Leute reihenweise durchs Diplom geflogen, alles unter 3,0 war da echt super.

Deswegen denke ich mal, die Frage ist eher, alles was über 3,0 ist würde ich nicht machen. Dann eher uninteressantes Thema und unangenehmer Prof.
Bei uns gings eher darum, kann ich mit dem Thema überhaupt bestehen...

Aber wenns "nur" eine 2,3 ist, also bitte, das ist doch auch gut!

Mal ganz ehrlich, auf meine Noten bin ich bisher noch nie angesprochen worden! Ich denke, das interessiert keinen, kommt dann eher auf bekannte Profs an und vor allem Berufserfahrung!

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 14:21
ID: 16595



Social Bookmarks:

Naja, an der TUB wird bekanntlich nur in extremen fällen etwas schlechteres als eine 2,7 vergeben, da spielt es also durchaus eine Rolle ob man ein 1,3 oder 2,3 bekommt.

Aber wie Du sagst, die Noten spielen eine untergeordnete Rolle - der Prüfer auch???
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 18:06
ID: 16603



Social Bookmarks:

ich hatte einen sehr guten Prof. wir haben uns sehr gut verstanden, er fand meine Arbeit super, wäre eigentlich eine der Besten des Jahrgangs gewesen, das Problem war nur, das mich der Zweitprüfer absolut nicht leiden konnte...

Naja, und da mein Prof. selbst erst seit kurzem an der Uni war, und zudem auch noch sehr jung war, während der Zweitprüfer schon ewig an dieser Uni war, hatte mein Prof. bei der Prüfung und Benotung eben nicht viel zu sagen. Dumm gelaufen :-(

So kanns eben auch gehen.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 18:16
ID: 16604



Social Bookmarks:

Das war nicht die Frage. Die Frage ist, ob es bei späteren Bewerbungen ehr interessiert, welche Note Du gemacht hast, oder bei welchem Professor.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 18:45
ID: 16606



Social Bookmarks:

@francis:


Die Benotung des Diploms ist doch in der Studienordnung verankert, in der Regel sind das doch 50-50. Das ist doch dann egal wer von den beiden mehr oder weniger zu sagen hat.......

(PS ist mir genauso gegangen, der Prof sah meine Arbeit als drittbeste an der andere nicht, und schon war es keine 1, mehr.......... anders herum ist eine "Blondine" mit einer 1, davongekommen........)

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 29.06.2006
Uhrzeit: 20:01
ID: 16608



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
@francis:


Die Benotung des Diploms ist doch in der Studienordnung verankert, in der Regel sind das doch 50-50.

??? Die Prüfer müssen sich auf eine Note einigen. Vielleicht können sie auf ein 50:50 Lösung zurückgreifen, wenn Sie zu keiner Einigung kommen, da aber der Zweitprüfer nicht unbedingt ein Architekt sein muss, würde mich das wundern.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Diplomarbeit übersetzen -TG- Beruf & Karriere 1 25.05.2006 16:56
Diplomarbeit in Zürich mirzl Beruf & Karriere 0 28.04.2006 13:28
Diplomarbeit Madax007 Beruf & Karriere 1 27.04.2006 19:06
Diplomarbeit Lehmbau grisoo Konstruktion & Technik 5 15.11.2003 17:32
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®