Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 21:02
ID: 26026



Eintritt Kammer Schleswig-Holstein

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hat irgendjemand als angestellter Architekt Erfahrung mit dem Eintritt in die Kammer S.-H. ?
Wie habt Ihr die Problematik mit dem Versorgungswerk gelöst ? Leider kommt man als Angestellter ja nur freiwillig zusätzlich ins Werk. Und selbst die Beiträge zu bezahlen, wär ja ein wenig astronomisch, oder ?
Was meint Ihr ?
Mir ist jede Info lieb !!!!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 21:15
ID: 26027



Re: Eintritt Kammer Schleswig-Holstein

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by ArchIngKG § 32-Satzung über das Versorgungswerk
(1) Die Kammer kann durch Satzung ein Versorgungswerk für ihre
Mitglieder und deren Familienangehörige errichten. Die Kammer kann ihre
Mitglieder mit Ausnahme der freiwilligen Mitglieder verpflichten, dem
Versorgungswerk beizutreten, sofern die Mehrheit der hiervon betroffenen
Mitglieder zustimmt.
ich glaube ich verstehe nicht ganz was Dein Problem ist, willst Du ins
Versorgungswerk oder nicht?
Hast Du Dir schon Unterlagen bestellt, da wird alles gut beschrieben,
ansonsten ist unsere Kammer (auch telefonisch) sehr auskunftsfreudig....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 21:19
ID: 26028



Social Bookmarks:

bin grad verwirrt, ganz ausdrücklich kommt man als angestellter nur zusätzlich zur bfa ins versorgungswerk. man kann sich von der bfa seit 1995 nicht mehr befreien lassen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 22:00
ID: 26029



Social Bookmarks:

Hmm, ich dachte bisher eigentlich auch, dass man sich befreien lassen kann und dann stattdessen ins Versorgungswerk kann.

Ruf doch einfach mal bei der Kammer an, und frag nach.

Ansonsten würde ich es zusätzlich auf keinen Fall machen, das lohnt sich ja dann echt nicht. Mir ist auch ehrlich gesagt völlig schleierhaft, wieso manche Leute (Selbständige) da freiwillig einzahlen, ich würde das echt nur als Alternative zur normalen Rv nutzen, ansonsten spare ich mir meine Rente echt lieber privat an...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 22:04
ID: 26030



Social Bookmarks:

hallo !
na, ich weiss schon definitiv, dass man sich in s.-h- nicht von der bfa befreien lassen kann.
also du meinst lieber nicht freiwillig aus eigenener tasche zahlen ?
zu schade, dass man den beitrag nicht selbst bestimmen kann bzw. einen mindesbetrag zahlen muss.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.11.2007
Uhrzeit: 22:18
ID: 26031



Social Bookmarks:

Ich denke, da muss jeder selbst wissen was er macht.

Ich persönlich würde echt niemals freiwillig da eintreten, da kümmere ich mich lieber selbst um mein Geld z.B. mit Aktien. Klar, ist viel mehr Aufwand, aber am Ende kriegt man auch mehr bei raus. Man muss sich eben sehr gut informieren (Internet, Bank, Versicherungen) und dann das für einen persönlich beste Angebot raussuchen.

Aber für zusätzlich lohnt sich das (meiner Meinung nach) echt nicht.

Aber wie gesagt, muss echt jeder selbst wissen. Hier gabs auch schon Diskussionen darüber. Das Versorgugngswerk hat ja auch so eine Berufsunfähigkeitsversicherung inklusive, das finden viele ja auch ganz grossartig...nur muss man sich eben auch mal fragen, wann genau so ein Fall eintritt, Rollstuhl alleine reicht bei Architekten ja wohl nicht...

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.11.2007
Uhrzeit: 11:06
ID: 26033



Social Bookmarks:

Hallo Katharina,

ich habe hier ein Buch vom BDB, "Selbständig im Planungsbüro" aus 2002.
Dort ist auch ein kurzes Kapitel über das Versorgungswerk, wo auch die
verschiedenen Möglichkeiten der Versorgung verglichen werden, wäre u.U.
ganz interessant für Dich sein.
Vielleicht kannst Du Dir das ja irgendwo leihen, ansonsten scan ich Dir den
Artikel ein, musst Du mir nur mal eine PN mit Emailadresse schicken.

Aber wie gesagt, der Anruf bei der Kammer bringt oft schon Licht ins Dunkel.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.11.2007
Uhrzeit: 11:37
ID: 26034



Social Bookmarks:

Naja, die Fakten kenne ich ja ! Frage ist ja, was ich nun mache ? Traurig von dem Gedanken verabschieden, nicht ausschließlich ins Versorgungswerk zu kommen ? Oder sich lieber damit abfinden und es ggf. vielleicht sogar als besser zu erachten, Riester und ne private BU abzuschließen ?
Es wäre es sehr nett, wenn Du mir diesen Artikel zukommen lassen könntest ! Danke schonmal !

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.11.2007
Uhrzeit: 11:43
ID: 26035



Social Bookmarks:

also in dem Artikel steht, dass Du von der Angestelltenversicherung ins Werk
wechseln kannst und dort die gleichen Beiträge weiter bezahlst, oder mehr
wenn Du willst.
Wichtig dabei ist nämlich, dass das Werk keine private Versicherung ist,
sondern eine öffentlich rechtliche.
Wo soll ich´s hinschicken (wird wahrscheinlich erst heute Abend was...)

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 21.11.2007
Uhrzeit: 13:08
ID: 26037



Social Bookmarks:

Das Versogungswerk ist die bessere alternative zum BfA. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in SH nicht von der BfA in das VW wechseln kann, wenn das in den anderen Ländern geht - so autonom sind die Länder ja nun doch nicht.

Das mit der Befreiung von der BfA ist natürlich nur im zusammenhang mit dem Wechsel zum VW zu sehen - vielleicht fehlt dieser Aspekt in der von Dir erwähnten Nachfrage?!

Parallel VW und BfA wäre natürlich völliger Quatsch.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Fortbildungsseminare an der Kammer Francis Beruf & Karriere 4 26.07.2007 12:17
eintragungsausschuß Arch.kammer? devrimy Beruf & Karriere 0 27.03.2007 16:21
Freier Architekt/Kammer SandraMende Beruf & Karriere 3 12.01.2007 19:09
Schneller Eintritt in die Kammer Francis Beruf & Karriere 34 11.01.2007 00:25
Zertifizierungskurse der Kammer NRW Francis Beruf & Karriere 1 01.02.2005 09:45
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®