Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 4
Isabell: Offline


Isabell is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.10.2003
Uhrzeit: 09:59
ID: 2504



Diplom!?!

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hilfe!! Diplom!

Ich studiere Architektur - mein letztes Semester.
An meiner Uni ist es üblich das Diplomthema frei zu wählen. Leider bin ich völlig hilflos was die Themensuche angeht. Es sollte möglichst Objektplanung sein - kein Städtebau. O.K., ein Thema, z.B. Austellungsgebäude, Produktionsstätte, Wohngebäude etc. lässt sich vielleicht noch finden, aber einen Standort?! Der sollte - laut Ex-Studenten - vielleicht auch nicht unbedingt in der Stadt, in der man studiert, sein.
Aber wie finde ich so einen Standort, wie finde ich ein Thema? (Die Anmeldung zum Diplom rückt immer näher - Panik!!)
Würd mich freuen, wenn jemand ein paar Ideen hat. Bin für jeden Tipp dankbar!

Isabell

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 15.10.2003
Uhrzeit: 10:53
ID: 2505



Social Bookmarks:

Ich fürchte, da kann Dir niemand wirklich helfen, weil das etwas ist, was man selber entscheiden muß.
Ich denke es gibt weder Gründe nicht in der Heimatstadt zu bauen noch Gründe dagegen, wo anders zu bauen.
Wenn ich mich jetzt für ein Diplomthema entscheiden müsste, würde ich vermutlich durch die Stadt gehen und mein Augenmerk auf Baulücken oder Gebiete richten, wo ich das Gefühl habe, dass dort etwas gemacht werden muß. dann würde ich mal schauen, ob es da schon Planungen gibt und schließlich würde ich mir überlegen, was dort sinnvoll wäre.
Man kann sich natürlich auch Gebiet wo anders suchen - würde aber Sinn machen, wenn man dazu schon irgendeine Beziehung hat.
Ich würde vorallem aufpassen mir nicht zu ambitionierte Ziele zu stecken - z.B. einen Flughafen bauen oder Neuplanung eines Aldstadtgebietes in Asien etc. - das sind garantiert spannende Themen, aber mit der Gefahr eine Bauchlandung zu machen!


Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2003
Beiträge: 27
stefwilde: Offline

Ort: Münster
Hochschule/AG: Bauaufsicht und Städtebauangelegenheiten

stefwilde is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.10.2003
Uhrzeit: 10:54
ID: 2506



studentenwettbewerb #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wie wäre es mit einem netten Studentenwettbewerb - als netten Nebeneffekt kann man dann mit der Arbeit auch noch daran teilnehmen.
Zudem sind die Infos schon beim Veranstalter (größtenteils) gesammelt und Du kannst sie abfragen, statt selbst mühsam Einzelheiten zu recherchieren.

Gruß, das Stef

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 4
Isabell: Offline


Isabell is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.10.2003
Uhrzeit: 13:13
ID: 2511



Diplom!?! #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielen Dank erstmal für Eure schnellen Antworten!!

An einen Studentenwettbewerb habe ich auch schon gedacht. Bei meiner bisherigen Suche musste ich allerdings feststellen, dass die Abgabe der meisten Wettbewerbe, die jetzt ausgeschrieben sind, vor meiner Diplomsabgabe (Juni 2004) liegen. Das geht natürlich nicht, da man mir vorwerfen könnte, dass ich von den anderen Arbeiten abgeguckt haben. Außerdem - sagt jedenfalls mein Prof. - würde meine Arbeit immer mit den anderen eingereichten Arbeiten (evtl. den Siegern) verglichen werden.
Aber ich suche natürlich weiter!

Nochmal zur Standortsuche. An unserer Uni ist es megain ein Projekt "möglichst weit weg" zu bearbeiten, am allerbesten sogar im Ausland. Gibt meist bessere Noten, total bekloppt (spricht nicht gerade für meine Hochschule). Wie Florian schon richtig festgestellt hat, ist es dann am besten schon einen Bezug zu diesem Ort zu haben. Leider habe ich so einen Ort aber nicht. Ich könnt mir natürlich einfach einen Ort auswählen. Aber wie komm ich in so einem Ort, den ich nicht kenne, an ein Grundstück, bzw. woher weiß ich, was dieser Ort benötigt (muß ja nicht sein, dass ich z.B. ein Museum plane, wenn es in diesem Ort schon 10 gibt)?
Alles gar nicht so einfach...

Bin also weiterhin für jeden Tipp offen.
Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe!
Isabell

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.435
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 16.10.2003
Uhrzeit: 19:02
ID: 2513



Social Bookmarks:

Einfach um zu wissen, wie's in den verschiedenen Hochschulen so abgeht - wo Studierts Du?
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 18.10.2003
Uhrzeit: 19:06
ID: 2532



Social Bookmarks:

Eine Option, den richtigen Ort zu finden (obwohl ich es etwas albern finde, auf Teufel komm raus in die Ferne zu gehen...), wäre ein Blick in aktuelle Zeitschriften zu werfen und mal nach Wettbewerben zu schauen, die zur Zeit laufen. Oder vielleicht nach Wettbewerben zu gucken, die in der Vergangenheit liefen, aber kein befriedigendes Ergebnis gebracht haben. Jedenfalls sind diese Ausschreibungen i.d.R. ja ein Hinweis darauf, was in einem Ort noch fehlt oder falsch läuft. Ansonsten, einfach hinfahren, sich mit Leuten Vorort unterhalten und die Augen offen halten. Vielleicht wäre es auch eine Option, mal bei den Behörden nachzufragen, welche Projekte anstehen, diskutiert werden...

Eine ganz andere Möglichkeit wäre es aber auch, sich erstmal für eine Typologie zu entscheiden (also z.B. Wohnungsbau, Schule, Museum oder was-auch-immer), dazu erstmal eine "ortsunabhängige" Analyse zu machen, sich dann eine passende Aufgabe mit reellem Hintergrund zu suchen und die gemachten Erkenntnisse dann natürlich auf den Ort hin anpassen und einen konkreten Entwurf dazu liefern. Man muß hier sicherlich aufpassen, daß der Entwurf nicht zu dogmatisch wird und in Bezug zur Umgebung steht, d.h. die gewonnen Erkenntnisse aus der Recherche angemessen anwendet und eher als Grundlage denn als absolutes Maß versteht.

Ich habe bei uns beobachtet, daß viele Studenten ihr Thema nicht klar genug begrenzen und gleich die ganze Welt neu erfinden wollen, was oft dazu führt, daß sie sich zeitlich übernehmen und der eigentliche Entwurf am Ende zu kurz kommt. Eine Option bleibt sicher, sich direkt für einen Städtebau-Entwurf zu entscheiden. Wenn Du das aber nicht willst, solltest Du Dir einen ganz klaren Rahmen setzten, um die Übersicht über die Aufgabe nicht zu verlieren.

Hoffe, das bringt Dich etwas weiter.
Grüße,
Samy

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 20.10.2003
Beiträge: 1
aska: Offline

Ort: Berlin

aska is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.10.2003
Uhrzeit: 19:13
ID: 2552



thema #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

wie wär es mit dem entwurf eines kinos!?
eine freundin hat vor einem jahr ein kino für das osteuropäische filmfestival in cottbus als diplomarbeitsthema gehabt...war kein übles thema...

falls du interesse hast könnte ich lageplan und fotos sicher auftreiben!?
oder ist es nicht das richtige!?

gruß aska

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 4
Isabell: Offline


Isabell is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.10.2003
Uhrzeit: 10:10
ID: 2558



Thema #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Vielen Dank für Eure Tipps!

Ein Kino habe ich bereits in einem Projekt - zumindestens ansatzweise - bearbeitet. Würde mich also nicht so reizen. Trotzdem vielen Dank für das Angebot Pläne zu organisieren! Echt supernett.

Deine Anregungen, Samy, sind echt ganz gut. Ich bin jetzt auch schon soweit, dass ich mich erstmal für eine Typologie entscheide und erst dann ein konkretes Grundstück suche. Schwierig dabei ist allerdings eine Begründung zu finden. Warum soll gerade an dieser Stelle dieses Gebäude entstehen? Besser wäre natürlich ein Hintergrund, wie z.B. bei Aska mit Ihrem Kino für das Filmfestival in Cottbus. Aber vielleicht ist es auch möglich ein fiktives Projekt zu bearbeiten? Also einfach zu sagen, ich will diese Gebäudetypologie und finde dieses Grundstück toll, also setzt ich das Gebäude hier hin, ohne Begründung und Rücksicht auf die Umgebung.
Mit dem Standort zu beginnen, finde ich unheimlich schwierig, da man "völlig planlos" durch die Gegend rennt und versucht ein Grundstück zu finden. Und dann muß man noch wissen, was an diesem Ort dringend gebraucht wird. Beides ist eigentlich nur möglich, wenn man sich mit dem Ort bereits auskennt, wahrscheinlich ist hierbei der Heimatort wieder der geeigneste.

Also, nochmals vielen Dank!
Isabell

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.12.2002
Beiträge: 34
Katharina: Offline


Katharina is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 17.11.2003
Uhrzeit: 10:20
ID: 2710



Social Bookmarks:

Hi !

Vor diesem Problem stand ich auch !
Hast Du Dich inzwischen angemeldet ?
Ich halte nicht so viel davon, das Diplomgrundstück im entfernten Ausland zu haben. Du hast recht, die Arbeiten werden meistens gut, nur kann es doch nicht sein, dass die besser bewertet werden, nur weil sie weit weg geplant sind !??!! Schliesslich ist das auch mit einem finanziellen Mehraufwand verbunden, der nicht jedem Studenten möglich ist.
Vielleicht hast du einen besonderen Bezug zu etwas, z.B. Wasser und suchst nach einem Grundstück am Wasser. Ich würde in Deinem Fall vorschlagen, dass Du erst ein Grundstück suchst, weil Du ja noch nicht weißt, was Du planen möchtest. Sonst wird die Grundstückssuche nachher zu kompliziert!
Viel Erfolg jedenfalls beim Diplom !

Katharina

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 4
Isabell: Offline


Isabell is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.11.2003
Uhrzeit: 11:24
ID: 2786



Social Bookmarks:

Hallo Katharina,

vielen Dank für Deine Tipps. Inzwischen habe ich mich zum Diplom angemeldet. Und auch ein Thema gefunden. Allerdings eher durch Zufall. Ob das Grundstück, das ich gewählt habe, so eine glückliche Wahl war, wird sich noch rausstellen...
Aber ich bin in Deutschland geblieben. Leider habe ich den Eindruck, dass sehr wohl danach benotet wird, wo sich das Grundstück befindet! Obwohl es absurd und natürlich total unfair ist, wenn eine Arbeit eine bessere Note bekommt, wenn sie sich im Ausland befindet. Aber so ist wohl an einigen Unis die Realität! Aber das ignoriere ich jetzt und hoffe, dass die Arbeit trotzdem gut wird. Außerdem hat man den Vorteil gegebenenfalls nochmals hinzufahren.

Vielen Dank nochmal an alle, die sich zu Thema geäußert haben!
Isabell

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.11.2003
Uhrzeit: 11:46
ID: 2787



Social Bookmarks:

Bei uns an der TU wählt die Masse der Studis immer eine DA in der unmittelbaren Heimat- oder Uninähe.
Die Profs gaben einem auf den Weg, dass man am besten ein rojekt sucht, das man später bei dem Bauherren realisieren kann und zumindest die Genehmigungsplanung durchläuft.

2 Bekannte bearbeiten ihre Diplomarbeiten jetzt aktuelle in versch. Büros in der Entwurfs und Genehmigungsplanung.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.02.2004
Beiträge: 4
slavik: Offline

Ort: moscau

slavik is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.02.2004
Uhrzeit: 20:30
ID: 3153



diplom #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

möglichst weit weg? Was denkst du uber Moscau? Ich habe 4 od.5 proekten. Wohngebuede, einkaufzentrum, und andere... ich kann dich .jpg file senden. Wenn du was interessantes findest, schike ich DWG od DXF file od. PLN.
Grusse
Slavik

Mit Zitat antworten
jörg
Gast
 
Beiträge: n/a


Beitrag
Datum: 19.02.2004
Uhrzeit: 13:29
ID: 3278



Social Bookmarks:

hi,
wahrscheinlich bin ich schon zu spät.
aber warum suchst du nicht auf den seiten der hochschule, was die für diplomthemen haben? also ich meine die des letzten semesters?
da gibts dann wahrscheinlich auch genug info-material.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.01.2006
Beiträge: 1
steveberlin: Offline


steveberlin is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.01.2006
Uhrzeit: 12:21
ID: 13351



Re: diplom #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by slavik
möglichst weit weg? Was denkst du uber Moscau? Ich habe 4 od.5 proekten. Wohngebuede, einkaufzentrum, und andere... ich kann dich .jpg file senden. Wenn du was interessantes findest, schike ich DWG od DXF file od. PLN.
Grusse
Slavik
Mich würden Erweiterung/ Umnutzung von Historischen Gebäuden für öffentlicheNutzung, Stiftungen/Kultur interessieren. Speziell auf dem Land(in Stadtnähe/Schloss? oder ähnliches) mit Nebengebäuden, Pferdestall, Verwalterhaus, Speicher...)
Beispiele für Alt und Neu, gut integriert/kombiniert (Ziegel + Stahl/Glas, oder ins Gelände / z.B. Hang/ Böschung eingebaut.
Gibt es da Beispiele, wie der Umgang mit solcher Substanz bei Euch ist.
Mich interessieren auch Detaillösungen/ Fassadenschnitt ( 1:10,1:20) falls mit gutem Wärmedämmstandard(und wo). Brauche es für eine Arbeit an der Uni.
Beste Grüsse
Steve

e-mail:summertiming@gmx.de

Mit Zitat antworten
mrg
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 75
mrg: Offline

Ort: .koblenz
Hochschule/AG: .bauzeichner | gfx'ler

mrg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.01.2006
Uhrzeit: 20:20
ID: 13355



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Katharina
Ich halte nicht so viel davon, das Diplomgrundstück im entfernten Ausland zu haben. Du hast recht, die Arbeiten werden meistens gut, nur kann es doch nicht sein, dass die besser bewertet werden, nur weil sie weit weg geplant sind !??!!
ich denke es geht um die generelle frage, ob sich der student in der gleichen zeit wie die kommilitonen mehr aufwand gemacht hat. allein das einarbeiten in fremde lebensweisen/kulturen oder beachten der dortigen vorschriften/gesetze (hier bekommt man unter umständen ja alles vorgelebt) schafft zusätzliche konflikte in der planung. und damit auch (vielleicht) eine intensivere zeitausnutzung im diplomsemester. muss aber nicht so sein

das nur mal am rande
gruß stephan

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
tektorum.de macht Diplom? Kieler Café 6 23.05.2008 12:07
Von diplom zu Bachelor conqueror Studium & Ausbildung 10 21.06.2007 14:31
Diplom layouten Madax007 Präsentation & Darstellung 7 19.01.2007 13:44
Diplom slavik Beruf & Karriere 4 11.02.2004 09:47
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®