Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2006
Beiträge: 147
Robi: Offline


Robi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.08.2008
Uhrzeit: 21:23
ID: 30298



Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!
Versuche gerade den Wandaufbau meines Entwurfes zu entwickeln und hätte da mal ein paar Fragen...

Geplant habe ich eine Fassade aus Faserzementplatten von z.B. der Firma Rieder. Diese sollen mit einer unsichtbaren Befestigung an eine Stahlbetonwand montiert werden. Das grundsätzliche Konstruktionsprinzip habe ich auch verstanden, allerdings finde ich keine Angaben zur Dimensionierung der Metallprofile und der Luftschicht.

Kann mir da jemand weiter helfen?
Die Luftschicht würde ich mit 3,0cm schätzen, aber der Rest?

Hat da jemand Tipps für mich? Vieleicht sogar nen Link mit Konstruktionsdetails?

Grüße
Robi

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.08.2008
Uhrzeit: 22:11
ID: 30299



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

bei Eternit.de kannst Du Dir alle erdenklichen Details als CAD Daten herunterladen.
Auch gibt es eine super Broschüre, die lässt keine Fragen offen:
Planen und Anwenden [klick öffnet PDF, 8MB]

...

Geändert von Kieler (22.08.2008 um 16:41 Uhr). Grund: Bild gelöscht

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.08.2008
Uhrzeit: 09:51
ID: 30302



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Unterkonstruktionen werden meist nicht vom Plattenhersteller angeboten. Die Firmal Pohl z.B. hat Untertkonstruktionen, dort kannst du auch einige Infos herbekommen.

Die Dimensionierung hängt immer von der Plattenart und Grösse ab. Je nach gewicht kann dann statt nur mit U-Schienen noch mit Konsolen verstärkt werden.

Willkommen bei POHL

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.08.2008
Uhrzeit: 11:23
ID: 30303



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Dimensionierung (Statik) macht i.d.R. auch der UK-Hersteller, in Deiner Ausführungsplanung
brauchst Du das nur schematisch zu berücksichtigen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2006
Beiträge: 147
Robi: Offline


Robi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.08.2008
Uhrzeit: 16:12
ID: 30307



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke schonmal für eure Antworten!
Habe mittlerweile auch schon weitere Infos gefunden bei der Firma Rieder.
Das die UK normalerweise berechnet wird war mir klar, wollte nur eine ungefähre Dimensionierung wissen damit ich es einigermaßen richtig darstelle und mir keinen "Siemens-Lufthaken" einbaue! :-)

Ist zwar "nur" für nen Entwurf, aber muss ja alles stimmig sein...
Schönes WE
Robi

Edit:
Wie sieht das denn bei der Anwendung im Innenbereich aus?
Dafür habe ich noch keine Angaben gefunden, nur ne schematische Darstellung... Wie groß wird denn in etwa der Hohlraum hinter der Platte im Inneraum bei einer verdeckten Montage? So groß wie ich möchte?

Geändert von Robi (22.08.2008 um 16:14 Uhr). Grund: was vergessen

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.08.2008
Uhrzeit: 19:50
ID: 30310



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Robi Beitrag anzeigen
...Das die UK normalerweise berechnet wird war mir klar,
wollte nur eine ungefähre Dimensionierung wissen damit ich es einigermaßen
richtig darstelle und mir keinen "Siemens-Lufthaken" einbaue! :-)...
Wenn Du weißt, dass es eine Fassadenstatik gibt, dann weißt Du schon mehr
als viele Architekten
Aber ich verstehe nicht, wenn Du es weißt, warum zeichnest Du es nicht einfach?
Die Abstände der Böcke ergeben sich aus Deinem Fugenraster, ebenso die
Tragprofile, lediglich die Anzahl der Böcke variiert in der Regel. Aber weder das
Eine noch das Andere stellst Du normalerweise im Entwurf dar.

Zitat:
Zitat von Robi Beitrag anzeigen
...Wie sieht das denn bei der Anwendung im Innenbereich aus?
Dafür habe ich noch keine Angaben gefunden, nur ne schematische Darstellung...
Wie groß wird denn in etwa der Hohlraum hinter der Platte im Inneraum bei einer
verdeckten Montage? So groß wie ich möchte?
Es stehen Deinem Vorhaben höchstens statische Gründe und der Vorwurf der
Grundflächenverschwendung entgegen, ansonsten fällt mir kein Grund ein,
warum man den Zwischenraum nicht sehr groß machen kann.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2006
Beiträge: 147
Robi: Offline


Robi is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.08.2008
Uhrzeit: 12:57
ID: 30316



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Kieler,

ich glaub die Intention meiner Frage ist nicht richtig rüber gekommen, versuche es noch mal zu präzisieren

Bei der Frage zur Dimensionierung ging es mir speziell um (siehe Bild Agraffensystem) das Profil Nr 3. Da es ja ne Entwurfsaufgabe ist kann ich mir das ja nicht eben mal rechnen lassen - aber es sollte trotzdem richtig gezeichnet werden, deswegen brauchte ich eine Angabe welche Abmessungen in etwa realistisch sein könnten. Habe in einem Fassadendetail gesehen das 22mm für dieses Profil funktionieren könnte.

Zur Innenraum-Frage wollte ich wissen wie groß der Abstand zwischen Wand und Platte in etwa wird wenn man es mit dem Standard-Detail (siehe Bild) ausführt.
Eine weitere Idee war dann im Inneraum das Konstruktions-Detail "agraffensystem" zu übernehmen (ohne Dämmung allerdings). Dann könnte man den Hohlraum zwischen Wand und Platte gerade so groß ausführen das er als Installationsebene funktionieren könnte.

Könnte das Sinn machen oder funktioniert das nur für "geräuschlose" Medien wie Kabel (wegen Schallschutz)?

Schönes WE
Robi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-neu-bitmap.jpg   -agraffensystem.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.08.2008
Uhrzeit: 12:57
ID: 30329



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo, ich denke dass das Profil nr. 3 ein Systemprofil ist, d.h. es wird wohl nicht variieren. Was variiert, ist meist das vertikale Profil in der 2. Ebene. Je nach Gewicht wird es tiefer und dann ab einem zu grossen Gewicht mit Böcken eingebaut.

Ich würde für den Entwurf einfach eine Standardprofilstärke aus dem mittleren Bereich vorsehen. Wenn du es genauer wissen willst, rufe einfach beim Hersteller an und frage nach einem Profil für deine Fassadenverkleidung. Die sagen Dir dann nämlich welche Profile bei welchem Material verwendet werden.

Wichtiger als die Profile ist auf jeden Fall das Fugenbild, also investiere Deine Zeit lieber darin......

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 30.11.2008
Beiträge: 1
bauelemente: Offline


bauelemente is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.11.2008
Uhrzeit: 16:00
ID: 31513



AW: Wandaufbau Faserzementplatten - Profilstärken #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Robi Beitrag anzeigen
Hallo!
Versuche gerade den Wandaufbau meines Entwurfes zu entwickeln und hätte da mal ein paar Fragen...

Geplant habe ich eine Fassade aus Faserzementplatten von z.B. der Firma Rieder. Diese sollen mit einer unsichtbaren Befestigung an eine Stahlbetonwand montiert werden. Das grundsätzliche Konstruktionsprinzip habe ich auch verstanden, allerdings finde ich keine Angaben zur Dimensionierung der Metallprofile und der Luftschicht.

Kann mir da jemand weiter helfen?
Die Luftschicht würde ich mit 3,0cm schätzen, aber der Rest?

Hat da jemand Tipps für mich? Vieleicht sogar nen Link mit Konstruktionsdetails?

Grüße
Robi
Hallo,
eine interessante Seite für Wandaufbau von verschiedenen Fassadenverkleidungen findest Du hier unter Fassadenverkleidung Fassadenverkleidungen Fassadenverkleidung Fassadenverkleidungen

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Wandaufbau / Bestand / Innendämmung wohnkultur Konstruktion & Technik 2 14.07.2008 22:28
Suche Links zu ausgezeichneten (mögl.) Verwaltungsbauten m. Faserzementplatten-VHF Kieler Bauten & Planer 1 01.11.2006 23:06
beton wandaufbau tinia Konstruktion & Technik 19 21.02.2006 15:36
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®