Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 39
Sallie: Offline

Hochschule/AG: Architekt(in)

Sallie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 18:31
ID: 41597



Dichte eines Stoffes berechnen

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
benötige Hilfe bei der Berechnung der Dichte eines Stoffes..
Ich weis das man die Dichte mit folgender Formel berechnet wird:
Dichte = Masse/Volumen

Doch wie drücke ich nun die Dichte aus? Ich habe einen Stoff mit der Masse 17,5 kg/m² und hätte nun gerne die Dichte! Doch in m² oder m³?? wie errechne ich diese und wie gebe ich diese später aus?
Wenn ich zum Stoff keine andere Angabe als eine Masse von 17,5 kg/m² habe, was tue ich nun mit dem Volumen? auf 1m³ beziehen? Dann hätte ich doch auch eine Dichte von 17,5 ... irgendwas? Oder?

Bitte um Hilfe :-)

Danke und Grüße

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 120
Bosmeg: Offline

Ort: Tübingen

Bosmeg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 19:23
ID: 41599



AW: Dichte eines Stoffes berechnen

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wie die Formel schon ausdrückt p=m/V

Das heißt, die Dichte beschreibt das Verhälnis von Masse zu Volumen. Da Du das Volumen nicht angegeben hast, kannst Du das eigentlich auch nicht rechnen.

Was Du aber machen kannst, sofern es sich um einen Baustoff handelt, ist, im Tabellenbuch nach der Wichte nachschlagen.
Der mathematische Unterschied zur Dichte besteht hier im Einbezug der Fallbeschleunigung, die, auf die gesamte Erde betrachtet abweichend ist.

Die spätere Angabe der Einheit muss dann z.B. kg/m³ oder kN/m³ etc. sein. Eben m/V


Die Dichte p ist immer die Masse m bezogen auf das Volumen V
Die Wichte ist die Gewichtskraft Fg bezogen auf das Volumen V

Heißt, die Wichte ist somit ortsabhängig. Aber ich gehe mal davon aus, dass Du nicht am Nordpol bauen willst

Hoffe das hilft Dir einigermaßen

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 19:46
ID: 41601



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Sallie Beitrag anzeigen
Hallo,
benötige Hilfe bei der Berechnung der Dichte eines Stoffes..
Ich weis das man die Dichte mit folgender Formel berechnet wird:
Dichte = Masse/Volumen

Doch wie drücke ich nun die Dichte aus? Ich habe einen Stoff mit der Masse 17,5 kg/m² und hätte nun gerne die Dichte! Doch in m² oder m³?? wie errechne ich diese und wie gebe ich diese später aus?
Wenn ich zum Stoff keine andere Angabe als eine Masse von 17,5 kg/m² habe, was tue ich nun mit dem Volumen? auf 1m³ beziehen? Dann hätte ich doch auch eine Dichte von 17,5 ... irgendwas? Oder?

Bitte um Hilfe :-)

Danke und Grüße
Die Einheit von Masse ist aber nicht [kg/m²], sondern [kg]. Also stimmt da schon was nicht. Ohne Volumen-Angabe hilft Dir das Gewicht hinsichtlich Dichte nicht weiter. Wenn die 17,5 kg/m² sich auf ein Körper mit einer Länge von 1m beziehen, dann ist die Dichte 17,5 kg/m³.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 39
Sallie: Offline

Hochschule/AG: Architekt(in)

Sallie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 19:52
ID: 41603



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,

ich hatte schon so einen Verdacht.
Es handelt sich hier um die Knauf Silence Board, welches mit 17,5 kg/m² angegeben wurde.
Das heißt ja grundsätzlich, dass hier eine Dichte von 17,5 kg/m² vorliergt, oder?! Da die Dichte auch in kg/m² angegeben werden kann, eben auf die Fläche und nicht auf das Volumen bezogen, oder verwechsle ich hier was?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 120
Bosmeg: Offline

Ort: Tübingen

Bosmeg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 20:35
ID: 41605



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nein, die Dichte wird niemals als Gewicht pro Fläche angegeben. Immer im Bezug auf ein Volumen.

OK. Knauf Silence Board

Plattendicke 12,5mm
Plattenbreite 625mm
Plattenlänge 2000mm

ergibt ein Volumen von 0,0157 m³ und eine Fläche von 1,25 m².
Bedeutet, dass 1m² Platte ein Volumen von 0,01256m³ hat.

Bedeutet eine Dichte p=1393,312kg / m³

Zum Vergleich...Gipskarton hat eine Dichte von 900kg / m³...kommt also hin

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.170
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 21:10
ID: 41606



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Oder einfacher und genauer: 17,5 kg/m2 / 0,0125m = 1.400 kg/m3

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 120
Bosmeg: Offline

Ort: Tübingen

Bosmeg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2010
Uhrzeit: 23:05
ID: 41607



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

einfacher, aber nicht genauer

Spaß beiseite, die Lösung sollte jetzt klar sein.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 13:39
ID: 41619



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Es handelt sich hier um die Knauf Silence Board, welches mit 17,5 kg/m² angegeben wurde.
Das heißt ja grundsätzlich, dass hier eine Dichte von 17,5 kg/m² vorliergt, oder?!
Habe mir gleich gedacht, dass es um eine Lastannahme geht.

Du vermischt hier Begriffe, die Dichte hat mit dem spezifischen Gewicht eines Baustoffe pro Fläche nichts zu tun.

Die Dichte ist die Masse eines Stoffes, bezogen auf das Volumen. D.h. 1m³ Stein ist schwerer als 1m³ Federn. Die Dichte wurde von Archimedes entdeckt und ist eher in Chemie relevant.

Für dich ist wichtig: Die Angabe eines Gewichts pro Fläche (=Flächenlast) dient zur Lastannahme, die ein Bauteil aufnehmen muss. Bei Schnee, Verkehrslasten o.ä. sind das Flächenlasten.

Bauteile wie Unterzüge nehmen Streckenlasten an, d.h. Du rechnest die Flächenlast auf eine spezifische Bauteilbreite in eine Streckenlast pro m um.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 19:32
ID: 41628



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von noone Beitrag anzeigen
Die Dichte wurde von Archimedes entdeckt und ist eher in Chemie relevant..
Das stimmt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 25.11.2010
Uhrzeit: 21:26
ID: 41629



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Das stimmt.
Und ich dachte immer, Du wärst wenigsten ungefähr in unserem Alter !
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 120
Bosmeg: Offline

Ort: Tübingen

Bosmeg is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.11.2010
Uhrzeit: 21:59
ID: 41673



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

BAUBIOLOGISCHES & ÖKOLOGISCHES BAUEN - Übersicht Baustoffwerte

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 39
Sallie: Offline

Hochschule/AG: Architekt(in)

Sallie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.12.2010
Uhrzeit: 21:06
ID: 41918



AW: Dichte eines Stoffes berechnen #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Jaa!! :-)

Vielen herzlichen Dank nachträglich, ihr habt's gelöst und mir gutes Fachwissen vermittelt

Danke!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Total verzweifelt: Detail eines Oberlichtes am Rande eines Flachdaches :( Eulogy Konstruktion & Technik 11 17.12.2014 17:43
Beheiztes Volumen berechnen (Ve) IchrEgelS0 Konstruktion & Technik 7 08.06.2008 14:17
wie berechnen eine Fußgängerbrücke? fabrizia_pk Konstruktion & Technik 5 23.03.2006 19:26
Fläche einer farbigen Fläche berechnen Jan Hoffmann Präsentation & Darstellung 9 28.02.2006 14:01
Stellplätze berechnen spl Konstruktion & Technik 2 26.07.2004 17:47
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®