Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 09:07
ID: 26067



Wieviele treppenhäuser beim kleinen hochhaus

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo.


habe einen ellipsenförmigen grundriss mit 27 m länge, 16 m breite und das gebäude ist 29 m hoch.

Jetzt lese ich an eingen Stellen, brauche 2 richtungen zum Flüchten, also vestehe ich darunter 2 treppenhäuser.
manchmal heisst es, ein weiteres Treppenhaus erst ab 35 m abstand zum anderen.

aber die verschiedene aussagen verunsichern mich jetzt auch ,ich komm nicht weiter...

ich würd ja hier einen grundriss hinsetzen, aber irgenwie will die seite ein text von mir?

und überhaupt reicht den nicht eine normales treppenhaus muss es denn unbedingt ein sicherheitstreppenhaus sein mit 1,25 stufenbreite, belüftet usw.?

Geändert von conqueror (24.11.2007 um 11:25 Uhr).

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 11:40
ID: 26069



Social Bookmarks:

Wenn die OKFF deines höchsten Aufenthaltsraumes mehr als 22 m über der Geländeoberfläche liegt, muss man die Hochhausrichtlinie anwenden. Demnach sind mindestens 2 notwendige Treppenhäuser oder ein (eventuell technisch sehr aufwendiges) Sicherheitstreppenhaus anzuordnen.
Hintergrund ist, das ab dieser Höhe durch die Feuerwehr keine Rettung mehr über die Fenster erfolgen kann, da deren Drehleiter max bis 23 m Höhe ausfahrbar ist. Der 2. Fluchtweg muss also baulich gesichert werden.

Schau dir einfach mal die Hochhausrichtlinie an:
http://www.is-argebau.de/Dokumente/4238121.pdf

35m ist nicht der Abstand der Treppenhäuser zueinander sondern der längste zulässige Fluchtweg nach LBauO.

Stichflure (also Flure mit nur einer Fluchtrichtung) dürfen lt. Hochhausrichtlinie maximal 10m lang sein (u. U. auch 20m).

Falls du dich für den Sicherheitstreppenraum entscheidest, gibt es verschiedene Varianten. Näheres dazu hier:
http://www.biw.fhd.edu/alumni/1999/b...ngswege7_3.htm

Geändert von personal cheese (24.11.2007 um 12:17 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 13:11
ID: 26070



Social Bookmarks:

aber dann hat mit dieser threat bischen durcheinander gebracht


Ich denke bei 45m Gebäudelänge kommst du mit einem Treppenhaus, dessen Zugang relativ mittig liegt, gut mit den Fluchtweglängen (35m nach 2 Seiten) hin. Um dies zu prüfen müsste hat mal eine der Nutzung entsprechende Innenstruktur (Flure, Räume) geplant werden.

Wie ich schon vorher andeutete, glaube ich, daß bei dieser Gebäudegröße 2 Treppen und 2 Aufzüge höchst unwirtschaftlich sind.

Auch die Lage des Kerns im Inneren des Gebäudes verbietet sich eigentlich durch die geringe Tiefe. Das von dir als Beispiel gezeigete SANAA Gebäude in Essen hat für seinen Umgang mit Großraum vs. eingestellte Kerne ganz andere Platzreserven.

Als Vorschlag: "oben" eine so schmal wie mögliche Zone mit der installationsaufwändigen Infrastruktur: Treppenhaus, Aufzug, Toiletten, Teeküchen?, Kopierer? etc. darunter Erschließungszone als Flur oder Verkehrsfläche in einem Großraum. Zum Platz orientiert die eigentlichen Räume, an den Enden Räume über die gesamte Gebäudetiefe. Nichts besonderes, funktioniert aber.

das ganze hier

http://www.tektorum.de/showthread.ph...s&pagenumber=2

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 13:23
ID: 26071



Social Bookmarks:

Hier ein Grundriss in Arbeit
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf grundriss 3 din a3.pdf (40,5 KB, 1403x aufgerufen)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 13:42
ID: 26072



Social Bookmarks:

http://www.biw.fhd.edu/alumni/1999/b...tungswege1.htm



hier habe ich verstanden ,dass wenn du nur einen treppenraum haben willst ,muss es schon ein sicherheitstreppenraum sein.oder irre ich mich?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 14:13
ID: 26073



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by conqueror
http://www.biw.fhd.edu/alumni/1999/b...tungswege1.htm



hier habe ich verstanden ,dass wenn du nur einen treppenraum haben willst ,muss es schon ein sicherheitstreppenraum sein.oder irre ich mich?
Genau, habe ich oben auch geschrieben.

Was ist das übrigens für eine Nutzung? Hotel? Altenpflegeheim mit 3-Bettzimmern? Unterkunft für Bauarbeiter? Sind die elliptische Außenform und der kreisförmige Kern wirklich eine gute Wahl für diese Nutzung?

Bei 45m Gebäudelänge, mittig liegendem Treppenhaus und angenommenem 2-bündigen Grundriss wären die Flure jeweils über 20m lang . Stichflure dürfen aber nach LBauO max 15m, nach Hochhausrichtlinie 10m lang sein.

Wegen der von dir angesprochenen Unwirtschaftlichkeit sollte man jedenfalls Häuser, die knapp über der Hochhausgrenze liegen möglichst vermeiden. Durch eine größere Höhe (mehr Geschosse) kann der gesteigerte Aufwand jedenfalls optimiert werden (NF/BGF ...).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 14:26
ID: 26074



Social Bookmarks:

soll ein Hostel werden ,sowas wie eine jugendherbe.

hierbei hat man die möglichkeit für 12-18 Euro zu übernachten.
ja das mit der ellipse in ellipse hat bei mir nicht so hingehauen.

bekommen das atrium und die aufzüge nicht rein und der rundgang darum, würde innenraum technisch nicht so passen.


aber das mit den paar geschossn mehr, habe ich auch schon in erwägung gezogen, danke nochmals für deine Hilfe.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.173
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 14:40
ID: 26075



Social Bookmarks:

Nur so eine Idee:
warum nicht Aufzüge und Sicherheitstreppenhaus und Technik etc. in einen eigenen Baukörper (Erschließungsturm) vor die Ellipse stellen und mit einer Brücke anbinden. Dann könnten die Zimmer auch der Außenform der Ellipse folgen. Der Sicherheitstreppenraum könnte über einen offenen Gang angebunden sein und man spart sich die aufwendige Lüftung...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 17:28
ID: 26077



Social Bookmarks:

hört sich nicht schlecht an, aber würde das nicht wiederum die fassade versperren ,und bringt das nicht lange laufwege mit sich .mit koffer und gepäck bisschen anstrengend oder !?

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 21:40
ID: 26078



Social Bookmarks:

Eliptischer Grundriss:

Zu diesem Thema fällt mir ein Projekt in Münster ein: Ein Büroturm an der
Hammer Straße von Kresing Architekten.

Link zum Bauträger
Grundriss-Darstellungen sind in der DBZ, Ausgabe 10/2002 zu finden!

Das Treppenhaus und Aufzugschächte liegen an der Fassade. Es werden
immer zwei Geschosse mit einer "internen" Erschließung zusammengefasst.
Der Innenbereich funktioniert als Kommunikations- und Funktionsraum.

Evtl. ist es hilfreich zunächst ein Schacht-Konzept (Ver- und Entsorgungsleitungen) auszuarbeiten ...
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.11.2007
Uhrzeit: 22:04
ID: 26079



Social Bookmarks:

nabend!

wenn ich mir den Grundriss anschaue fallen mir mehrere Dinge auf:

ist der Aufzug in einen Luftraum gestellt? das ist sicherlich brandschutztechnisch sehr schwierig
- Stichwort Brandüberschlag

Ausserdem brauchst du mindestens einen Aufzug der in der Lage ist eine Barre inklusive Sanitäter aufzunehmen.
- Stichwort Kabineninnenmaß 2.10X1,35 ( im Lichten)

bei einem Hochhaus kann man mit nur einem Sicherheitstreppenhaus auskommen, wenn man:
- 2 Fluchtrichtungen hat
- der Fluchtweg nicht länger als 10 oder 15 m ist ( unterschiedlich je Bundesland)
- notwenige Flure in F30 baut
-die Geschosse in Nutzngseinheiten aufteilt die nicht grösser als 400 qm aufteilt- jeweils getrennt durch F90 wände und ständig offenstehende Brandschutztüren die im Brandfall zufallen.


was mir noch aufgefallen ist:
dein Treppenhaus scheint keine schleuse zu haben, was eine mindestanforderung bei einem Hochhaus ist.

-der weg vom Eingang Schleuse bis Eingang Treppenraum muss mindestens 3 m lang sein.

so alles ohne gewähr- das waren meine Erfahrungen bei Hochhäusern im Wettbewerbswesen.


mfg

Tenorvision

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.11.2004
Beiträge: 74
conqueror: Offline

Ort: Siegen

conqueror is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.11.2007
Uhrzeit: 09:16
ID: 26081



Social Bookmarks:

Ich wollte dieses Bild grade reinsetzen ,denn ich denke in einem Hostel wäre das ja auch gefährlich für die gäste, wenn die gefahr besteht ,dass sie vom augzug erfasst werden können.

Ja ich glaube den muss ich schon in ein schacht setzen .
Miniaturansicht angehängter Grafiken
-offner-schacht.jpg  

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2004
Beiträge: 81
timovic: Offline


timovic is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 02.12.2007
Uhrzeit: 18:17
ID: 26150



Social Bookmarks:

Was ist denn das unten links für ein Ding im Grundriss? Und überhaupt, bist du dir gaaaanz sicher, dass die Ellipse für deine angedachte Nutzung die ideale Form ist?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Rückmeldung beim Immatrikulationsamt als Diplomand? Samsarah Beruf & Karriere 5 31.01.2008 12:15
Problem beim pdf drucken-Vektorworks evaholzinger Präsentation & Darstellung 2 18.08.2006 11:29
Licht/Deckkraft beim Rendern in Max/Viz Andi Präsentation & Darstellung 5 29.03.2006 13:44
fehler beim pdf import in corel 11 noone Präsentation & Darstellung 3 03.11.2005 12:56
erdbebensichere Hochhaus-Bauweise Claudia8010 Konstruktion & Technik 4 11.02.2005 19:09
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:16 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®