Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.10.2011
Beiträge: 3
marcel: Offline


marcel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 12:55
ID: 45142



Grundsätzliches zur Ausschreibung....

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo.....mich würde interessieren, wie ihr grundsätzlich dei Ausschreibung abwickelt...habt ihr entsprechende AVA Software zur Hand oder erstellt ihr die Texte selber? Bei uns im Büro ist es so, dass wir keine Software haben und die Ausschreibung durch die Gewerke anhand der Ausführungsplanung erfolgt....Massenermittlung zur Kontrolle erfolgt durch uns....dies hat den Vorteil, dass die Ausschreibung durch fachkundige Praktiker erstellt wird....nachteil ist, dass man die Vollständikeit der ausgeschriebenen Leistung nicht wirklich kontrollieren kann...und das ist in Bezug auf Kostensicherheit eher schlecht.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 13:04
ID: 45143



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung....

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das ist aber ein ziemliches Armutszeugnis!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.10.2011
Beiträge: 3
marcel: Offline


marcel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 14:32
ID: 45144



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke....hat sonst noch jemand etwas Konstruktives?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Beiträge: 113
TappAr: Offline


TappAr will become famous soon enough TappAr will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 18:36
ID: 45145



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

natürlich haben wir entsprechende software auf den pcs - in unserem fall cosoba; aber die gibt es ja wie sand am meer. hinzu kommen standardtextkataloge, in unserem fall von heinze. die ergänzen wir dann auch noch durch eigene texte, wenn mal was nicht passt.

massen ermitteln wir dazu manuell oder im system hasenbein. im optimalfall auf basis werkplanung. ansonsten auch mal anhand vom 100stel.

wenn wir was spezifisches wollen, lassen wir auch mal ein lv von einem systemhersteller machen. aber das ist eher nicht die regel und wir mögen das auch nicht so besonders.

also zum verständnis: ihr macht werkplanung - dann geht ihr zum unternehmer und sagt "mach ma' preis und lv! danke."
macht ihr das mit jedem unternehmer? falls ja, dann schließe ich mich antwort nummer 2 an. da bekommt ihr null vergleichbarkeit von angeboten. das ist das was der 08/15-sparhäuslebauer auch macht. von solchen lvs habe ich bei den genannten häuslebauern und anderen schon genug gesehen, um zu wissen, dass die vergleichbarkeit meist für den allerwertesten ist.

Tapp

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.10.2011
Beiträge: 3
marcel: Offline


marcel is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 19:35
ID: 45146



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nein...natürlich nicht. Wir sind ein kleines 3 Mann Büro, sodass jeder in allen LP arbeiten muss. Zudem sind wir in der Schweiz, wo die Auswahl an Gratissoftware beschränkt ist. Die Ausschreibung der Gewerke, wie z.B. Elektoinstallation, erfolgt aber in der Regel durch den Unternehmer anhand der Werkplanung und einem kurzen Leistungsbeschreib vom Büro. Dieser erstellt ein LV, welches von uns nochmals massenmässig abgeglichen wird und dann an alle Submittenten verschickt wird. Meine Fragen bezog sich auch eher darauf, wie Ihr anhand der Mustertexte, die mir auch bekant sind, LV´s erstellen könnnt, die auch einigermassen komplett sind.
Dafür sollte man sich in jedem Gewerk sehr gut auskennen. Ist da die Gefahr, dass etwas vergessen wird oder die Ausschreibug unsinnig ist, nicht sehr hoch?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 270
Tidals: Offline

Ort: Koblenz

Tidals will become famous soon enough Tidals will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 21.10.2011
Uhrzeit: 20:12
ID: 45147



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

gratissoftware? Also für solch Software muss man in D auch bezahlen
__________________
carpe diem!

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 22.10.2011
Uhrzeit: 01:23
ID: 45148



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von marcel Beitrag anzeigen
...
Dafür sollte man sich in jedem Gewerk sehr gut auskennen. Ist da die Gefahr,
dass etwas vergessen wird oder die Ausschreibug unsinnig ist, nicht sehr
hoch?
Ihr seid doch Architekten oder? Ich weiß nicht wie das in der Schweiz so
läuft, aber die Ausschreibung ist in Deutschland eine Architektenleistung für
die es auch ein Honorar gibt. Ich will nicht polemisch werden, aber der Satz
oben ist genauso absurd wie: "ist die Gefahr, dass man bei einer
Detailplanung etwas vergisst oder falsch plant nicht sehr hoch?"
Ihr seid doch die Fachleute, wenn Ihr das nicht könnt wer dann? Das gilt
natürlich nicht für architektenfremde Fachplanungen, aber die
Baukonstruktion sollte man schon ausschreiben können. (Das heißt ja nicht,
dass man nicht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit geeigneten
Unternehmern pflegen dürfte...)

Für kostenlose AVA Software, gibt´s hier auch irgendwo einen Thread: z.B. AVAPlan

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 24.10.2011
Uhrzeit: 13:44
ID: 45154



AW: Grundsätzliches zur Ausschreibung.... #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von marcel Beitrag anzeigen
Zudem sind wir in der Schweiz, wo die Auswahl an Gratissoftware beschränkt ist.
Ordentliches Arbeitsmaterial kostet immer Geld. Und zu einem Architektbüro gehört eine gute Ausschreibungssoftware, sowei zu einem Schreinerbetrieb die Kreissäge gehört.
Die Kosten für Updates bzw. Wartung kommen noch dazu.

Zitat:
Zitat von marcel Beitrag anzeigen
Die Ausschreibung der Gewerke, wie z.B. Elektoinstallation, erfolgt aber in der Regel durch den Unternehmer anhand der Werkplanung und einem kurzen Leistungsbeschreib vom Büro. Dieser erstellt ein LV, welches von uns nochmals massenmässig abgeglichen wird und dann an alle Submittenten verschickt wird.
Haustechnische Gewerke sind natürlich ein bsonderer Fall, aber auch hier schreiben wir selbst aus, wenn es keinen Haustechniker gibt...und das ist zumindest bei Projekten mit Baukosten unter 500.000 Euro die absolute Ausnahme.

Das Problem an Eurer Vorgehensweise ist, daß der Unternehmer, der das LV ausarbeitet, es auf seine Bedürfnisse und für ihn günstig verfügbare Materialien oder Produkte maßschneidern wird und anderen Anbieter dadurch das Anbieten schwermachen kann. Außerdem wird er einen gewissen Anspruch auf den Auftrag erheben oder bezahlt Ihr ihn dafür neutral?
Andere Firmen werden wohl nicht mehr anbieten, wenn sie das Prozedere 2-3 mitgemacht haben und merken, daß Ihr immer den Gleichen fragt. Schließlich kennt man sich auch untereinander.
Ihr lauft Gefahr, daß Ihr ausgespielt werdet.

Zitat:
Zitat von marcel Beitrag anzeigen
Dafür sollte man sich in jedem Gewerk sehr gut auskennen. Ist da die Gefahr, dass etwas vergessen wird oder die Ausschreibug unsinnig ist, nicht sehr hoch?
Natürlich ist die Gefahr von Fehlern hoch, aber Du wirst als Architekt schließlich dafür bezahlt, daß Du Dich damit auskennst.


Also: Gute Software, DIN-konforme und eigene Texte verwenden.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Grundsätzliches zu automatischen Schiebetüren Eulogy Konstruktion & Technik 8 09.07.2008 14:22
Ausschreibung mt_lui Planung & Baurecht 4 29.01.2008 12:26
Ausschreibung Planung Mira23 Planung & Baurecht 3 08.01.2007 14:35
Ausschreibung LV ... ?? A.K. Planung & Baurecht 6 30.11.2005 19:59
Ausschreibung/Wettbewerb sunnythediva Innenarchitektur & Design 2 03.12.2004 09:08
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®