Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.01.2004
Beiträge: 104
Roman20: Offline

Ort: Wien

Roman20 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.04.2005
Uhrzeit: 20:58
ID: 8061



Social Bookmarks:

Catia ist einfach SUPER FEIN!! Hab mal einen Kurs dazu gemacht (1 Woche (ist natürlich wie bei fast allen Programmen viel zu kurz)) und ist einfach ein Wahnsinn - danach hab ich schon fast überlegt, ob ich aufs Maschinenbaustudium umsteigen soll!!!
Leider ist es halt sowas von überhaupt nicht für Architektur zu gebrauchen -aber eine solche construction history und das setzen von Bedingungen, wie man es mit Catia macht, würde auch uns Architekten das Leben in vielen Bereichen sehr erleichtern. Das was mir auch sehr gefallen hat, ist wenn man im Catia Materialien vergibt schauts nicht nur schön aus, sondern dann wirds auch so behandelt -du vergibst Stahl und hast Dichte, Elastizitätsmodul, Härte, und was weis ich noch alles vergeben mit denen es sich dann super simulieren läßt!
Vielleicht ist man ja bei uns in 5 Jahren mal so weit ein Programm zu schaffen, mit dem man in allen Lagen vernünftig 3D modellieren kann (für was man garade Lust hat -blob oder cube sollte egal sein), seine Schnitte und Pläne daraus ableiten kann, schöne Renderings machen kann und ordentliche Layouts, die man auch wo präsentieren kann. Ohne den Umweg über fünf Programme gehen zu müssen-und jedes Mal mit import/export mehr Zeit zu vertuen als mit der eigentlichen Arbeit.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 130
marcotica: Offline


marcotica is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.04.2005
Uhrzeit: 11:39
ID: 8067



Social Bookmarks:

[QUOTE]...Vielleicht ist man ja bei uns in 5 Jahren mal so weit ein Programm zu schaffen, mit dem man in allen Lagen vernünftig 3D modellieren kann (für was man garade Lust hat -blob oder cube sollte egal sein), seine Schnitte und Pläne daraus ableiten kann, schöne Renderings machen kann und ordentliche Layouts, die man auch wo präsentieren kann. Ohne den Umweg über fünf Programme gehen zu müssen-und jedes Mal mit import/export mehr Zeit zu vertuen als mit der eigentlichen Arbeit.


Das ist technisch sicherlich kein Problem, aber es hat wohl mehr mit der Strategie der Softwarefirmen zu tun.

Nemetschek bietet ja beispielsweise schon mit seiner Produktionpalette Lösungen für dieses ganze Spektrum an. Natürlich muss man immernoch 3-4 Einzelprogramme kaufen z.B. Allplan, Cinema4D und Plandesign...

Aber was wäre, wenn diese Programme alle in einem Programm zusammengefaßt wären? Der Preis für dieses Programm würde wahrscheinlich jenseits der 15.000 € liegen und wäre für viele von vorneherein uninteressant. Allplan ist heute schon relativ teuer.

Ein weiterer Aspekt ist, dass man sich zu sehr von einem Hersteller abhängig macht und dieser später seine marktbeherrschende Position ausnutzt (z.B. Preissteigerung). Von Nemetschek gibts ja auch noch AVA, QM- und Dokumentenverwaltungssoftware usw., so daß Du heute quasi keine andere Firma mehr im Büro brauchst.


Die Vorstellung von einem Programm für Alles hat natürlich ihren Reiz...

Mit Zitat antworten
jcr
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 21.02.2003
Beiträge: 288
jcr: Offline

Hochschule/AG: Dr.-Ing.

jcr is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 16.04.2005
Uhrzeit: 15:43
ID: 8070



Social Bookmarks:

Zitat:
Das ist technisch sicherlich kein Problem
Klar! Immer ran an den Speck!
Bezahlung sicher besser als im Büro.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 05.11.2002
Beiträge: 15
g_gans: Offline


g_gans is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 28.04.2005
Uhrzeit: 10:47
ID: 8441



CAD-Programme in Büros #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Um das ursprüngliche Thema nochmal kurz aufzugreifen: Verbreitet in Büros sind ALLE der hier erwähnten Programme, Allplan, AutoCAD und Archicad gehören aber sicher zu den meistverbreiteten. Allerdings halte ich die Aussage, Büros wie GMP würden auf Verlangen auch mit Microstation arbeiten für fragwürdig. GMP arbeitet (zumindest in den Hamburger Büros) zu 50/50 mit AutoCAD und Allplan. Ich habe dort nie die Erfahrung gemacht, dass auf Verlangen etwas anderes benutzt wurde; warum auch? Selten verlangt ein Bauherr die Benutzung einer bestimmten Software; er verlangt doch schließlich als Leistung die "Lieferung" eines fertigen Gebäudes. Der Traum, dass ein Architekturbüro ein komplettes 3D-Modell eines Gebäudes an den Bauherrn liefert, damit dieser dann zwecks Facility Management damit wirklich weiterarbeitet, ist meiner Meinung nach immernoch Illusion, zumidenst aber Zukunftsmusik.

Fazit: Ich habe schon öfter erwähnt, dass meiner Meinung nach die Software "egal" ist, wenn es um die Frage geht "welches ist denn nun das beste" bzw. "welche soll ich denn nun lernen". IMHO sollte man aus eigenem Interesse mehrere beherrschen - einfach um bei Bewerbungen bessere Chancen zu haben. Hat man eins erlernt, ist ein zweites schnell dazugelernt; denn die Programme ähneln sich im Handling immer mehr. Und das Ergebnis lautet bei allen ebenfalls dasselbe: Bauantragsreife bzw. wettbewerbsfähige Entwürfe. Lasst Euch nicht einreden, das eine könnte hier mehr als das andere. Ob man mit Photoshop layoutet, steht jedem frei - ich habe selbst Illustrator benutzt, wenn's um hübsche Pläne geht. Das halte ich für erlaubt.

Bliebe am Ende nur noch der Preis als Argument. Denn da gibt es in der Tat Unterschiede. Meine aktuellsten Preiskenntnisse sind:

ArchiCAD ca. 8000 EUR,
Allplan (M) 8500,
ideCAD 2500 EUR (!).

Und das sind jeweils vom Umfang vergleichbare Pakete, denn die 1000EUR Allplan-Version kann nicht viel mehr als gerade Linien... ;-)

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 28.04.2005
Uhrzeit: 17:42
ID: 8471



Re: CAD-Programme in Büros #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by g_gans
Um das ursprüngliche Thema nochmal kurz aufzugreifen: Verbreitet in Büros sind ALLE der hier erwähnten Programme, Allplan, AutoCAD und Archicad gehören aber sicher zu den meistverbreiteten. Allerdings halte ich die Aussage, Büros wie GMP würden auf Verlangen auch mit Microstation arbeiten für fragwürdig. GMP arbeitet (zumindest in den Hamburger Büros) zu 50/50 mit AutoCAD und Allplan. Ich habe dort nie die Erfahrung gemacht, dass auf Verlangen etwas anderes benutzt wurde; warum auch? Selten verlangt ein Bauherr die Benutzung einer bestimmten Software; er verlangt doch schließlich als Leistung die "Lieferung" eines fertigen Gebäudes.
Bei Flughafenbauten und ähnlich dimensionierten Projekten kann sowas durchaus vorkommen, zumal der Bauherr in solchen Fällen die Daten für die Weiterverarbeitung vermutlich benötigt.
Ansonsten gibt es z.T. Verträge in denen die Zeichengenauigkeit mit 6 Nachkommastellen festgehalten wird - da wird man dann zu AutoCAD gezwungen...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Günstige CAD Programme FoVe Präsentation & Darstellung 32 28.12.2008 14:05
CAD Programme Mark Präsentation & Darstellung 4 08.01.2006 08:23
AVA - Programme ??? holger Beruf & Karriere 3 29.10.2004 02:01
AVA-Programme Tobias Konstruktion & Technik 5 30.09.2004 11:35
verschieden CAD programme kathy Präsentation & Darstellung 1 23.04.2004 13:49
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®