Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.09.2007
Beiträge: 5
spoorn: Offline


spoorn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 12:13
ID: 25338



Wie Grundrisse illustrieren / schön präsentieren

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo zusammen,

ich suche nach einer Möglichkeit/Software analoge / alte Grundrisszeichnungen für die Verwendung in Exposes optisch ansprechend zu erstellen. Eine genaue Bemaßung oder eine exakte Scallierung ist nicht zwingend notwendig. Wichtiger ist die Optik.

Hintergrund ist einfach nur, den Kunden keine technische Zeichnung vorzulegen sondern etwas was auch der Kunde versteht. In den Rähmen sollen farbige Möbel stehen, der Boden soll eine entsprechende Textur haben zB im Bad blauweisse Fliessen, im Wohnzimmer Teppich.

Es reicht völlig das ganze nur 2D zu haben. Es soll erstmal nur für den Druck sein.

Die Software sollte schon in diesen Bereich gehen. Ich hab zwar Illustrator, aber eine Snap-Funktion für Fenster und Türen wäre von Vorteil.

Ich habe im Inet einige Bespiele gefunden wie sowas aussehen könnte.





Vielen vielen Dank.

Gruss
Sascha

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 12:59
ID: 25340



Social Bookmarks:

also wenn ich sowas bräuchte würde ich das gleich in meiner CAD einbauen, um auch bei änderungen nicht ewig rumzubasteln (und dann 3D von oben drauf projezieren).. wenn der Kunde sich durchbewegen will kann man dsa dann auch gleich mit denselben Daten tun. sehr ansprechend und klar finde ich die Grundrisse zum Teil übrigens nicht.
eine andere variante die mir einfiel ist sich wenigstens die bilder aus computerspielen zu mopsen.. die pflanezen auf deinem zweiten bild erinnern mich an irgendeins und da gab es auch stüle tische und kaffeetassen und was weiss i nicht. aber habe das game noch nicht gefunden.. (vllt hat es ja auch einen editor)

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:21
ID: 25342



Social Bookmarks:

@rokdd

Meinst du SIMS? Da sieht es in etwa so aehnlich aus wie in den Beispielgrundrissen....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:26
ID: 25343



Social Bookmarks:

nein irgendwas mit harry.. aber sims geht natürlich glaube noch viel besser gute idee

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.09.2007
Beiträge: 5
spoorn: Offline


spoorn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:28
ID: 25344



Social Bookmarks:

@rokdd, @Francis: *grins* Ich glaube meine Kunden erzählen mir was anderes wenn ich denen Spielegrafiken vorlege.

Das mit dem 3D ist ein schönes zusatzfeature, aber wirklich brauchen tue ich das nicht. Auch Änderungen in den Bauplänen werden sich nicht ergeben. Es handelt sich wie gesagt um bereits fertige Pläne/Gebäude. Ich möchte nur etwas optisch ansprechenderes in den Exposes haben.

Eine super Funktion wäre auch, die gescannten Originalpläne einfach in den Hintergrund zu legen und das neue Layout einfach drüber zeichen.

Die Grundfunktionen bietet eigentlich schon eine günstige Software wie der Room Arranger. Leider sind die Möbel mehr als schlicht und unbrauchbar. So eine Software mit schönen Möbel, von mir aus auch 2D, und einer Backgroundfunktion und ich wäre zufrieden.

Vielen Dank.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 678
Francis: Offline


Francis is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:31
ID: 25345



Social Bookmarks:

Also ich finde die Darstellung jetzt auch nicht sooo toll; wuerde ich fuer mich nie so machen, aber man sieht sowas haeufig in Broschueren von Bautraegern oder in so Fertighaus-Heften...die Zielgruppe scheint davon gut angesprochen zu werden...

Naja egal, man kann sowas mit so Bauherren-Einrichtungsprogrammen machen, mir faellt gerade der Name aber nicht ein, gibts in der Computerabteilung fuer 20-50 Euro oder so...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.09.2007
Beiträge: 5
spoorn: Offline


spoorn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:35
ID: 25346



Social Bookmarks:

Ja du hast recht, der Hammer sind die Dinger nicht unbedingt, aber es soll zeigen in welche Richtung ich gehen möchte.

Hab schon das halbe Inet hoch und runter gesucht, aber was passendes nicht gefunden. Es gibt eine Seite, wo man online die Grundrisse zeichen kann. Da waren auch sehr schöne Objekte enthalten, Bodentexturwählbar etc. Aber ich find es auf brechen und biegen nicht mehr.

EDIT2: gefunden. Ist zwar auch noch nicht das was ich suche, zeigt aber auch bunte Möbel mit Textur http://www.homeplanner.nl/. Sowas, nur besser als Software.


EDIT1: Auf vielen Seiten wird die Software von Arcon erwähnt. Nur leider gibt es weder eine Demo noch Screenshot um zu sehen, ob es das kann was ich suche. Leider.

Geändert von spoorn (10.09.2007 um 13:51 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.09.2007
Beiträge: 5
spoorn: Offline


spoorn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 13:56
ID: 25347



Social Bookmarks:

Das gefällt mir auch ganz gut http://www.floorplanner.com

Im 2D Modus hat man schöne 2D Grafiken, im 3D Modus werden dann die 3D Objekte angezeigt.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.09.2007
Beiträge: 5
spoorn: Offline


spoorn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.09.2007
Uhrzeit: 15:00
ID: 25349



Social Bookmarks:

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich die Zeichnung in einem normalen CAD Programm zu machen und die Objekte dann als Grafik zu importieren.

Es gibt ja so einige Objektlibrarys. Da ich bisher keine Ahnung von CAD-Programmen habe brauche ich Hilfe in der Auswahl.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Beiträge: 4
rapido: Offline


rapido is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.09.2007
Uhrzeit: 00:29
ID: 25363



Social Bookmarks:

corel draw?

hat auch snap

Mit Zitat antworten
Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.143
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 16.09.2007
Uhrzeit: 10:06
ID: 25397



Social Bookmarks:

Ich finde, dass die Zeichnungen, die Du oben eingestellt hast, fast noch handgezeichnet oder nachcoloriert wirken.

Wenn das die Optik ist, die Du möchstest, würde ich in der Tat die Grundrisse im CAD Programm zeichnen, exportieren und dann entweder handmöblieren oder eben in Illustrator die eingescannten oder gezeichneten Objekte einfügen. Texturen sind da ja auch kein Problem. Sicher gibt es dafür auch Bibliotheken, die man irgendwo bestellen kann.

Wenn Du nur 2D brauchst und nur relativ einfache Grundrisse hast, würde ich es erstmal mit einem der Häuslebauer-Programme versuchen, die schon erwähnt wurden. Entscheidend wäre hier allerdings, ob die eine Vektorschnittstelle haben, also, ob Du als PDF oder DWG o.ä. exportieren kannst, um das Ganze dann weiterzubearbeiten. Diese Programme sind ziemlich bezahlbar. Profisoftware, selbst in einfacher Ausführung, ist ziemlich teuer. Für 2D soll Vectorworks aber ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Und es ist wohl auch für die grafische Weiterbearbeitung gut geeignet. Aber da ich VW nicht benutze, lasse ich lieber die Experten sprechen...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 16.09.2007
Uhrzeit: 21:59
ID: 25405



Social Bookmarks:

Na ja über die qualität der gezeigten Beispiele läßt sich ja nun wirklich streiten......

Meiner Meinung nach unterscheiden sich die Architekten bzw. Wettbewerbsdarstellungen von denen der Immobilienvermarkter, weil eben die einen in der Königsklasse und die Anderen in der Bezirksliga spielen. Es gibt nicht sehr viele, die Punkto Immobilienvermarktung viel Geld in Spitzensoftware und kompetente Mitarbeiter stecken (klingt arrogant, wenn man sich aber die Mitarbeiter bei Immobilienfirmen anschaut...), und die die das tun, haben wiederum andere Unterlagen als die oben gezeigten.

Beispiele für überzeugende Auftritte ist z.B. die TomBockgroup Frankfurt, z.b. www.little-soho.de

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 17.09.2007
Uhrzeit: 11:53
ID: 25409



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
Beispiele für überzeugende Auftritte ist z.B. die TomBockgroup Frankfurt, z.b. www.little-soho.de

... der link funzt leider nicht ...
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 253
3dgeplagt: Offline

Ort: frankfurt/M

3dgeplagt will become famous soon enough 3dgeplagt will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 17.09.2007
Uhrzeit: 15:23
ID: 25413



Social Bookmarks:

doch.
aber ich finde die seite nicht schön. sieht aus wie ne page von nem ..unternehmensberater....oder ner webprogrammierungsagentur....
__________________
form follows fun

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 833
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer will become famous soon enough Jochen Vollmer will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 17.09.2007
Uhrzeit: 15:36
ID: 25414



Social Bookmarks:

ja, jetzt gehts bei mir, wer weiß woran das vorhin gelegen hat.

was ich gut finde, ist das man immobilien über den Lebensstil der durch sie vermittelt wird verkauft. d. h. die Gefühle der Interessenten anspricht.

Immobilienvermarktung kann in einer zeit in der das Grundbedürfnis nach Wohnraum befriedigt ist nur auf diesem weg erfolgreich sein, da haute der einzige grund für einen wohnungwechsel das verlangen nach einer veränderung des Lebensstils ist. (im gegensatz zu früher, wo quantitavie mangelerscheinung der ausschlaggebende punkt war)

ob die gestaltung der homepage das zugrundeliegende prizip des marketings konsequent umsetzt ist allerdings fraglich!
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Als Dipl.-Ing. schon freiberuflich arbeiten? Björn4 Beruf & Karriere 4 27.10.2004 17:32
Wer braucht schon Architekten? Samsarah Studium & Ausbildung 16 20.04.2004 10:14
...schon eigene Projekte am Start? machbar Beruf & Karriere 0 11.02.2004 12:06
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:59 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®