Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.06.2008
Uhrzeit: 13:53
ID: 28979



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #16 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
Danke für Deine Empfehlung.

Die preisliche Schmerzgrenze liegt bei ca. 1.300 € nur für den Rechner (ohne Monitor etc.). Deswegen würde ich mir sogar noch nen Quad-Prozessor gönnen, wenn ich wüßte, daß ArchiCAD damit etwas anfangen kann.
Das kann ArchiCAD wahrscheinlich nur bei Rendern. Daher würde ich eher zu einem stromsparenden Dualcore greifen und das Geld in den Monitor bzw. hochwertige Komponenten stecken.

Zitat:
Zu den beiden SATA-Platten: Nimmst Du die aus Sicherungsgründen zum Spiegeln (RAID 1) oder um die Zugriffsgeschwindigkeit zu erhöhen (RAID 0)??
Ich hatte jetzt an eine Platte für System und programme und eine für Daten gedacht. Viele SATA-Platten leifern heute schon bis zu 100MB/sec, so dass ein RAID aus Geschwindigkeitsgründen für CAD keinen Sinn macht.
Ich sichere zusätzlich auf zwei weitere Platten.

Zitat:
Du bist einer der Wenigen, die mir bekannt sind, die problemlos mit WIN XP 64 arbeiten. Gerade kleine, aber nützliche Anwendungen z.B. "Telefonbuch für Deutschland" o.ä. laufen oft nicht mit WIN XP 64, soweit mir bekannt.
Wie gesagt, ich bin bis jetzt kaum über Programme gestolpert, die nicht laufen. Das kann natürlich je nach Anwendungen anders aussehen. Das "Telefonbuch für Deutschland" nutze ich nicht.

Grüße, Florian
__________________
Florian von Behr - Blog

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.256
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 10.06.2008
Uhrzeit: 17:23
ID: 28983



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #17 (Permalink)
Social Bookmarks:

Für die seltenen Anwendungen die nicht laufen, böte sich doch
Virtual PC an.
Bei Rechnern habe ich recht gute Erfahrungen mit HP Workstations (z.B. XW4400) gemacht.

Mehrfach Prozessoren werden ab AC 12 richtig unterstützt.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.06.2008
Uhrzeit: 17:25
ID: 28984



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #18 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von fst Beitrag anzeigen
Mehrfach Prozessoren werden ab AC 12 richtig unterstützt.
Bei welchen Operationen werden den mehrere Prozessoren unterstützt? Nur beim rendern oder auch bei weiteren?

Grüße, Florian
__________________
Florian von Behr - Blog

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.256
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 11.06.2008
Uhrzeit: 01:20
ID: 28999



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #19 (Permalink)
Social Bookmarks:

Beim Rendern ist ja schon lange so, zumindest bei der Lightworks Engine.

Ich bekomme die genauen Fakten aber auch erst demnächst.
Dann mehr.

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.256
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 16.06.2008
Uhrzeit: 23:18
ID: 29102



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #20 (Permalink)
Social Bookmarks:

So, jetzt gibts mehr:

Highlights in ARCHICAD 12

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 20.06.2008
Uhrzeit: 09:31
ID: 29264



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #21 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das mit der Multiprozessor-Unterstützung hört sich ja vielversprechend an. Ich bin mal gespannt. Das bedeutet, daß ein Quad-Prozessor eine lohnende Investition sein sollte.

Das neue Fassadenwerkzeug erscheint mir wie die Integration von Archi-Glazing. Das Tool, Preis ursprünglich 400 €, konnte man sich ja schon seit längerer Zeit kostenlos downloaden. Jetzt wissen wir warum.

Endlich: Die Bildschraffuren. Was bei anderen CAAD-Systemen schon 5 Jahre und länger funktioniert (z.B. Nemetschek Allplan), kann jetzt auch in ArchiCAD zur Anwendung kommen.

Der Treppenmacher war dringend sanierungsbedürftig. Ich bin gespannt, ob es jetzt effektiver funktioniert.

Bin jedenfalls erfreut über die Neuerungen.

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.256
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 20.06.2008
Uhrzeit: 11:28
ID: 29272



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #22 (Permalink)
Social Bookmarks:

Das Fassadenwerkzeug hat nichts mit ArchiGlazing zu tun!

Es ist ein ganz anderer Ansatz, und kann wesentlich mehr.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 09.07.2008
Uhrzeit: 09:38
ID: 29743



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

Bin immernoch beim PC-Kauf. Momentan werden die Teile ja täglich günstiger.


Gibt es einen merklichen Unterschied bei der Multiprozessorunterstützung bei AC 12 zwischen einem Intel Duo oder Quad-Prozessor??

Mit Zitat antworten
fst
 
Registriert seit: 07.08.2003
Beiträge: 1.256
fst: Offline

Ort: Berlin

fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice fst is just really nice

Beitrag
Datum: 09.07.2008
Uhrzeit: 15:36
ID: 29754



AW: Optimaler Rechner für ArchiCAD-Anwendung #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

Naja, bei Duo werden die Tasks auf 2 Prozessoren aufgeteilt, und bei Quad...

Es hängt aber immer vom jeweiligen Einsatz ab, ob man beim Arbeiten eine Beschleunigung merkt. Wer viel im 3D arbeitet wird mehr davon haben, als jemand der Details zeichnet.

Leider habe ich keinen Test, ob z.B. ein 3 GHZ Duo schneller oder langsamer ist als ein Quad zu einem ähnlichem Preis.

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Schriften verschwinden vom Rechner Wera andere Themen 13 09.10.2008 17:22
CAD Programm für ältere Rechner? le vent Präsentation & Darstellung 4 01.05.2008 19:55
Anwendung DIN-Normen im priv. Schulbau martindre Konstruktion & Technik 3 10.12.2007 17:32
Notebook oder Desktop-Rechner für Studium? Kokejo Präsentation & Darstellung 48 23.08.2006 11:16
Anwendung von ArchiCAD (Uni-Umfrage) xerklon Präsentation & Darstellung 9 12.12.2004 15:29
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®