Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 28
Christopher: Offline


Christopher is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 01:48
ID: 32583



Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Leute,

Ich habe zwei Fragen bezüglich Autodesk Revit, und zwar:

1. Habe mir einen neuen PC gegönnt (2,8 GHZ, 8GB RAM und Geforce GTX260 GraKa), aber trotzdem haut mich die Rendergeschwindigkeit speziell in Revit nicht gerade vom Hocker...
Kann man nicht die Grafikkarte das Rendern übernehmen lassen? Geht so etwas überhaupt bei Programmen wie 3ds Max, Cinema 4D etc., oder spielt die Grafikkarte da eher eine untergeordnete Rolle?
Gibt es zum Rendern in Revit und 3ds Max beispielsweise noch irgendwo spezielle Einstellungen, um die Grafikkarte "arbeiten" zu lassen? Habe in den Einstellungen bereits nachgeschaut und finde nichts wirklich Erfolg versprechendes.
Beim Rendern in Revit haben alle 4 Kerne bspw. fast durchgehend 100% Auslastung. Gehe deswegen stark davon aus, dass lediglich mittels Prozessor gerendert wird, oder liege ich da komplett falsch?

Sorry, bin auf diesem Gebiet momentan noch Neuling und arbeite mich erst ein... Google brachte auch nicht die erhoffte Hilfe!

2. Wie kann man Dateien zwischen Revit und 3ds Max am besten austauschen (meine von Revit Richtung 3ds Max). Ich hatte bereits mittels .dwg-Dateien Ex- und Import erste Erfolge erzielt, die Materialien wurden aber leider nicht richtig übernommen, obwohl ich eigentlich in dem Importdialog von 3ds Max alles angewählt hatte.
Der Datenaustausch soll laut DBZ und manchen Homepages problemlos möglich sein, nur sagt leider keiner genau wie...

Schonmal Danke für eure Hilfe
Beste Grüße
Chris

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 07:20
ID: 32584



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

wie ist denn dieses "revit" ? scheint mir so ein bischen low-fi-archicad zu sein.
zum export bin ich bei autodesk auf folgenden werbeschnack gestossen:

"Falls Sie eine feinkörnigere Kontrolle über die gerenderte Szene wünschen, verwenden Sie das Format Autodesk® FBX® zum Importieren Ihres Entwurfs in Autodesk 3ds Max®. Sie erhalten eine unerreichte Flexibilität und Kontrolle darüber, wie Sie Ihre Arbeit darstellen und präsentieren. Weitere Informationen zur Entwurfsvisualisierung."

interessant wäre ja eigentlich umgekehrt der export von 3dmax in ein parametrisches zeichenprogramm hehe.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 1.832
mika: Offline

Ort: Berlin

mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice mika is just really nice

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 08:41
ID: 32587



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Werden denn überhaupt 8GB Ram von Deinem System unterstützt ?
Nach meiner Beobachtung braucht Revit viel Speicher. Und das auch weil es genutzten Speicher scheinbar nicht mehr frei gibt.
Grundsätzlich ist er aber trotzdem hilfreich vor dem Rendern alle verdeckten Fenster zu schließen.
Was ganz positiv ist, ist das man die Belichtungseinstellungen auch noch nach dem Rendern ändern kann.

Das einzige was Du bei Revit bezüglich Grafikperformance einstellen kannst ist die OpenGL Beschleunigung.
Das Rendern läuft meinen Beobachtungen nach nur über Prozessor und Ram.
Die Grafikkarte hilft beim Drehen und Bewegen in der 3D-Ansicht.

Der Datenaustausch läßt noch zu wünschen übrig. AutoDesk empfiehlt in der Hilfe FBX, dass sie vor einpaar Jahren erworben haben. Das soll jetzt das 3D Austauschformat werden. Mir scheint, dieses Format aber eher aus der Animations und Videowelt zu kommen. Was man sich eigentlich gewünscht hätte, dass man alles in 3DMax einstellt, in Revit weiter arbeiten kann, erneut ein FBX oder DWG exportiert und anschlißend in Max nur die Geometrie aktualisiert, so wie bei VectorWorks/ArchiCAD und C4D, geht nicht. Außerdem gibt's gelegentlich Probleme bei Geometrien, z.B. bei bearbeiteten Profilen, die mit anderen Bauteilen verschnitten sind.

Es ist schneller, in Revit zu Rendern und dann in Photoshop das ganze auf 3DMax Qualität zu bringen.

Revit verfolgt schon den gleichen Ansatz wie ArchiCAD. Allerdings ist der Ansatz der Programmierer wohl gewesen, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Fast jedes CAD-Programm hat heute eine Datenbank an Bord, die dann mehr oder weniger gut integriert ist. Bei VectorWorks vor allem den US-Versionen z.B. muss man selbst sehr viel tun, um diese nutzen/auswerten zu können. Bei ArchiCAD kommt sie einem schon mehr entgegen. Aber grundsätzlich zeichnet man hier etwas und jedes Objekt verfügt über Daten, die ausgewertet werden können. Was aber erst den großen Nutzen bringt, ist die Beziehung dieser Daten, die aus ihnen Parameter machen. Daher gibt es bei Programmen wie ArchiCAD fast ausschließlich und bei VectorWorks mehr und mehr parametrische Objekte wie z.B. Treppen, die man via Dialog erstellt.
Bei Revit steht zu erst die Datenbank und alles ist parametrisiert. Das ist gut und schön, solange alles was Revit mitbringt reicht. Problematisch wird es, wenn es nicht so aussieht wie man möchte, und oder man vielleicht auch gearde deshalb eigene Objekte (Familien) ertsellen will/muss, um etwas entwurflich darstellen zu können. Dann wird's zeitkritisch, denn zu erst muss man herausfinden wie die Dinge mit einander verknüpft sind. Oft sind diese Verknüpfungen verschachtelt. Man muss sich sehr viele Gedanken darüber machen, wie etwas im weiteren Bearbeitungszeitraum funktioniert. Das kostet Zeit, Zeit die man oft nicht hat.

Und dann ist es ja grundsätzlich so, dass man zwar in 3D Probleme beim Zusammentreffen von Objekten früher in drei Dimensionen erkennt, aber es kostet auch mehr Zeit, den Entwurf so aufzuarbeiten, dass er auch 2D funktioniert und erstrecht wenn er so auch noch schnell und flexibel änderbar sein soll. Das ist aber ein grundsätzliches Problem. Ich persönlich denke, dass das einzige Programm, dass das etwas reduziert SketchUP ist. Nur leider kann man daraus keine lesbaren CAD-Pläne ziehen.

Mein Tpp daher, Revit eher nicht zum entwerfen zu verwenden, sondern erst dann einzusetzen, wenn man schon weiß, wie der Entwurf aussieht und funktioniert. Ich glaube der Revit Ansatz kommt auch eher aus dem FM, als aus der Architektur.
__________________
Grüße Michael

"Warum soll etwas nicht so gut wie möglich sein ?"
Ludwig Mies van der Rohe, 1964

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.12.2008
Beiträge: 492
k-roy: Offline


k-roy will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 08:53
ID: 32589



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von mika Beitrag anzeigen
..in Revit zu Rendern und dann in Photoshop das ganze auf 3DMax Qualität zu bringen.
DAS bezweifel ich ganz stark
ansonsten danke für die antwort, und ich glaube, ich brauche revit nicht.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 09:57
ID: 32591



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Christopher Beitrag anzeigen
1. Habe mir einen neuen PC gegönnt (2,8 GHZ, 8GB RAM und Geforce GTX260 GraKa), aber trotzdem haut mich die Rendergeschwindigkeit speziell in Revit nicht gerade vom Hocker...
Kann man nicht die Grafikkarte das Rendern übernehmen lassen?
Die Grafikkarte wird in der Regel nicht zum Rendern genutzt. Es gibt zwar einen Renderer von nvidia, der die Grafikkarte nutzt aber dieser ist erstens nicht schneller und zweitens läuft er nur auf Quadro Karten.

Grüße, Florian
__________________
Florian von Behr - Blog

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 28
Christopher: Offline


Christopher is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 10:57
ID: 32598



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke schonmal für eure Antworten, haben mich ein Stückchen weiter gebracht.
Jetzt ärgere ich mich schon ein bisschen...

Bringt mir die relativ gute Grafikkarte denn jetzt garnichts für meine Architekturvisualisierungen?

Nagut, also hätte dann lediglich einen 3GhZ Prozessor mir anstelle der Karte leisten können, aber ob der wirklich so viel schneller ist als meiner...?!

Wegen dem Datenaustausch werd ich es in den nächsten Tagen noch mittels FBX versuchen, da verlangt 3ds Max momentan aber noch nach einem Plugin! Weiß der Geier was ich da noch brauche.

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 11:00
ID: 32599



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Christopher Beitrag anzeigen
Bringt mir die relativ gute Grafikkarte denn jetzt garnichts für meine Architekturvisualisierungen?
Die Grafikkarte ist für die Darstellungsgeschwindigkeit während der Bearbeitung zuständig. Also Modell drehen, verschieben usw.

Grüße, Florian
__________________
Florian von Behr - Blog

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 28
Christopher: Offline


Christopher is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 11:08
ID: 32600



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ok, das beruhigt mich etwas, danke Florian!

Ich habe gerade noch ein bisschen gegoogelt und folgendes gefunden:

Nvidia Gelato Pro - Download - CHIP Online

Kann man auf der HP von Nvidia auch herunterladen, dafür muss man sich allerdings registrieren.
Scheint jedoch auch bei "Nicht-Quadro-Karten" zu funktionieren, ich bin mal gespannt und werden berichten!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 28
Christopher: Offline


Christopher is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.02.2009
Uhrzeit: 13:13
ID: 32608



AW: Autodesk Revit und 3ds Max: Rendern und Datenaustausch #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

So, nach längeren Recherchen endlich ein Ergebnis! Für diejenigen, die es interessiert:

Datenaustausch zwischen den beiden Programmen läuft über das FBX-Format. Allerdings benötigt 3ds Max dazu noch ein RPC Plugin (gibt es beispielsweise von Archvision), welches es für 2008er und frühere Versionen von 3ds Max scheinbar kostenlos gibt! Also am Besten nicht immer sofort auf die aktuellsten Versionen von 3ds Max upgraden
Mit diesem Plugin sollte es problemlos laufen...

Mein im vorigen Beitrag verlinktes "Gelato Pro" ist auch nur bis 3ds Max 2008 kompatibel!

Beste Grüße und viele Dank an alle, die sich hier beteiligt haben...

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
AutoDESK-Revit Übungslektionen ??? Pförtner Präsentation & Darstellung 4 24.02.2009 16:37
Datenaustausch 2006 u. V16 minna Präsentation & Darstellung 0 13.10.2008 13:50
Autodesk Revit Architecture 08 vs. ArchiCAD 11 Archimedes Präsentation & Darstellung 1 16.04.2008 13:23
Datenaustausch Allplan - ArchiCAD Archimedes Präsentation & Darstellung 5 04.11.2005 11:28
autodesk architectural...usw. ??? holger Präsentation & Darstellung 4 24.10.2004 19:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:12 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®