ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 61
noah.clein: Offline

Ort: Paderborn

noah.clein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 10.04.2004
Uhrzeit: 18:18
ID: 3671



3D Wissen gefragt!!!

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Leute,

ích hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Folgendes:
Ich hab mir selber die Herausforderung gestellt, für einen CAD-Projekt-Kurs, ein Navigationssystem zu erstellen. Nicht ein übliches Navigationssystem wie wir es alle aus dem Auto kennen, sondern ehr im abstakten Sinne. D.h. ein Grundmodell bzw. Grundgerüsst als selbstständiges Präsentationsmodul. Ich versuch noch ein wenig konkreter zu werden.

Ich habe mir überlegt, ich gestalte ein 3D-Modell, eher abstrakt, als Präsentationsgrundlage. Der User, der später dieses Element bedient, soll sich selbst in der 3d-Animation per maus zurechtfinden. Das soll heißen, ich möchte gerne einzelne 3D-Elemente mit Funktionen belegen, die per mausklick zu weiteren Animationsprozessen führen. Hört sich vielleicht etwas verwirrt und komplex an, aber mir fehlt zur zeit noch die Rangehensweise an dieses Projekt.

Ich weiß nicht genau, welche Progs ich verwenden kann, d.h. welche überhaupt über ein "Interaktiv-Plugin" verfügen! Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Alles soll in der Endversion, als gerenderte Animation mit allen extras funktionieren.

Also...ich hoffe ihr habt ein paar ideen!

mfG noahclein

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Admin
 
Benutzerbild von Samsarah
 
Registriert seit: 08.06.2002
Beiträge: 1.141
Samsarah: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Gründer

Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough Samsarah is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 10.04.2004
Uhrzeit: 20:55
ID: 3672



Social Bookmarks:

Also, das erste was mir dazu einfällt sind Panoramabilder, die man mit sog. "hotspots" belegen kann. Klickt ein User dann auf einen solchen Punkt, passiert etwas.
Man findet diese Präsentations form häufig im Internet, z.B. bei diversen Hotelketten (ich glaube Club Robinson hatte die) oder auch Kreuzfahrtanbietern. Meist sind das Javappletts, die speziell programmiert wurden. Es gibt aber wohl auch kleine Programme, die eine Benutzeroberfläche haben und einem dabei helfen, solche hotspots anzulegen.
Das würde außerdem vorraussetzten, daß Dein Renderprogramm Dein 3D-Modell als VR ausgeben kann und dann weiß ich nicht wirklich, ob die mit den anderen programmen kompatibel sind bzw. ob die Verzerrung die gleiche ist oder alles hinterher in schlechter Qualität daherkommt.

Ich würde mal im Netz schauen, was die Firmen so verwenden und dann, ob Du auf den Seiten der Hersteller nähere Infos zu der Vorgehensweise finden kannst.

Es gibt ja auch Game-Engines, die es Dir erlauben wie in einem Computerspiel umherzulaufen, ich glaube für Quake gibt es sowas. Da gibt es hier Forum aber sicher bessere Experten zu.

Grüße,
Samy

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.425
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 10.04.2004
Uhrzeit: 21:46
ID: 3673



Social Bookmarks:

Mit Apples quickTime lässt sich sowas denke ich machen. Schau mal hier: http://www.apple.com/quicktime/tools_tips/qtvr.html

Wie Samsarah schon sagte, arbeitet man dort mit Hot-Spots. Sowas gab es z.B. auch für die Ausstellung zum Potsdamer Platz in der Info-Box. Dort war es ein virtueller Rundflug durch das Sony-Center...

Grüsse
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Flo
 
Benutzerbild von Flo
 
Registriert seit: 06.11.2002
Beiträge: 956
Flo: Offline

Ort: Bremen
Hochschule/AG: 3D Grafiker

Flo is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 12.04.2004
Uhrzeit: 23:46
ID: 3685



Social Bookmarks:

Du könntest Dich auch mal mit verschiedenen 3D Computerspielen und den dazugehörigen Editoren befassen. Damit kannst Du sehr komplexe Gebilde in 3D bauen und darin Navigieren. Verbindungen zwischen verschiedenen Räumen liessen sich durch Teleporter realisieren.

Gruss Florian

Mit Zitat antworten
aja
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 15.04.2004
Beiträge: 2
aja: Offline


aja is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 15.04.2004
Uhrzeit: 23:06
ID: 3692



3D Interface #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo noahclein,
zu den Programmen:

Du brauchst Programme mit denen Du virtuelle 3D Szenarien und interaktive Handlungsräume aufbauen kannst, wenn ich das richtig verstehe.
Das ist dann die so genannte 3D- Editing Software wie Virtools oder Director (2D& 3D)... .

Oder Spezielle Tools für VRML Editierung/ Programmierung.

Hier mal kleines Beispiel:

VRML:
http://kunstundmedien.burg-halle.de/wunder/ (PC mit mind. 2GHz nötig!!!)

oder so

http://www.3d-test.com/gallery/#



Da hast Du Dir was vorgenommen, so ganz ohne Vorkenntnisse.

AJA | www.burg-halle.de/rp

Geändert von aja (15.04.2004 um 23:12 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.04.2004
Uhrzeit: 18:51
ID: 3709



Social Bookmarks:

schau dir mal navisworks an. meines wissens kann man da auch eben ein und ausblenden. navisworks ist allerdings nur der "interpreter" und nicht der cretoar der datei. nachteil ist das navisworks nicht alle haben. aber vielleicht gibt es ja ein plugin für den werbbrowser. aber beachte dass architekten keine technikfreaks sind!

robert

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2003
Beiträge: 61
noah.clein: Offline

Ort: Paderborn

noah.clein is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.04.2004
Uhrzeit: 23:13
ID: 3735



danke! #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

Danke erstmals für eure antworten! hat mir doch sehr weitergeholfen. Ich denke aber...ich werde mich für die Kombination NEMETSCHEK/VECTORWORKS - CINEMA 4D - FlASH MX entscheiden. Das funktioniert nacht den ersten versuchen ganz gut.

Nochmal zu rokdd:

Was meinst du mit TECHNIKFREAKS? Im Bezug auf:"Ich soll mich mehr mit ARCHITEKTUR als mit COMPUTER beschäftigen!" oder "machs nicht so kompliziert, dass wird zu schwer zu bedienen?"

mfG noahclein

P.S.: ARCHITEKTUR bleibt meine Leidenschaft, aber der COMPUTER gehört eindeutig dazu!!!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 20.04.2004
Uhrzeit: 23:19
ID: 3736



Re: danke! #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noah.clein

Was meinst du mit TECHNIKFREAKS? Im Bezug auf:"Ich soll mich mehr mit ARCHITEKTUR als mit COMPUTER beschäftigen!" oder "machs nicht so kompliziert, dass wird zu schwer zu bedienen?"
na ja ihnen fällt es schwer dinge auf ihrem rechner zu installieren oder fragen sich "das ist doch kein virus oder?". viele gehen (vielleicht) in manchen fällen unis oder bibliotheken ins web: dort macht es sich schlecht erst die pulgins zu installieren. die erste aussage die getroffen hast stimmt dann also nicht. die schwere bedienung ist sehr hinderlich gerade eben weil sie keine technikfreaks sind. das soll aber nicht heißen, dass das dein modell nicht komlpiziert sein darf. ich hoffe du verstehst mich jetzt.

robert

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.02.2004
Beiträge: 20
morfines: Offline

Ort: Wismar

morfines is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 21.04.2004
Uhrzeit: 12:35
ID: 3737



Social Bookmarks:

ich meine das geht mit artlantis sehr gut, also das modell in autocad , archicad oä. bauen und dann in artlantis laden. dort kann man sogenannte VR Panoramas erstellen welche man dann mittels Hotspots verlinken kann. Sprich man hat beispielsweise einen Raum in dem man ein Panorama hat und auf einer Tür , Fenster oder was auch immer liegt dann ein Hotspot der zur nächsten Animation führt, z.B. in den nächsten Raum. Ausgegeben wird das ganze dann als interatives Quicktimemovie. Eigentlich sehr einfach und durchaus effizent, da es bei Artlantis auch entsprechende Tutorials gibt.

mfG Falk

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 12
pandragor: Offline

Ort: weimar
Hochschule/AG: DJ / WEB

pandragor is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.04.2004
Uhrzeit: 13:53
ID: 3744



Social Bookmarks:

Sehe Du hast zwar schon ne Lösung, trotzdem noch mal ne andere Variante mit einer Game engine Denke aber daß du schon eine der einfachsten Varianten gewählt hast - da es "nur" ein Kurs und keine Lebensaufgabe werden soll *g*

Das ganze mit ner Game Engine

Da da es monentan im Momentan im Nemetschek / Cinema bastelst dürfte das kein Problem sein. Schlage Dir hier mal die UT engine vor ( Quake geht auch - aber UT ist einfach - gibt es auch super Foren im Netz )ut editor foren


Das fertige modell aus nemetschek läßt sich entweder im DXF / VRML Format in den UT editor einladen. Oder - was besser wäre es nochmal ins Max ziehen und mit nem UT expüort plugin in ein 3dt (?) file expotrieren.
Vorhandene Texturen werden NICHT übernommen - also mußt du im Editor nochmal neu texturieren. Dann belegst Du die Stellen an denen was passieren soll mit Triggern und weißt ihnen die Aktionen zu.
(was auch immer ) allerdings fordert das ganze weitergehende Editor Kenntnisse - also ohne Vorkenntnisse nicht zu empfehlen.
Dumnmerweise muß man es auch im UT präsentieren ( n MOD ohne waffen wäre das sehr von vorteil *g*)
Falls du trotzdem lust hast es auf diese weise zu machen empfehle ich dir mal auf das forum zu schauen. dann noch ut installieren.Rate dir entweder zu EDv3 oder EDv2 - die erste version empfehle ich nicht

Qust 3d wäre auch ne Variante - die hatten letztens auch mal ne Demo rausgehauen, vielleicht läßt sie sich im netz irgendwo finden

Hoffe ich konnte dir etwas helfen ohne zu verwirren

grüße, pandragor

ps:
@ rokdd ... man sollte es nicht so verallgemeinern
sicherlich gibt es viele technikscheue archis ... aber selbige gruppe mensch findest du auch in allen anderen berufsgruppen.
__________________
98 % der Fehler sitzen vor dem Monitor ....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 22.04.2004
Uhrzeit: 15:28
ID: 3748



Social Bookmarks:

@pandragor: ja aber die wirklichen künstler sind meistens so. ausserdem kann es auch andere leute geben die diese präsentationen schuanen und nutzen wollen. und dass können dann eben auch ältere Leute(okay eher unwahrscheinlich), aber auch richtige Künstler sein. ich hoffe du verstehst was ich meine. es mir aber auch klar dass es sehr technikversierte architekten gibt, aber die sind noch in der Minderheit.

ich finde die lösung mit games ein bisschen sehr unangebracht. für die lösung selber grosses lob auf so eine Idee zu kommen. aber jeder der die präsentation anschauen will muss UT (unreal tournament) oder ein anderes game. und ich denke es gibt durchaus leute die nicht UT auf ihrem Rechner installieren wollen nur um die Präsentation anzuschauen. oder sehe ich da was falsch?

Robert

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 12
pandragor: Offline

Ort: weimar
Hochschule/AG: DJ / WEB

pandragor is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.04.2004
Uhrzeit: 18:08
ID: 3761



Social Bookmarks:

@ Rokdd - yep, denke ich weiß was Du meinst. Sehe das (leider) in meinem Studienumfeld relativ oft.

thx für das lob - muß dir aber auch diesmal wieder recht geben - ist wahrscheinlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Finde es aber die bisher beste Variante etwas per Walkthrogh zu präsentieren - da sich z-Bsp. auch türen öffnen lassen, Fahrstühle benutzen, usw ... also nicht nur einfach ein Kameraflug. Sicher mag nicht jeder Unreal Tournament auf dem Rechner installieren - wird aber nun mal leider dazu benötigt.
Die Lösung ist eher für ne einmalige Präsentation gedacht die man selber hält. Für Präsentationen die man gedenkt zu verteilen ist es sicherlich unangebracht. Naja, wenn nicht dieses Mal - so hilft es doch vielleicht ein andermal weiter ? Bin auch nur drauf gekommen weil ich selber schonmal vor dem Problem stand .... muß sagen daß es super funktioniert hat
( naja, man sollte das Game vielleicht VOR der Präsentation starten ... *gg* - wenn es keiner sieht )

Mh - die zweite Variante die ich vorgeschlagen hatte war Quest3d.
Muß aber auch etwas installiert werden. Wie ieigentlich bei jeder Lösung - selbst bei QuickTime VRML

Allerdings hätte die Installation eriner Engine ( leider in Spiel eingebunden ) den Vorteil einer geringen Datenmenge und guter Auflösung der Präsentation. Währendem ein QuickTIME schnell mal zum Datenmonster werden kann.

Ok - aber noah.clein hat ja schon ne variante gefunden - und solange man ans ziel kommt ist jede Lösung richtig

greaz, pandragor
__________________
98 % der Fehler sitzen vor dem Monitor ....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.02.2004
Beiträge: 67
rokdd: Offline

Ort: Dresden

rokdd is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.04.2004
Uhrzeit: 18:21
ID: 3762



Re: 3D Wissen gefragt!!! #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noah.clein

Ich hab mir selber die Herausforderung gestellt, für einen CAD-Projekt-Kurs, ein Navigationssystem zu erstellen.
[..]
Der User, der später dieses Element bedient, soll sich selbst in der 3d-Animation per maus zurechtfinden. Das soll heißen, ich möchte gerne einzelne 3D-Elemente mit Funktionen belegen, die per mausklick zu weiteren Animationsprozessen führen.
ich will dich nur daraufhin weisen, dass es auch für andere leute gedacht ist. außerdem ist es recht unpraktisch für die armen teilnehmer UT,.. zu installieren. Ich würde deswegen eine Lösung suchen, die im Browser mit Plugins funktioniert, denn einen browser hat jeder drauf.(auch wenn es verschiedene Versionen und Programme gibt). Dann kann man das ganze vielleicht auch ins Web stellen... Zu deiner Lösung noch: Wie kann man da eigene Navimenüs machen? Ich kenne die ganzen games nicht so genau...
Ich finde die Lösung mit Flash daher am besten, wobei ich denken würde das man ein plugin benötigt um VR's im Flashplayer anzuzeigen oder?

robert

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 12
pandragor: Offline

Ort: weimar
Hochschule/AG: DJ / WEB

pandragor is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.04.2004
Uhrzeit: 18:35
ID: 3763



Social Bookmarks:

würde das ganze eher im quest 3d machen. Oder nicht? brauchst zwar auch n Plugin, kannst es aber in jedem Browser anschauen.
Navimenues könntest du in den Games ebenfalls per Trigger oder mod script einbinden ( aue, das wäre umständlich )


hätte noch ne variante - weiß aber grad nicht wie das programm heißt - werd mal suchen. War in der vorletzten Creative Live mit drin soweit ich mich erinnern kann. Interaktive 3d webseiten - ein walk trough mit dem internetexplorer durch 3dmodelle - mit Interaktionsmöglichkeiten.
Wäre auch ne gute variante. Benötigt wird nur ein plugin für den IE - ging glaub ich ab IE 5. Werde nochmal nachschauen und morgen posten.

trotzdem wäre quest meines erachtens nach besser als Flash
quest3d

hab mir eben nochmal die website von quest angeschaut - wäre wirklich ne gute variante. werd mir die demo mal installieren ... mal schaun was sie alles kann
__________________
98 % der Fehler sitzen vor dem Monitor ....

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 12
pandragor: Offline

Ort: weimar
Hochschule/AG: DJ / WEB

pandragor is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.04.2004
Uhrzeit: 13:23
ID: 3764



Social Bookmarks:

sodala - hatte versprochen nocheinmal nachzuschauen. war doch nicht die creativ live *g*

das Programm heißt 3d webmaker 2.0 - und ist auf www.3dstate.com erhältlich.

gruß, Pandra
__________________
98 % der Fehler sitzen vor dem Monitor ....

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Modellbau-Experten gefragt! (Plexiglas) blub_Caro andere Themen 1 02.02.2004 15:41
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®