Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.03.2005
Beiträge: 121
terraplexx: Offline

Ort: BW

terraplexx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.08.2005
Uhrzeit: 00:01
ID: 10580



welche Uni?? (DD,B,KS,HN,A,DO,S)

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Okay ich weiß, dieses thema ist wirklich hier ausgelutscht aber ich hab nun mal ne wahl zw. folgenden unis und weiß wirklich nicht für welche ich oder gegen welche ich mich auf jedenfall entscheiden soll.

Dresden, Berlin, Kaiserslautern, Hannover, Aachen, Dortmund, Stuttgart


Ich bevorzuge eher kleinere studiengänge, sprich weniger archstudenten=leichter zu lernen.

bütte hilft mir!!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 18.08.2005
Uhrzeit: 00:35
ID: 10583



Social Bookmarks:

In einer der letzten Diskussionen dazu (gleiche Kategorie, vor ca. 2-3 Wochen) wurde ein Link gepostet, hinter dem ein neues Ranking zu finden war. Ich glaub das war von der Zeit?!
Da kannst Du Dich also in gewissem Maße über die Qualität der Uni informieren.

Die zweite Frage wäre der Ort. Du wirst dort voraussichtlich mind. 2-3 Jahre bleiben (Vordiplom / Bätschler ), abe vielleicht auch bis zum bitteren Ende, also 5-8 Jahre.
Möchtest du lieber in die große Anonyme Stadt mit viel Kultur, Parties etc. - wofür Du eh kaum Zeit haben wirst - oder lieber was kleineres wo man Kommilitonen auch mal auf er Straße trifft?


Finde eine Entscheidung für Dich!
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 18.08.2005
Uhrzeit: 08:21
ID: 10585



Social Bookmarks:

also Kaiserslautern ist eher abzuraten.......... nicht weil es eher eine kleine Stadt ist, sondern weil der Studiengang schlecht organisiert ist und wenig Lehrinhalte vermittelt werden.

Ich persönlich, der in KL und KArlsruhe studiert hat, kann dir nur Karlsruhe ans Herz legen. Sehr gut organisiertes Studium, wird viel an Inhalte vermittelt und die Stadt ist bis auf die etwas eigenartige mentalität der Badenser auch ok.

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 17.07.2003
Beiträge: 930
Tobias: Offline

Ort: NRW
Hochschule/AG: Projektentwickler / Architekt

Tobias is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.08.2005
Uhrzeit: 11:06
ID: 10586



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
also Kaiserslautern ist eher abzuraten.......... nicht weil es eher eine kleine Stadt ist, sondern weil der Studiengang schlecht organisiert ist und wenig Lehrinhalte vermittelt werden.
Hi noone,
ich will hier jetzt nicht unbedingt eine Lanze für Kaiserslautern brechen, da auch ich als Rheinländer froh sein werde, dort wegzukommen.
In Kaiserslautern hat sich allerdings an der TU im FB Architektur einiges getan, seit die neue Studien- und Prüfungsordunung verabschiedet wurde. U.a. sind auch viele neue Fächer hinzugekommen.

Ich kann nur raten die CHE-Rankings nur als eines der letzten Entscheidungshilfen zu verwenden. Wer genau weiß, in welche Richtung er in der Architektur studieren möchte, sollte sich genau die Studienpläne anschauen, das Fächerangebot prüfen und auf Aktualität dieser Pläne achten. Seine Uni nach Präsenz bestimmter Profs auszuwählen finde ich riskant, da sich dies sehr schnell ändern kann.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 18.08.2005
Uhrzeit: 19:56
ID: 10591



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Tobias
Wer genau weiß, in welche Richtung er in der Architektur studieren möchte, sollte sich genau die Studienpläne anschauen, das Fächerangebot prüfen und auf Aktualität dieser Pläne achten.
Wieviele angehende Architekurstudenten wissen denn überhaupt was Architektur ist?
Ich glaube kaum, dass sich jemand vor dem Studium schon so ein genaues Bild über die Zukunft machen kann, dass es sinnvoll ist anhand eines speziellen Angebots die Uni zu wählen.
Da würde ich doch das Vordiplom abwarten und dann ggf. die Uni wechseln.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 19.08.2005
Uhrzeit: 16:38
ID: 10598



Social Bookmarks:

man kann sich noch so lange Fächerangebot auf dem Papier ansehen wie man will: Bauko ist nicht gleich Bauko, es kommt immer auf das Leistungsniveau der Uni und auch die Fähigkeiten der Profs an.

Punkto Univergleich möchte ich nochmal den direkten Vergleich KL und KA ansprechen: in Kaiserslautern ist es gang und gebe, dass bei den Entwürfen der Baukonstruktive Teil Nebensache ist: wie oft habe ich in Korrekturen gesessen, wo Leute kurz vorm Diplom sich eine Pfosten Riegel Fassade erklären lassen mussten. Man muss einfach sagen, dass die Organisation der Fächer untereinander nicht funktioniert. In KArlsruhe haben die Fächer sich ergänzt, und die Inhalte konstant von der Unterstufe ins Hauptstudium mehr und mehr ins Detail gingen. Das fehlt einfach in KL. Wie das an anderen Unis ist, kann ich wie gesagt nicht beurteilen.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.426
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 19.08.2005
Uhrzeit: 19:23
ID: 10602



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
In KArlsruhe haben die Fächer sich ergänzt, und die Inhalte konstant von der Unterstufe ins Hauptstudium mehr und mehr ins Detail gingen.
Aber selbst sowas kan Lehrstuhlabhängig sein. In meinem Grundstudium wurde im zweiten Semester eng mit dem Städtebau FG zusammengearbeitet und dann im dritten und vierten mit den technischen. So das der eigene Entwurf baurechtlich, baukonstruktiv, bauökonomisch, gebäudetechnisch Bearbeitet wurde. Damit das aber funktioniert, muß der Entwurflehrstuhl auch gewillt sein, seine Studenten frühzeitig auf Probleme in Ihren Entwürfen hinzuweisen.
Als Tutor im FG Gebäudetechnik mußte ich bei der Betreuung anderer Studenten anderer Grundstudiums-Entwurfslehrstühle oft feststellen, dass die scheinbar interessanten Entwürfe die Baukonstruktion und Gebäudetechnik nicht überlebeten...
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 19.08.2005
Uhrzeit: 23:25
ID: 10604



Rankings #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich glaube, hinsichtlich Organisation und Fächer-Abstimmung können viele Architektur-Fachbereiche noch was lernen, auch wenn sich da an vielen Stellen in letzter Zeit gewaltiges getan hat. Auffällig an dem Ranking (anderer Thread) fand ich, dass die Reputation der Fachbereiche gegenseitig von den Profs beurteilt wurde - nicht von Büros und erfolgreichen Praktikern, die die Absolventen einstellen. Das sähe sicherlich ganz anders aus. Denn in der abstrakten Hörensagen-Fern-Einschätzung schlägt sicher wesentlich wieder der in Jahrzehnten gebildete Volksglaube durch. Andererseits weiß jeder von uns, wie groß die Eigenleistung im Studium ist und sein muss - wer nur das lernt & weiss, was ihm seine Uni/FH beschert, kann nur Architektendarsteller in Vorabendserien werden .

Mit Zitat antworten
ehem. Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2003
Beiträge: 16
Nils: Offline

Ort: Konstanz
Hochschule/AG: Tutor Städtebau

Nils is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.08.2005
Uhrzeit: 21:35
ID: 10659



Social Bookmarks:

Hallo Terraplexx,

ich empfehle eine FH anstatt einer Uni, z.B. meine Schule, Konstanz. Eine gute FH, bietet Bachelor und konsekutiven Master an, es gibt gemeinsame studentische Arbeitsräume (unentbehrlich für eine gute Lehre, und das Herz des Fachbereichs), ein direktes Verhältnis von Studenten zu Professoren, die Nähe zum Architekturqualitätsland Schweiz (5 min) und zu Vorarlberg, nach Mailand ists genauso weit wie nach Mainz, und Austauschprogramme in aller Herren Länder.

Bisher sehr engagierte Fachschaft und ebensolche Professoren. Falls es Dich in die geisteswissenschaftliche Richtung zieht, ist die Uni nicht weit, die Bauingenieure sind sogar nur einen Stock tiefer, und die Architekten teilen sich den Fachbereich mit Kommunikationsdesignern. Möglichkeiten pur.

Allerdings empfehle ich Dir generell ein anderes Studium. Es wird nicht besser werden - man steht zum Schluß mit nicht viel mehr Perspektiven als am Anfang da, ist aber 5 Jahre älter.

Viele Grüße,

Nils

Geändert von Nils (25.08.2005 um 23:29 Uhr).

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Beiträge: 16
Fabsus: Offline

Ort: Storkow/Cottbus

Fabsus is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.10.2005
Uhrzeit: 13:53
ID: 11395



Social Bookmarks:

COTTBUS

Weniger Studenten, Atelier, Wlan, persönliche Betreuung.

Mit Zitat antworten
Tom
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 1.762
Tom: Offline

Ort: Rhein-Ruhr
Hochschule/AG: Architekt

Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice Tom is just really nice

Beitrag
Datum: 24.10.2005
Uhrzeit: 14:30
ID: 11398



Social Bookmarks:

Fabsus, Du hast vergessen die Adresse von dem Cottbus-Fanclub anzugeben ...

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2005
Beiträge: 41
gustav: Offline

Ort: Graz

gustav is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 24.10.2005
Uhrzeit: 14:34
ID: 11399



Social Bookmarks:

wie wärs mit graz?

also von mir aus:
- nur zu empfehlen - nicht zu groß - von 130.000 einwohnern sind 30.000 studenten aller art (kunst+musikuni,geisteneswissenschaftliche, sport und natürlicdh TU-für arch.)

-- hab jetzt im okt erst angefangen kann deshalb noch nicht so ganz wirklich viel sagen aber was ich bis jetzt hier erlebt habe ist alles super organisert (alle anmeldung u. co - übers web)

-- aber man sitzt das ganze wochenende bis nachts an seinen modellen -- und in der woche hat man fast jeden tag von 9-20uhr uni..... -aber macht spaß

gruß.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.03.2005
Beiträge: 121
terraplexx: Offline

Ort: BW

terraplexx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.10.2005
Uhrzeit: 22:29
ID: 11441



Hab jetzt DOrtmund gewählt #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi leute.

ich stehe jetzt in der zweiten woche der vorlesungen in Dortmund.
Ich studiere an der Uni und kann noch meinen dipl machen. Zu Dortmund kann ich nur sagen, dass es wirklich die hässlichste stadt deutschlands ist und zum archistudium nicht gerade die vorbildlichsten obj zu bieten hat. Aber die uni ist bisher ok. Wies sich aus dem ganzen wirrwarr entwickélt kann ich euch noch bei gelegenheit sagen.

Aber die direkte (!) zusammenarbeit von Archis und Bauings ist wirklich eine sehr interessante sache und ich denke dass dies eine gute sache ist.

mfg

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Beiträge: 16
Fabsus: Offline

Ort: Storkow/Cottbus

Fabsus is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.10.2005
Uhrzeit: 00:12
ID: 11444



Social Bookmarks:

Als ich damals angefangen hatte, gab es immer so ein Spruch:

Architekten sind die Bauingenieure die nicht rechnen können
Naja irgendwie bin ich dann doch zu den Architekten gelandet, meiner Meinung nach auch eine gute Entscheidung für mich, weil es mich eigentlich erfüllt.
Aber da wir nun in den Ateliers zusammen arbeiten, gibt es nun neue Opfer....
Informatiker *g

Aber direkt arbeiten hier nur anfangs die Stadtplaner zusammen mit den Architekten, was allerdings für spätere Entwürfe denke ich doch von Vorteil sein kann.

Doch wenn einer ein Problem hat, gibt es wohl eher wenige, die ihre Hilfe verwehren würden, von daher stehen alle immer mit Rat und Tat zur Seite, zumal auch immer das Atelier nicht nur semestergeordnet ist, sondern vom Diplomanten bis zu 1Sem alles vertreten ist. Da ist es auf jeden Fall schon interessant, zu sehen an welchen Projekten man arbeiten wird in Zukunft und bei für uns unüberwindbaren Problemen ist schnell mal eine erfahrene Lösung parat. Alles in allem sehr positiv.

Aber einen Aspekt sollte man bei der Uni-Wahl nicht vergessen.
Schon die Bundeswehr kennt doch den Spruch: Gut Mampf, gut Kampf!
Ja es schmeckt und morgen gibt es sogar: Gegrillte Spare-Rips mit Chili-Dip.

Hmm ja immer gut Mampf.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.03.2005
Beiträge: 121
terraplexx: Offline

Ort: BW

terraplexx is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 26.10.2005
Uhrzeit: 21:41
ID: 11464



Social Bookmarks:

Mensa is ja so n thema: mag sein, dass die wichtig ist, nur bisher hatte ich noch keine zeit dahin zugehen. Unsere ersten Projekte sind voll im gange und wir dürfen pläne,schnitte etc von namhaften architekten "nahzeichnen" ohne je mal einen guten plan gelesen zu haben. Naja trotzdem macht es spaß und ich denke als fertig-gebackener architekt muss man sich auch alles selbst aus den büchern ziehen und sich eigene gedanken machen.

mfg

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Welche Software? don_huan_t._pol Präsentation & Darstellung 13 10.01.2008 11:51
Welche Fh wählen ??? eneloop Studium & Ausbildung 28 03.07.2007 12:56
Welche Zeitschrift? Carina andere Themen 11 09.05.2007 10:39
Welche BGF gibt man an... Florian Konstruktion & Technik 1 12.01.2006 19:00
Welche CAD Software? archinoah Präsentation & Darstellung 27 18.05.2003 20:30
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®