tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 10.07.2006
Uhrzeit: 23:43
ID: 16925



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
Das ist richtig, der Inhalt kommt immer auf den Prof an. Global gesehen gibt jedoch Prüfungsordnung und -ausschuss die Richtung vor, genauer gesagt die Lehrinhalte und Ziele. Ein Professor hat das ihm vorgegebene zu lehren, er kann nicht tun und lassen was er will.


Da steht allerhöchstens drin, was ein Student können muss um den Abschluss erhalten zu können, aber keine Details zur Lehre der Professoren. Natürlich ist ein Professor für Baurecht nicht dazu da, Bauphysik zu unterrichten. Was er aber in Baurecht lehrt ist so ziemlich Ihm überlassen.
Die Prüfungsordnung ist ja kein Lehrplan wie in der Schule - ausserdem wer soll dem einem Professor sagen was er lehren soll. Der Professor ist ja eingestellt worden, weil er Fachmann in seinem Gebiet ist.


Zitat:
Ich kann also nicht sagen, ob FH Profs überhaupt an der Uni lehren dürfen.
Professor ist keine Qualifikation die man erworben hat, so wie ein Dr. oder ein habil. D.h. wenn Du als Prof. an einer Uni eingestellt wirst, bis Du Prof. und hast die Lehrbefugnis - wenn nicht dann nicht.
Der Unterschied zwischen einem FH Professor und einem Uniprofessor ist der, dass der FH Professor für die Lehre eingestellt wurde, der Uniprofessor aber auch Forschung betreiben soll oder gar muss.
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 00:19
ID: 16928



Social Bookmarks:

Soweit ich weiss, wird unipolitisch über den Prüfungsausschuss ein grober Rahmen schon vorgegeben. Ein Professor weiss also im Groben, welche Inhalte er in seinem Fachgebiet unterrichten muss.

Florian, hast du schon mal einen Professor mit FH Abschluss an einer Uni unterrichten sehen? Würde mich mal interessieren, ob es so was gibt......

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 08:09
ID: 16929



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian

Der Unterschied zwischen einem FH Professor und einem Uniprofessor ist der, dass der FH Professor für die Lehre eingestellt wurde, der Uniprofessor aber auch Forschung betreiben soll oder gar muss.

Wie seiht den gute Forschung bei einem Professor fü Architektur aus?

Das Beste ist doch wahrscheinlich, wenn er selber erfolgreich ein Büro führt und mit beiden Beine im Beruf steht.

Rein theoretische Tätigkeit an der Hochschule sorgt doch schnell für eine praxisferne Entwicklung und Lehre.



Ich konnte im Studium am Meisten von den Professoren profitieren, die selbst erfolgreich gearbeitet haben.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.344
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 08:14
ID: 16930



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone

Florian, hast du schon mal einen Professor mit FH Abschluss an einer Uni unterrichten sehen? Würde mich mal interessieren, ob es so was gibt......
Das ist wahrscheinlich eine Ausnahme, wenn es dasüberhaupt gibt, aber das liegt an den für mich nicht ganz nachvollziehbaren Gesetzen und Regelungen und wohl weniger an der nötigen Qualifiikation.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 06.06.2002
Beiträge: 4.437
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 09:51
ID: 16932



Social Bookmarks:

An der ETH Zürich gab es mal zumindest einen Gastprofessor, der gar keinen Abschluss hatte...


zur Forschung:
http://www.watergy.de/neu/index.shtml
http://www.a.tu-berlin.de/GtE/forsch...klim_Opti.html
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 06.03.2003
Beiträge: 27
stefwilde: Offline

Ort: Münster
Hochschule/AG: Bauaufsicht und Städtebauangelegenheiten

stefwilde is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 10:18
ID: 16933



Behördenlaufbahn #36 (Permalink)
Social Bookmarks:

Huch, das ist ja ein ziemlich gut „besuchter“ Thread…
Drum muss ich jetzt mal kurz zitieren:

Zitat:
Oder anders gefragt: Kannst Du es nachvollziehen, warum man in der heutigen Zeit FH-Absolventen diesen direkten Weg in die gehobene Laufbahn verwehren oder erschweren möchte?
Fehlen FH-Studenten dafür irgendwelche entscheidenden Dinge, die man an einer Uni besser lernen kann?
@Archimedes:

Ob mich ein Uni-Studium besser vorbereitet hätte, auf meinen jetzigen Job…? Ein Studium in einer anderen Fachrichtung, halt z.B. Städtebau oder Raumplanung sicher. Aber das klassische Uni-Architektur-Studium wohl eher nicht. Ich kenne allerdings leider auch nicht sämtliche Lehrinhalte sämtlicher Unis, und da scheint es ja durchaus Unterschiede zu geben, was die jeweilige Gewichtung von v.a. Entwurfsfähigkeiten und -konzeption angeht.

Da der Unterschied allerdings vor allem da zu liegen scheint – wie ja auch der Thread hier bestätigt – und weniger an einer wissenschaftlicheren Herangehensweise (das ist DAS Argument für die Regelung, soviel ich weiß) an der Uni, finde ich es durchaus nicht gerechtfertigt, den FH-Absolventen den Weg in den höheren Verwaltungsdienst zu verwehren. Ich für meinen Teil halte meine Ausbildung für ebenso wissenschaftlich oder nichtwissenschaftlich wie das vergleichbare Studium z.B. an der Uni KA – da habe ich durch eine Bekannte den direkten Vergleich. Aber wie hier auch deutlich geworden ist – die jeweilige Ausrichtung des Studienganges hängt immer stark von der FH/Uni ab und insbesondere von den Profs und deren speziellem Angagement.

Entscheidend für meine derzeitige Tätigkeit ist vor allem ein ausgeprägtes Interesse am Baurecht und die Fähigkeit dieses auch mal unwilligen Kunden einigermaßen zu vermitteln bzw. Lösungswege aufzuzeigen. Neben umfassenden Kenntnissen der jeweiligen Rechtsgrundlagen ist also z.T. schon auch entwerferisches Geschick gefragt. Außerdem muss man sich ja mit seinen Kunden auf irgendeine Weise verständigen können, wofür das Studium der Architektur – zumindest im Bereich Bauaufsicht – schon hilfreich ist. Alles andere jedoch wurde mir zwar in den Grundzügen durchaus vermittelt (an meiner FH dem Vernehmen nach weitgehender als anderswo) der tiefere Einstieg in die Materie aber hing nur von meinem persönlichen Interesse ab.

Möglicherweise geht es bei der Regelung aber auch darum, die Nicht-Abiturienten aus den Führungsebenen auszuschließen!? Beim höheren Verwaltungsdienst wird ja immer auch die Fähigkeit zur Führung vorausgesetzt. Und dazu möchte man ein gewisses Maß an Allgemeinwissen und Fähigkeit zur konzentriert wissenschaftlichen Arbeit auf diesen Ebenen ansiedeln, von dem ich jetzt mal unterstelle, dass man dies nur auf dem Gymnasium vermittelt bzw. nur über die allgemeine Hochschulreife bescheinigt bekommt.
Sollte dies der Grund für die Regelung sein, finde ich allerdings, sollte man das auch so schreiben/handhaben… Schließlich sind die FHs schon längst nicht mehr überwiegend besetzt mit Fachhochschulreifen incl. Ausbildung, sondern beziehen ihre Klientel zu großen Teilen auch aus den Abiturienten. (Auch wenn man mir von Prof-Seite im Grundstudium – im Vergleich zu den Bauzeichnern – noch gesagt hat: „Achja, diese verflixten unwissenden Abiturienten gibt es ja auch noch – aber vielleicht hören Sie ja auf…“)

Kurz gesagt: Ich habe auch keine Ahnung, was diese Regelung soll, schließlich sind die Ausbildungen nicht so unterschiedlich und zu den speziellen Anforderungen im höheren Dienst bekommt man in beiden Richtungen genau so viel oder genau so wenig mit… Sinnvoller als die existierende Handhabung wäre m.E. ein Einstellungstest vor dem Referendariat, in dem man abtestet, wie geeignet und vorbereitet der jeweilige Bewerber für die zu erwartenden Aufgaben tatsächlich ist.
Ansonsten ist es schon frustrierend, dass im Prinzip jeder – auch nur mäßig an der Sache oder am Geld interessierte - Uni-Absolvent den Weg zum höheren Verwaltungsdienst gehen kann und sich so einen deutlichen Vorteil über eine gute, bezahlte Zusatzausbildung schaffen kann, nur weil er halt grad keinen anderen Job bekommt, während dies dem FH-Absolventen auch nach einiger Berufserfahrung im öffentlichen Dienst und erwiesenem Interesse und Fähigkeit verwehrt bleibt bzw. er einen Umweg über ein weiteres Studium gehen muss. :mad:


Grüße, das Stef

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 09.01.2006
Beiträge: 224
tenorvision: Offline

Ort: hamburg

tenorvision is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 11:19
ID: 16934



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by Florian




Der Unterschied zwischen einem FH Professor und einem Uniprofessor ist der, dass der FH Professor für die Lehre eingestellt wurde, der Uniprofessor aber auch Forschung betreiben soll oder gar muss. [/B]
oh, da muss ich dir, zumindest was die fh dortmund angeht widersprechen, dort ist es so, dass 90% aller Proffessuren ein erfolgreiches beüro führen und ausserdem Forschung betreiben sollen/müssen.
soweit ich da richtig informiert bin findet das turnusmässwig im wechsel mit anderen lehrstühlen statt.
meines erachtens das richtige modell, da die eine proffessur innehabenden personen nicht im elfenbeinturm der wissenschaften oder künste leben, sondern einfach wissen wie der hase läuft....
MFG
tenorvision

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.08.2004
Beiträge: 81
timovic: Offline


timovic is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 18:54
ID: 16946



Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by noone
Soweit ich weiss, wird unipolitisch über den Prüfungsausschuss ein grober Rahmen schon vorgegeben. Ein Professor weiss also im Groben, welche Inhalte er in seinem Fachgebiet unterrichten muss.

Florian, hast du schon mal einen Professor mit FH Abschluss an einer Uni unterrichten sehen? Würde mich mal interessieren, ob es so was gibt......
Bei uns an der FH kenne ich keinen Prof mit FH-Abschluss. Im Gegenteil, einige haben an der AA und der ETH studiert. Und es ist auch nicht so, dass jeder alles lehrt, normalerweise hat ein Prof bei uns zwei Lehrgebiete, z.B. Bauko und Technischer Ausbau oder Städtebau und Entwurf.

Ich selbst war aber überrascht, als mir eine Hochschulwechselerin erzählte (von der FH Kaiserslautern kommend), dass man dort wohl in Bauko in der Regel Standarddetails durchpaust und sie jetzt bei uns ziemliche Probleme hat, weil man hier keinen Blumentopf mit sowas gewinnt.
Dafür hat man dort aber zig SWS Zeichnen, bei uns NULL .

Ich finde zwar gut, dass die Hochschulen so ihre eigenen Profile entwickeln, aber leider kommunizieren sie das nicht deutlich genug. Bei uns steht z.B. nur sinngemäß auf der Homepage, dass Platz für alle ist, egal ob Häuslebauer oder Fantast.

Und da hier auch schon mal die Diplomarbeiten ins Spiel kamen: wir können zwischen Regeldiplom (vorgegebene Aufgabe) und freiem Diplom wählen. Zumindest an der TUM ist das wohl ähnlich geregelt, also auch dort kein Unterschied.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 13.04.2005
Beiträge: 2.258
noone: Offline


noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough noone is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 11.07.2006
Uhrzeit: 19:31
ID: 16950



Social Bookmarks:

Daß wenige Profs alles machen, habe ich nie behauptet, ich bestätige dich voll und ganz in der Aussage, daß ein Prof in der Regel 2 Lehrstühle hat. Dies ist an der FH die Regel und an der Uni die Ausnahme. Dort gibts erheblich mehr Profs mit einem Lehrstuhl als mit zwei.

Und Punkto Bauko an der FH KL kann ich dich bestätigen: das Niveau ist dort nicht sehr stramm, jedoch muss man fairerweise sagen, dass das Abpausen von Standarddetails in Bauko nur im Vordiplom erwünscht und ausreichend ist, im Hauptstudium muss man dann doch schon ein bischen mehr machen.........

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
Problem mit Illustrator Robi Präsentation & Darstellung 12 02.02.2007 10:03
VW -> EPS -> Illustartor -> Problem catfish Präsentation & Darstellung 2 05.07.2006 20:31
Problem mit Dämmungsskalierung bei ADT Jan Hoffmann Präsentation & Darstellung 1 21.02.2006 13:47
Drucker Problem Blumenschein Präsentation & Darstellung 1 01.07.2005 15:00
Vor Studienbeginn ? Nane Studium & Ausbildung 11 25.05.2005 13:35
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:26 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®